Wissenschaft & Spiritualität

Wissenschaftliche Studie: Wirkung von Reiki im menschlichen Energiesystem

343_Klienten Behandlung 28. April ~ Sonntag

Wow, ihr werdet es nicht glauben, pünktlich zum meinem Geburtstag kamen meine Ergebnisse … Ich habe 11,5 erreicht: ich gehöre zur Topliste der Heiler – dass bedeutet, dass meine Fähigkeiten, Energie zu kanalisieren und damit einen Organismus zu beeinflussen weit über dem Durchschnitt ausgeprägt sind. 

Meine Klienten-Behandlung war wohl ebenso erfolgreich, was dass alles genau bedeutet bekomme ich die Tage noch genauestens erklärt und gebe Euch darüber dann noch mal bescheid. Wenn ich mein Zertifikat erhalte präsentiere ich Euch dass dann natürlich auch hier.

Eure Kerstin

 


 

Natascha Näher, Kerstin und Jörg Töpfer

Walter Lübeck, Kerstin Otto-Laemmerhirt und Mark Hosak am Wasserfall in Teteven

 

20. April ~ Samstag

Es geht wieder zurück nach Deutschland.

Jetzt heißt es für mich abwarten und Tee trinken. Denn die Ergebnisse kommen erst in 30 Tage, da ein paar Teilnehmer zusätzliche Tests gemacht haben und weitgehend alle Teilnehmer an allen Tests teilgenommen haben. Gut, dass ich bis Ende Mai gut zu tun habe, da ich dann gut von meiner Vorfreude abgelenkt bin.

Ich hoffe meine Ergebnisse werden soweit im Rahmen sein, da mache ich mir ja schon so meine Gedanken drüber. Ich werde Euch sobald ich es weiß davon berichten.

 

Bis dann!


 

250_Wasserfall_lang 19. April ~ Freitag

Die Tests am Vormittag waren natürlich wieder sehr aufregend für mich, auch wenn meine Klienten nur Flaschen waren. Die Flaschen haben alles mit sich machen lassen und waren sehr brav ;0). Besonders viel Spaß hat mir es bereitet das Wasser zu aktivieren und zu segnen mittels des ersten Grades Rainbow Reiki. Beim Singen des Mantras hatte ich sehr viel Freude. Ich musste jede Flasche 20 Minuten behandeln, die Zeit ging sehr schnell rum, aber ich habe alles was ich mir vorgenommen hatte geschafft. Ich war sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Dann habe ich noch mit einem Freund zusammen ein gemeinschaftliches Kirlian-Foto gemacht um zu schauen, ob man doch die Seelenfamilie oder eine Ähnlichkeit der Daumenabstrahlung erkennen kann. Das war total schön, danke dafür, René.

250_weg_zum_wasserfall Prof. Dr. Ignatov hat uns am Nachmittag, nachdem alle mit ihren Tests durch waren, doch noch zum Wasserfall in Teteven gebracht. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen wie schön es dort war. Wir hatten nicht nur einen Wasserfall dort, sondern gleich zwei und sie waren versteckt zwischen Felswänden. Es war ein total schönes Erlebnis. Ich freute mich sehr, dass es noch geklappt hat. Ihr könnt ja auf den Bildern sehen, wie schön es dort ist.

 


 

250_Mark_Hosak_und_ich 18. April ~ Donnerstag

Heute haben wir eine Quelle besichtigt, die Prof. Dr. Ignatov für die Stadt Teteven untersucht hat.

Am Nachmittag habe ich mich für meine Wasserexperimente vorbereitet. Ich bekomme morgen vier Flaschen, eine Flasche behandele ich mit dem ersten Grad Rainbow Reiki, eine mit dem zweiten Grad Rainbow Reiki, eine mit dem Meistergrad. Die vierte Flasche behandele ich dann nicht mit Reiki, sondern mit meiner Geistheiler Fähigkeit.

