Gesellschaft

Ohne Vergeben gibt es keine Zukunft

Licht Kerze Kraft

»Ohne Vergeben gibt es keine Zukunft«

Desmond Tutu

In Trauer für Berlin, Paris, Brüssel, Aleppo und alle Orte und Menschen, die Terror und Krieg ertragen müssen.

Als Vorsitzender der südafrikanischen Wahrheitsfindungskommission wurde Friedensnobelpreis-Träger Desmond Tutu Zeuge von Schilderungen grausamer Folter und Morde. Aus dieser Erfahrung heraus plädiert er dafür, dem Anderen zu vergeben. Vergeben können und Vergebung empfangen – das ist die Botschaft  von Bischof Tutu und seiner Tochter Mpho.

Vergebung ist ein Prozess der für jeden möglich ist. Es ist die Notwendigkeit für Frieden und Ausgleich.

Vergebung heilt gesellschaftliche und politische Konflikte. Wir brauchen in jedem Bereich unseres Lebens Vergebung: in der Ehe und Partnerschaft, in der Schule und am Arbeitsplatz, in ganz alltäglichen Situationen. Desmond und Mpho Tutu gehen dabei neue Wege, denn sie betonen, dass die Vergebung, die der Täter empfängt, auch für das Opfer alles zum Besseren verändern kann.

 

 

Schlagworte für diesen Artikel:

Der Beitrag hat Ihnen gefallen?

Wir freuen uns über eine Spende via Paypal

Den Artikel kommentieren

*

Inline
Spirit online
Inline
Spirit online