Mensch-Sein

Ferien-zeit ist Themen-zeit

rucksack-wandern-hikingFerien-zeit  ist  Themen-zeit

Wie jetzt…?

Wir lechzen dem Urlaub entgegen.
Malen uns vorher in allen Farben aus, wie es sein wird, wenn wir den Alltag, die Hetze, den Stress hinter uns lassen können.

Wie wir genüsslich in den Tag hineinleben, uns den verschiedensten Aktivitäten hingeben, für die sonst keine Zeit da ist.

Und dann- gerade dann- wenn wir aus der Tretmühle und dem Alltagstempo aussteigen- kommen Themen ans Tageslicht, die wir so gar nicht gebrauchen können.

Seien es körperliche Symptome und Beschwerden ( erstaunliche viele Menschen werden im Urlaub krank), Stress in der Partnerschaft, die Schwierigkeit, nicht wirklich entspannen zu können, etc., etc.

Wieso…?Weil unsere Seele uns immer wieder Botschaften schickt, die aber im Getöse der Hektik des Alltags untergehen ( es sei denn, wir werden in der Zusammenarbeit Seele-Körper  durch Krankheit schon zwischendurch massiv ausgebremst, so dass wir lauschen müssen).

Wenn wir nun “freiwillig” während unseres Urlaubs unser Tempo runterfahren und uns vielleicht sogar auf eine neue Umgebung einstellen, offen und empfänglich sind, kommt unsere Seele gut zu uns durch.

Dann zeigt sie uns, wo noch Baustellen sind, die in Ordnung gebracht werden wollen, damit Lebenskraft und mit ihr Lebensfreude zu uns (zurück)kommen kann.

Wie immer haben wir die Wahl und können frei entscheiden:
a.) wieder weiter verdrängen oder
b.) wahrnehmen, ehrlich hineinspüren, Seele fragen “ worum geht es?”, Antwort empfangen, ggf. Veränderung zulassen oder einleiten.

Manchmal ist es mit der Bereitschaft dazu bereits getan und das Thema löst sich auf. Manchmal braucht es dazu eine außenstehende Person, die dabei hilft, der Wurzel des Themas/der Themen auf die Spur zu kommen und diese auf der Seelenebene ( und somit auch auf der körperlichen Ebene) in Heilung zu bringen.
Geh diesen Sommer direkt auf Empfang: sei bereit deiner Seele zuzuhören, wahrzunehmen, zu spüren.
Setze dich ins Grüne, an einen Baum, ans Wasser, auf deinen Balkon oder dein Sofa und spüre und lausche in dich hinein.

Ohne Erwartungen, ohne zu analysieren oder zu interpretieren.
Sei einfach bereit.

Und solltest du Unterstützung bei deinem Zwiegespräch oder einer Baustelle brauchen, dann sei bereit, um Hilfe zu bitten.
Um Hilfe bitten zu können ist kein Zeichen von Schwäche, sondern eine Stärke!

Katrin Maeder

www.seelen-seide.net
(Infos zu meiner schamanischer Heilarbeit und schamanischem ( auch telefonischem) Coaching findest du auf www.schamanin.es)

 

Den Artikel kommentieren

*