Die Corona Epidemie und Möglichkeiten der Heilenergetik

Frau-Schutzmaske-coronavirus

Frau-Schutzmaske-coronavirusDie Corona Epidemie und Möglichkeiten der Heilenergetik

Das Corona Virus ist ein Phänomen. Innerhalb kürzester Zeit stellt das Virus unsere Welt auf den Kopf, und bringt uns, neben unzähligen Unannehmlichkeiten, zahlreiche Entwicklungschancen. Ich möchte hier eine etwas andere Perspektive auf die Pandemie eröffnen, ohne das Corona Virus in die Ecke der Verschwörungstheorien zu drängen.

Denn Eines wird in diesen Tagen deutlich: Wir sind alle Eins!

Das ist doch was uns viele Weise seit Jahrhunderten berichten und in vielen Weisheitskulturen das höchste Ziel der Entwicklung ist. Das winzige Krönchen, das Corona Virus, bringt uns gleich mal dazu, beide Seiten der Medaille zu spüren. Ist die Erkenntnis, dass wirklich alles Eins ist und alles mit allem verbunden ist, nicht wundervoll? Und ist es nicht gleichzeitig gruselig, dass alles Eins ist und wir sogar mit den negativsten Gefühlen und Auswirkungen des Verbundenseins umgehen müssen? Wir werden mit uns, mit unseren tiefsten Ängsten und Bedenken konfrontiert! Alles, unser komplettes soziales Leben, die Wirtschaft, die Familien, das Reisen, unsere Arbeit und die Sicherheit der Ernährung, einfach Alles, ist gerade auf sehr wackeligen Beinen unterwegs. Corona sei Dank!

Nehmen wir die Chancen der Krise an oder versinken wir in Ängsten und Blockaden? Nur wenn der Sinn erkannt wird, kann das Symptom gehen!

Ich habe hier sowohl eine meiner Podcastfolgen dem Virus gewidmet, mit dem Virus zu Hause auf meinem Sofa gesessen und ein Interview geführt und ein paar Inputs zusammengeschrieben, um dem Sinn der Pandemie auf die Sprünge zu helfen.
Ich wünsche von Herzen viel Freude, Erkenntnis und neue Perspektiven
Deine StefanieMenzel.de

Innere Kraft aufbauen, um dem was von außen kommt etwas entgegensetzen zu können:

Kraft aufbauen
In diesen Wochen empfiehlt es sich, täglich seine innere Kraft mit dem vollen Programm zum Aufbau der Energie zu stärken:

  • Gut atmen, auch ganz bewusst die verschiedenen Atemtechniken anwenden,
  • die Auramassage machen,
  • die 12 Chakren mithilfe der Mudras aufbauen,
  • die Chakren-Meditation machen.

Achtung: Bitte denkt daran, dass es 12 Chakren gibt. Die alten Methoden werfen dich zurück anstatt dich zu kräftigen.

Krafträuber abbauen
Nimm dir jeden Tag etwas Zeit, um deine Lebenssituation zu erspüren.

Gibt es irgendwo Blockaden? Hast du Ohnmachtssituationen?
Bearbeitung: Versetze dich in die ohnmächtig machende Situation, schneide die Ohnmachtsblase auf und trete mit kräftigem Ausatmen aus der Blase heraus, spüre wie die Energie steigt, bei Bedarf Übung so oft wie nötig wiederholen.

Hast du irgendwelche Vorerkrankungen?
Bearbeitung: Lenke deinen Atem zu den erkrankten Körperteilen, spüre was die erkrankten Zellen dir sagen wollen. Versenke dich meditativ in die Vorstellung wie es ist, wenn diese Zellen gesund sind.
Bedenke: Körperzellen sind auf ständige Erneuerung angelegt. Versorge die neuen Zellen mit der Information der Gesundheit. Frage dich, weshalb bisher die Information der Krankheit an die neuen Zellen weitergegeben wird.

