Astrologie Monatstrends Februar 2020 – Zeit der Rückanbindung

astrologische-trends-februar-2020-rueckverbindung-maedchen-human

astrologische-trends-februar-2020-rueckverbindung-maedchen-humanAstrologie Monatstrends Februar 2020
Zeit der Rückanbindung an das Große und Ganze

Am 3.2. wechselt der Planet der Kommunikation, des Denkens und Handelns in das bildgewaltige und phantasievolle Fische- Zeichen. Nun ist weniger Logik gefragt, sondern eher eine sanfte und gefühlsbetonte Verstandesebene.

Besonders Musik, Malerei, alles Künstlerische und Spirituelle sind jetzt Bereiche, die uns gut tun und uns gedanklich zur Ruhe und in den inneren wie äußeren Frieden kommen lassen.

In der Liebe sehen wir das jedoch ab dem 7.2. ganz anders, denn da wechselt die Venus in das feurige und spontane Widder- Zeichen. Sport in den heimischen Betten ist da nur eine Ausdruckskraft! Widdervenus liebt es dynamisch und kurzlebig! Zu langes Fackeln und Überlegen ist des Widders Sache nicht- er möchte pionierhaft vorauseilen und seine Vorlieben schnell und unkompliziert ausleben.

Zwei Tage später (am 9.2.) haben wir einen Vollmond auf der Wassermann /Löwe –Achse.

Um Freiheit und Unabhängigkeit sowie Teameinsatz im höheren Sinne (Sonne in Wassermann) zu zelebrieren, braucht es kreative und schöpferische Gefühlsimpulse, die unsere Herzen öffnen (Mond in Löwe).

Die Venus steht in engster Verbindung (Konjunktion) zu Chiron und zu der gerade in das Zeichen Widder gewechselten Lilith. Wir könnten leicht auf tief sitzende Verletzungen (Chiron) in Bezug auf das, was wir lieben, was uns angenehm ist und unseren weiblichen Anteil ausmacht (Venus)- gestoßen werden, indem wir kompromisslos für unsere Interessen kämpfen (Lilith in Widder) Dieses Szenario wäre jedoch die unerlöste Form. Vielmehr geht es bei dem Vollmond um einen Höhepunkt, aktiv unsere Weiblichkeit mit der Urkraft der Göttin in Heilung zu bringen. Das gilt für beide Geschlechter gleichsam.

Durch die Heilung dieser Wunden sind wir in der Lage, Altes abzustreifen, weiterzugehen und neues Terrain zu entdecken.

Am 16.2. geht Mars in das Zeichen Steinbock über.

Man sagt, dieser Mars kann sich fast ein Leben lang von Kieselsteinen ernähren. Er wartet währenddessen lediglich auf seine Chance. Und diese Chance kommt! Dann wird die eiserne Disziplin und die konzentrierte Aktivität, die Mars in Steinbock auszeichnet, durch lang anhaltende und durch nichts zu erschütternde Erfolge belohnt.

Machen wir uns also in dieser Zeit bewusst, welche höheren Aufgaben wir zu erfüllen haben und gehen diese geduldig und voll fokussiert an- dann dürfte es kaum schwerfallen, etwas zu erreichen. Steinbock ist der Hüter der Zeit- vergessen wir das nicht!

Am 17.2. erwartet uns dann wieder eine rückläufige Phase Merkurs und das verbleibt so bis zum 10.3. In der retrograden Laufrichtung Merkurs werden viele Projekte oder Ideen noch einmal auf den Prüfstand gestellt. Was sich nicht bewährt, kann aussortiert werden. Alle neuen Geschäfte, größeren Verträge, Anschaffungen sollten wir vertagen und abwarten, bis der Planet sich wieder nach vorn ausrichtet.

Es ist eher die Zeit des „nach innen gerichteten Überdenkens“.
Nutzen wir diese Phase also auch, um uns gedanklich zu entrümpeln!

Am 19.2. wechselt die Sonne in das Zeichen Fische und wir beenden damit einen Sonnenzyklus durch den Tierkreis,

bevor er dann im Widder wieder von vorn beginnt.

Wenn man etwas abschließt, sollte man sich dafür Zeit und Rückzugsmöglichkeiten nehmen. Da das Zeichen Fische sensibel, verträumt, künstlerisch, meditativ und auf die höhere Form der Liebe ausgerichtet ist, eignen sich in der Phase auch genau diese Herangehensweisen im Alltag. Gönnen wir uns die Zeit der Religio- der Rückanbindung an das Große und Ganze!

Am 20.2. treffen sich Jupiter und Neptun in einem angenehmen Winkel (Sextil). Wir dürfen all unsere Pläne und sinnbehafteten Bewusstseinssprünge in Einklang mit der höheren Anbindung bringen.

Am 23.2. erleben wir einen Neumond-eine Initiation- auf 5°Fische.

Die wilde Widder -Venus steht in Spannung (Quadrat) zu Jupiter in Steinbock, der Erfolge langsam, aber dafür nachhaltig manifestieren möchte. Der Neumond selbst wird begünstigt von Mars im Steinbock am absteigenden Mondknoten.

Wir erleben also, dass unsere Aktivitäten, die wir bezüglich unserer seelischen Vergangenheit (absteigender Mondknoten) unternehmen, begünstigt werden von einer Konstellation, die Neues verspricht. Dabei dürfen wir auch unsere weibliche Seite (Venus) auf einer höheren Bewusstseinsebene (Jupiter) verstehen, erfühlen und sinnerfüllt leben.

Um das zu erreichen, könnte auch der rückläufige Merkur beitragen, der am 26.2. eine Konjunktion mit der Sonne eingeht und dazu führt, dass der Scheinwerfer (Sonne) auf unsere Nachdenklichkeit gerichtet ist und uns erhellt.

Ich wünsche allen einen wundervollen letzten Wintermonat, an dessen Firmament die
Sterne nur so funkeln!

Astrologie Monatstrends Februar 2020

01.02.2020
Ihre Astrologin-
Anja Block
www.astrologie-hypnose-heilung.de
www.spirit-trifft-coaching.de

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn sich viele Leser*innen freiwillig mit einem Abo beteiligen.
Schon 5,- Euro im Monat sichern die Zukunft von spirit-online.de im Inhalt und in der Qualität – FÜR SIE!

Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*