Astrologie Das Neueste

Astrologie im März 2019 mit Kirsten Hanser – Bitte wenden

astrologie-im-maerz-bitte-wenden-kirsten-hansen-spainAstrologie im März 2019 – Bitte wenden

Wer sich vorzugsweise mit Navigationssystem auf den Straßen bewegt, kennt diesen, bisweilen irrwitzigen Vorschlag einer anonymen, freundlichen Stimme:
„Bitte wenden“.

Ich erinnere mich gut an einen dieser Augenblicke, mitten auf dem Rügen Damm, als mir aus dem Nichts dieser Tipp gegeben wurde!
Ein Suizidhelfer also, dachte ich, bekam einen Lachanfall und fühlte mich erneut darin bestätigt, nicht alles zu glauben, was mir geraten wird- egal von wem.

Wie ist das bei dir, triffst du konsequent Entscheidungen, lässt du dich währenddessen gerne beraten? Entscheidest du schnell und ruderst dann zurück? Überlässt du anderen die Entscheidungen?
Oder lässt du dich schnell verwirren, bei Vetos die von anderen kommen?

Kommunikativ befinden wir uns im März auf der XY ungelöst Ebene

Merkur wird am 5.3. rückläufig, das große Vergessen vernebelt unsere Worte, das grandiose Erinnern nimmt die Fährte wieder auf.

„What is real“, fragen sich nicht nur die Yogis unter uns.
Merkur befindet sich im Zeichen Fische, die Buchstaben schwimmen im Ozean der Weltenseele herum. Nun auch noch rückwärts, abwärts, chaotischer denn je.

Mir persönlich erscheinen die meisten Worte unsinniger denn je, seit Merkur im Zeichen Fische weilt.
Sie sind so flüchtig, kaum gesagt, schon wieder versunken, vergessen, anders, missverstanden. Lausche ich Gesprächen drückt die Mimik der Menschen meist etwas anderes aus, als die herausquellenden Worte.

Die meisten Gesprächspartner hören nicht zu

Können wir überhaupt noch kommunizieren, oder nur noch Emojis verschicken?
Goodbye Content!

„Eine Revolution im Kommunikationssystem geht anderen Revolutionen meist voraus“, schrieb ich vor einigen Jahren noch, zugegeben enthusiastischer. Nun fehlen mir oft die Worte für das, was wir Kommunikation nennen.

Im Monat März wird es uns allen gut tun, uns mit Worten zurückzuhalten, vor allem mit großen Worten. Oder passen wir die Worte endlich unserer Seele an? Sprechen mit dem Herzen? Das Prinzip Hoffnung- ein Leuchtstreifen aus der Nacht (Danke an Herbert Grönemeyer für diese Worte).

Ich liebe das geschriebene und gesungene Wort.
Poesie, Lyrik, Prosa, wer dichten möchte- bitte jetzt.
Merkur bleibt bis 28.3. rückläufig.

Er trifft und traf (am 19.2/24.3/ 2.4 ) auf Neptun:
Träume in Sprache hüllen und möglichst wenig darüber erzählen
Er trifft und traf auf Jupiter:
(22.2/16.3/12.4)

Es hilft nicht viel, viel zu versprechen, wenn wir nichts im Angebot haben

Antworten finden wir in den kommenden Wochen sowieso nicht im Außen. Zumindest stelle ich mein Fragen ein.
Warte auf keine Antworten, gönne meinem Geist zu schwimmen, von alleine Verknüpfungen zu finden, Intuition zu trauen. Verwöhne mich mit guter Musik, lausche in die Stille von Yogaklassen, lasse den gemeinsamen  Atem in meinem Körper pulsieren, vertraue dem kommunizieren von Körpern, ohne Worte.

Erspare mir und anderen verbale Verletzungen. In der Fische Zeit sind wir dünnhäutig und feinfühlig, wir könnten es sein. Warum all diese Worte?

Einmal gesagt- hängen sie im Raum, verkapseln sich, stiften Unruhe.
Zwischen dem 5.3. – 28.3. ist auch jene Zeit, in der wir auf Resonanz dessen hoffen können, was wir ausgesendet haben.
Falls ihr auf etwas wartet.

Venus hat uns in den letzten Wochen in Steinbock begleitet und an wahre Werte erinnert. Jetzt wird’s ihr aber selber zu langweilig, oder zu geradlinig, oder zu heftig?!

Gleich zu Beginn des Monats März ,wird sie zum unberechenbaren Teilchen, tritt mit Uranus in Kontakt, erfindet sich neu, flippt aus, lässt es darauf ankommen , anstatt mit Weisheit alles zwischenmenschliche zu schützen , zu ehren und dabei evtl. selbst zu verhungern.

Nachdem ihr Uranus ein paar Blitzerkenntnisse auf der emotionalen Ebene geschenkt (oder verpasst) hat, ist sie gezündet, um im Zeichen Wassermann mit einem breiten Grinsen auf den Lippen Songs über Freedom zu pfeifen.

