Astrologie Mai 2020 – Into the Wild

astrologie-mai2020-stier-beef

astrologie-mai2020-stier-beefInto the Wild
Astrologie Mai 2020 

So der Name des Seminars auf Karpathos, welches nun begonnen hätte, so zumindest mein Plan und Wunsch. Doch bei vielen von uns, ist das „normalerweise“ nun außer Kraft gesetzt.

Nicht nur durch äußere Umstände, sondern auch ein kollektiv aufgerütteltes Nervensystem, was die unterschiedlichsten Formen der Orientierungslosigkeit mit sich bringt.

Dennoch suchen wir nach Plänen, Stabilität und/oder Sicherheit und werden uns darüber bewusst, dass auch die vorherige Stabilität, nicht wirklich stabil war.

Wir können es jedoch in uns und im Miteinander finden.

Jetzt ist Stierzeit, „normalerweise“ bedeutet das auszuschwirren in die Natur, mehr draußen als drinnen zu sein, die Wärme zu zelebrieren, nachts mal zu versacken, neue Leute kennenzulernen, das pralle Leben einzuladen, Restschlacken vom Winter abzuschütteln. Und sich glücklich zu flirten.

Im Zeichen Stier befindet sich jedoch Planet Uranus.

Ich habe schon öfters darüber geschrieben, über die radikalen Plötzlichkeiten, in Bezug auf Werte, Besitz, Reviere, Finanzen, sowie zwischenmenschlich neue Lebensentwürfe, als das bisher gelebte, oder zumindest eine neue Einstellung dazu.

Uranus kehrt alles um, ausgerechnet in dieser sinnlichen Zeit des Stiers, in Distanz zu gehen, bringt zusätzliche Desorientierung. Der fehlende Körperkontakt stärkt kein Immunsystem und bringt viele von uns noch mehr in einen Ausnahmezustand, sowohl seelisch als auch physisch.

Gleich zu Beginn des Monats traf Merkur auf Uranus,

eine Zeit neuer Erkenntnisse, um geistig eine neue Richtung einzuschlagen. Das sind gute Tage für neue Pläne, mit dem Blick aus anderen Perspektiven.
Plötzliche Erkenntnisse, die auch etwas schocken, doch das sind wir ohnehin.

Was wir momentan alle unterschätzen, sind die Nachwirkungen einer fast schon globalen Angst vor einem unsichtbaren Feind.

Kein Wunder, das viele von uns nicht ganz in sich ruhen, oder inzwischen den totalen Rückzug vorziehen, weil alles andere zu anstrengend erscheint.
Normalerweise- schreibe ich diesen Newsletter immer ganz pünktlich, doch auch ich frage mich zeitenweise, was macht Sinn.

Was gibt mir Orientierung, oder muss ich das wirklich?

Vielleicht habt ihr diese Form von „Verweigerung“ auch schon an euch festgestellt? Es ist nichts dagegen einzuwenden, zu der Entschleunigung und einigen anderen möglichen angenehmen Nebenwirkungen, der jetzigen Phase.

Dennoch gilt es momentan mehr denn je, in Kontakt zu sein und zu bleiben, aufmerksam das zu beobachten, was hinter diesem Thema „Ansteckungsrisiken“ passiert, hinter den Kulissen, und in Bewegung zu sein.
Um das Leben neu zu überdenken, sowohl privat als auch global.

Mitte des Monats sind sehr stabilisierende Konstellationen im kosmischen Feld. Stiersonne, die Erdverbundenheit stärkend, trifft dann auf Pluto und Jupiter.

Es geht darum Grundrechte zu wahren und zu schützen.

Sich dafür einzusetzen und sich nicht so leicht aus der Ruhe bringen zu lassen.
Wie ihr das tut, was euer Beitrag dafür sein könnte, um das zu schützen, was allen zugute kommt, wisst ihr schon ab dem 10. Mai.

Erfrischende und bestärkende Überzeugungen sind dann so nah.
Venus tritt im Monat Mai gleich zweimal in Verbindung zu Neptun.
Das bedeutet unter anderem mit unseren Sehnsüchten achtsamer und liebevoller umzugehen. Diese überhaupt zuzulassen und sich den Bilderfluten und Fantasien hinzugeben.

Es könnte ein sehr fruchtbar schöpferischer Monat werden, kreativ und spielerisch, um etwas wiederzufinden, was wir im sonstigen Funktionsmodus verloren haben.

Venus ist ab dem 13. Mai bis zum 25.6. rückläufig.

Wir können in dieser Zeit auch wieder den Kontakt zu Menschen aufnehmen, die uns fehlen, oder die wir uns wieder mehr im Leben wünschen.

Venus Neptun kreiert auch die Illusion. Sie gehört zum Leben dazu. Wer bestimmt die Realität? Venus Neptun ist der Traum. Und die traumhafte Verbindung. Ein guter Monat der Meditation und des Ausschwärmens.

Wir brauchen mehr Glitzer, dennoch scheint es mir wichtig, politisch wachsam und engagiert zu sein und zu bleiben. Das eine schließt das andere nicht aus.

