Lebenslexikon

LEBENSLEXIKON – Ich bin nie gut genug

Nie-gut-genug-Lebenslexikon-2016-Stefanie-MenzelLEBENSLEXIKON – ICH KANN DIE DINGE EINFACH NIE GUT GENUG MACHEN

Gehören Sie auch zu den Menschen, die noch bis spät abends im Büro sitzen, um die Präsentation für ein Konzept auszuarbeiten, während alle anderen schon längst nach Hause gegangen sind? Sie verzweifeln, dass Ihnen der Spagat zwischen Ehefrau, Mutter und engagierter Arbeitnehmerin einfach nicht gelingen will? Wenn Sie nicht die maximale Punktzahl in einer Prüfung erreicht haben, sind Sie direkt frustriert?  Dann ist es kein Wunder, dass Sie sich vermutlich oft niedergeschlagen, minderwertig oder sogar wertlos fühlen.

Die Ursachen für solche Gefühle lassen sich oftmals weit in die eigene Kindheit zurückverfolgen: War da nicht die Mutter, die sie nur selten für Ihre Leistungen gelobt hat? Hat der Vater Ihnen vielleicht erst dann seine volle Aufmerksamkeit geschenkt, wenn Sie gute Zensuren mit nach Hause gebracht haben? Oder hatten Sie vielleicht das Gefühl als Schüler neben Ihrem Klassenkameraden nicht wahrgenommen zu werden? Egal wie weit diese Geschichten zurückliegen, sie haben tiefe Narben in Ihrem Selbstwertgefühl hinterlassen, die Sie auch noch heute deutlich spüren. So ist es womöglich weniger der Chef, der Ehemann oder der Dozent, von dem Sie sich die Anerkennung wünschen, sondern ursprünglich Ihr Vater oder Ihre Mutter.

Gravierende Erfahrungen aus der Vergangenheit lassen sich nachhaltig klären, wenn wir uns den Zusammenhang zwischen unserem jetzigen Gefühl und dem Gefühl, das wir als Kinder erlebt haben, verstehen. Machen Sie sich klar, dass es sich bei Ihrem Wunsch nach Perfektion um eine Projektion alter Themen handelt. Erst wenn Sie den alten Schmerz zulassen und überwinden, gelingt es Ihnen aus der Spirale der Selbstsabotage auszusteigen. Insbesondere die Sinnanalytische Aufstellungsarbeit kann hier einen wertvollen Beitrag leisten, um die konkreten Ursachen für Ihr Gefühl herauszuarbeiten und tiefgreifend zu lösen. So können Sie sich mit der Vergangenheit aussöhnen und Ihr Selbstwertgefühl nachhaltig stabilisieren.

Eine weitere Lösungsmöglichkeit ist es, den Spiegel in den für Sie belastenden Situationen zu erkennen: Fragen Sie sich in diesen Momenten, wo Sie vielleicht auch anderen Menschen das Gefühl geben, die Dinge nicht gut genug machen zu können: Ihren Kindern, Ihrem Partner, dem Arbeitskollegen? Überprüfen Sie Ihre Bewertungen gegenüber anderen Menschen, dann wird sich auch Ihr eigener Zustand deutlich verbessern.


stefanie-menzel-headStefanie Menzel
Ziel ist, praxis- und alltagstauglich Bewusstsein für neue Dimensionen zu schaffen und Zugang zur Gestaltungskraft im Leben zu eröffnen. Zu diesem Zweck hat sie die Heilenergetik und in diesem Zuge die Sinnanalytischen Aufstellungen entwickelt. 

Mehr zur Autorin erfahren

kontakt@stefanie-menzel.com
www.stefanie-menzel.com

Alle Beiträge und Seminare auf Spirit Online

 

Den Artikel kommentieren

*