Selbsthilfe - Übungen

Selbstermächtigung und Selbstheilung

Anette-Baumgarten-baueme-ueberschwemmungLicht und Schatten
Selbst-Ermächtigung und Selbst-Heilung

Wir leben in einer Zeit und in einer Welt in der es für alles und jedes Experten gibt. Experten für Haus und Garten, Experten für die Ernährung, Experten für Recht und Gesetz, Experten für die Kindererziehung, Experten für die Gesundheit, die Seele, die Bildung.
In einer komplexen Welt, in der die Summe dessen was wir wissen, erfahren und glauben zu wissen täglich immens anwächst, ist das auch eine gute Sache. Kaum ein Mensch hat die Kapazitäten selber „Experte für einfach Alles“ zu werden.
Leider verleitet uns dieses „Expertenwesen“ auch dazu, dass wir vergessen, dass wir alle, jeder Einzelne von uns, ebenfalls Experten sind und sein müssen. Nämlich Experten für uns und unser Leben.
Uns obliegt die Entscheidung was wir damit anfangen und wie wir dieses verbringen wollen.
Wir haben die Verantwortung dafür und wir müssen auch die Konsequenzen tragen, dies kann uns niemand, auch kein Experte, abnehmen.
Experten sollen uns unterstützen, uns beraten, uns dort weiterhelfen wo wir einfach nicht weiterwissen, nicht weiterwissen können. Aber Experten können niemals wirklich unsere persönlichen Entscheidungen treffen, denn die Folgen unserer Lebensentscheidungen tragen wir vor allem selber. Am Ende des Tages müssen wir in den Spiegel sehen können und mit den Entscheidungen die wir getroffen haben leben.
Darum ist es so wichtig das wir alle, egal welchen Beruf wir ausüben, egal welchen Lebensweg wir gehen und bisher gegangen sind, an allererster Stelle Experten für uns selbst sind.

Anette-Baumgarten-felsen-licht„Erkenne Dich selbst!“ gnṓthi sautón stand schon in der Antike am Tempel des Apoll in Delphi.

Nur wenn wir erkennen wer wir sind, die guten und schlechten Seiten, die Stärken und die Schwächen, die lichten und die schattigen Ecken unseres Geistes und unserer Seele, können wir kompetente Entscheidungen für uns selbst treffen. Wenn ich nicht weiß wer ich bin, wie soll ich entscheiden wer ich werden will?

Selbsterkenntnis und Selbstermächtigung liegen ganz, ganz nah beieinander. Denn mit dem Wissen über mich selbst kommt auch die Fähigkeit, der Wille und die Macht für mich selbst zu entscheiden.
Wissen ist Macht und Wissen über mich selbst bedeutet Macht über mich selbst.
„Wissen und Macht des Menschen fallen zusammen, weil Unkenntnis der Ursache [auch] über deren Wirkung täuscht“
Francis Bacon englischer Philosoph (1561–1626)

Sehr vieles was im Leben so schiefläuft oder schieflaufen kann, hat seine Ursache in der Unkenntnis über uns selbst und die damit verbundene Machtlosigkeit über das eigene Sein.

Wir arbeiten in Berufen die uns unglücklich machen. Umgeben uns mit Dingen die uns krank machen. Wir suchen uns Hobbys und Beschäftigungen die uns davon ablenken sollen. Wir betäuben uns mit übermäßigem Konsum, Medienmissbrauch, Nikotin, Sensationen und Alkohol. Und all das macht uns so wütend und unzufrieden dass wir uns und denen die wir am meisten lieben Schmerzen und Verletzungen zufügen. Auf diese Weise tragen wir das alles immer weiter und weiter, von Generation zu Generation. Und das alles aus Unkenntnis und Ohnmacht heraus.

Darum steht am Anfang jedes wirklichen spirituellen Weges die Erkenntnis über sich selbst, der Blick in den Spiegel.
Dazu gehört nicht nur der schonungslose Blick auf die dunklen Seiten sondern auch auf die unbeachteten und unterdrückten Stärken unseres Selbst.
Denn all unseren vermeintlichen Schwächen und Schatten steht eine lichte Seite gegenüber die erlöst und beachtet werden möchte.

Dieser Prozess nennt sich Schattenarbeit und ganz abgeschlossen ist er wohl nie. Ehrliche Schattenarbeit erfordert ein stetiges tiefer sehen in die eigene Seele und die eigenen Mechanismen.
Wir müssen uns trauen hinzuschauen warum manche Themen uns aufwühlen und berühren und andere uns kalt lassen.
Wir müssen uns trauen unserem Herzen und unserem Bauch zu lauschen wenn sie nicht einverstanden sind mit dem was der Verstand so entscheidet oder meint entscheiden zu müssen. Wir müssen die „alternativlosen“ Entscheidungen und Taten in unserem Leben überdenken und uns klarmachen dass WIR und nur WIR ganz alleine die Verantwortung tragen für unser Leben, unsere Taten und unsere Entscheidungen.
Natürlich passieren im Leben auch Dinge die wir nicht oder nur zum Teil selbst zu verantworten haben. Katastrophen, Schicksalsschläge, Unfälle, Verbrechen, Krankheiten… aber es ist unsere Entscheidung wie wir wir damit umgehen und unsere Verantwortung diese Entscheidungen zu treffen und sie nicht für uns treffen zu lassen. Nur wer sich traut sich selber kennenzulernen, kann herausfinden wer er wirklich ist, was er wirklich will und was ihm wirklich guttut. Kein Experte kann Dir das abnehmen.

