Die 10 größten Mythen – Mythos 10 & die Lösung unserer Probleme

meer-strand-muscheln-beach

10 Mythen-meer-strand-muscheln-beachDie 10 größten Mythen – letzter Teil –  Mythos 10 & die Lösung unserer Probleme

3. und letzer Teil der Serie- >Zu Teil 1 zu Teil 2 

Mythos 10: Es ist (innerhalb der Dualität) möglich, alles „richtig“ zu machen.

Wenn Du in diesem Artikel bis hierher gefolgt bist, wird für Dich deutlich werden, dass sich „richtig“ und „falsch“ mit zunehmender Bewusstheit unserer Seele mehr und mehr auflösen. Wir erkennen, dass wir uns so sehr in die Irrungen und Wirrungen der Dualität, der Illusion der Trennung verstrickt haben, dass eine Handlung, die nirgendwo einen negativen Aspekt erzeugt, fast nicht mehr möglich ist.

Immer müssen wir abwägen und erkennen mehr und mehr die übergreifenden und umfassenderen Folgen unseres Tuns.

Bereits in dem Augenblick, in dem wir morgens aus dem Bett aufstehen und uns waschen, nutzen wir Dinge, die auf die eine oder andere Weise unsere Umwelt schädigen. Wenn wir essen, müssen wir uns bewusst machen, welche Folgen die Erzeugung unserer Nahrung (auch wenn es „bio“ ist) und deren Verpackung und Transporte Schadstoffe erzeugen. Wir sind so sehr in ein unnatürliches Lebensumfeld und System eingebettet, dass wir fast nichts mehr tun können, ohne einen Schaden zu erzeugen.

Doch auch unsere Begegnungen mit anderen Menschen sind mit so vielen Fallstricken durchsetzt, dass wir oft nur abwägen können, welche Handlungsweise die am wenigsten negativen Folgen verursacht.

Wir werden immer wieder mit unseren eigenen Schatten konfrontiert, denn über viele Inkarnationen hinweg haben wir – bewusst oder unbewusst – unseren Teil dazu beigetragen, die Systeme in der Welt zu erschaffen, die heute unser Leben so lebensfeindlich gestalten und – letztendlich – die Universelle, Göttliche Wahrheit auf den Kopf stellen. Wir haben ein System erschaffen, in dem wir unsere Lebenszeit für Geld verkaufen, um uns dann mit dem so „erkämpften“ Geld Ersatzbefriedigungen zu suchen. Wir bezahlen, um leben zu dürfen!

Machen wir uns also bewusst: Es ist kaum möglich, alles „richtig“ zu machen. Oft gibt es kein „richtig“, keine „optimale“ Entscheidungsmöglichkeit mehr, sondern nur den Versuch, möglichst bewusst und mit immer mehr Liebe zu entscheiden und zu handeln.

Dieses Bewusstsein ist aber auf der anderen Seite der Schlüssel, uns selbst zu vergeben und uns mit unseren Schatten anzunehmen und zu lieben. Wir finden auf diese Weise auch zum Nicht-Urteilen, zu einem höheren Gewahrsein, welches die Grundlage für die Aufhebung der Spaltung, der Trennungsillusion ist.

Die Lösung all unserer Probleme

Haben wir die grundlegende Problematik der Dualität erkannt, so wird deutlich, dass wir die kollektiven Probleme und Herausforderungen der Menschheit nicht individuell und nicht alleine lösen können. Wir müssen uns dessen gewahr werden, dass es keine unabhängige Schöpfung gibt, weil wir alle EINS sind.

Du, der Du jetzt diese Zeilen liest, könntest diesen Artikel und meine Gedanken gar nicht wahrnehmen, wenn wir beide, Du und ich, nicht auf einer höheren Ebene miteinander verbunden – EINS – wären! Wären wir unabhängig voneinander, könnte keiner von uns den jeweils anderen überhaupt bemerken – und auch nicht dessen Schöpfungen.

Alleine diese Erkenntnis lässt uns erahnen, dass die kollektiven Probleme der Menschheit nicht innerhalb des Trennungsbewusstseins von Einzelindividuen gelöst werden können, sondern nur gemeinsam, in EINHEIT.

An dieser Stelle möchte ich den physischen Körper als Bild heranziehen:

Du bist Schöpfer Deines Körpers.
Dein Körper ist Dein eigenes Universum!

Dein Körper besteht aus einer Vielzahl von Organen, Zellen, Blutkörperchen, sogar Bakterien und Viren, die für Dich arbeiten. Dein Körper ist nur dann vollkommen gesund, wenn all die Lebenseinheiten, die ihn bilden, in vollkommener Weise harmonisch und konstruktiv zusammenarbeiten. Jeder Teilorganismus Deines Körpers übt dann seine einzigartige Funktion aus, die nur dieser Organismus ausüben kann.

