Bundestagswahl 2021 – ein spiritueller Kommentar

Bundestagswahl 2021 bundestag Herz Dame König

Bundestagswahl 2021 bundestag Herz Dame KönigBundestagswahl 2021 – ein spiritueller Kommentar

Die Bundestagswahl steht an.
Wer wählt wen?  Bundestagswahl

Und wie können wir die Wahl aus einer anderen Perspektive heraus auch noch anders verstehen, deuten und begreifen?

Horst Seehofer sagte einmal: „Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt. Und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.“ Diese Worte sprach Horst Seehofer in einem Gespräch in der Sendung bei Pelzig am 20.05.2010. Die Worte standen im Zusammenhang mit der Frage, ob die Politiker und die demokratisch gewählte Regierung überhaupt etwas zu sagen haben oder ob „die Finanzmacht“ die Spielregeln bestimmt.

Sogar die Demokratie hat sich überholt

Demokratie ist eigentlich eine gute Sache.
Doch irgendwie ist sogar die Demokratie Unsinn.

Über eine solche Behauptung mag man sich nun empören. Deshalb schauen wir uns anlässlich der anstehenden Bundestagswahl die ganze Sache einmal etwas genauer an.   Bundestagswahl

In unserer Demokratie werden im Zuge der Bundestagswahl die Volksvertreter gewählt – zumindest war es ursprünglich so gedacht. Die gewählten Vertreter sollen die Mehrheiten des Volkes vertreten. Doch auch die Minderheiten brauchen natürlich Vertreter, Fürsprecher und Beauftragte. Schließlich sollen ja alle Menschen gehört werden.

  • Doch wer vertritt die Minderheiten?
  • Wer spricht für sie?
  • Wer erhebt für sie das Wort?

Es gibt für die Minderheiten dann gesonderte Beauftragte. Na gut, dies ist wenigstens ein Versuch, alle Interessen zu berücksichtigen.

  • Warum ist letztendlich auch eine Demokratie Quatsch?
  • Weshalb macht es Sinn, die Demokratie abzuschaffen?
  • Aus welchem Grunde ist die Demokratie überholt?
  • Weshalb ist die Bundestagswahl ein Auslaufmodell?

Schwarmwissen, Schwarmintelligenz und Schwarmbewusstsein sind gefragt

Weil Schwarmwissen, Schwarmintelligenz und Schwarmbewusstsein die neue Gesellschaftsform sind.

Menschen denken mit dem Kopf.
Und Menschen fühlen mit dem Herzen.

Schwarmwissen, Schwarmintelligenz und Schwarmbewusstsein basieren auf Herzensfeldkommunikation, auf telepathischer Kommunikation, auf Geistbewusstsein. Wenn Entscheidungen anstehen und wenn diese Entscheidungen auf der Basis von Liebe, von Herz, von Miteinander getroffen werden, dann gehen ALLE Beteiligten – wirklich alle – als Gewinner aus dem Entscheidungsprozess hervor.

Verlierer gibt es nur auf der Ebene unseres Ego. Dass Menschen in die Röhre gucken, würde kein Herzensfeld jemals erlauben, dulden oder mitmachen. Jedes Herz sucht solange nach einer Lösung, bis sich kein einziger Mensch mehr benachteiligt oder ungesehen fühlt. Jeder Mensch soll und muss und wird sich geliebt, gesehen, gewürdigt, wertgeschätzt und gesegnet fühlen. Sollte sich irgendein Mensch ungerecht behandelt, verletzt, benachteiligt oder übergangen fühlen, so war das Ego mit seinem Verstand am Werke und hat das Große Ganze schlicht und einfach nicht überblicken können.

Da sogar unsere Bundestagswahl die Interessen einiger Gruppierungen zu wenig wertschätzt, zu wenig berücksichtigt und zu wenig in ein Gesamtkonzept mit einfließen lässt, ist hier ein Wandel dringend von Nöten.

Wir leben im Zeitalter der Transformation

Alles wandelt sich.
Alles dreht sich um 180 Grad.  Bundestagswahl
Alles stellt sich auf den Kopf.

