Seminare & Ausbildungen

Einzelseminar Holotropes Atmen – Juni 2017

holotropes-atmen-juni-2017Einzelseminar Holotropes Atmen

Holotropes Atmen ist praktische Transpersonale Psychologie. Die Technik des Intensivatmens, eine Form der Atemtherapie, ist eine altbewährte Heilmethode, die in vielen Formen der Selbsterforschung angewandt wird. Als effektives Verfahren zur Regeneration und Bewusstwerdung für Körper, Seele und Geist hilft diese holotrope Atemtechnik, die innere Mitte wiederzufinden, sich von seelischen Leiden zu befreien und Lebensblockaden zu beseitigen.

Durch Holotropes Atmen erweitern Sie Ihr Bewusstsein und erleben sich selbst in einem völlig neuen Licht. Überflüssiger Ballast aus schmerzhaften Erfahrungen wird abgeworfen und Sie spüren, wie sich ein Gefühl der Freiheit und Erleichterung einstellt. Tiefsitzende Spannungen geraten an die Oberfläche und lösen sich. Seelische Widerstände und Probleme werden aufgespürt und verarbeitet.

Unterstützt wird die Technik der holotropen Atemarbeit durch evokative, unterstützender Musik, spezielle Körperarbeit und intuitives Malen. Das Holotrope Atmen und die Transpersonale Psychologie ist ein ganzheitlicher Weg, der wirkungsvoll die seelische und spirituelle Entwicklung unterstützt. Sie lernen, über sich selbst hinauszuwachsen und Ihr Potential zu entfalten.

Die holotrope Atemsitzungen werden vorwiegend in der Gruppe durchgeführt, können aber in Einzeltherapie angeboten werden. Für mehr Lebensqualität und Freude an den Herausforderungen und Aufgaben, die das Leben an uns stellt.

Anmeldeinformationen

Kosten: Euro 680.-

Ort: > Seminarhaus Holzöstersee
A-5131 Franking, Holzleithen 15

Leitung, Anmeldung und Information:
Dr. Sylvester Walch, Bachstraße 3, D-87561 Oberstdorf
T +49 (0)8322 6611 / F +49 (0)8322 6601
> E-Mail

Erforderliche Anmeldedaten:
• Seminartitel
• Vorname, Nachname
• Geburtsjahr
• Straße, PLZ, Ort
• Telefon, Telefax
• E-Mail (falls vorhanden)
• Beruf
• Bisherige Erfahrungen

Alle Informationen direkt beim Seminarleiter

 


sylvester-walchEinzelseminar Holotropes Atmen – Ablauf einer Atemsitzung

Holotropes Atmen nach Stanislav Grof wird, unter der Leitung eines erfahrenen transpersonalen Therapeuten, vor allem in Gruppen durchgeführt. In der Regel finden in einem 5 Tages Seminar vier Sitzungen statt. Für die praktische Durchführung der Atemsitzung werden Paare gebildet, von denen zunächst einer als „Atmender“ und der andere als „Sitter“ fungiert. Der Sitter hat die Aufgabe, bei Bedarf Unterstützung zu geben und darauf zu achten, dass bei heftigen Bewegungen und intensiven Gefühlsregungen der Platz durch Kissen und Matten gesichert bleibt.

In der nächsten Sitzung werden dann die Rollen getauscht. Der Erfahrende legt sich auf eine Matte, entspannt sich und beschleunigt allmählich seinen Atemrhythmus. Unterstützt wird das holotrope Atmen noch durch evokative Musik, prozessuale Körperarbeit, falls die Auflösung von Blockierungen es erfordert, und am Ende der Sitzung durch intuitives Malen. Holotropes Atmen verändert den Bewusstseinszustand.

Im Gehirn zeigen sich vorwiegend Delta- und Thetawellen. Das bedeutet, dass die visionären Fähigkeiten gesteigert und die Selbstheilungskräfte unterstützt werden. Des Weiteren werden die psychischen Barrieren gelockert, sodass mehr Informationen aus den tieferliegenden Schichten der Seele ins Bewusstsein strömen können. Dies führt zur Freisetzung von unbewussten (verdrängten) psychischen Material, angestauten Energien, abgespaltenen Gefühlen und verborgenen Potentialen.

Holotropes Atmen unterstützt die Transformation alter Lebensmuster, die Befreiung von Verstrickungen und der Zugang zum transpersonalen Selbst (das Göttliche in uns). Bedeutsame lebensgeschichtliche Themen, Geburtserlebnisse, vorgeburtliche Erfahrungen und Aspekte der Seele, die über die gewohnten Raum- und Zeitgrenzen hinausgehen, können in Atemsitzungen gegenwärtig werden.

Holotropes Atmen eröffnet aber auch Zugänge zu mystischen und spirituellen Dimensionen des Daseins. Durch persönlichen Erfahrungsaustausch in der Gruppe und in Kleingruppen, durch regelmäßige Meditationen und rituelle Übungen wird die Aufarbeitung, Integration und Vertiefung der Erfahrungsinhalte möglich, sodass das Erlebte in einem sinnvollen Bezug zum Alltag verstanden werden kann. Im holotropen Atmen finden somit Heilung und Öffnung der menschlichen Seele zueinander.

Weiterführende Bücher zu Holotropes Atmen & Transpersonale Psychotherapie

Dr. Sylvester Walch: SEMINARE – AUS&WEITERBILDUNGEN – VORTRÄGE:
www.walchnet.de

Alle Beiträge des Autors auf Spirit Online

 

Den Artikel kommentieren

*

Inline
Spirit online
Inline
Spirit online