Der Sanftheit Macht – Das Yin erwacht im Licht des Peridot

Anja-Tochtermann-Peridot-Ohrring-Natur

Anja-Tochtermann-Peridot-Ohrring-NaturDer Sanftheit Macht –
Das Yin erwacht im Licht des Peridot

Peridot – oder Olivin, wie dieser Kristall auch nach seinem Mineral genannt wird – erstrahlt in einem hellgrünen bis goldgrünen Licht. Dieser besondere Kristall erinnert uns an die Macht des Yin, die Sanftheit und die Kraft der großen Göttin.

In Hawaii regnet es nach Vulkanausbrüchen manchmal Peridot-Perlen, was dem Peridot auch den Namen „Tränen der Göttin Pelé“ einbrachte. Pelé ist die Feuer- und Vulkangöttin Hawaiis und symbolisiert vor allem Fruchtbarkeit. Pelé ist auch ein Sinnbild für die Frau in ihrer vollen Macht und Schönheit.

Fruchtbarkeit ist ein natürlicher Zustand der Erde und des weiblichen Elements.

Wird das Gleichgewicht der Natur gestört, so leidet immer die Fruchtbarkeit. Dürfen Frauen nicht ihrem Wesen nach leben, so verwelkt in ihnen entweder das Yin oder es bäumt sich derart auf, dass es auf die einschränkende, dominierende oder missbrauchende Kraft übermäßiger Yang-Energie zerstörerisch wirkt.

Es ist auch bekannt, dass nach Wellen von Zerstörung – z.B. durch Vulkanausbrüche oder Feuer – aus der Lava und Asche neue Fruchtbarkeit entsteht, so wie auch der Peridot sich aus der Lava herauskristallisiert.

Peridot ist – wie die meisten Kristalle –

ein Silikat und trägt in sich die Elemente Eisen und Magnesium. Eisen ist das zentrale Element unseres Blutes, Magnesium das des Chlorophylls, welches unsere hochwertigste Nahrungsquelle ist. Je mehr Magnesium ein Peridot enthält, um so mehr geht sein grünes Licht in einen Goldton über.

Dieses Gold-Grün ist das Licht der göttlich vollkommenen Natur. Es pulsiert im Chlorophyll und ist in jeder Pflanze vorhanden. Das Grün des Peridot ist Ausdruck für vollkommenes Gleichgewicht und die Fülle des Lebens. Sein Licht berührt vor allem das Yin, es fließen und sich ausdehnen zu lassen.

Die große Göttin sucht, alle Elemente im Gleichgewicht zu halten, und wenn sie darin geehrt wird, so ist ihre Kraft eine sanfte, nährende und stets fruchtbare. Wird ihr entgegengewirkt, so kann die große Göttin in ihrer Macht alles mit sich reißen, zerstören, bevor nach den vorherrschenden Impulsen wieder Neues erschaffen werden kann.

Die weibliche Kraft ist ur-schöpferisch und bedarf guter Impulse, welche im Einklang mit allem Leben, ja allem Sein, neue Welten erschafft. Die Göttin wünscht sich heilige, höchst liebevolle und allen Wesen heilbringende Impulse von Seiten der männlichen Kraft.

Anja-Tochtermann-peridot

Das Verhältnis zwischen Yin und Yang ist auf der Erde empfindlich aus dem Gleichgewicht geraten.

Die Männer haben verlernt, die Frau zu ehren und würdevoll zu behandeln, die Frauen haben verlernt, ihrer Sanftheit Macht von innen heraus erstrahlen zu lassen. Die Frauen haben auch verlernt, zu führen. Was wahre gemeinsame Schöpfung durch die hohe Partnerschaft der Liebe zwischen Mann und Frau bedeutet, wurde damit aufgrund dessen vergessen.

Die Folgen dieses auszehrenden Ungleichgewichts reichen von unglücklichen Menschen und zerrissenen Familien bis hin zu grausamen Kriegen und Völkermorden. Viel zu oft wurde die weibliche Kraft geschunden, entwürdigt, heruntergedrückt und missbraucht, nicht nur gegenüber Frauen, auch bei Männern.

Auf dem Weg zu einer neuen Harmonie von Yin und Yang gehen Männer und Frauen gemeinsam einen Weg der Heilung. Wir sind bereits dabei, und Männer wie Frauen brauchen die volle Unterstützung des anderen Geschlechts.

Zu jammern, dass der oder die andere diesen oder jenen Fehler hat, bringt niemanden weiter. Das Gleichgewicht zwischen Yin und Yang kann nur jeder Mensch in sich selbst herstellen, doch kommt es im Weiteren auf alle Impulse an, welche jeder Mensch aussendet.

Es ist nicht nur von Bedeutung, wie Menschen Partnerschaft leben, sondern als Basis für einen Partnerschaft, wie jeder Mensch mit sich selbst im Gleichgewicht existiert. Und es ist wichtig, dass jeder Mensch seine Kinder und darüberhinaus alle ihm anvertrauten Wesen liebevoll behandelt.