Lebst du in streitbefangenen oder sonst kräftezehrenden Umständen?
Kläre die Ursachen. Wende das 4-fache Verzeihen an. Spüre die Erleichterung und Kraftsteigerung.
Hast du Ängste, dann löse sie auf
Überall hörst und liest du: 

  • dass 70 Prozent aller Menschen infiziert werden,
  • dass Menschen mit Vorerkrankungen besonders gefährdet sein sollen,
  • dass es leere Einkaufsläden geben wird,
  • dass die Wirtschaft erlahmt und dein Job gefährdet sein wird,
  • dass du womöglich keine ärztliche Hilfe bekommst wenn du krank bist, weil alle überlastet sind,
  • dass deine Verwandten und Freunde dich nicht mehr besuchen kommen.

Was wirst du tun, wenn du nicht aus dem Haus kannst und der Kühlschrank leer ist?
Löse deine Angst vor solchen Gedanken, denn die Angst ist ein großer Schwachmacher.
Bearbeitung: Angströhre aufschneiden, den Scheinriesen der Angst anschauen und fragen was er dir sagen will.

Jetzt sind Dünkel und Selbstmitleid nicht mehr angebracht
Wir sitzen alle im selbst Boot. Auch die Schöne von nebenan oder der Reiche von gegenüber sind nur Menschen und können das Virus bekommen. Schwäche dich nicht durch Neid, Hass Missgunst und Vorwürfe an andere. Sei ganz bei dir, spüre dich, ruhe in dir.

Bearbeitung: Mache täglich die Meditation:

Ich bin (dein Name)
Ich denke wie (dein Name)
Ich fühle wie (dein Name)
Ich bin im Körper von (dein Name)
Ich bin ein Mensch wie jeder andere.

Wie funktioniert das Zusammenspiel von innerer Kraft und äußeren Einflüssen?

Das Leben ist leicht, wenn du Herr der Lage bist.
Wenn du bei einem Thema verstehst um was es geht,  wenn du weißt wie etwas funktioniert,
wenn du kannst was von dir verlangt wird, ist es für dich kein Problem.

Ich erkläre dies energetisch so:
Wenn deine innere Kraft größer ist als das was von außen an dich herantritt, dann kannst du alles gut bewältigen. Das gilt beim Kartoffeln hochtragen aus dem Keller genauso wie bei der Erledigung einer Aufgabe an deinem Arbeitsplatz. Vor allem gilt dies in der heutigen Zeit im Umgang mit dem Corona-Virus.

  • Schaue, dass deine innere Kraft groß ist,
  • dass deine körperlichen Kräfte in einem guten Zustand sind,
  • dann ist die Chance groß, dass der Störenfried von außen nicht allzu viel in dir anrichten kann.

Bedenke: Dein Körper ist auf das Leben hin optimiert, er verfügt über hohe Selbstheilungskräfte, du musst ihn nur in Ruhe arbeiten lassen. Störe ihn nicht durch Zufuhr von Giften wie Alkohol, Tabak, Drogen, Nahrungsergänzungsmitteln, Botox u.v.m.
Versorge ihn mit gesunder Ernährung und lasse dir Zeit beim Essen.
Atme gut und tief, trinke ausreichend, baue störende Einflüsse ab, sowohl Lärm und Schadstoffe als auch psychische Belastungen. Vertraue auf deinen Körper und danke ihm.

In der Heilenergetik gibt es ausführliche Beschreibungen zum Thema der inneren Kraft und der Wechselwirkung mit äußeren Einflüssen.

Schaue auch unter „Was kannst du aktuell und in den nächsten Monaten tun“. (siehe weiter unten)

Die Corona Epidemie – Was sagt uns das Virus in seiner epidemieartigen Ausprägung

In der Heilenergetik hinterfragen wir bei einem belastenden Szenario die Gründe für ein Ereignis, ein Erlebnis, eine Begegnung oder einen Vorgang.
Wir fragen: Warum ist das so? Warum betrifft es gerade mich? Warum gerade jetzt? Welcher Sinn steckt dahinter? Was kann ich daraus lernen?