Die Demokratie hat ausgedieht.
Ihre Zeit ist abgelaufen.

Jetzt kommt die Diktatur.
Wir brauchen wieder eine Diktatur.
Dringend.

  • Die Diktatur, die kommt, ist die Diktatur der Liebe.
  • Die Diktatur, die unser „neues Leben“ bestimmen wird, ist die Liebe unseres Herzens.

Diese Diktatur bestimmt nicht „über“ das Leben und nicht „über“ die (anderen) Menschen, sondern sie bestimmt und gestaltet aus sich selbst heraus das Leben, das sie selbst ist.

Das Denken muss abdanken

Unser Denken kann und muss abdanken.
Unser Verstand hat ausgedient.
Seine Spielereien sind einfach zu Ende.  Bundestagswahl

Die Bundestagswahl wählt die Protagonisten für das Theater im Parlament, doch dort reden sie sich lediglich die Köpfe heiß und spielen Ping Poing mit ihren Argumenten und kopfgesteuerten Gedanken.

Die Gedanken unseres Verstandes haben uns all die vielen Probleme eingebrockt, die wir heute haben. Das Denken stirbt nun. Die Energiefrequenz, die für das Denken benötigt wird, wird abgeschaltet, ausgedreht, vom Netz genommen.

Die Menschen werden es kaum bemerken, denn sie denken dann nicht weiter darüber nach.

Das Denken mit dem Kopf ist ein Auslaufmodell

Das, was jetzt dran ist, ist das „Denken“ mit dem Herzen.
Das, was jetzt dran ist, ist Geist-Sein.
Unsere innere Stimme darf laut zu uns sprechen.

Mit der Bundestagswahl sollen wir das alte System der repräsentativen Demokratie bestätigen, doch es gibt nichts mehr zu bestätigen. Die Repräsentanten repräsentieren nicht mehr das Volk. Unsere Gedanken repräsentieren nicht mehr unsere Herzensfeld-Liebe. Und weil unsere Gedanken sich zu weit von der Liebe unseres Herzens entfernt haben, ist mit dem Gedanken-Denken jetzt Schluss. Es endet aus sich selbst heraus jetzt ganz von alleine.

Die Repräsentanten repräsentieren nicht mehr das Volk, nicht mehr die Liebe, sondern die Interessen der Geldgeber. Unsere Gedanken beschäftigen sich nur noch mit den Wichtigkeiten der Formen und Dinge. Dies ist ein Irrsinn.

Alles ist heute zu einem Spielball der Finanzmärkte geworden

Nahezu alle Regierungen der Welt sind gekauft und abhängig von den Geldgebern, von den Banken, von den Unternehmen und Firmen und Stiftungen und Sponsoren, bei denen sie Schulden gemacht haben. Das normale Volk hat keine Ahnung davon, was „da oben“ abläuft und wie sehr unsere Welt im Klammergriff des Geldes ist.

Es gibt schon lange keine freien Nationen mehr. Alle Länder sind Unternehmungen, Firmen, Betriebe, Wirtschaftsgesellschaften. Und mit unserer Wahl sollen wir den neuen Firmenchef/Firmenvorstand wählen. Dies ist totaler Quatsch, denn alle Bundeskanzler unterliegen denselben Konditionen. Sie können nicht mehr ihr eigenes Parteiprogramm verwirklichen, sondern sie alle befinden sich im Klammergriff der Finanzmächte.

Eine Diktatur, wie sie in anderen Ländern der Welt als Regierungsform zum Einsatz kommt, ist zwar nicht schön, dafür aber ehrlicher. Da wissen die Menschen, dass sie nichts zu melden haben. In unserer Demokratie wird den Menschen Glauben gemacht, das Volk könnte etwas mitbestimmen. Dies ist heute aber nicht mehr der Fall. Nicht einmal unsere Politiker haben etwas zu sagen. Auch sie unterliegen höheren, globalen Interessen.  Bundestagswahl

