Weisheit

Desiderata – Wünsche

uhr-neujahr-clockDesiderata – Wünsche

Die folgenden Worte sind mir vor vielen Jahren das erste Mal (in einem Marketingbuch von Malte Wilkes) begegnet und haben mich damals tief berührt.
Sie sind mir immer wieder über den Weg gelaufen und immer haben sie etwas anderes bewirkt …
Ich möchte sie euch zum kommenden Jahr weiter geben.

Sie sollen in einer kleinen Kirche der ersten Aussiedler in Nordamerika gefunden worden sein:

„Desiderata – Wünsche

Gehe gelassen durch Lärm und Hast und stell Dir vor, welch‘ Frieden wäre in Stille. Und vertrage Dich -soweit möglich und ohne aufzugeben – mit allen Menschen.
Deine Wahrheit sage ruhig und klar, aber höre auch die anderen, die Dummen und Ignoranten, sie haben gleichermaßen ihre Geschichten.
Meide laute und aggressive Menschen, sie stören die Seele.
Vergleichst Du Dich mit anderen, magst Du leer und bitter werden – immer wird es Menschen geben, die größer oder kleiner sind als Du.
Erfreue Dich an Deinem Tun, wie auch an Deinen Gedanken.
Bleibe interessiert an Deinem Weg, gleichwohl aber bescheiden; das ist der wirkliche Besitz in den wechselnden Geschicken der Zeit.
Lass Vorsicht walten in Deinen geschäftlichen Dingen – die Welt ist voller Gaunerei. Das aber soll Deinen Blick nicht trüben für die Tugenden – viele Menschen streben nach Höherem und überall ist das Leben voll Heldentaten.
Sei Du selbst: Heuchle weder, noch begegne zynisch der Liebe.
Angesichts aller Begierden und Enttäuschungen ist sie beständig wie Gras.
Nimm freundlich die Erfahrung der Jahre, und die Dinge der Jugend gib leichten Herzens auf. Erziehe die Kraft des Geistes, Dich bei plötzlichem Missgeschick zu beschirmen.
Bring Dich aber nicht mit Illusionen in Not; viele Tränen werden aus Erschöpfung und Einsamkeit geboren.
In heilsamer Disziplin sei freundlich mit Dir selbst….
Sei achtsam, gib Dir Mühe, glücklich zu sein.“

HERZlichst,
Heike Schonert

 

Den Artikel kommentieren


*