Wer die Gründe versteht wird handlungsfähig. Der andere steht leidend oder hilflos einem Schicksal gegenüber, dem er sich ausgeliefert fühlt.

Der Einstieg in die Warum-Frage ist am leichtesten, wenn du beobachtest, was das Thema mit dir macht. Wie belastet es dich? Wo schränkt es dich ein? Wo tut es weh? Was kannst du nicht mehr machen?

Nehmen wir nun das Virus:

Das Miteinander:
Das Virus ist leicht von Mensch zu Mensch übertragbar, durch husten, niesen, sprechen, aber auch durch körperliche Kontakte und sogar durch anfassen von Papier oder Gegenständen, die ein Infizierter vor dir angefasst hat.

Wir können uns nicht abtrennen von anderen. Frauen und Männer, Reiche und Arme, Inländer und Ausländer, Anhänger jedweder Parteien, Vereine, Religionen und Weltanschauungen sind betroffen.

Das Virus zeigt, wir sitzen alle in einem Boot. Ein gutes Miteinander ist nötig. Wir benötigen im Fall des Falles gegenseitige Hilfe. Es ist empfehlenswert in guten Tagen Freunde zu suchen, auf die man sich in schlechten Tagen verlassen kann.

Mensch und Umwelt:
Das Virus verursacht einen Reisestopp und eine Einschränkung von Massenveranstaltungen. Es zeigt die Problematik der weltweiten Reisetätigkeit und des Hangs zu großen Events bei denen man „dabei gewesen sein muss“.

Bedenke: Fridays for Future und die Abgasdiskussion konnten nicht annähernd ein solches Aufsehen erwecken wie das kleine Virus.

Für dich kann das Virus Anlass zum Nachdenken sein, ob du ständig unterwegs und überall persönlich erscheinen musst, ob du deine DNA überall hintragen und von dort alles inklusive der Viren mit nach Hause schleppen musst.

Die Wirtschaft:
Das Virus zeigt, welche künstlichen Gebilde wir uns geschaffen haben. Die Börsen brechen ein, wenn ein paar Leute am anderen Ende der Welt niesen und husten, weil die Spekulanten befürchten, dass ihnen das am Geldbeutel schaden könnte. Wohl denen, die rechtzeitig auf Aktien von Desinfektionsmittel- oder Klopapierherstellern gesetzt hatten.

Herstellungsprozesse werden unterbrochen, weil die Firmen keine Waren mehr in den eigenen Regalen bevorraten sondern sich just in time täglich die benötigen Teile anliefern lassen, was für ständig verstopfte Straßen und hohe Luftverschmutzung sorgt.
Lieferengpässe treten auf, weil viele Waren in China billig hergestellt werden. Kaum hustet oder niest dort jemand, spüren wir es heutzutage sofort hier in Europa.

Für dich kann das Virus Anlass zum Nachdenken sein, ob du immer alles möglichst billig von möglichst weit her importieren musst.

Die Familien:
Viele Eltern haben Angst vor der Schließung von Kitas und Schulen. Es ist heute üblich, das Familienleben so einzurichten, dass es ohne die Kinder gut, aber mit den Kindern eher schlecht funktioniert. Diese Aussage richtet sich nicht in erster Linie gegen die Eltern, sondern gegen die Gesellschaft, die es nötig macht, dass beide Elternteile arbeiten gehen müssen.

Für dich kann das Virus Anlass zum Nachdenken geben, was Familie und Kinder bedeuten. Wie war es, als deine Kinder klein waren? Was kannst du in der jetzigen Situation tun, falls die Kitas und Schulen geschlossen werden?

Das Alleinsein:
Die Gesellschaft tendiert zum Alleinleben und damit auch zur Vereinsamung.
Das Virus sorgt dafür, dass wir unseren Blick auf diese Problematik lenken. Wenn du krank oder in Quarantäne bist, wer kauft für dich ein oder macht Besorgungen für dich?

