Aufstieg und Lernen

Der Weg nach Hause ist wie ein „Goldener Pfad“

der-goldene-pfad-des-erwachens-weisheit-barbara-bessenDer „Goldene Pfad“ des Erwachens

Initiiert von Jeshua und Maria Magdalena – Barbara Bessen
Der Weg nachhause in den Göttlichen Schoß, ist nicht immer linear. Oft ist er verschlungen, gebogen und unübersichtlich. Und manchmal oder sogar vielfach sieht man das Ziel nicht.

Der Weg nachhause hier in der Dualität ist nebulös

Der Verstand zeigt eine scheinbar klare Lösung auf, für irdische Dinge, die man klären möchte, die einem als Stolperstein in den Weg legen. Doch der Verstand ist oft geblendet und beurteilt aus der Vergangenheit. Er hat andere Messlatten als das Herz.
Womit wir direkt beim Thema wären, das eine wichtige Frage beinhaltet:

Wer oder was kann dir sagen, was richtig ist?

Viele Menschen bitten andere um einen Rat. Vielfach tut man dies bei Menschen, von denen man denkt, sie wüssten es besser als man selbst. Wenn man nach einem solchen Gespräch in sich fühlt, aber merkt man, dass es eine Sichtweise einer Sache ist. Aber – es gibt immer viele Sichtweisen.

Es gibt nicht nur eine Wahrheit. Je mehr man eine Sache, ein Problem tiefer beleuchtet, das ist es, was wir Erwachenden oft voller Bestürzung erkennen, desto mehr Gründe und Möglichkeiten gibt es, es zu leben, zu klären, auszuführen etc.

Es ist der Pfad der Weisheit, der da behilflich ist

Und meist erwartet man diese Weisheit von Menschen, die entweder älter sind oder die einen bestimmten Stand haben, das gilt auch für geistige Lehrer. Doch  nebenbei bemerkt sind viele von denen lediglich einer bestimmten Erfahrung angehörig, einer bestimmten Lehre, was nicht bedeutet, dass sie weiser sind als wir. Viele sind sogar etwas „betriebsblind“.

Wer oder was, das ist die Kernfrage, ist weiser als wir?

Das ist die beste Frage seit langem, die du dir möglicherweise stellst. Viele von uns würden sich so etwas nicht fragen, weil es sich etwas vorlaut oder keck anhört. Oft sind wir so erzogen, unsere Eltern brachten es uns vielleicht bei. Aber der Kern dieser guten Frage ist doch: Wer weiß mehr als meine eigene innere Weisheit was mich betrifft?

Die Antwort ist immer: Nur du weißt über dich vieles, wenn auch nicht alles (du bist ja möglicherweise noch auf dem Weg bezüglich der Intuition und des geistigen Kommunizierens). Niemand Äußeres kann dir sagen, was für dich richtig oder falsch ist.

Das macht dich sicher – hoffentlich – nachdenklich

Und das ist gut so. Denn seien wir ehrlich, eigentlich hast du das auch schon geahnt. Gehen wir tiefer in diese Tatsache, erkennen wir, dass nur unser inneres wahres Sein, unser Höheres Selbst einen Überblick über unser Leben hat, unsere vorherigen Leben, und wie es jetzt hier weitergeht. Auch oder gerade dann, wenn Steine unseren Weg kreuzen, die uns anhalten lassen, weil wir stecken geblieben sind.

Lasst uns das Leben, dieses besondere Leben im Zeichen des Wandels, näher beleuchten

Worum geht es hier, und was ist zu erreichen? Der Weg nachhause ist bei vielen Menschen mit vielen Erderfahrungen verbunden. Wenige haben nur ein paar. Das Vergessen, das mit vielen Leben verbunden ist, verhindert das du weißt, wer du wirklich bist. Du hast dich verheddert in dem Kabelsalat der Erfahrungen.