Na, dann mal sehen wie frisch meine vier Klienten morgen sind ;0)

 


 

343_Klienten Behandlung

17. April ~ Mittwoch
Heute hatten wir sehr schönes Wetter mit Sonnenschein.

Ich war fürchterlich aufgeregt vor meiner Klienten-Behandlung und habe am Vormittag meditiert um mich von meiner Anspannung abzulenken und von dem Alltagsstress zu befreien. Die Klienten-Behandlung dauerte 30 Minuten und ich war dabei ziemlich aufgeregt, obwohl ich nicht zum ersten Mal jemanden behandelt habe. Jetzt bin ich gespannt, was die Messungen ergeben. Das Ergebnis kommt leider erst in ca. 30 Tagen. Oh man, solange warten…

Prof. Dr. Ignatovs Untersuchungen mit dem Wasserspektrum zeigen, dass die Reiki Symbole wichtige Instrumente des Reiki- Praktizierenden sind. Die Reiki-Praktizierenden hatten mit dem zweiten Grad und ihren Symbolen eine viel höhere Abstrahlung als bei einer Behandlung ohne Reiki-Symbole. Auch zwischen dem Meister Grad und dem zweiten Grad war nochmals eine deutliche Steigerung zu erkennen. Dr. Ignatov kann nachweisen, dass sich die Energie des Reiki-Praktizierenden bis zu 4 Monate im Wasser halten. Daran können wir sehen, wie lange eine Reiki-Behandlung nachwirken kann.

 


 

300_Bulgarien 16. April ~ Dienstag

Heute hatten wir leider wieder Regenwetter, da ist der Ausflug zum Wasserfall wieder abgesagt worden. Schade, denn die nächsten Tage werden die Tests durchgeführt, so dass dafür keine Zeit mehr sein wird.

Prof. Dr. Ignatov hat uns von der von ihm entwickelten Farb-Kirlian-Methode erzählt. Bei dieser Methode wird die Energieabstrahlung des Daumes mit einem hochempfindlichen Farbfilm aufgenommen.

Heute wurde der Unterschied zwischen Geistheilung und Reiki aus wissenschaftlicher Sicht erläutert. Nach Aussage von Prof. Dr. Ignatov verlieren, die meisten Geistheiler und Heiler nach den Behandlungen am Klienten Energie. Was sich aber nicht negativ auf ihr Ergebnis auswirkt. Interessant sind aber die Ergebnisse der Reiki-Praktizierenden, die bisher an diesen Test teilgenommen haben. Nach den Reiki-Behandlungen am Klienten haben sie eine höhere Energieabstrahlung als vorher. Das bedeutet, dass sie mit Reiki keine eigene Energie abgeben.

Eine weitere spannende Frage ist, ob man anhand der Daumenfotographie auch die Seelenfamilie erkennen kann. Diese Frage konnte nicht beantwortet werden. Sehr interessant ist allerdings, dass man evtl. die spirituelle Linie daran erkennen kann. Allerdings müssten hier noch viel mehr Untersuchungen gemacht werden, bis man dazu eine fundierte Aussage treffen kann.

Ich werde morgen einen Klienten behandeln, drückt mir die Daumen.

 


 

Mark Hosak- Kerstin Otto-Laemmmerhirt & Prof Dr Ignatov

Mark Hosak- Kerstin Otto-Laemmmerhirt & Prof Dr Ignatov

 

15. April ~ Unser erster Tag

Heute hatten wir leider Dauerregen und konnten unsere Ausflüge nicht machen, allerdings sind wir in Teteven in einem schönen Hotel Kaffee trinken gegangen.

Auf dem Foto seht ihr mich mit Mark Hosak und Prof. Dr. Ignatov.

Prof. Dr. Ignatov ( http://www.medicalbiophysics.dir.bg/de/index.html ) hat bislang über 2000 Menschen mit den wissenschaftlichen Methoden, die im SRCMB (wissenschaftliches Zentrum für medizinische Biophysik) angewandt werden, getestet.

Prof. Dr. Ignatov ist auf der google scholar Seite ( http://scholar.google.de/citations?user=UHnsf3MAAAAJ&hl=de&oi=aozu ) zu finden, das heißt er ist ein international anerkannter Wissenschaftler. Er hat mehr als 100 wissenschaftliche Veröffentlichungen. Seine wissenschaftlichen Forschungsprojekte in zwei Themenbereiche: 1. Erforschung des Ursprungs des Lebens und der lebenden Materie im heißen Mineralwasser und das 2. Thema ist Langlebigkeit.