Anette-Baumgarten-kueste-meerSchamanische Schattenarbeit

Wer sich entschieden hat in die „Schlangengrube“ der eigenen Seele hinabzusteigen und die Verantwortung und die Macht für sich selbst zu übernehmen, kann dies auf viele verschiedene Arten tun.
Wir können uns dem rein psychologisch nähern oder wir lassen uns vertrauensvoll von unserem eigenen Selbst und unseren Spirits führen.

Mit Hilfe schamanischer Übungen und Reisen können wir uns dem Kern unseres Wesens und der leuchtenden Kraft unserer Seele nähern. Wir können Licht und Erkenntnis in alle verdunkelten und verdrängten Bereiche bringen und wir gehen immer nur soweit wie wir es auch bewältigen können.

Je mehr wir mit der Zeit, mit Geduld und Mitgefühl für uns selbst, über uns selbst erfahren um so mehr beginnt unser inneres Licht und unsere innere Kraft zu strahlen.
Und je mehr wir über uns wissen und auf die Verletzungen und Narben schauen die wir selbst, das Leben oder auch andere Menschen uns zugefügt haben, um so mehr steigt auch das Bewusstsein was in uns geheilt werden will und muss.

Für das schamanische Wirken, gerade auch wenn es um das Wirken mit und an Anderen, an Klienten geht, gilt das wir nur das wahrhaft heilen können was auch in uns selber heil ist.

Wer selber gierig, neidisch und wütend ist, kann der Welt keinen Frieden bringen.
Wer selber nicht Integer ist, kann nicht erwarten dass Andere seinem Rat folgen.
Wer selber zerbrochen ist, kann andere nicht heilen.

Wer aber zerbrochen war und die Kraft fand sich selbst zu heilen, der kann auch anderen diesen Weg zeigen, vorleben und ein Licht in der Dunkelheit sein.
Heilung ist immer vor allem Selbstheilung. Selbstheilung kann nur aus Selbstermächtigung erwachsen. Selbstermächtigung erfordert Selbsterkenntnis.

Und so ist es die erste Aufgabe eines jeden der sich selbst heilen oder gar anderen auf den Weg zur Heilung helfen möchte, sich selbst zu erkennen.
Erkenne Dich selbst – Ermächtige Dich selbst.

Anette-Baumgarten-meditation1Eine erste Übung um einen Blick auf blinde Flecken zu erhaschen:

Notiere Dir Deine drei besten Eigenschaften. Was gefällt Dir besonders gut an Dir selbst?

Denke gut darüber nach, meditiere darüber. Warum sind dies Deine besten Eigenschaften? Was ist daran besonders? Was macht Dich daran stolz? Magst Du es wenn andere diese Eigenschaften ebenfalls haben? Wie gehst Du damit um?

Danach überlege gut und benenne die drei Eigenschaften an Dir, die Du am wenigsten magst.
Auf was würdest Du gerne verzichten? Was nervt Dich so richtig an Dir selber?

Und wieder – Denke gut darüber nach, meditiere darüber. Was lösen diese Eigenschaften bei Dir aus? Warum magst Du diese Seiten an Dir nicht? Magst Du sie auch an Anderen nicht? Was tust Du und wie fühlst Du Dich wenn Andere diese Eigenschaften zeigen?

Jetzt bitte mindestens 3 Menschen, die Dich gut kennen und deren Urteil Du schätzt, dasselbe für Dich zu tun.
Lass Dir jeweils 3 Sachen sagen die sie an Dir mögen und 3 die sie an Dir nicht mögen oder die ihnen negativ aufgefallen sind.

Es ist wichtig dass jeder Dir genauso viele gute wie negative Dinge mitteilt.

Schaue Dir die Listen gut an. Beachte beide Listen, die guten und die unangenehmen Eigenschaften, gleichermaßen.

Überlege ob bei den Eigenschaften die Andere als positiv bewertet haben eventuell etwas bei ist, das Du selber als negativ bewertet hast oder umgekehrt.
Überlege welche positiven Entsprechungen Du kennst für die Dinge die negativ bewertet wurden (egal ob von Dir oder von anderen) und umgekehrt.

Als Beispiel: Chaotisch – Kreativ, Faul – Gemütlich, Gebildet – Klugschwätzer usw.

Setze Dich mit den dadurch entstehenden 2 Seiten gedanklich auseinander und überprüfe inwieweit beide Seiten auf Dich zutreffen.

Schamanischer Reisevorschlag zum Thema:

1. Reise in die obere Welt zu Deinem Lehrer/Deiner Lehrerin. Besprich mit ihm/ihr Dein Vorhaben Dich mit Dir selbst, Deinem Schatten und der Selbstheilung zu beschäftigen. Was sagt er/sie dazu.
Bitte darum das er/sie Dir einen Lehrer/Verbündeten empfiehlt/vorstellt der Dich hier am besten unterstützen kann falls er/sie das nicht selber ist. Bitte darum einen Blick auf Dich selbst werfen zu dürfen, wie Du vollständig geheilt und verbunden mit Dir selbst bist. Bitte darum zu erfahren, zu lernen wie Du diesen Zustand erlangen kannst.

(c) Text und Bild www.tunritha.de

Alle Beiträge der Autorin und Seminarleiterin auf Spirit Online