Über andere Menschen bestimmen geht nicht mehr

In Diktaturen, wie wir sie kennen, regieren Egos über die Menschen. Macht wird aus dem Verstand heraus zur Durchsetzung eigener Vorstellungen und Ziele missbraucht. Auch unsere Demokratie ist inzwischen zu eben solch einer Diktatur verkommen. Wir haben dies bisher nur nicht bemerkt, weil wir unachtsam sind, weil wir den Tatsachen nicht ins Auge blicken wollen und weil wir uns lieber täuschen lassen. Und wenn wir es heute doch erkennen, so erkennen wir es nicht an, sondern wir wollen das, was wir wahrnehmen, lieber nicht wahrhaben und tun so, als sei alles in Ordnung.

Der Ego-Film ist zu Ende

Jede Regierungsform, bei der einige wenige Menschen über viele Menschen bestimmen und Macht über sie ausüben, ist zum Scheitern verurteilt und wird in kürzester Zeit untergehen. Wer noch in diesen alten Strukturen denkt und noch weiterhin an ihnen festhält, ist selbst diesem Untergang geweiht. Das Leben ist wie ein guter Kinofilm: Am Ende gewinnt die Liebe. Und wir befinden uns derzeit am Ende des Films. Und die Liebe ist dabei zu gewinnen – auch wenn dies für die meisten Menschen derzeit noch nicht erkennbar ist.

Und wenn der spannende Film der Menschheitsgeschichte, in dem das Ego die Hauptrolle spielte, zu Ende ist, dann geht im gesamten Kinosaal das Licht an – und wir sind im Licht. Wir alle sind dann endlich im Licht angekommen. Einige werden sich die Augen reiben und sich geblendet fühlen. Doch wir sind dann alle gemeinsam im Licht angekommen. Und das ist schön.

Der Ego-Film ist zu Ende.  Bundestagswahl
Es ist an der Zeit, unser wahres Geist-Sein zu leben.

Die Bürokratie bringt sich selbst um

Wir können überall im Lande sehen, wie der Verstand sich selbst um den Verstand bringt. Jegliche Lebendigkeit wird landauf landab durch bürokratische Hürden und immer neue Auflagen und Verordnungen ad absurdum geführt. Was der Mensch nicht mit der Kraft eines gesunden Willens geschafft hat, schafft er nun durch sein unbewusstes Handeln.

  • Immer mehr Gesetzte.
  • Immer mehr Verordnungen.
  • Immer mehr Papierkram.
  • Immer mehr Anträge.
  • Immer mehr Formulare.

Und dies sogar in unserem ganz normalen Berufsalltag wie auch in unserem ganz normalen Privatleben. Der Mensch hat noch nicht kapiert, dass das Leben nur dann gelingen kann, wenn die Lebensenergie frei fließt. Mit all den vielen bürokratischen Hürden haben die Menschen versucht, das Leben zu regeln und zu kontrollieren, doch sie haben sich selbst inzwischen so viele Steine in den Weg gelegt, dass sich das Wasser der Liebe aufgestaut hat. Und in wenigen Tagen/Wochen wird dieser gewaltige, aufgestaute Stausee brechen. Und das Wasser der Liebe wird sich gnadenlos seinen Weg suchen und alle Formen, alle Ego-Konstruktionen und alles künstlich Erschaffene hinfort spülen. Dies ist keine apokalyptische Prophezeiung, sondern dies muss die vor uns liegende Realität sein, wenn wir mit klarem Blick hinschauen und eins und eins zusammenzählen.

Die Liebe bricht sich Bahn

Ganz gleich wer gewählt wird, er oder sie wird nichts zu sagen haben. Er oder sie wird sich dem Druck der Geldgeber, der Lobbyverbände und der übermächtigen Finanzmacht beugen müssen.