Der Weg nachhause ist wie ein „Goldener Pfad“

Eigentlich ist der Weg nachhause in jedem gut beleuchtet. Doch das irdische Leben hat viele Abzweigungen auf diesem Weg parat. Stell dir vor, du bist auf einer hell erleuchteten Strasse mit kleinen Abzweigungen, den Nebengassen. Manche sind beleuchtet, bei einigen kannst du bis ans Ende schauen. Manche lassen alles offen, weil sie schlecht einsehbar sind, es sind im Erdenleben die so genannten Abenteuer. Sie sind reizvoll und lassen dich hineingehen in die unbeleuchtete Gasse.

Schaue kurz in dein Leben: Wie viele unbeleuchtete Gassen gingest du schon, und wie endeten sie? Manchmal bist du in der Mitte umgedreht und manchmal war das Ende ein Fiasko. Und einige unbeleuchtete Gassen waren ein voller Erfolg.

Nun, in dieser Zeit des Wandels dürfen die jenseitigen Helfer den Lampen ein bisschen mehr Strom geben, damit sie immer hell leuchten. Somit kannst du alle dich reizenden Nebengassen gleich erkennen und auch das Ziel beleuchtet sehen.

Das bringt mit sich, dass du direkt entscheidest:

Ist der Weg, das Abenteuer gut für mich oder sollte ich es lieber lassen?

Maria Magdalena und Jeshua bieten uns Geleitschutz auf unserem Weg nachhause. Sie sind – und viele andere von den Aufgestiegenen – die Hüter des „Goldenen Pfades“ des Erwachens. Sie nehmen uns gern an die Hand, um den Weg nachhause gut beleuchtet und sicher zu gestalten.  

Sie sind auch die Begleiter und Unterstützer bei der Verbindung, der Vermählung mit unserem Göttlichen Kern, dem Höheren Selbst. Sie sind auf höheren Ebenen auch nicht getrennt von uns, unsere Höheren Selbste sind EINS. Doch bis dahin ist noch ein Stück des Weges zu gehen.

Wir Menschen haben im Laufe der vielen Jahre des Suchens Vertrauen zu den Engeln, geistigen Begleitern und Aufgestiegenen entwickelt. Der Schritt, das Höhere Selbst anzunehmen, sich ihm zu öffnen, ist für viele eine kleine Hürde.
Das liegt auch daran, dass die Persönlichkeit/Ego/Verstand dagegen protestieren. Es ist die Angst ihrerseits, nicht mehr gebraucht und sogar eliminiert zu werden. In den alten Mysterienschulen wurde dies vielfach gelehrt.

In dieser Zeit des großen Wandels gehen wir den Weg gemeinsam

Stelle dir vor, du bist auf dem „Goldenen Pfad“, der Reise nachhause mit einem Rucksack. Im Rucksack ist deine Persönlichkeit/Ego/Verstand, und bei Bedarf wird der Rucksack geöffnet. Ansonsten übergibst du die Führung dem Göttlichen, dem Initiator des „Goldenen Pfades“ und den geistigen Hütern.

Sie geleiten uns auf deinem Weg und haben noch eine extra starke Lampe im Gepäck

Manchmal auch eine laut klingende Tute, die sie immer dann drücken, wenn wir aufmerksam sein sollen,cover-goldener-pfad-barbara-bessen
oder weil wir mal wieder im Zweifel sind, ob das Abenteuer vielleicht doch riskant und gefährlich ist oder es uns möglicherweise gut tut, wir aber unsere Sicherheitsbarrieren los lassen müssen…..

Details zu dem neuen Buch “Auf dem Goldenen Pfad”
findest Du >>> HIER

27.02.2019
(c) www.barbara-bessen.com
www.strahlenverlag.com

Alle Beiträge, Reisen, Bücher und Seminare auf Spirit Online

Seminare 
„Der Goldene Pfad“ des Erwachens

 Seminare-goldener-Pfad-Barbara-Bessen-
Nähere Informationen und Termine

1 Kommentar

Den Artikel kommentieren

1 Kommentar

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung
E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter


Anzeigelion-tours