Wir sind als Kollektiv Menschheit herausgefordert,

ein neues würdevolles Miteinander zu erschaffen, Yin und Yang auf der Erde in ein neues Gleichgewicht zu bringen, auch wenn wir alle vergessen haben, was dies bedeutet. Wir sind herausgefordert, mit neuen Partnerschaften hoher Liebe eine Basis zu schaffen, welche es Kindern ermöglicht, eine liebevolle und ihnen gebührende Ankunft zu erfahren sowie ein Leben der vollen Entfaltung ihrem Wesen gemäß zu erleben.

Um das Gleichgewicht zwischen Yin und Yang wieder in Einklang zu bringen, darf die Frau sich wieder ihrer inneren Macht und Schönheit bewusst sein, um diese in Sanftheit erstrahlen zu lassen.

Dies gibt dem Mann die Möglichkeit, innezuhalten und sich in ganz neu erlebter Geborgenheit zu reflektieren, was er selbst ausstrahlen möchte. Vielleicht wird ein Mann, vom neu erwachsenden Yin tief berührt in seiner Essenz innehalten und sich spüren. Vielleicht wird er aufgrund vergangener Erfahrungen hin- und herschwanken zwischen Verantwortung und Flucht, zwischen Opfer und Täter, zwischen Dominanz und Selbsterniedrigung… Doch er wird berührt sein, während die Frau sich ganz sich selbst und ihrer innewohnenden Kraft zuwenden darf und auch muss. Das kompromisslose Erwachen des Yin ist der Schlüssel für eine neue Zeit.

Mit seinem weichen und doch klaren Licht ist der Peridot ein überaus bekannter und geliebter Heil- und Schmuckstein,

welcher mit seiner Energie den Weg zur Sanftheit Macht erleuchtet. Peridot befähigt zu Weichheit und Empfänglichkeit. Mit seinem grünen Licht zeigt er an, dass er vor allem auf das Herz-Chakra wirkt und Vitalität bringt.

Peridot trägt Feuerenergie und Schöpferkraft, er wirkt vor allem herzreinigend, aber auch stärkend auf die Entgiftungsorgane, vor allem die Leber. Peridot wirkt stabilisierend im Bereich der Knochen und Gelenke und bringt ein strahlend schönes Aussehen. Vielleicht wirkt er einzig durch seine Energie harmonisierend, vielleicht führt er dich auch zu einer gesunden Ernährung bis hin zur grünen und auf Wildpflanzen basierten Rohkost.

Peridot zeigt Männern wie Frauen den Weg zu einem rundum offenen Herzen,

welches vollkommen verletzlich und darin unverletzbar lebt. Die vollkommene Offenheit des Herzens in ungebrochenem Vertrauen in das Leben ist der einzige sogenannte „Schutz“, den es gibt.

Alle sogenannten energetischen Maßnahmen zum Schutz vor oder zur Abgrenzung gegenüber Menschen und Situationen sind nur Übergangskrücken auf dem Weg zu wahrhaftiger Ganzheit und Berührbarkeit, wozu auch Mitgefühl und Urteilsfreiheit gehören. Der größte Schutz des Lebens ist ein voller Sanftmut starkes Sein.

Stolpersteine, welche sich einer Frau im Erleben des Yin in den Weg legen,

sind zuallererst die Haltung und Handlung aus der Ohnmacht heraus. Es ist das größte Dilemma der Frauen, ist ihre weibliche Kraft zur Unkenntlichkeit niedergedrückt, missachtet und missbraucht worden, dass sie stattdessen versuchen, mit männlicher Kraft zu agieren.

Besonders bei Missbrauch in der Kindheit ist dies oft der einzige Weg, um zu überleben. Statt liebevoll weich, empfänglich, zuversichtlich, umarmend und nährend zu sein, versuchen Frauen mit verletztem Yin-Erbe, standhaft und aktiv, kontrollierend, konkurrierend und hart zu werden. Dies ist sehr schmerzhaft und nicht zu verurteilen, doch es ist Zeit, diese Schmach zu überwinden. Ich kenne keine Frau, die mit männlicher Dominanz wirklich glücklich geworden ist, wenn es auch eine Weile funktionieren kann.

Es ist nicht leicht, aus solch tiefem Kerker missbrauchter Weiblichkeit heraus wieder zur Göttin zu erwachen, wenn das Gegenüber des heilen Mannes, seine Ermunterung oder sein Mitgefühl fehlen. Doch es lohnt sich! Und aus dem Reich der Kristalle bekommen wir zuverlässige Hilfe, wie durch den Peridot. Dieser besondere Kristall strahlt mit voller Kraft auf dem Weg des Erwachens wahrer Weiblichkeit und bringt uns die Botschaft, der Sanftheit Kraft wieder kennen und schätzen zu lernen.

Frauen, welche Peridot-Schmuck tragen oder anderweitig diese Edelstein-Energie nutzen,

spüren bald, dass sie weicher werden ohne dadurch Kraft einzubüßen. Ganz im Gegenteil, eine ganz neue Power stellt sich ein, weder Opfer noch Täter noch Retter zu sein. Es entspringt eine innere Macht, das Selbst zu schätzen und wieder erstrahlen zu lassen.