In unserem Land leben wir als Bürger. Kaum ein Mensch hat bisher begriffen, was dieses Wort bedeutet. Bürger bedeutet, dass jeder einzelne Mensch für die Schulden bürgt, die die Regierung bei den Banken macht. Wir leben in der Leibeigenschaft des 21. Jahrhunderts. Es ist das Mittelalter 2.1 (Zwei-Punkt-Eins) und die Menschen sind dabei, aus ihrer Kindheit zu erwachen, in ihre Pubertät einzutreten und erwachsen zu werden

Wir brauchen niemanden zu wählen, der unsere Interessen vertritt. Wir selbst sollten unsere eigenen Interessen vertreten  –  die Interessen unseres Herzens. Doch hierzu sollten/müssten wir unsere eigenen Interessen überhaupt erst einmal fühlen, spüren, wahrnehmen und wissen. Denn es geht nicht um die Interessen unseres Ego-Verstandes und es geht auch nicht um unsere Vorstellungen und Erwartungen, sondern es geht um die Interessen, Wünsche und Grundbedürfnisse unseres Herzens  –  unseres Inneren Kindes. Telepathische Kommunikation läuft in Jetzt-Zeit und alle hören mit. Alle Herzensfelder wissen über alle Herzensbedürfnisse jederzeit bescheid. Da braucht es keine gewählten Regierungen. Und jeglicher Datenschutz hat sich erübrigt.

Ein Blick zu uns nach innen kann helfen

Wer ist denn eigentlich in unserem eigenen, inneren System an der Macht?
Wer hat denn in uns selbst die Hosen an?

  • Die anderen!
  • Unsere Gedanken.
  • Unsere Vorstellungen.
  • Die Wünsche und Bedürfnisse, die die Werbung in uns eingepflanzt hat.
  • Die Erwartungen, die das Außen und die anderen Menschen an uns stellen.

Wir alle folgen nach wie vor den anderen. Wir befolgen die erlernten Werte und Normen unserer Eltern. Wir sind hörig gegenüber Fremdenergien. All dies spielt sich in uns selbst ab. Und hier in unserem eigenen Innen findet jetzt der zentrale Wandel statt  –  der dann in das Außen ausstrahlt.

Noch regiert in uns die alte Regierung.
In uns selbst haben unsere Gedanken das Sagen.
In uns selbst hat der Verstand die Macht.
In uns selbst folgen wir unseren Vorstellungen.
In uns selbst kuschen wir vor den Erwartungen der anderen.
In uns selbst hat unser konditioniertes Ego die Machtposition inne.
Unser Ego/unser Verstand sind in uns unser eigener Diktator.

Es geht darum, dass wir in uns selbst eine neue Regierung der Liebe wählen

Wer hört denn schon die Stimme seiner eigenen, wahren, inneren Regierung klar und deutlich?
Wer nimmt die Wünsche und Bedürfnisse seines Herzens wahr und ernst?  Bundestagswahl
Wer achtet auf die Anliegen und das Verlangen des eigenen Inneren Kindes?

  • Wer folgt seiner Intuition?
  • Wer vertraut seinem Bauchgefühl?
  • Wer erlaubt seine innere Stimme?

Wer kann sich ohne Argumente klar positionieren einfach aus seinem Bauchgefühl heraus?
Wer lässt sich von seinem Gespür sicher lenken und leiten?
Wer vertraut seinem Herzen mehr als der Meinung anderer?
Wer glaubt der Einschätzung seines Herzens mehr als dem Urteil von Fachleuten?

Unser Inneres Kind/die Liebe unseres Herzens sind unser König in uns selbst

Wir brauchen die anderen nicht. Nur wir selbst können wissen und spüren, was unser Herz, unser Inneres Kind, unser Bauchgefühl, unsere Intuition, unser Geist jetzt für uns für richtig erachten. Niemand anderes kann unser Bauchgefühl, unsere innere Stimme und unsere Intuition hören oder wahrnehmen. Wir sind dazu aufgerufen, uns selbst – unser Innen – endlich ernst und wichtig zu nehmen.

Wenn niemand wählen ginge, dann könnte niemand regieren. Es wäre keine Regierung legitimiert. Momentan sind noch zu viele Menschen mit ihrem Ego identifiziert. Das Fehlen einer Regierung würde in einer Anarchie enden und dies wäre sicherlich auch nicht erstrebenswert. Wenn Egos ihre Eigeninteressen durchsetzen und dabei mit Gewalt auf die anderen losgehen, haben alle Seiten verloren. Solche Szenen gab es in der Geschichte der Menschheit schon viele.