Doch was geschieht, wenn Du negativ über Deinen Körper denkst, einen Teil davon (z.B. vielleicht einen zu dicken Bauch) ablehnst? Du trennst Dich in diesem Fall von Deinem eigenen Universum ab. Die Zellen und Organe in Deinem Universum fühlen sich von Dir verlassen, und sie beginnen, „ihr eigenes Ding zu machen“.

Es entsteht Chaos: Jede Zelle versucht nun, ihr eigenes Leben und Fortbestehen zu schützen und holt sich die benötigten Nährstoffe und Energien von den Nachbarn. Im schlimmsten Fall entsteht Krebs, da die harmonische Zusammenarbeit zwischen den Teilorganismen versagt.

Schauen wir uns die Menschheit an, so sehen wir genau das:

Einen Krebs der menschlichen Gesellschaft, der entsteht, wenn jeder Mensch für sich alleine kämpft im Glauben, er wäre vom Rest der Welt getrennt und unabhängig.

Was wir benötigen, ist also die Wiederherstellung der bewussten (!) Einheit aller Seelen. Und diese können wir nicht erreichen, solange wir es „alleine“ versuchen. Selbst wenn wir dies nach bestem Wissen und Gewissen probieren, müssen wir zwangsläufig scheitern, weil wir es immer noch „alleine“, „getrennt vom Rest“ versuchen.

Wie können wir diese Einheit, dieses „Handeln-als-Ein-Organismus“ erreichen?

Wir können dies, indem wir unser Leben in Gottes Hand geben, indem wir die Führung von unserem Ego abziehen und sie an Gott übergeben. Gott, das Allumfassende Bewusstsein kann mit Seiner/Ihrer Weisheit genau diese Harmonie und konstruktive Kooperation zwischen allem Leben steuern, wenn alles Leben sich in die Ganzheit, in die EINHEIT wieder eingliedert.

Erinnern wir uns: Jede(r) Einzeln(e) von uns ist Teil des Ganzen, nicht mehr und nicht weniger. Als „Gottes Kinder“ haben wir alle die Schöpfereigenschaft von Gott „geerbt“. Doch wir sind in Wahrheit keine „unabhängigenGötter, die – getrennt von Gott – ihre eigene Schöpfung machen können, auch wenn wir dies lange Zeit glaubten (und vielleicht zum Teil noch glauben).

Es geht also darum, diese (vermeintliche) Unabhängigkeit von Gott aufzugeben und uns wieder der kosmischen All-Weisheit unterzuordnen.

Und nein: Gott ist kein Herrscher außerhalb von uns, dessen Diktat wir uns unterziehen müssen! Vielmehr ist unser wahrer Wille letztendlich EINS mit Gottes Willen. Es geht also nicht um „göttliche Versklavung“, sondern um „bewusstes Mitschöpfertum“ in Gewahrsein der Einheit von Allem-was-ist.

Die (Er)Lösung liegt also in unserer Bereitschaft, „nach Hause zu Gott“ zurückzukehren, uns als Teil der Göttlichen Familie zu erkennen, die gemeinsam in Harmonie wundervolle Erfahrungen erschaffen kann.

Der freie Wille dient also letztendlich nur einem einzigen Zweck: Die Trennung von Gott zu erproben und zu erkennen, dass es „zuhause in Gott am schönsten ist“. Denn: Die Entscheidung zur Einheit, zur allverbundenen Liebe kann niemals unfreiwillig erfolgen. Liebe kann nur freiwillig gegeben und erfahren werden!

Kommen wir – freiwillig – zu dieser Entscheidung, so wird der Zugang zum Garten Eden, zum Paradies für uns wieder frei!

09.07.2020
Martin Heinz 
Philosoph, spiritueller Botschafter, Bewusstseinslehrer, Seminarleiter und Autor
https://www.recreate-coaching.de

Alle Beiträge des Autors auf Spirit Online

Anmerk. der Redaktion: Inhalte einzelner Beiträge müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen


Cover-Das-Handbuch-des-Lebens-vorne-Martin-HeinzBuchtipp:

Das Handbuch des Lebens: Der Schlüssel zur Verwirklichung Deiner wahren Bestimmung
von Martin Heinz

Wie wäre es, wenn Du eine Anleitung für das Leben bekommen könntest? Ein Handbuch, das alle Deine Fragen beantwortet? Einen Ratgeber, der Dir gleichzeitig bei allen Herausforderungen hilft? Einen Weg, um Dich selbst zu verwirklichen und vollkommenes Glück und Erfüllung zu erfahren? Hier ist sie, die ultimative Anleitung für das Leben!

Mehr über dieses Buch erfahren

Mehr zum Buch und kosenloses Leserforum: www.das-handbuch-des-lebens.de/

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn sich viele Leser*innen freiwillig mit einem Abo beteiligen.
Schon 5,- Euro im Monat sichern die Zukunft von spirit-online.de im Inhalt und in der Qualität – FÜR SIE!

Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*