Venus in Wassermann lässt uns auf vieles pfeifen, was uns einschränkt, mit Regeln besetzt, durch Erwartungen abtötet in unserer Kreativität.

Alte Konditionierungen werden jetzt abgestreift, wie nach einem Häutungsprozess

Venus in Wassermann lässt uns vor allem mit Freunden und Menschen glücklich sein, die es zu schätzen wissen, wenn wir aus der Rolle fallen.
Am 26.3. wandert Venus ins Zeichen Fische. Ein Kurs im Wundern. Vielleicht gelingt es uns dann, unsere Mitmenschen, Freunde, Partner, Familie oder Geliebten nicht länger als Objekte anzusehen, sondern als Subjekte wahrnehmen zu können. Oder wir stimmen die romantische Wunsch Leier an. Wie viel Romantik verträgt die Seele überhaupt?

Planet Uranus wandert am 6 .März endgültig ins Zeichen Stier.
Damit sind unsere jetzigen Vorstellungen von Besitz, Körper, Sinnlichkeit, Beständigkeit, Revieren, Gemütlichkeit, Lust uvm. endgültig dahin.

Oder etwa nicht? Ich hoffe sehr auf die Beharrlichkeit des Zeichens Stier, der manches aussitzt, nicht so schnell zu beeindrucken ist, das Bestehende wertschätzt, sowie bei Veränderungen nicht sofort Jubelschreie abliefert. Stattdessen naturverbunden eine gewisse Skepsis mit sich trägt, hinterfragt was Kompliziertes bringt. Mit dem was ist, zufrieden sein kann.

Uranus in Stier- bedeutet das noch mehr Technologisierung und Beherrschung der Natur, unserer eigenen Natur gleich mit? Oder könnte es die noch kleineren Bewegungen, die den Naturkreislauf verstanden haben und zu retten versuchen, zur gesellschaftlichen Neuausrichtung werden lassen?

Wir werden sehen…
Bis 2026 wissen wir mehr darüber.

Der Frühling- fast hätte ich den vergessen! Am 20.3. beginnt das Zeichen Widder. Das Rad beginnt neu, der Tierkreis beginnt neu, in Partnerschaften ändert sich nun einiges an Rollenmustern .

Für manche ein Tag der Initialzündung

Einen Tag vor Vollmond. Mars in Stier in Verbindung zu Pluto in Steinbock. Kraftvolle Bewegungen sind nun im Gange, wenn auch wenig darüber gesagt wird.

Analyse ist out, mit Mars in Stier zählen nur noch Taten.
Und wir können in diesem Monat tatsächlich viel bewegen, vor allem in unserem kleinen eigenen Revier. Nur bitte nicht zu laut, zu schnell, oder nur im Geist.

Am 8. März können wir feiern, der Frauentag wird zum Feiertag.
Und ich frage alle Leser und Leserinnen, was wünscht ihr euch?
Keine Phrasen, keine Worthülsen, was wünscht ihr euch?
Ich freu mich über eure Antworten, ohne darauf zu warten.
Mars springt am letzten Märztag ins Zeichen Zwillinge.

Es lebe die Vielseitigkeit, die Sprunghaftigkeit, die Leichtigkeit.
Eine gute Zeit, um etwas Neues zu lernen.
Die Sommerzeit beginnt am 31.3. und das Licht wird angeknipst.

Bitte wenden- am besten der Sonne zu!

Startet gut in den Frühling, bleibt wach und glaubt nicht alles, was euch erzählt wird.
Ausgenommen natürlich diese Zeilen!
Brutale Ehrlichkeit! Oder etwa nicht?!

28.02.2019
All the Best!

Kirsten Hanser
Astrologin
https://kirstenhanser.de


Buchtipp:cover-astromedizin-kosmos-und-koerper-Praxisbuch-Kirsten-Hansen
Das Praxisbuch- Astromedizin KOSMOS UND KÖRPER

von  Kirsten Hanser
Mehr erfahren Sie >>> HIER 

Kirsten Hanser

Kirsten Hanser Foto©Robert Recker


Kirsten Hanser
geboren 1965 in Freiburg im Breisgau, deutet für die Zuschauer des Sat-1-Frühstücksfernsehens seit 2006 die Konstellation der Sterne und Planeten.
Die beim Deutschen Astrologenverband geprüfte Astrologin absolvierte eine Ausbildung am Astrologie-Zentrum Berlin, außerdem eine Ausbildung zur Cranio-Sakral- und Körpertherapeutin.
In ihrer Praxis in Berlin-Schöneberg bietet Sie unter anderem Behandlungen in Astromedizin, Kurse in Astroyoga sowie astrologische Beratungen anhand des individuellen Horoskops an.

Alle Beiträge und Angebote der Autorin auf Spirit Online

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung

E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter


Anzeigelion-tours