Spiritualität und Erwachen findet in diesem Moment mitten in unserer Gesellschaft statt

Wir können all dies nun erkennen, anerkennen und bezeugen. Vor 2.000 Jahren gab es nur einen einzigen Jesus und gerade mal zwölf Jünger. Das war alles. Heute sind schon jetzt wesentlich mehr Menschen spirituell unterwegs. Viele Menschen befinden sich bewusstseinsmäßig auf dem Weg ihrer Erleuchtung und sind bereits viele Schritte gegangen. Und es werden täglich mehr. Wie eine Schneeball-Lawine breitet sich die Liebe aus und erfasst immer mehr und mehr Menschen. Die Menschheit erkennt sich in ihrer Unbewusstheit, in ihrer bisherigen Ego-Identifikation und wird sich ihrer selbst bewusst. Jeder Mensch wird sich seines eigenen Geist-Seins bewusst. Dies ist wunderbar.

Es mag sein, dass dieses Jahr noch einmal gewählt wird, ja. Doch bereits in Amerika konnten wir sehen, wie bedeutungslos die Wahl ist. Es geschehen die Dinge unabhängig davon, wie die Menschen abstimmen. Die Mächtigen sind solange an der Macht, bis sie den Rahmen überspannt haben. Dann bricht alles gnadenlos in sich zusammen.

Wir sollten unseren Platz bewusst wählen

Wir tun gut daran, schon jetzt einen guten Platz im Zuschauerraum (oder auf dem Rang) einzunehmen, von wo aus wir das Zusammenbrechen des globalen Wahnsinns beobachten und mit anschauen möchten. Wir werden Zeuge – Zeitzeuge – dieses weltumspannenden Schauspiels sein. Vor unseren eigenen Augen und vor den Augen unseres Herzens spielt sich ein ganz besonderer Akt der Menschheitsgeschichte ab.

Unsere Aufgabe als „guter Geist“ ist einzig, zu beobachten, zu bezeugen, zu erkennen, anzuerkennen, wahrzunehmen, zu bejahen, zu erlauben, zu würdigen, zu segnen und zu achten, was dort geschieht. Jeder Akteur dieses Schauspiels hat seine Rolle bereits vor seiner Inkarnation frei gewählt – auch wir.

  • Wir brauchen uns nicht einzumischen.
  • Wir brauchen nichts (für andere) zu regeln.
  • Wir brauchen nichts zu machen oder zu tun.
  • Wir können und dürfen einfach zuschauen.

Wir sitzen im Theater neben Gott und den Engeln und schauen von oben von der Wolke aus zu, was die Egos auf der Erde auf der Bühne des Lebens für ein Theaterstück aufführen.

Kein Zuschauer muss aufspringen und in das Theaterstück eingreifen. Nur Egos (nur unbewusste Kinder, die das Gesehene für bare Münze nehmen) würden so etwas tun. Gott als Regisseur hat alles voll im Griff.

Die Zeit des Kämpfens ist vorbei – die Zeit der Liebe ist gekommen

Die Bundestagswahl 2021 – allein schon das Wort „Wahl-Kampf“ zeigt doch, dass die Kämpfer die Sache mit der Liebe und mit dem Herzen bis heute nicht verstanden haben.

  • Die Zeit des Kampfes ist vorbei.
  • Es ist an der Zeit zu lieben.

Wer das immer noch nicht verstanden hat, dem ist nicht zu helfen. Der wird aus Fehlern lernen müssen.

Aua macht schlauer.
Not bringt Erkenntnis.
Aus Fehlern wird man klug.
Schmerzen zwingen uns zum Glück.
Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung.

Das Denken, der Verstand, das Kämpfen und das Gefühl von Getrenntsein haben ausgedient. Das Haltbarkeitsdatum ist einfach abgelaufen.

