Himmel & Erde

Krafttiere

Anette Baumgarten - TunrithaKrafttiere

In nahezu allen Kulturen gibt es die Idee das Menschen einen Schutzgeist haben, auffallend oft hat dieser Schutzgeist, zumindest zeitweise, tierische Gestalt.

Diese Vorstellung nimmt z.T. recht unterschiedliche Formen an, und reicht vom “Vertrauten” der Hexe/des Zauberers in unseren europäischen Märchen, über Clan- und Wappentieren, Gestaltwandler-Geschichten, Totemtieren, Sagen über mythologische tierische Vorfahren, den Begleitertieren von Göttern wie  Wodan/Odin oder Freya bis hin zu den “Geist- oder Krafttieren” einiger indigener Schamanen.

Aus all diesen Formen wird deutlich wie wichtig uns Menschen, durch alle Zeiten und Räume hindurch, das Verhältnis zum Schutz- oder Tiergeist ist. Die Reihe der oben genannten Beispiele lässt sich noch viel weiter fortsetzen. Beispiele einer sehr weit zurückliegenden magischen Mensch-
Tier(Geist) Beziehung lassen sich schon in den Höhlenbildern von Lascaux oder in Altsteinzeitlichen Figuren wie dem Löwenmann aus dem Lonetal erkennen.
Der Ausdruck „Krafttier“ stammt von den Coast Salish und den Okanagon, indianischen Stammesgruppen, von den Nordwestküsten Kanadas und der USA.
Dieser Begriff gilt vielen als besonders passend, da er sowohl ausdrückt, das die Verbindung zu diesem Verbündeten Kraft in unser Leben bringt, aber auch deutlich macht, wie häufig dieser enge Vertraute uns in Tiergestalt begegnet.
Bei vielen indigenen Stämmen glauben die Menschen, das der Schamane auch die Gestalt seines Verbündeten annehmen kann. Auch in europäischen Mythen und Sagen wird von Menschen, Helden und Göttern erzählt, die sich in Tiere verwandeln konnten.

Anette Baumgarten - TunrithaJeder Mensch kann Kontakt zu einem solchen Tiergeist oder Tierverbündeten aus der Anderswelt suchen und aufnehmen.
Oftmals stellen wir dann fest, das uns dieser Geist schon lange, womöglich schon seit unserer Geburt begleitet und beschützt.
Manchmal begleitet uns dieser Geist  auch nur eine gewisse Zeit, unterstützt uns bei einer bestimmten Aufgabe oder hilft uns vor allem zu ganz bestimmten Gelegenheiten.

Der Kontakt und die enge Bindung zu unserem Schutzgeist oder Krafttier vermag großes Glück, Stärke und Bereicherung in unser Leben zu bringen.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, in Kontakt mit dem Krafttier oder Schutzgeist zu treten und die Verbindung zu diesem zu stärken.
Eine davon ist die sogenannte „Krafttierreise“.”

Dies war ein kleiner Ausschnitt aus dem Kurs “Die Krafttierreise” von Anette Baumgarten, mehr dazu findet Ihr hier:

www.tunritha.de/fernkurs

Viele weitere Informationen unter: www.tunritha.de

Alle Beiträge der Autorin und Seminarleiterin auf Spirit Online

 

Den Artikel kommentieren

*