Spirit von Unten

Mit Achtsamkeit Bäume retten

SPIRIT VON UNTEN 

Jamie-Connor-Kopf-an-Kopf„Oh, Connor!“ – Mit Achtsamkeit Bäume retten

Nach ausgiebigem Toben räumen die Therapiehunde, die Collies Jamie und Connor, gerade ihren Arbeitsplatz, die Praxis von Herrchen auf. Überall verteilt befinden sich Fachzeitschriften und Bücher, leicht zerfetzt.:

Jamie: Oh, Connor! Achtsamkeit, Achtsamkeit, Achtsamkeit, Achtsamkeit. Überall steht Achtsamkeit drauf. Verschont doch endlich unsere Bäume, meine Bäume, die können nun wirklich nichts dafür, dass bis heute scheinbar hier niemand erkannt hat, was mit Achtsamkeit WIRKLICH gemeint ist!

Connor: Ja, rettet unsere Bäume! Bald können wir nirgends mehr hin-dingbums! 250.000 Amazon – und 500.000 Google Treffer in jeweils 1 Sekunde zum Suchwort Achtsamkeit an Herrchens Rechner. Das ist schon dickes Ding. Aber wozu? So oft dasselbe Zeug nur anders verpackt?!

Jamie: Aber geschnallt hat’s bis heute keiner – was meinen Sie denn, meine Wirtschaft, äh, Lordschaft, was meinen Sie denn als völlig Unbeteiligter zum Thema Intelligenz, pardon, Achtsamkeit.

Connor: Jamie, ich muss schon bitten! Also: Achtsam sein bedeutet ja -wie jeder weiß-, ganz in der Gegenwart, im Hier und Jetzt zu sein und sich seiner Gefühle, Gedanken und Handlungen in jedem Augenblick voll bewusst zu sein. So wie ich eben!

Jamie: Klaro, Pluderhose. Geht’s vielleicht noch’n bisschen geschwollener? Was heißt das denn konkret?

Connor: Hast ja recht, Jamie: Auf diese Frage hat selbst Herrchen noch von keinem meist selbsternannten Experten eine wie es so schön heißt: „zielführende und oder sinnstiftende“ oder gar befriedigende Antwort erhalten.

Jamie: Dann sind wir jetzt dafür zuständig, basta. Connor und Jamie, nein, Jamie und Connor, die Achtsamkeits-Polizei. Klingt gut! Oder: Zwei Collies im Weltraum der unbegrenzten unnötigen Definitionen auf der Suche nach des Pudels Kern, den noch nie zuvor ein Mensch gesehen hat.

Connor: Des Pudels Kern. Ich schmeiß mich weg! Brauchen wir jetzt ‘n Nussknacker? Okay, ich weiß schon mal, was Achtsamkeit NICHT ist!
Schau mal, Jamie, hier! Es gibt sogar Achtsamkeit für Anfänger und extra auch für Fortgeschrittene und für richtige Achtsamkeitsprofis, ja sogar für Dummies!

Jamie: Stimmt: Das ist ungefähr derselbe ausgemachte Abzocker-Blödsinn wie XXL Turbo Buster Reiki III bis V, pardon. Warum eigentlich gibt es nur keine Achtsamkeits-Ego-Shooter-Games? Das wär’ doch mal ‘was, oder?

Connor: Schnauze, Jamie! Drehen wir einfach auf der Suche nach der absoluten und ganz einfachen Antwort auf die Frage, „was ist eigentlich Achtsamkeit?“ den Knochen um und schauen uns einmal folgende Szene an:

Jamie: Jawohl, Durchlaucht!

Connor: Also:
Ich weiß nicht, ob Sie es schon wussten, aber ich kann gaaaaanz tolle Geschichten erzählen: Ein Mann also starrt im schnellen Gehen auf das Display seines Handys, was er sich direkt vor seine viel zu kurze Nase hält. Passanten weichen empört aus, aber nicht die nächste Laterne…

Jamie: Autsch

Connor: Also. DAS ist zum Beispiel UNachtsamkeit!
Der Mann geht seine Strecke S von A nach B, er ist aber in Gedanken nicht bei sich und der Strecke, dort wo er sich befindet S, sondern hinkt in Gedanken noch zurück bei A und denkt schon an B oder an den ganzen Rest des Alphabets.

Jamie: Woher weißt ’n das? Also ich brauch jetzt n Baum, daran denke ich!

Connor: So erklärt Herrchen doch seinen Patienten und Klienten das Phänomen Achtsamkeit. Du pennst ja dann immer.

Jamie: Und wozu das Ganze?

Connor: Das ist ganz gut, um eine Sitzung zu beginnen oder am Anfang eines Therapieverfahrens wie PMR oder Autogenes Training oder, oder …

Jamie: Oder zu Obi ? Du, die haben auch ne Fleischtheke

Connor: Quatsch, Jamie !  Das war der andere Baumarkt. Und nicht vergessen:

Jamie: Ja, ja, gehen Sie nicht über LOS, ziehen Sie nicht 5000 Euro ein….

Connnor: Schnauze, Jamie: Nicht vergessen: Achtsamkeit ist ein erster großer, wichtiger Schritt, wenn es darum geht, die Selbstheilungskräfte zu mobilisieren; sozusagen die Pflicht. Die Kür ist dann die völlige Absichtslosigkeit! Ohne die ist richtiges Heilen nicht möglich, sagt Herrchen immer, mit ihr aber ist schier Unglaubliches selbstverständlich, sagt er. Und er muss es ja wissen, oder?!

Jamie: So, so; so etwas sagt er, wenn ich schlafe??!!

Connor (leicht genervt): Ja Jamie, ja, so was sagt er, wenn Du schläfst!!

Jamie: Warum macht Herrchen das während ich schlafe?

Connor (noch mehr genervt): Warum warum warum; warum ist die Banane krumm!?

Jamie: Wie? Das weißt Du nicht ???

Connor (knurrt)

Jamie (aufgeregt mit dem Schwanz wedelnd): Und wie geht das jetzt mit dem Heilen? Das mit der Achtsamkeit ist ja easy.

Connor: Übe erstmal die Achtsamkeit, kleiner Stinker.

Jamie: Bitte was?

Connor: Schluss jetzt. Los, ab ins Körbchen, Kommando  „schlafen, hier und jetzt“, ich höre Schritte, Herrchen kommt!


Norbert Stolze© by Norbert Stolze, Leib & Seele Coach, Heilpraktiker für Psychotherapie & M.A. Pädagogik, Englisch, Deutsch, Psychotherapie, Hypnosetherapie, Reiki- und Chakratherapie I PR & Fachartikel mit und für Leib & Seele I Mitglied im Verband Unabhängiger Heilpraktiker  I http://zwangsstoerungen.jimdo.com/
Rosenheimer Str. 32 I 10781 Berlin I Mobil: 0171-53 59 54 8
Tel.: 030-23 63 53 93   Fax: 030-22 90 84 84       
E-mail: stolzenorbert@gmail.com  http://norbertstolze.jimdo.com/
http://norbertstolze9.wix.com/leib-seele-coach

(c) Norbert Stolze
Zur Homepage
634-89-Logo-Norbert-Stolze

 

Alle Beiträge vom Autor auf Spirit Online

 

Schlagworte für diesen Artikel:

Der Beitrag hat Ihnen gefallen?

Wir freuen wir uns über eine Spende via Paypal

Den Artikel kommentieren

*