Werde jetzt aktiv und rufe deine Freunde und Bekannten an. Rede mit deiner Nachbarin. Macht untereinander aus, wie ihr euch gegenseitig helfen könnt. Es gibt nichts Besseres in dieser Zeit als das wohltuende Gefühl, nicht allein zu sein.

Wenn du Heilenergetiker bist: Schaue mal wieder in die WhatsApp-Gruppen oder auf die Facebookseiten der Heilenergetiker. Pflege deine Kontakte, schreibe etwas Interessantes, Aufbauendes rein, aber bitte überschwemme deine Freunde nicht mit Katzenvideos und schwachen Witzen.

Was kannst du aktuell und in den nächsten Monaten tun?

Informiere dich über die Veröffentlichungen in seriösen Medien
Bewahre Ruhe und Zuversicht
 Reise in dein Inneres anstatt in die Ferne
Baue die eigene Kraft auf, löse Blockaden und Ängste
Treffe Vorsorge für Quarantäne und Krankheit, allerdings nicht hamstern und horten
Spreche dich mit Freunden und Bekannten wegen gegenseitiger Hilfe ab und baut zusammen ein gemeinschaftliches Feld der Zuversicht und des „gemeinsam sind wir stark“ auf
Beschäftige dich mit dem Sinn der Epidemie und dem Sinn des Lebens.

Wenn du dich für Heilenergetik interessierst:

Nimm an Aufstellungsabenden und an Seminaren teil, denn es gibt nichts was besser deine innere Kraft stärkt. Hier findest du auch die Leute, mit denen du in der Zeit der Quarantäne und Krankheit Austausch pflegen und auf die du zählen kannst.

Wenn du in Quarantäne oder im Krankenstand bist, schaue Filme über Heilenergetik auf Youtube an, höre Podcast-Beiträge aus der Reihe Menzels Meinung oder nehme an dem  14-tägigen Webinar am Donnerstagabend teil, wo du ganz aktuell deine Themen online und anonym vortragen kannst und Antwort erhältst.

Wenn du Menschen kennst, die in dieser Zeit Angst haben oder sich Sorgen machen, dann gib ihnen diesen Text zu lesen und zeige ihnen wie sie die Übungen machen können.

Wenn du in der Not bist und Hilfe brauchst, dann wende dich an Stefanie Menzel:

kontakt@stefaniemenzel.de oder rufe an unter 06233 506 44 10
oder wende dich an eine Heilenergetikerin oder einen Heilenergetiker in deiner Nähe.
Adressen findest du »Hier«

14.03.2020
Stefanie Menzel

Von und mit der Expertin Stefanie Menzel Lernen

Beginn der Ausbildung:
Erkennen – Verändern – Leben

Start: 17.04.2020 bis 19.04.2020 in Frankenthal
Start: 22.05.2020 bis 24.05.2020 in Hamburg

p-frau-adult-beautiful-face

Erkennen – Verändern – Leben - in Frankenthal

Erkennen – Verändern – Leben - in Hamburg

 


300-83-NL-Logo-Stefanie-MenzelSeit ihrem Studium der Kunsttherapie ist Stefanie Menzel als Therapeutin, Autorin und Dozentin tätig. Ihre besondere Fähigkeit, menschliche Energiefelder wahrzunehmen, ist dabei ein wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit.
Aus der intensiven Auseinandersetzung mit Anthroposophie, energetischer Arbeit und Aufstellungen heraus entwickelte sie die Lebensphilosophie der Heilenergetik.
Mehr zur Autorin erfahren

www.stefaniemenzel.de
kontakt@stefaniemenzel.de
www.visionwuerde.de
stefanie.menzel@visionwuerde.de
https://stefanie-menzel.art

Alle Beiträge und Seminare von Stefanie Menzel auf Spirit Online

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn uns viele Leser*innen freiwillig unterstützen.
Schon 5,- Euro im Monat helfen uns und sichern die Zukunft von spirit-online.de
Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Unterstützen Sie Spirit Online mit Ihrem Beitrag

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*