Sinn des Lebens

Sinn des Lebens / Befreie Dich selbst

wer-bin-ich-self-confidenceSinn des Lebens / Befreie Dich selbst

Der Sinn des Lebens wurde und wird von Zeitalter zu Zeitalter und von Religion zu Religion unterschiedlich definiert und gelebt. Bei genauerer Betrachtung scheint aber stets eine recht pragmatische Zweckgebundenheit die Basis zu sein: Es ist eine Suche nach einer erfüllbaren Aufgabe. Und ist dieses Ziel erfüllt, komme ich in den Himmel, entkomme dem Fegefeuer, trete in die Fußstapfen von einem Propheten, gefalle Gott, erlange die Erlösung, steige ins kosmische Bewusstsein auf und oder: ich werde ganz einfach „God’s Best Buddy“. Was aber, wenn all diese Thesen nicht richtig sind? Was ist dann der Sinn des Lebens?

Wenn einem eine so schwierige Aufgabe wird beschert, das ist schon eine Umkehrung des Themas wert.
Oder wir fassen es ganz einfach kurz: „Glücklich sein“ ist doch ein sehr schöner, weit genug gefasster Sinn des Lebens, begrenzt man diesen Sinn nicht auf das Wohl eines Einzelnen, sondern auf das Wohl der Erdengemeinschaft. Da hat man schon mal recht viel zu tun, ist doch u.a. Frieden, Gleichberechtigung und ein nicht Vorhandensein von Armut, Mord, Suizid, Attentaten & Co. dann automatisch mit impliziert.

Auf dem Weg dorthin, zum Sinn des Lebens „Glücklich sein“, könnte und sollte man, um schon mal bald einen Silberstreif am Horizont zu erblicken, und es soll dabei nicht der Zug sein, der auf einen zurast, einfach mal mit UNSINN aufhören, Unsinn vermeiden, vielleicht sogar verbieten oder abschaffen; kommt schlicht und einfach auf den Unsinn drauf an.

Unsinn wird heutzutage oft auch als Komik angesehen, ist von Sinn und Logik sozusagen freigestellt und Wikipedia kommt auf die Idee (oder der dortige Autor hat wie nicht selten nur geschickt kopiert), der vermutliche Sinn sei einfach nicht erkennbar oder schlichtweg nicht vorhanden.

Demnach hat das, was als Unsinn bezeichnet wird möglicherweise schon einen Sinn, nur kommen wir nicht darauf, welchen. Klingt irgendwie genauso wie die Ursprungs-Frage selber nach dem Sinn des Lebens, denn die meisten kennen ihn ja nicht.

Als nächstes ziehen wir auf unserer Gralssuche ein kleines bisschen Logik zu Rate und erkennen:
Der Sinn des Lebens ist nicht sofort spontan erkennbar.
Und gleiches gilt für den Sinn beim Unsinn. Dies hieße im Umkehrschluss: Der Sinn des Lebens ist Unsinn.

Aber Unsinn ist ja auch frei von Logik wie wir jetzt wissen. Dann wiederum wäre der wahre Sinn des Lebens, sich -wenn sein Sinn sui generis und qua definitionem Unsinn ist -sich von der Logik einfach frei zu machen.

Und genau das mussten unzählige Naturwissenschaftler bis heute immer wieder erkennen; Last, but not least:

Vom Sinn des Lebens

„Welches ist der Sinn des Lebens, welches der Sinn des Lebens aller Lebewesen überhaupt? Eine Antwort auf diese Frage wissen, heißt religiös sein. wer sein eigenes Leben und das seiner Mitmenschen als sinnlos empfindet, der ist nicht nur unglücklich, sondern auch kaum lebensfähig. Nach dem Sinn und Zweck des eigenen Daseins sowie des Daseins der Geschöpfe überhaupt zu fragen, ist mir von einem objektiven Standpunkt aus, stets sinnlos erschienen.“
Albert Einstein

Irgendwann kommen eben nun mal wir mit unserem Logik-Grübeln an unsere Grenzen und müssen erkennen, dass wir mit ihr, unserer Logik, nicht weiter kommen. Mit diesem Erkennen, was wohl auch Sokrates hatte, als er endlich erkannte, „ich weiß, dass ich nichts weiß“, und vor seiner „tabula rasa“ saß und vermutlich eine Feige aß, mit diesem Erkennen bekommt der Sinn des Lebens einen Sinn.
Fazit: Befreien wir uns also von den Fesseln der Logik und damit von der Logik selber und werden endlich wieder frei, so frei wie wir mal waren, als wir noch Unsinn im Kopf hatten! Das ist wahres Erkennen seiner selbst. Viel Spaß dabei und so „werde glücklich“; wobei wir wieder beim Thema wären: Dem Sinn des Lebens.

Namaste
Norbert Stolze


Norbert Stolze© by Norbert Stolze, Leib & Seele Coach, Heilpraktiker für Psychotherapie & M.A. Pädagogik, Englisch, Deutsch, Psychotherapie, Hypnosetherapie, Reiki- und Chakratherapie I PR & Fachartikel mit und für Leib & Seele I Mitglied im Verband Unabhängiger Heilpraktiker  I http://zwangsstoerungen.jimdo.com/
Rosenheimer Str. 32 I 10781 Berlin I Mobil: 0171-53 59 54 8
Tel.: 030-23 63 53 93   Fax: 030-22 90 84 84       
E-mail: stolzenorbert@gmail.com  http://norbertstolze.jimdo.com/
http://norbertstolze9.wix.com/leib-seele-coach

Mehr über Zwänge und Hilfe für Menschen mit Zwangsstörungen finden Sie HIER:

(c) Norbert Stolze

Zur Homepage
634-89-Logo-Norbert-Stolze

 

Alle Beiträge vom Autor auf Spirit Online

 

Den Artikel kommentieren

*