Eine erneute Welle der Orientierungslosigkeit und Traumtänzer Zeit,

angreifbar und verletzlich, zeigt auch Mars in den Fischen (13.5.-28.6.)
Wenn man nicht weiß wo man hin will, stimmt jede Richtung?
Oder:
Solange der Weg schön ist, ist es egal wohin er führt?

  • Wofür kämpfen?- fragt er sich.
  • Warum überhaupt?
  • Was bedeutet Held sein?
  • Wäre aufgeben nicht auch eine der möglichen Optionen?

Mars in den Fischen schöpft seine Kraft aus der Fantasie, dem Idealismus und seinen Träumen. Oder noch weiter gespannt, den Träumen vieler.
Auch wenn er währenddessen neblige Gelände durchstreift, sich verliert, nur manchmal wiederfindet. Ein verführbares Wesen der Morgendämmerung.

Die Sonne, Kernstück unserer Identität, wandert am 20.5. ins Zeichen Zwillinge.

Es wird quirliger und schneller werden. Merkur, Venus und Neptun begleiten den am 22.5. beginnenden Neumondzyklus.

Sie können gute Wegweiser sein, um Wünschen zu folgen. Allerdings verändern sich diese permanent. Unsere Meinung gleich mit, verwirren gleichzeitig und geraten in Schwindel.

Pfingsten zum Monatsende, ist das Fest der vielen Sprachen, jenen, die den Aposteln zugeflüstert wurden, um großflächig einen neuen Glauben in der Welt zu verankern.
Wir sind ebenfalls dazu eingeladen, auf möglichst vielen Ebenen zu kommunizieren, in unterschiedlichsten Sprachen, symbolisch, oder wirklich.

Und dennoch nicht durch zu viele, nicht verarbeitete oder verstandene Informationen durchzudrehen. Denn dann gleichen wir Fähnchen im Wind, die bekanntlich ständig ihre Richtung wechseln.
Planeten hin oder her, wir brauchen Rückgrat, Charakterstärke, Mut und Einsatz, um dem was ist aufrecht zu begegnen.

Der Mai lädt aus astrologischer Sicht tatsächlich nochmal zum Schlunzgang ein.

Faulheit kann eine der Nebenwirkungen sein.
Oder auch – beflügelt von idealistischen Wünschen, um unsere Lebensfarbpaletten wieder bunter zu gestalten, um das, was wir jetzt erfahren haben, zu integrieren.

Ab Juli wird es kämpferisch, das wird das ganze Jahr so bleiben. Es scheint wie die Ruhe vor dem Sturm.
Saturn, Jupiter und Venus werden rückläufig, Pluto ist es bereits.

Eine kosmische Nachdenkpause, um über folgende Themen zu sinnieren:

  • Wieviel Verantwortung empfinde ich der Gemeinschaft gegenüber?
  • Was bedeutet Wachstum für mich?
  • Wieviel Liebe hat mein Leben?
  • Wieviel Wandel und Transformation verträgt die Welt, vertrage ich?
  • Was ist meine größte Angst?

Angst ist ein schlechter Berater, falls ihr momentan feststellt davon stark beeinflusst zu sein, schaut hin und seid gut mit euch. Kümmert euch darum. Damit eure Potenziale wieder ins fließen kommen.
Und wir uns alle mit dem einbringen können, was Zukunft schafft und die Gegenwart stärkt.

Alle Informationen und Angebote findet ihr ja auf meiner Webseite.
Außerdem habt ihr die Möglichkeit eine Audiodatei plus Energiesternzeichenbild zu bestellen, der Vorteil: ihr könnt sie beliebig oft anhören.
Freue mich über eure Likes, Clicks und Anfragen.

05.05.2020
Ich wünsche euch einen traumhaft schönen Mai mit viel Vertrauen, Muße und Verbindung
Kirsten
https://kirstenhanser.de/


Buchtipp:cover-astromedizin-kosmos-und-koerper-Praxisbuch-Kirsten-Hansen
Das Praxisbuch- Astromedizin KOSMOS UND KÖRPER

von  Kirsten Hanser
Mehr erfahren Sie >>> HIER 

 

Kirsten Hanser
Kirsten Hanser Foto©Robert Recker

Kirsten Hanser
geboren 1965 in Freiburg im Breisgau, deutet für die Zuschauer des Sat-1-Frühstücksfernsehens seit 2006 die Konstellation der Sterne und Planeten.
Die beim Deutschen Astrologenverband geprüfte Astrologin absolvierte eine Ausbildung am Astrologie-Zentrum Berlin, außerdem eine Ausbildung zur Cranio-Sakral- und Körpertherapeutin.
In ihrer Praxis in Berlin-Schöneberg bietet Sie unter anderem Behandlungen in Astromedizin, Kurse in Astroyoga sowie astrologische Beratungen anhand des individuellen Horoskops an.

Alle Beiträge und Angebote der Autorin auf Spirit Online

 

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn sich viele Leser*innen freiwillig mit einem Abo beteiligen.
Schon 5,- Euro im Monat sichern die Zukunft von spirit-online.de im Inhalt und in der Qualität – FÜR SIE!

Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*