Jeder, der bei der Bundestagswahl wählen geht, legitimiert mit seiner Stimme das System. Es ist ein System, das auf Denken, Verstand, Ego, Kognition, Macht, Hierarchien und „über andere bestimmen“ basiert. Wer will in einem solchen Land leben und als Bürger für die Schulden, die die anderen machen, bürgen?

Liebe-Sein könnte helfen.

Liebe kann nur eines tun: Lieben

Liebe kann und mag und will stets nur eines tun: LIEBEN.

Etwas anderes als LIEBEN kann und will die Liebe nicht. Also sollten wir uns darauf besinnen, dass wir selbst Liebe sind. Und als Liebe sollten wir lieben – sonst nichts.

Ich liebe.  Bundestagswahl

Das ist alles. Es ist dabei egal, was wir lieben, Hauptsache wir lieben. Wir brauchen nicht „etwas“ zu lieben. Wir können einfach lieben, indem wir innerlich fühlen, dass wir Liebe sind.

Sinnvoll ist es, wenn wir uns selbst in unserer Selbstliebe lieben.
Wir lieben uns mit unserem bewussten Atmen.
Wir lieben dankbar unser Herz, das so treu schlägt.
Wir lieben uns in unserem Dasein.
Wir lieben, dass wir danken können.

Wir sind aufgerufen, in uns selbst unsere Selbstliebe zu wählen

Indem wir lieben und uns als liebende Liebe erkennen, legitimieren wir die universale Liebe, da sein, existieren, leuchten, strahlen und unser Leben bereichern zu dürfen. Dies ist ein wertvoller und wichtiger Beitrag, der schon jetzt die neue Ära von Schwarmwissen, Schwarmintelligenz und Schwarmbewusstsein einläutet.

  • Ich bin Liebe.
  • Ich bin Herz.
  • Ich bin Freude – Eine Neue Ordnung” target=”_blank” rel=”noopener”>Ich bin Freude.
  • Ich bin Frieden.

Ich wähle und ermächtige jetzt mein Herz, meine Selbstliebe, meine innere Stimme und mein Inneres Kind, in mir die Regierungsgeschäfte vollständig zu übernehmen.

Mein Ego wähle ich hiermit ab.
Mein Ego findet seinen neuen Platz im Hintergrund.
Mein Verstand muss den Mund halten.

Sprecher meiner Liebe und meines Herzens sind mein Geist und meine innere Stimme, mein Bauchgefühl und meine Intuition.

Hiermit habe ich jetzt in diesem Moment in mir meine neue Regierung gewählt und ernannt.

Wir wählen in uns selbst eine neue Regierung: unser Herz und unsere Liebe

In mir herrscht keine Demokratie mehr, bei der mein Ego, mein Verstand, die Vorstellungen meiner Eltern, die Werte der Gesellschaft und die Erwartungen der anderen mitbestimmen dürfen.

In mir habe ich die Diktatur der Liebe meines Herzensfeldes errichtet/installiert. Ich habe meine Festplatte neu programmiert und neu formatiert. Mein Herz hat als Diktator immer alles im Blick und ist ein weiser und kluger allmächtiger König/Königin. Da bin ich mir ganz sicher. Mein Herz fühlt sich nur dann wohl, wenn es allen seinen Untertanen gut geht. In sofern habe ich ein sehr gutes Gefühl dabei, jetzt in mir die Diktatur der Liebe auszurufen.

Mitbestimmung war gestern.

Heute herrscht mein Inneres Kind als König in meinem Herzensfeld und gebietet als Diktator und König über mein Schicksal.

Die ist meine eigene Selbstermächtigung im Namen der Liebe.

Dies ist meine Erleuchtung.
Dies ist für mich eine neue Erfahrung.
Und ich bin gespannt, wie es mir hiermit geht.

  • Kein Gedankenkreisen mehr.
  • Kein Grübeln mehr.
  • Kein Nachdenken mehr.
  • Kein „sich nicht entscheiden können“ mehr.

Ich muss nichts mehr entscheiden.
Mein Herz entscheidet alles.

In mir darf Frieden sein

Ich folge meinem Herzen.
Ich diene meinem Herzen.
Ich bin ein ergebener Diener der Liebe.