Im Jahr 2007 machte Prof. Dr. Ignatov die ersten Experimente mit Reiki an Isabella Petri. Sie initiierte in Kooperation mit der Reiki Alliance Deutschland und dem SRCMB im Oktober 2008 die erste Gruppe mit Reiki-Meistern und Praktizieren in Gersfeld (Rhön). Prof. Dr. Ignatov reiste extra aus Bulgarien an um die energetischen Fähigkeiten der Teilnehmer mit seinen Geräten zu testen.

Dies Jahr nehmen 19 Teilnehmer an der wissenschaftlichen Studie teil. Das Besondere für mich ist, dass 15 Teilnehmer Rainbow Reiki praktizieren. Unter den Teilnehmern sind unter anderem dabei: Walter Lübeck, Mark Hosak und Herwig Steinhuber. Walter Lübeck ist der Initiator dafür, dass Rainbow Reiki Praktizierende dieses Jahr an den Tests teilnehmen.

Drückt uns die Daumen, dass das Wetter morgen besser wird.

 


 

 

 

300_Flug

14. April 2013 ~ Unser Anreisetag

Es ist 7.15 Uhr in der Früh und es geht endlich los.

Wisst Ihr wen ich schon am Flughafen getroffen habe? Walter Lübeck (Rainbow Reiki Gründer) und Mark Hosak (Rainbow Reiki Linienhalter und Großmeister 3. Dan). Sie sind auch mit dabei auf der Reise. Na, dann mal los nach Bulgarien.

Prof. Dr. Ignatov nahm uns persönlich in Sofia am Flughafen in Empfang. Er ist sehr nett und will, dass wir hier eine schöne Zeit zusammen haben. Um 19 Uhr waren wir dann im Hotel.

Morgen Vormittag bekommen wir dann Informationen zu den wissenschaftlichen Tests. Am Nachmittag geht es dann zum Wasserfall Teteven und zum Dorf Ribaritsa.

Ich bin schon ganz gespannt was uns da erwarten wird.

Gute Nacht alle zusammen

 


 

 

250_Kerstin_Otto_Laemmerhirt2 Nächste Woche nehme ich, Kerstin Otto-Laemmerhirt, an einer wissenschaftlichen Untersuchung von Reiki teil. Diese Studie findet im wissenschaftlichen Forschungszentrum für medizinische Biophysik in Sofia (Bulgarien) statt. Leiter dieser Studie ist Prof. Dr. Ignat Ignatov. Einer der verwendeten Testmethoden ist eine weiterentwickelte Kirlian-Effekt-Methode . Mehr zu den Testverfahren und -methoden erzähle ich Euch nachdem wir eine Einweisung von Prof. Dr. Ignatov dazu bekommen haben.

Das Ziel dieses Projektes ist es, aus wissenschaftlicher Sicht die Effekte von Reiki im menschlichen Energiesystem in messbarer Form darzustellen. Außerdem kann damit bewiesen werden, dass die Wirkung von Reiki keine Einbildung ist. Die wissenschaftlichen Resultate bilden eine weltweite Grundlage für Akzeptanz und Anerkennung von Reiki in der Öffentlichkeit, dem Gesundheitswesen und für die Gesellschaft. Des Weiteren will diese Studie aber auch zeigen, dass Reiki jeder Mensch lernen kann und, dass die Energie (Reiki) nicht menschlicher Natur ist.

Ich persönlich hoffe, dass diese Studie viel Erfolg haben wird und zwar auch für die, die nicht an der Studie teilnehmen. Ich möchte, dass Rainbow Reiki in der Gesellschaft akzeptiert wird und sich die Menschen Gedanken über Reiki machen. Dass würde auch bedeuteten, dass man mal einen anderen Weg im Leben geht, als immer nur den alltäglichen Weg.

