Weisheit

Weisheiten

5_Heide_HSCWeisheiten

Der Durchbruch zum göttlichen Licht vollzieht sich meistens in Augenblicken, außerhalb der Meditationszeiten und stets dann, wenn er nicht erwartet wird. Manch einer wird das Erleuchtungserlebnis zum Beispiel ganz plötzlich und unverhofft während dem ruhigen Verweilen in der Natur zuteil. Gerade in dem Augenblick, wo wir entspannt loslassen oder besser – selbst Loslassen geworden sind – wird uns alles geschenkt.

Zensho W. Kopp, Zen und die Wiedergeburt der christlichen Mystik

Doch die träumende Seele durchbricht die Absichten und Selbsttäuschungen der wachen Seele, geht rücksichtslos über viele unserer falschen Vorstellungen hinweg, an denen wir ganz besonders hängen, und zeigt unsere Gefühle, wie sie wirklich sind.

Ann Faraday, Deine Träume – Schlüssel zur Selbsterkenntnis

Einer der häufigsten Fehler, die Suchende auf dem Pfad der Gegenwärtigkeit begehen, ist das Beobachten des Verstandes mit dem Verstand oder des Geistes mit dem Geist […].

Diese Leute werden meist nach einiger Zeit sehr unzufrieden. Sie haben das Gefühl, alles richtig zu machen, angefangen bei der Gegenwärtigkeit, und trotzdem passiert nie etwas. Sie bleiben in ihrem normalen Verstandesbewußtsein verhaftet. Sie erleben nie einen wirklichen Durchbruch zu einem erweiterten Bewußtseinszustand.

Samuel Sagan, Tor zu inneren Welten

Betrachtet das Erwachen des Frühlings und das Erscheinen der Morgenröte! Die Schönheit offenbart sich denjenigen, die betrachten.

Khalil Gibran, Sämtliche Werke

Das Erwachen hängt nicht von den intellektuellen Fähigkeiten ab: man kann genial sein und im Spirituellen ein Simpel.

Emile Michel Cioran, Die verfehlte Schöpfung

Der Tod ist ein Schlaf, in welchem die Individualität vergessen wird: Alles andere erwacht wieder oder vielmehr ist wach geblieben.

Arthur Schopenhauer, Hauptwerke Band I – Die Welt als Wille und Vorstellung

Die Liebe, die mit dem Erwachen der Jugend und ihrer Sorglosigkeit anbricht, begnügt sich mit der Begegnung, sie läßt sich durch die Vereinigung der Liebenden zufriedenstellen und entfaltet sich in der Umarmung; die Liebe hingegen, die im Schoß der Unendlichkeit geboren wurde und mit den Geheimnissen der Nacht hinabsteigt, begnügt sich mit nichts außer der Unsterblichkeit, und vor nichts anderem erhebt sie sich ehrfürchtig als vor Gott.

Khalil Gibran, Wenn die Liebe dir winkt, folge ihr

Dieses Leben in der Welt ist – mit allem, was es enthält – ein Traum. Das Erwachen aus diesem Traum ist der Tod.

Khalil Gibran, Sämtliche Werke

Intelligenz, die voll erwacht ist, ist Intuition, und Intuition ist die einzig wahre Führung im Leben.

Krishnamurti, Jiddu Krishnamurti – Freiheit und wahres Glück

Nur wer dunkel ist mit der Nacht, wird mit dem Morgenrot erwachen.

Khalil Gibran, Sämtliche Werke

Unsere Träume sind die Folge unseres erwachenden Wissens.

Ralph Waldo Emerson, Essays and Poems

Schlagworte für diesen Artikel:

Der Beitrag hat Ihnen gefallen?

Wir freuen uns über eine Spende via Paypal