Welch Freude, mit meinem Körper der Liebe meines Herzens und meinem Inneren Kind, das mein König ist, ergebenst dienen zu dürfen.

Frieden und Liebe

Endlich Frieden.
Keine Gedanken mehr.
Einfach Frieden.

Die neue Regierung in mir nimmt nun ihre Arbeit auf.
Ich selbst habe sie gewählt.
Mein Herz ist König.
Und Liebe ist Trumpf.

Danke.

15.09.2021
Alles Anders
Buchautor

Alle Beiträge des Autors auf Spirit Onlinespirit jetzt


Über Alles AndersAlles Anders  Bundestagswahl

Wir können diese Welt mit unseren äußeren, organischen Augen betrachten. Und wir können diese Welt mit unseren inneren Augen – mit den Augen unseren Herzens – ansehen.

Mit den Augen unseres Körpers können wir all die viele Dinge an der Oberfläche sehen. Wir betrachten die Formen in ihrer oberflächlichen Erscheinung. Mit unseren weiteren körperlichen Sinnen (hören, riechen, schmecken, tasten) können wir weitere Eigenschaften und Merkmale wahrnehmen und die Beschaffenheit der Dinge körperlich-sinnlich erfassen. Diese Art der Wahrnehmung ist ein Erfassen auf der Ebene unseres Verstandes (unseres Ego).

Hierüber hinaus können wir mit unserem Herzen „sehen“. Dieses „mit dem Herzen sehen“ ist ein Spüren. Wir spüren diese Welt sowie die Erscheinungen des Lebens in ihrer feinstofflich-formlosen Dimension. Wir nehmen sie energetisch wahr. Wir erkennen, verstehen und begreifen sie auf einer tieferen, inneren Ebene jenseits unserer Sinne. Diese Art der Wahrnehmung ist ein Erfassen auf der Ebene unseres Bewusstseins (unseres Geistes).

Optimal ist es, wenn sich beide Wahrnehmungsvarianten perfekt ergänzen.

Alles Anders Logo Bundestagswahl


Bücher von Alles Anders:

cover alles-anders-spiritualitaet-fuer-einsteiger Bundestagswahl cover alles-anders-spiritualitaet Bundestagswahl cover alles-anders-spiritualitaet-buch-5 Bundestagswahl cover alles-anders-krankheiten Bundestagswahl

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt.


.
Meditationen und Traumreisen zum Hören und Entspannen, für neue Erkenntnisse und zur Aktivierung unseres inneren Wissens

Meditationen und Traumreisen Entspannung und Erkenntnis - Bundestagswahl


 

Übersicht der Lieblings-Produkte unserer Kunden

Spirit Online Podcast Newsletter
Autor bei Spirit Online Bundestagswahl Seminare und Ausbildung Bundestagswahl
Spirituelle Reisen Bundestagswahl spiritueller Anzeigenmarkt
Lebensberatung Coaching Bundestagswahl Spirit Online Buecher Empfehlungen Bundestagswahl


Sprechen Sie uns gerne an und und schreiben Sie uns, welche Wünsche und Bedürfnisse Sie in Bezug auf Ihre Öffentlichkeitsarbeit haben. Senden Sie uns einfach Ihre
Email an info@spirit-online.de. Gerne unterbreiten wir Ihnen zeitnah ein maßgeschneidertes, passgenaues, individuelles Angebot und tragen unseren Teil dazu bei, Sie noch bekannter zu machen und den Erfolg ihrer Arbeit noch weiter auszubauen. Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt ein Angebot anfordern

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.
Wir sind per Email zu erreichen unter info@spirit-online.de sowie
telefonisch unter der Telefonnummer: 07735-9385717 und mobil: 0174 -7779935.

Spirit Online Media DatenWir freuen uns sehr, dass Sie sich für eine Präsentation auf unserer Seite interessieren.

In diesem Sinne freuen wir uns auf eine gute Zusammenarbeit und verbleiben mit herzlichen Grüßen

Ihr Spirit Online Team

start now jetzt loslegen mit spirit online

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*