Aufstieg nach 5D – So sieht das Leben in der fünften Dimension aus

frau-meer-erdkugel-sky

frau-meer-erdkugel-skyAufstieg nach 5D – So sieht das Leben in der fünften Dimension aus

Bereits seit Jahren, teilweise schon seit Jahrzehnten ist es in spirituellen Kreisen das erklärte Ziel, dass wir aus unserem momentanen Leben in dieser 3D-Welt in die fünfte Dimension, Aufstieg nach 5D, aufsteigen wollen.

Warum hört man jedoch gerade jetzt vermehrt über den Aufstieg nach 5D?
Wo und was ist die fünfte Dimension und welche Bedeutung hat das für uns und unser Leben?

Wir leben in einer ganz besonderen, hoch energetischen Zeit.
Das äußert sich durch drei außergewöhnliche Ereignisse, die große Auswirkungen auf uns haben:

1. Das Wassermannzeitalter

Etwa alle 2150 Jahre erreicht die Sonne ein neues Tierkreiszeichen, ein neues Sternzeichen. Mit der Geburt Jesus-Christi und der einläutenden Energie bereits ein paar Jahre zuvor, sind wir ins Fischezeitalter eingetreten. Ganz genau kann man die Übergänge nicht datieren, da man nicht exakt bestimmen kann, wann ein Tierkreiszeichen beginnt und endet. Es wird oftmals von einer Übergangszeit zwischen zwei Zeichen von 300 bis 400 Jahren gesprochen.
Dementsprechend gibt es Stimmen, die sagen, dass wir bereits seit Jahrzehnten im Wassermannzeitalter sind und andere, die davon ausgehen, dass wir erst eintreten werden.
Nichtsdestotrotz sind bereits seit einiger Zeit die Energien dieses neuen Zeitalters spürbar.

Während der Zyklus im Zeichen Fische für Opfertum, Sklaverei, Unterdrückung, Demut und Karmaanhäufung stand, bringt uns das Wassermannzeitalter dazu Altes loszulassen, frei zu werden und zu sein und unsere eigene Schöpferkraft zu erkennen und zu leben.
Das Sternzeichen Wassermann ist ein Luftzeichen und steht dafür, selbst nachzudenken, zu hinterfragen und es bringt schnelle Veränderungen mit sich, die sich bereits seit Jahren im außen zeigen. Wir nehmen uns dadurch als spirituelles, ganzheitliches Wesen mit medialen Fähigkeiten wahr.

Aus diesem Grund wird das Wassermannzeitalter und der damit verbundene Aufstieg nach 5D oftmals auch als das „Goldene Zeitalter“ bezeichnet.

2. Nullpunkt im Maya-Kalender

Die Maya haben drei verschiedenen Kalendersysteme. Den Tzolkin-Kalender um Rituale festzulegen, den Haab-Kalender für den Alltag, zum Säen und Ernten und die sogenannte „Lange Zählung“, die im Jahr 3114 v. Chr. begann. Die Zeitrechnungen der Maya verlaufen dabei nicht linear, sondern zyklisch.

Am 21.12.2012 ging die „Lange Zählung“ in einen neuen Zyklus über und erreichte einen Nullpunkt. Dieser Nullpunkt stellt einen Ruheenergie dar. Man startet in einem neuen Zyklus, auf einer neuen Ebene bei Null. Man könnte sagen, dass wir dadurch in unsere ursprüngliche Form zurückgesetzt wurden und uns und die Welt neu entdecken und kreieren dürfen.

In spirituellen Kreisen gab es zu dem Datum 21.12.2012 verschiedenen Theorien. Viele glaubten, dass der Maya-Kalender dort endete und nicht, dass er in einen neuen Zyklus überging.
Von daher reichten die Vermutungen von Weltuntergang bis zum Aufstieg nach 5D.

Tatsächlich hatte dieses Datum mit dem Aufstieg zu tun. Dieser findet jedoch nicht plötzlich statt, sondern in Entwicklungsstufen, die durch dem Nullpunkt der „Langen Zählung“ verstärkt wurden.

