Autoren

Antares, Varia

Varia Antares

Früher war ich Deutsch-Dozentin.
Ich glaubte nicht an Gott und erst recht nicht an Spiritualität. Außerdem fühlte ich mich als Opfer schwerer Schicksalsschläge.
Von Missbrauch, dem Verlust meiner Familie, Einsamkeit, Armut und Obdachlosigkeit bis hin zu gesundheitlichen Problemen reichte das Spektrum meiner schlimmen Erlebnisse.
Dann geschahen zwei Dinge, die mein Weltbild und alles, was ich über mich selbst zu wissen glaubte, völlig über den Haufen warfen.

Das erste Ereignis war eine Reconnection mit Cornelia von Liebenstein. Ich sah in einer Vision mein künftiges Leben und erhielt die Botschaft:

Alles loslassen. Alles akzeptieren.

Ich fühlte mich geborgen und wusste auf einmal, dass eine höhere Macht existiert, die alles liebt und alles weiß. Ich verstand, dass es keine Schicksalsschläge gibt und dass sog. Probleme nur Lernaufgaben sind, die unsere Seelen sich vor der Inkarnation selbst ausgesucht haben, damit wir uns weiterentwickeln können.

Das zweite Ereignis war die Begegnung mit meiner Dualseele. Wir verliebten uns und die Trennung zerriss meine Seele.
Acht Monate lang weinte ich nur und wollte sterben.

Ein Leben ohne meine Dualseele war für mich nicht vorstellbar.

Nun habe ich jedoch akzeptiert, dass nur das Loslassen meiner großen Liebe mich bei meiner seelischen Entwicklung weiterbringt. Gleichzeitig kann er nur weiterkommen, wenn ich nicht bei ihm bin.
Nach der Trennung kündigte ich meinen Job. Seit Jahren hatte ich das Gefühl, in einem Beruf festzusitzen, der mich nicht weiterbrachte. Ich sah keinen Sinn mehr in meiner Arbeit.

Mein Leben lang hatte ich nach Antworten gesucht. Ich wollte wissen, warum wir Menschen so viel Leid erdulden müssen und was wir tun können, um endlich glücklich zu werden.

Seit ich erfahren habe, dass es die geistige Welt gibt, ist alles anders.
Plötzlich begannen die Puzzleteile, sich zu einem Bild zusammenzufügen.
Mit jedem neuen Puzzleteil, das ich mir durch die vom Leben gestellten Lernaufgaben erarbeite, heilt meine Seele ein bisschen mehr, und die Lebensqualität steigt.

Das heißt jedoch nicht, dass ab jetzt alles nur noch leicht ist. Im Gegenteil – jetzt wird es erst richtig schwer.
Wenn wir beginnen, uns selbst zu erkennen und spirituell zu wachsen, müssen wir uns unseren schlimmsten Ängsten stellen. Wir müssen bereit sein, alles loszulassen: unser Weltbild, die Menschen, unseren Besitz, die Menschen, die wir am meisten lieben, unsere eigenen tiefsten Charaktereigenschaften – einfach alles. Und wir müssen bereit sein, das anzunehmen, was unsere Seele sich für dieses Leben als Lernaufgabe vorgenommen hat.

Natürlich können wir von unserem freien Willen Gebrauch machen und einfach in unserer Komfortzone bleiben. Aber unsere Seele wird immer wieder Situationen und Menschen in unser Leben schicken, die uns daran erinnern, welche Entwicklungsschritte eigentlich für uns gedacht sind. Wir können uns verbissen an unser bekanntes Leben und die Illusion unseres irdischen Selbstes klammern. Oder wir entscheiden uns für unsere Lebensaufgabe, für den Weg, der hart und schmerzhaft ist – und uns zu unserer Bestimmung führt. Dieser Weg führt zu wahrer Erfüllung und Lebensfreude.

Ich habe viel Leid erlebt. Je mehr ich verlor, desto dankbarer wurde ich. Je mehr man mich verletzte, desto mehr liebte ich. Je größer die Ängste waren, denen ich mich stellte, desto geborgener und friedlicher fühlte ich mich. Und nachdem die Illusion meines Ichs vollständig zerbrochen war, begann ich, zu erkennen, wer ich wirklich bin.

Deshalb absolvierte ich eine Ausbildung als Spirituelle Lebensberaterin und lernte, in den Karten zu lesen. Man kann immer noch dazulernen, und so geht auch mein Weg nach dem Abschluss der Ausbildung kontinuierlich weiter.
Seit Neuestem arbeite ich auf ZenOmLive als Kartenlegerin und biete auch Energiearbeiten an. Wenn Du meine mediale Unterstützung möchtest, kannst Du mich gerne dort erreichen.

Da es Fragen gibt, die häufig gestellt werden und viele von uns betreffen, sammele ich die wichtigsten Themen, um darüber Artikel auf Spirit-Online zu schreiben. Auf diese Weise stehen diese Informationen allen Menschen kostenlos zur Verfügung.

Und nun wünsche ich viel Spaß beim Lesen!

Varia Antares
https://www.zenomlive.com/VariaAntares

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

3 Kommentar(e)

  • Hallo liebe Varia Antares
    Ich bin begeistert von deinen Beiträgen und wollte fragen, ob es möglich ist, einen Beitrag, mit deinem Namen natürlich, auf meiner Instagram-Seite zu teilen?
    Besonders der Dualseelen-Beitrag hat es mir angetan. Gerne verlinke ich auch deine Webseite.
    Mit lieben Gruß
    Mel

    • Guten Abend Mel,
      wir haben Rücksprache mit Varia Antares gehalten und sie ist einverstanden, dass ihre Beiträge unter Nennung ihres Namens auf Instagram veröffentlicht werden dürfen.
      HERZliche Grüße,
      Heike Schonert

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung
E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter


Anzeigelion-tours

X