4 Grundregeln der Schreibflow-Methode

frau schreiben pexels karolina grabowska

frau schreiben pexels karolina grabowskaSo fließen beim Schreiben die Worte wie von selbst – 4 Grundregeln der Schreibflow-Methode

Möchtest du dein Knowhow weitergeben und damit viele Menschen erreichen? Vielleicht ein Buch schreiben? Oder du suchst eine Methode, die es leicht macht, Artikel oder Blog-Beiträge zu verfassen?

Stell dir vor, dir würden auf magische Weise wirkungsvolle Texte einfach zufliegen. Und sobald die ersten Worte und Gedanken geschrieben sind, ziehen diese automatisch die nächsten nach sich. So geschieht es im Schreib-Flow und darum geht es in diesem Artikel. Dieser Art zu Schreiben liegt eine neue Einstellung zu Grunde, ein anderer Ansatz als zum Beispiel beim Schreiben, wie wir es klassischerweise in der Schule damals gelernt haben.

In einen Schreibflow zu kommen ist erstaunlich einfach. Du brauchst dafür lediglich für eine vorher festgelegte, kurze Zeitdauer von 5 – 10 Minuten deinen Gedanken völlig freien Lauf zu lassen. In diesem Zeitraum schreibst du alles auf, was dir durch den Kopf geht. Du bewertest währenddessen nichts und du unterdrückst auch nichts. Selbst dann, wenn zwischendurch einmal unpassende Worte auftauchen, ungeordnete Gedankengänge oder Wiederholungen. In dieser kurzen Zeit ist schreibend alles erlaubt. Es geht hier lediglich darum, dass du immer weiter und weiter schreibst. Irgendetwas. Sobald es auf diese Weise gelingt, beim Schreiben in einen Flow zu kommen, verändert sich das Verfassen von Texten enorm.

Das sind die 4 Grundregeln der Schreibflow-Methode

1. Setze dir vorher ein kurzes Zeitlimit von 5 – 15 Minuten.
2. Innerhalb dieser Zeitspanne schreibst du jeden Gedanken unzensiert so auf, wie er sich zeigt. Du unterbrichst deinen Schreibfluss nie. Auch nicht, um darüber nachzudenken, wie es weiter geht oder um Schreibfehler zu korrigieren.
3. Versuche, in der kurzen Zeit so viele Gedanken wie möglich aufs Papier zu bringen. Je mehr du schreibst umso besser. Schreibe so schnell wie möglich. Stelle dir vor, der Stift gleitet wie von allein übers Papier.
4. Falls du zwischendurch einmal nichts einfällt, was du schreiben könntest, dann schreibst du das auf: „Mir fällt nichts ein/ blöde Schreibübung/ ich kann das nicht.“ Egal, was du denkst, folge dem und schreibe unbeirrt einfach immer weiter. Es ist erwiesen, dass sich genau dadurch in kürzester Zeit jede Schreibblockierung wieder auflöst.
Oder du kopierst einfach den letzten Absatz noch einmal und schreibst dann in einem Schwung wieder weiter.

Diese Art des Schreibens birgt drei enorme Vorteile:

1. Auf diese Weise beginnst du endlich tatsächlich zu schreiben.
2. Das Schreiben bringt Klarheit und Ordnung in deine Gedanken.
3. Du entdeckst deine Herzensstimme.

Es geht hier darum, einfach beherzt aktiv zu loszuschreiben, anstatt weiter darüber rumzugrübeln, was man schreiben möchte. Durch das beherzte Losschreiben – auch dann, wenn du vorher (noch) nicht weißt, was du zu Papier bringen wirst – kommt deine Schreibidee in den Fluss. Sie formt sich aus und sie kommt in die Realität.

Du wirst dann schnell erleben, wie es von alleine weiterfließt

Sobald du die ersten Worte und Gedanken aufgeschrieben hast, ziehen diese ersten Worte automatisch die nächsten nach sich. Ein Wort ergibt das nächste. Ein Satz führt zum nächsten und eh du dich versiehst, hast du einen ganzen Text geschrieben. Und hast dabei womöglich auch Neues über dich selbst oder über dein Thema erfahren.

Dafür musst du lediglich, für die vorher festgelegte, kurze Zeitdauer ununterbrochen irgendwie irgendetwas runterzuschreiben. Schreibe einfach stur immer weiter. Mehr ist nicht zu tun. Man könnte es auch als eine Art Schreib-Meditation bezeichnen.
Ich wünsche dir viele Aha-Momente und geniale Geistesblitze, wenn in du in den Schreib-Flow eintauchst.


Wenn du mehr zur Methode erfahren möchtest, es gibt eine neue CD vom Schirner Verlag:

Kira Klenke, Tanja Kohl: Schreib-FlowMeditationen, um erstaunlich schnell gute Texte zu verfassen
Eine Hörprobe findest du auf: https://www.schirner.com
Mit dieser CD wird das Texten kinderleicht! Du lehnst dich entspannt zurück, während du die Audios anhörst und dich so mit deiner Kreativität und Intuition verbindest. Und dann schreibst du sofort beflügelt los. Je öfter du das machst, umso kraftvoller und leichter wird es. Egal, ob du neu anfängst zu schreiben oder schon als alter Hase veröffentlichst: Das wird dein Schreiben beflügeln!

Buchtippcover-endlich-autor-kira-klenke

Kira Klenke
Endlich Autor! Verblüffend schnell zum eigenen Sachbuch-Manuskript
In kurzer Zeit unkompliziert, mühelos und effektiv ein originelles und überzeugendes Buch schreiben
Hier geht es darum, wie man innerhalb kürzester Zeit unkompliziert, mühelos und effektiv die Rohfassung eines originellen und überzeugenden Buches anfertigt. Dieses Buch möchte dazu beitragen, dass mehr Menschen das kreativ-intuitive Schreiben nutzen, um ihren einzigartigen Ratgeber zu entwerfen und in die Welt zu bringen…

»»» Mehr erfahren


24.04.2022
Prof. Dr. Kira Klenke
www.KiraKlenke.de
Foto von Karolina Grabowska von Pexels

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

4 Grundregeln der Schreibflow-Methode Kira KlenkeKira Klenke
… Es ist ihr ein Herzens-Anliegen, Menschen dabei zu helfen, überholte Lebensmuster abzulegen und das volle eigene Potenzial zu erkennen und zu leben. …

zum Autorenprofil

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt. Wir weisen aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Leistungen oder Formulierungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen wird. Alle Inhalte des Magazins sind kein Ersatz für eine Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*