Autoren

Buschmann Julia

julia-buschmann-friedensprojektJulia Buschmann

Am 10. August 1986 wurde ich am heißesten Tag des Jahres in der Studentenstadt Tübingen in Baden-Württemberg geboren. Tübingen ist bekannt für Geisteswissenschaften und birgt viele kulturelle Schätze in sich und vereint viele Kulturen der Welt. So war auch mein Hauptinteresse stets der Vielfalt unseres schönen Planeten gewidmet. Meinen Vater, Lehrer in den Bereichen Theologie, Geschichte und Philosophie konnte ich stets jegliche Fragen stellen und ich bekam immer eine Antwort. Meine Mutter, Geschäftsfrau in den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, die sich ihr Leben lang für Frauen einsetzte, legte mir Stärke und Kraft als Frau in den Schoß.

Nach meiner Schulzeit versuchte ich mich zuerst in Tübingen an einem Theologie Studium und später noch einmal an Ethnologie und Ägyptologie. Doch waren mir die Fächer zu geistig orientiert und ich eher spirituell und kreativ ausgerichtet. So lernte ich aus allen Bereichen der Kunst, von Malerei über Grafik Design und Fotografie bis hin zu Film. Meinen Bachelor of Arts schloss ich erfolgreich 2015 im Bereich Film und Medien ab. Schon während meines Studiums gründete ich 2012 mein Unternehmen „Blaue Sonne“ in Stuttgart. Damals war ich außerdem sehr aktiv in einem sozialen Verein namens „Follow the white Rabbit“ der aus dem Widerstand gegen Stuttgart 21 entstanden war. Wir gingen in weißen Hasenkostümen auf die Demonstrationen und machten viele große Veranstaltungen zum Erhalt der Subkultur und kreativen Szene in Stuttgart.

2015 führte mich mein Weg nach meinen ersten intensiven Kundalini-Erweckungs- Erfahrungen auf dem New Healing Festival in die kreative Hauptstadt Berlin. Hier bekam ich die Möglichkeit allerhand helilerische Methoden zur erlernen, von Schamanismus und Reiki über Reinkarnationstherapie und die wundervolle ThetaHealing® Technik.

Schon immer hatte ich diese Gabe eines geöffneten dritten Auges, so sehe ich viel mehr als in 3D erscheint und bin als Medium geboren. Durch meine Reinkarnationstherapeutische Arbeit weiß ich, dass ich viel heilerisches Wissen von vergangenen Leben in mir trage und viele alte Hochkulturen vereine.

Im Bereich des Mediums Film, war es meine Vision meine Filme neben meiner heilerischen Arbeit der Verbreitung von Spiritualität und neuem Bewusstsein zu widmen, sowie Weisheiten aus alten Hochkulturen und von indigenen Völkern der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

So kam es, dass ich im Juni 2017 den Women’s March of Peace filmte und Yael Deckelbaum kennenlernte. Ganz begeistert ging  ich auch zum March nach Israel, um diesen mit meiner Kamera zu begleiten. Seitdem entsteht eine Dokumentarfilm Serie über den Frieden. Hier fließt mein eigener Weg in den Frieden durch meine heilerische Arbeit zusammen mit meiner Filmarbeit. Denn Frieden kommt von innen. So manifestiere ich diesen von innen nach außen.

Auf dem Weg ins Dharma lerne ich viele tolle Menschen und Projekte kennen, denen ich gerne die Möglichkeit geben möchte, ihre Wahrheit auszusprechen und so Wissen und Weisheit rund um Frieden zu veröffentlichen. So reise ich um die Welt.

Es ist mein größter Wunsch durch heilerische Arbeit und mediale Veröffentlichungen, Frieden zu verbreiten und die Welt, sowie die Menschen zu unterstützen in ein neues Bewusstsein zu finden, als mediale Brücke zu einer neuen Weltsicht!

Alle Informationen zu meiner Arbeit gibt es unter www.blaue-sonne.de

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung
E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter

X