Aufstieg & Lernen

Symbolkraft erschafft Lebensfreude

wolke-gelb-licht-cloudSymbolkraft erschafft Lebensfreude

In alten Zeiten waren sie allgegenwärtig! Wovon die Rede ist? Von mythischen Symbolen – auch Lichtsymbole genannt. Das Pentagramm diente als Schutzzeichen an Hauseingängen. Die Blume des Lebens zierte Wasserkaraffen. Und der Keltenknoten wurde als Amulett um den Hals getragen. Die Menschen hatten die Kraft der Symbole in ihr Leben integriert. Sie hatten einen Bezug zu ihnen. Das war kein Zufall! Symbolen wird seit jeher eine Wirkung auf den Menschen zugeschrieben – ob bewusst oder unbewusst.

Doch welchen Einfluss haben Symbole tatsächlich auf unser Leben?
Jeder Mensch hat in seinem Energiesystem bestimmte Schwachstellen oder Defizite. Diese können aus aktuellen Lebenssituationen stammen. Sie können aber auch althergebracht sein. Ziel der Arbeit mit den Energiesymbolen ist es nun, diese Defizite mit neuem lichtem Inhalt zu füllen.

„Lichtsymbole sind wie Strahlen reinen, weißen Lichts –
sie beinhalten alle Facetten und Farben des Regenbogens.“

So lässt sich die Qualität mythischer Symbole zusammen. Dabei hat jedes Symbol seinen eigenen Charakter – seine eigenen Qualitäten. Erkennt man diesen Charakter, so lässt er sich gezielt einsetzen. Für Lücken oder Defizite im Energiekörper können passende Lichtsymbole identifiziert werden, die den fehlenden Aspekt wieder ins System einbringen. Mit dem passenden Lichtsymbol lassen sich somit diese Lücken zu heilen.  

Wie finde ich mein Lichtsymbol?
Es gibt verschiedene Wege das passende Lichtsymbol zu identifizieren. Man kann unterscheiden zwischen dem intuitiven Zugang, dem inneren und dem mentalen Zugang. Unabhängig von der Art des Zugangs ist es wichtig, sich vorher mit der Art der Symbole zu beschäftigen. Es sollten ausschließlich lichte Symbole in die Auswahl einfließen.
Beim intuitiven Zugang kann mit Hilfe von Kartensets oder anderen Hilfsmitteln das richtige Lichtsymbol ermittelt werden. Dabei wird ähnlich wie beim Ziehen von Tarotkarten vorgegangen. Alternativ kann die Auswahl mit Hilfe eines Pendels oder einer Wünschelrute erfolgen.
Ein anderer sehr intensiver Zugang, ein passendes Lichtsymbol zu ermitteln, ist der Zugang im Rahmen einer inneren Reise oder in hypnotischen Zuständen. Sowohl das Erscheinen von Symbolen in bestimmten Zusammenhängen als auch das systematische Abfragen einer Auswahl an Lichtsymbolen sind hierbei eine mögliche Herangehensweise.
Sind der intuitive oder der innere Zugang zum Symbol aus unterschiedlichen Gründen nicht passend oder möglich, kann alternativ mental ein für die Situation passendes Symbol gefunden werden. Beispielsweise ist die Blume des Lebens, auch Lebensblume genannt, ein universelles Kraftsymbol. Mangelt es einem selbst oder einem Klienten an Lebensenergie, kann dieses Lichtsymbol bewusst anhand seiner bekannten Wirkung ausgewählt werden.
In Situationen, in denen man einem nicht gewollten Einfluss ausgesetzt ist, kann das Pentagramm als tradiertes Schutzsymbol ausgewählt werden. Dadurch kann im Umkehrschluss durch den protektiven Charakter ein Gefühl von Geborgenheit erzeugt werden.
Fühlt man sich entkoppelt und von der Liebe von oder zu seinen Mitmenschen abgeschnitten, so ist das Herz das klassische Symbol, das die fehlende Angebundenheit wiederherstellen kann. Durch die Verbindung mit dem Lichtsymbol Herz stärkt man seine eigene Herzensanbindung. Alles, was aus der Kraft des Herzens heraus geschieht, bringt einen von der Angst in einen Zustand des Annehmens und sogar darüber hinaus. Ist man ganz in der Kraft des Lichtsymbols Herz verankert, so ist dies ein entscheidender Aspekt, Lebensfreude in sein Dasein zu bringen.