3. Die Schumann-Frequenz

Im Jahr 1952 entdeckte der deutsche Physiker Winfried Otto Schumann, dass es zwischen der Erdoberfläche und der Ionosphäre eine konstante, stehende Frequenz von 7,8 Hz gab und gibt.
Diese wird auch oftmals als der Herzschlag der Erde bezeichnet.
Seit beginn der Aufzeichnungen lag dieser Wert konstant bei 7,8 Hz, bis er 2014 auf 8,5 Hz, kurz darauf auf 16,5 Hz und drei Jahre später auf 40 Hz gestiegen ist.
Inzwischen weiß man, dass die Schumann-Frequenz aus mehreren Schwingungen besteht und teilweise kurzzeitig bis zu 100 Hz ausschlägt.

Welche Auswirkungen hat das auf uns?

Diese Frequenzen haben Auswirkungen auf unseren Bewusstseinszustand.
Wir selbst sind bei niedrigeren Schwingungen in einem Schlafzustand, bei höheren Frequenzen in diversen Wachzuständen und ab 40 Hz in Energien der Höchstleistung.

Wenn wir nun dauerhaft oder in Phasen höheren Frequenzen ausgesetzt sind, können wir unterschiedlich reagieren. Es kann dazu führen, dass wir uns in unserer gewohnten Welt nicht mehr zu Recht finden und unzufrieden fühlen und auch dass sich unser Bewusstsein erweitert.

Man sagt, dass der Aufstieg nach 5D bei einer dauerhaften Schwingung von mindestens 80 Hz möglich ist.

Um nun herauszufinden, was es bedeutet von der dritten in die fünfte Dimension aufzusteigen, stellt sich zunächst einmal die Frage, was Dimensionen überhaupt sind.

Dabei ist es wichtig zu verstehen, dass Dimensionen keine Orte, sondern verschiedene Schwingungen und die damit verbundenen Bewusstseinszustände sind.

Es gibt zwölf Hauptdimensionen und diese haben ebenfalls weitere zwölf Oberfrequenzen, Obertöne, Oberdimensionen, wodurch es insgesamt mindestens 144 Dimensionen gibt.
Wir fokussieren uns jedoch auf die zwölf Hauptdimensionen.

Wir befinden uns momentan hauptsächlich in der dritten. Hauptsächlich, da wir durch die verschiedenen Schumann-Frequenzen, die es bereits auf der Erde gibt, auch schon Schwingungen von höheren Dimensionen wahrnehmen können.

Wenn wir in einem höheren Bewusstseinszustand sind, weil wir beispielsweise glücklich, dankbar, voller Liebe sind und unserem Herzen folgen, befinden wir uns bereits jetzt immer wieder in 5D.

Wenn wir jedoch unzufrieden, wütend, enttäuscht, traurig, voller Angst und Zweifel sind, schwingen wir niedriger und befinden uns weiterhin in 3D.

Somit kannst du bereits jetzt durch deine Schöpferkraft, deine Gedanken, deine Art zu Leben entschieden, in welcher Dimension du deine Welt gestalten möchtest.

Wie und wann steigen wir auf?

Beim Aufstieg nach 5D geht es nicht nur darum, dass einige Erleuchtete unter uns nach 5D übergehen, sondern darum dass diese Transformation bei fast allen Menschen und auch Mutter Erde statt findet.
Von daher braucht es eine kritische Masse an Menschen, die erwachen, die erkennen und verstehen und die sich ihrer selbst als spirituelles Wesen bewusst werden.
So können wir gemeinsam mit den kosmischen Energien und Einströmungen die Frequenz auf der Erde dauerhaft auf mindestens 80 Hz anheben und in den Bewusstseinszustand von 5D übergehen.

Die Frage nach dem wann lässt sich daher aus zwei Gründen nicht so einfach beantworten.
Zum einen wissen wir nicht, wann diese kritische Masse erreicht sein wird, da es von dem freien Willen jedes einzelnen abhängt.
Zum anderen ist der Aufstieg kein plötzliches Ereignis, sondern ein Prozess, in dem wir bereits seit vielen Jahren involviert sind.

Wie wird das Leben in 5D dann aussehen?

Im 5D-Bewusstseinszustand folgen wir unserer Herzensenergie als stärkste Kraft.
Dadurch fühlen wir die Verbundenheit zu anderen Menschen, Tieren, Wesen, der Natur und
allem, was ist. Wir sind voller Liebe, Lebensfreude und Schöpferkraft, wodurch Neid, Geiz,
Unterdrückung und andere niedrigere Schwingungen abgelöst werden.

