Aufstieg & Lernen Selbsthilfe - Übungen

Herz-Bewusstsein – Wie ich meine Kinder besser verstehe

Lachen Mutter und TochterHerz – Bewusstsein – Wie ich meine Kinder besser verstehe

Jeder Mensch möchte immer mehr das Leben, was er ist und was er sich vorgenommen hat. Jede Seele hat einen Urauftrag. Dieser Urauftrag kennt der, welcher ganz in seiner Verbindung an die Quelle oder sein Herz-Bewusstsein ist. Über das Herz-Bewusstsein kann die Seele ihren Auftrag erkennen.

Kinder brauchen auf körperlicher Ebene Stärkung durch ein gesundes und harmonisches Umfeld, wo sie sich in einem geschützten Feld zurückziehen können.  Auf seelischer Ebene brauchen Kinder Liebe. Umarme dein Kind, kuschle es und mach immer mal wieder eine Herzverbindung zu ihm. Schick ihm gedanklich auch Verständnis, Liebe oder kommuniziere immer mal wieder gedanklich mit ihm. Du kannst ihm so mitteilen, was dir wichtig ist. Geistig brauchen deine Kinder Inspiration sowie ein Gefühl von geistiger Offenheit. Das gibt ihnen die Möglichkeit, dass nicht engstirnig gelebt wird und der Geist flexibel für Neues bleibt und somit neue Gedanken-Ansätze möglich sind. Lass dazu immer mal wieder los, indem du Altes und Überholtes, zum Beispiel aus deiner Kindheit, über deine Füsse in Liebe transformiert aus deinem Körper ableitest oder bewusst über das Ausatmen loslässt. Du kannst auch ganz individuell über dein Herz-Bewusstsein schauen, was dein Kind braucht und was es im Moment stärkt. Herz-Bewusstsein ist eine mediale Wahrnehmungstechnik, welche du deinen Kindern weitergeben kannst, falls sie es nicht von Natur aus können. Du kannst diese Übung auch einsetzen, um dir ein ganzheitliches Bild von deinen Kindern zu machen. Wichtig ist der respektvolle Umgang mit allen medialen Techniken. Achte den Raum des anderen auch bei der Anwendung deiner medialen Wahrnehmung. Ein erster Schritt für die Öffnung deiner medialen Wahrnehmung, wie ich es weitergebe, ist ein geöffnetes Herzchakra. Ich nenne die Wahrnehmung über das Herzchakra, Herz-Bewusstsein. Ist dein Herzchakra ganz geöffnet und du weißt wie du in deinem Herzchakra in dein Herz-Bewusstsein eintreten kannst, dann kannst du dort jegliche Fragen stellen.

Wie du in dein Herz-Bewusstsein eintrittst:

Stelle dich in den weissen Lichtkanal, so dass du schön mit der Quelle von allem Sein und mit dem Herzchakra von Mutter Erde verbunden bist. Der Lichtkanal ist das göttliche Radio. So bist du schön mit der Quelle von allem Sein online und wirst nicht von Aussen beeinflusst. Du kannst deine Augen schliessen oder geöffnet halten. Atme tief in dein Herzchakra ein und aus. Verbinde dich über deine Atmung mit der Quelle von allem Sein und dem Herzchakra von Mutter Erde. Atme dabei in dein Herzchakra ein und beim Ausatmen atmest du über dein Kronenchakra hinaus bis zur Quelle von allem Sein, der Zentralsonne im Universum. Atme ein paar Mal ein und aus. Mit der Zeit atmest du gleichzeitig hoch zur Quelle und hinunter ins Herzchakra von Mutter Erde. Bleib einen Moment bei der Herzatmung. Tauche dann wie mit einem Lift hinunter in dein Herzchakra. Spüre deine Energie in deinem Herzen. Wenn du ganz in deinem Herz-Bewusstsein weilst, kannst du jegliche Frage, die dir wichtig sind, stellen. Du kannst nun zum Beispiel fragen:

  • Was hat mein Kind X für Geschenke auf die Erde gebracht?
  • Welche Geschenke hat Kind X in unsere Familie gebracht?
  • Was bringt Kind X für eine Qualität in unsere Familie?
  • Welche einzigartigen Gaben hat mein Kind X?
  • Wie kann ich mein Kind X im Moment unterstützen?

Viel Freude mit deinem Herz-Bewusstsein.

Auszug aus dem Buch „Glückliche Kinder – Glückliche Eltern“, Lara Bernardi, Novum Verlag, erscheint Ende Januar 2017

Alles Liebe
Lara Bernardi

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

 

Schlagworte für diesen Artikel:

Der Beitrag hat Ihnen gefallen?

Wir freuen uns über eine Spende via Paypal

Den Artikel kommentieren

*