Anja-Tochtermann-Peridot-jewellery

Nicht nur für Frauen sondern auch für Männer ist die Energie des Peridot wertvoll. Besonders dann, wenn die Ahninnen – vor allem die eigene Mutter – nicht in ihrer weiblichen Kraft verankert sind.

Es ist zuweilen so, dass das Wort Weiblichkeit keine guten Gefühle oder Erinnerungen hervorbringt. Weiblichkeit kann mit Kontrollsucht, Opferdasein und erdrückender oder gar erstickender Liebe in Verbindung gebracht werden.

Auch hier kann die Energie des Peridot Licht ins Dunkel bringen:

Weiblichkeit ist ihrem Wesen nach wunderschön, sanft, liebevoll, nährend, umarmend, anziehend, mitfühlend, weich, weise, empfänglich und in alldem überaus machtvoll. Auch all die mit verletzter Weiblichkeit verbundenen Attribute bröckeln im Lichte des Peridot ab, wie die Kruste aus Lava vom Edelstein platzt.

Möchtest Du die Energie des Peridot nutzen, so kannst Du eine Kette oder einen Anhänger am Hals oder in Herznähe tragen. Auch Ohrringe eignen sich wunderbar, dir des inneren Yin-Lichtes bewusst zu werden und dein befreites Yin auszustrahlen.

Eine besonders kraftvolle Möglichkeit ist, mit der Energie des Peridot zu meditieren, dazu musst du keinen Kristall besitzen. Vor allem die bewusste Zuwendung zu der Kraft der Kristalle bringt uns heilsame Wirkung. Diese kleine Meditation ist für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet. Als Frau wirst du dich mehr in der Kraft deiner Weiblichkeit wiederfinden und diese ausstrahlen. Als Mann wirst du dich in deiner Umgebung geborgener und angenommener fühlen.

Meditation mit der Energie des Mutterkristalls Peridot:

Zur Unterstützung kannst Du folgenden Erdheilungsklang hören:


Mit Abspielen des Videos stimmen Sie einer Übertragung von Daten an Youtube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Schließe deine Augen und werde dir bewusst, dass in deinem Herzen die Quelle von Allem-Was-Ist lichtvoll pulsiert. Spüre dein Herz, deine Mitte, dein Sein. Atme ruhig und tief ein und wieder aus! … Lass dich atmen!

Lass dich tiefer und tiefer in dein Herz und dein wahres Sein hineinfallen, während dein Atmen wie von selbst ein- und ausfließt. Während du tiefer und tiefer in dein Innerstes schwebst, hüllt klares, hellgrün leuchtendes Licht dich vollkommen ein.
Es wärmt dich und umarmt dich sanft und mütterlich liebevoll.
Deine Haut beginnt zu prickeln, während das Licht des Peridot diese Grenze zur Außenwelt sanft durchleuchtet und deinen ganzen Körper erfüllt.
Wie ein von den Strahlen der Sonne durchflutetes Meer lasse dein ganzes Wesen im grüngoldenen Licht des Peridot baden. Alle deine Zellen laden sich in dieser Energie auf. In jeder Zelle erwacht das Yin erneuert und gestärkt. Jede deiner Zellen beginnt mit der neu einsetzenden Harmonie von Yin und Yang aus sich selbst heraus zu leuchten…

Bleibe in dieser Fülle an Licht und Harmonie so lange es sich für dich gut anfühlt…

Dann, im Gewahrsein für dein lichtdurchflutetes Wesen verbleibend, spüre gleichsam wieder deinen Atem, wie er von allein ein- und ausfließt. Komme im Bewusstsein der Ausgewogenheit von Yin und Yang in das Hier und Jetzt und spüre wieder deinen physischen Körper. Bleibe dir deiner heiligen Macht bewusst.

Danke für dein lichtvolles, Harmonie erschaffendes Wirken!

12.12.2019
von Herzen
Anja Tochtermann
Heilpraktikerin 
www.lichtchristall.de

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Buch Tipp:Buchcover-Herzöffnung-Anja Tochtermann

Vertiefe das Thema mit dem Buch von Anja Tochtermann:
Herzöffnung –
Heilsame Botschaft der Kristalle
mehr zu diesem Buch findest du >>>HIER
Eine Leseprobe gibt es >>> HIER
oder der Meditations- und Kristall-Klang-CD zum Buch „Herzöffnung“
Reinhören und bestellen kannst du >>> Hier 

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn uns viele Leser*innen freiwillig unterstützen.
Schon 5,- Euro im Monat helfen uns und sichern die Zukunft von spirit-online.de
Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Unterstützen Sie Spirit Online mit Ihrem Beitrag

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

1 Kommentar

  1. Danke für den schönen Artikel, ich liebe es seit Jahren, auf Lanzarote im schwarzen Sand die kleinen grüne Kristalle zu suchen. Ich wusste bisher nicht, dass es auf Hawaii nach Vulkanausbrüchen manchmal Peridot-Perlen regnet, was dem Peridot auch den Namen „Tränen der Göttin Pelé“ einbrachte. Alleine die Vorstellung, das Bild, berührt mich.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*