Unser Körper wandelt sich ebenfalls. Da auch dieser aus Schwingung besteht und die Schwingung erhöht ist, wird er feinstofflicher. Dass er momentan noch fest und grobstofflich ist, liegt daran, dass die Energie noch zu niedrig ist. Wie wenn Eis durch Energiezufuhr zu Wasser und dann zu Wasserstoff wird, wird unser Körper auf Dauer lichter und leichter.
Dadurch werden wir nicht nur telepathisch kommunizieren, sondern auch unsere Körper von
einem Ort zum anderen teleportieren können.
Hinzukommt dass sie durch die leichter Energie wesentlich länger unser physisches zu Hause
sein können.
Unsere Körper können hunderte von Jahren alt werden und dann sterben wir nicht und
vergessen, sondern wir wechseln sie wie ein Kleidungsstück.

Des weiteren wird sich die Zeit auflösen.
Das ist der Grund warum wir nicht in die vierte, sondern in die fünfte Dimension aufsteigen
wollen. 4D ist die Dimension der Zeit. Sie ist an für sich nicht greifbar und sichtbar. Wir haben
nur eine Messmaschine, die Uhr erfunden um es in dieser Welt zu integrieren.
In 5D gibt es keine Zeit. Wir leben mit der Natur in unserem eigenen Rhythmus und brauchen
keine Zeit mehr um uns zu verabreden, da wir so intensiv miteinander verbunden sind und
telepathisch kommunizieren können.

Ebenso steht es um das Geld. Da wir uns unserer Schöpferkraft immer mehr bewusst werden, können wir mit unseren Gedanken alles erschaffen, was wir benötigen. Es ist eine schnellere Form der Visualisierung, die wir auch jetzt schon nutzen und leben können. Aus diesem Grund ist Geld als Tausch- und Zahlungsmittel nicht mehr erforderlich.

Bei der Arbeit ist es so, dass wir den ganzen Tag nur noch tun, was wir von Herzen gerne machen und man kann es somit gar nicht mehr Arbeit in unserem Sinne nennen. Wenn nun jemand gerne töpfert und das den ganzen Tag tut, kann er zusätzliche Gefäße an andere weitergeben und beispielsweise mit jemandem tauschen, der gerne näht. Ebenso werden auch Künste, Wissenschaften, Philosophien als wertvoll erachtet. Alle sind im Einklang und unterstützen sich gegenseitig.

Zudem wird die Nahrung lichter und leichter sein und alles findet im Einklang mit Mutter Natur statt. Ebenso wie all die erneuerbaren, hochschwingenden, kristallinen Energien.
Es ist für alle gesorgt und der irdische Druck aus 3D wird abfallen.
Wir werden wieder zu den göttlichen Schöpferwesen, die wir ursprünglich waren.

Auch wenn du jetzt vielleicht denkst, dass das zu schön ist um wahr zu sein, so erinnere dich daran, dass du mit deinen Gedanken, deinem Sein und Tun dein Leben gestaltest und bereits jetzt immer wieder in der 5D-Energie sein kannst.
Sei dir zudem bewusst, wie viel deine Energie, deine Schwingung bewirken kann.
Gemeinsam, in Liebe und Verbundenheit gehen wir über in das goldene Zeitalter.

21.08.2021
Herzlichst
Yvonne Böhm
https://yvonneboehm.de

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Yvonne BöhmYvonne Boehm

Yvonne Böhm hat ihre medialen Fähigkeiten und ihre Spiritualität während des Musikstudiums wiederentdeckt.
Nach ihrem ersten Besuch bei einem Medium wusste sie tief in ihrem Inneren, dass das ihr Weg ist und machte eine Ausbildung zum Medium.
Schnell wuchs die Medialität zu ihrem Traumjob und Traumbusiness heran, so dass sie bereits seit Jahren hauptberuflich als Medium und spiritueller Coach arbeitet.
In über 1000 Soul-Readings stellte sie fest, dass wir alle von Geburt an mediale Fähigkeiten in uns tragen und erstellte daher die beiden Onlinekurse „Mit dem 3. Auge sehen“ und den „Seelensprachekurs“.
So wurde sie zur Mediumsausbildung geführt, da immer mehr ihrer Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen sie dazu anregten. >mehr erfahren<


Aktuelle Events von und mit der Expertin Yvonne Böhm

Ausbildung zum Medium
yvonne-boehm-text-mediumsausbildungMehr erfahren
Seelensprache
text-yvonne-boehm-seelenspracheMehr erfahren
Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*