Meine ersten Erfahrungen mit Reiki waren, dass ich nach der Einweihung keinen Schwindel und keine Spannungskopfschmerzen mehr hatte. Dies hatte ich zuvor 6 Jahren lang und zwar täglich. Das war für mich wie ein Traum. Mein Leben wurde dadurch direkt schöner und es verbesserte sich Einiges im Laufe der Zeit. Ich fing 2004 mit Reiki an und 2010 mit Rainbow Reiki. Der Unterscheid für mich ist, dass man mit Reiki super gut Kopfschmerzen oder andere Symptome lindern kann, aber mit Rainbow Reiki war es auch möglich meine vielen Ängste und meine „Hochsensibilität“ zu bearbeiten. Durch meinen spirituellen Lehrer Mark Hosak wuchs mein Wissen an spirituellen Themen und auch schulte er mein Bewusstsein. Meine Persönlichkeit konnte ich von nun an entwickeln und ausbauen. Ich finde, dass diese Chance jeder Mensch verdient hat und ich hoffe, dass die Menschen durch diese Studie, den Mut haben werden Rainbow Reiki mal aus zu probieren um ihre eigenen Erfahrungen damit zu machen.

Ich erhoffe mir auch, dass Reiki so anerkannt wird in unserer Gesellschaft, dass Krankenkassen es akzeptieren und man mit Rezept zum Reiki-Praktizierenden gehen kann.

Dafür ist der gute Ruf der „Technik“ (Rainbow Reiki) und der Rainbow Reiki-Praktizierenden, die es ausüben sehr wichtig. Deshalb hoffe ich darauf, dass sie durch diese Studie, verantwortungsvoll mit Reiki umgehen werden.

Ich habe auf der anderen Seite, aber auch sehr viele Fragen im Kopf, die mir die Tage hoffentlich beantwortet werden können. Unterscheiden sich Geistheiler von Reiki-Praktizierenden? Wenn ja, worin unterscheiden sie sich genau? Welche Tests werde ich machen müssen?

Und dann habe ich noch die Gedanken, dass ich evtl. eine schlechte Auswertung bekommen könnte. Aber dann mache ich mir einfach wieder bewusst, dass nicht meine Energie gemessen wird, sondern wie viel Reiki durch mich fließt und dass ich dafür nur der Kanal bin!

Ihr seht ich bin schon total aufgeregt und freudig zu gleich, na dann bereite ich mich weiter auf die Tests vor.

Fortsetzung folgt

3 Kommentar(e)

  • Mein Traum ist, dass Reiki selbstverständlich wird.
    Mit dieser Studie sind wir auf dem Weg 🙂
    z.B. ergänzend zu Ärztlichen Therapien mit Ärzten zusammmen zu arbeiten. Das wäre so super !
    Wünsche Euch viel Erfolg 🙂

  • Hallo Kerstin :o)

    sicher ist es ganz spannend für Dich an dieser besonderen Studie teilzunehmen.
    Wir schicken Dir einen lieben Gruß nach Bulgarien und sagen Danke für die interessanten Berichte (Artikel). Zudem hoffen wir, dass Du während dieser Woche viele neue Erfahrungen und Erlebnisse für Deine eigene Berufliche Tätigkeit sammeln kannst.

    Lieben Gruß von Bine & Chris

  • Halloechen meine Liebe,

    wahrscheinlich bist Du schon wieder auf dem Weg nach Hause. Gespannt habe ich hier Deine Berichte verfolgt. Ich moechte Dir auf diesem Wege gerne auch nochmal sagen wie spannend ich diese Studie finde und dass ich schon ganz gespannt bin auf Deine persoenlichen Erzaehlungen. Ich kann zu der Studie und ihre Methodik selbst nur wenig sagen da ich hier zu wenig Einblick habe, erhoffe mir aber natuerlich schon dass Praktiken wie Reiki wissenschaftlich beweisbar werden damit sie mehr Akzeptanz in der Gesellschaft finden. Ich hoffe diese Studie bringt uns diesem Ziel naeher und freue mich fuer Dich dass Du Teil dessen sein kannst. Ich freue mich schon Dich bald wieder zu sehen.

    Eva

Den Artikel kommentieren

*