Wie können wir die kraftvolle Wirkung der Symbole in unser Leben integrieren?
Die Integration der Qualität der Lichtsymbole in unser Leben und unseren Alltag kann auf ganz unterschiedliche Weise erfolgen. Der einfachste Weg ist das Einbringen des Symbols in unsere Umgebung. Durch die Korrelation der äußeren Umgebung mit inneren Themen kann dadurch häufig bereits eine interessante Veränderung im Leben entstehen.
Eine intensivere Auseinandersetzung mit dem Symbol ist das eigene Erschaffen eines (bereits bekannten) ausgewählten Lichtsymbols. Dabei können die unterschiedlichsten Techniken je nach eigener Vorliebe zum Einsatz kommen. Zum Beispiel kann das Lichtsymbol gezeichnet, mit Farben auf Leinwand gestaltet oder aus Lehm oder Naturmaterialien erstellt werden. Durch das Be-Greifen und Gestalten des Symbols entsteht eine tiefe Bindung zum geschaffenen Werk, die erfahrungsgemäß ihre Wirkung in einer veränderten eigenen Wahrnehmung zeigt.
Doch nicht nur äußere Techniken kommen bei der Arbeit mit Lichtsymbolen zum Einsatz. Ebenso können innere Reisen und meditative Zustände genutzt werden, um Defizite im Energiekörper gezielt mit der Kraft und dem Charakter des Symbols zu erfüllen. Die Verbindung mit dem Symbol kann dabei unter anderem durch Visualisierung oder, indem die emotionale Wirkung eines bestimmten Symbols assoziiert wird, hergestellt und genutzt werden. Es entsteht so ein neues Gefühl – eine neue Wahrnehmung von äußeren Umständen und Gedanken. Durch diese neue Wahrnehmung können Lebenssituationen neu bewertet und ein Veränderungsprozess eingeleitet werden. Im Rahmen des Veränderungsprozesses kommt es häufig zur Aufarbeitung alter Themen, die noch nicht gelöst sind und so den freien Fluss des Lebens und der Freude behindern.

Wie kann ich einen Einstieg in die Arbeit mit Lichtsymbolen finden?
Jeder hat einen intuitiven Zugang zu Lichtsymbolen. Sofern einem ein Symbol auf seinem Lebensweg wiederholt begegnet, ist dies bereits ein erster Zugang, den man für sich selbst nutzen kann. Mit ein bisschen Neugierde lässt sich häufig herausfinden, warum das jeweilige Symbol einem auf dem Lebensweg begegnet. Beachtenswert ist dabei, dass der Fokus auf Lichtsymbolen liegen sollte. Beispielsweise hat das Pentagramm, wenn man es mit der Spitze nach unten ausrichtet, eine dunkle Energie, während die nach oben gerichtete Spitze den Lichtcharakter des Symbols hervorbringt. Ähnliche Gesichtspunkte sind bei anderen Symbolen zu beobachten.
Zum Thema Symbole gibt es darüber hinaus einer Reihe von Büchern und tradierten Informationen, die einen auf mentaler und energetischer Ebene an das Thema Symbole heranführen können. Mit den Symbolen kann dann intuitiv weitergearbeitet werden. Ein Anfang kann es sein, dass Du das Symbol in Deine Lebensumgebung – vielleicht sogar einfach als kleine Handskizze oder Abbildung – einbringst. Finde für Dich heraus, welche Veränderungen der bewusste Umgang mit den Symbolen in Dein Leben bringt.

Im neuen Werk der Autorin K. Maike Günther „Liebe, Kraft und Lebensfreude mit Lichtsymbolen erleben“ wird der interessierte Leser anhand zahlreicher Anleitungen und Übungen auf eine spannende Reise ins Reich der Symbole geführt. Ein Glossar mit zahlreichen Lichtsymbolen rundet das Buch ab. Besonders hilfreich für die Arbeit mit Lichtsymbolen ist das ebenfalls von K. Maike Günther entwickelte Lichtsymbolkartenset mit 18 ausgewählten Lichtsymbolen.

Das Buch „Liebe, Kraft und Lebensfreude mit Lichtsymbolen erleben“ und das dazu passende Symbolkartenset sind erhältlich unter www.stilotte.de.

K. Maike Günther
Liebe Kraft und Lebensfreude mit Lichtsymbolen erleben
108 S., farbig
erschienen Sept. 2016,
ISBN: 978-3-00-052897-2, 8,90 Euro

Onlineshop zur Symbolkraft
www.stilotte.de

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

 

Den Artikel kommentieren

*