Die Kraft des Lächelns oder das Geheimnis der Mona Lisa

Lächeln-mona-lisaDie Kraft des Lächelns oder das Geheimnis der Mona Lisa

Möchten Sie ein magisches Lächelns erlernen? Dann lesen Sie sorgfältig diesen Artikel.
Schon seit über tausend Jahren ist diese Technik des Lächelns die Basis für alle geistigen und physioenergetischen Praktiken des Ostens.
Dazu gehören auch die Übungen, die der Aktivierung und der Vermehrung starker sexueller Energie dienen. Man könnte glauben, es ginge nur um ein einfaches Lächeln. Aber es geht um so viel mehr…

Um diese erstaunliche Technik zu erlernen,

müssen wir einen Ausflug nach Frankreich machen. Aber nein, es ist auch keine französische Technik… Die Dame jedoch, von welcher man dieses besondere Lächeln lernen kann, befindet sich in Paris, oder besser gesagt, ihr Porträt – die Mona Lisa. Sie ist ein unsterbliches Kleinod und das Lieblingsbild ihres Schöpfers, des Malers Leonardo da Vinci.

Schon seit über 500 Jahren begeistert ihr Porträt nun schon die Menschen. Man sagt, dass die Besucher des Louvre (vor allem die Männer) mit stockendem Atem vor ihrem Bildnis verharren und dass sie nicht dazu in der Lage seien, ihrer magischen Ausstrahlung zu widerstehen. Manche fallen sogar in Ohnmacht… Interessant ist nur, wieso das so ist? Wegen ihrer Schönheit?

Betrachten wir einmal das Porträt und fragen uns, ob die darauf abgebildete Dame wirklich so schön ist.

Dazu schauen wir sie einmal genauer an: Die Gesichtszüge sind nicht harmonisch, sogar etwas grob. Und dennoch: Sie gilt als bezaubernd und schön. Warum? Es ist einzig und allein ihr Lächeln, das sie geheimnisvoll und sinnlich erscheinen lässt. Und es ist genau dieses Lächeln, das sie in eine Schönheit verwandelt und ihr etwas Besonderes verleiht und ihr sogar einen mystischen Gesichtsausdruck gibt.

Interessant ist, dass man es auch nicht einfach nur als Lächeln bezeichnen kann. Ein direktes Lächeln ist auf dem Gesicht der Mona Lisa ja nicht zu sehen, aber es ist eine bestimmte Energie, welche jeden Zug ihres Antlitzes durchdringt und sich in den Augen, den Lippen und in ihrer gesamten Gestalt widerspiegelt durch ein besonderes Licht, Wärme… und eben etwas Geheimnisvolles.

Wie ich bereits erwähnte, ist die „verzaubernde“ Wirkung dieses Lächelns der Mona Lisa vor allem bei Vertretern des männlichen Geschlechts spürbar.

Dazu gibt es sogar einige historische Fakten: Napoleon Bonaparte war so begeistert von dem Porträt der Mona Lisa, dass er es aus dem Louvre in den Tuilerienpalast bringen ließ und in sein Schlafzimmer hing. Aber es gibt noch eindrucksvollere Beispiele, denn in den 1590er-Jahren hing das Porträt der Mona Lisa im Bad des Schlosses Fontainebleau, welches dem französischen König Heinrich IV. gehörte.

Und was Leonardo da Vinci selbst betrifft, so trennte er sich bis zu seinem Tod nicht von seinem Werk. Er trug seine Mona Lisa immer bei sich – für ihn war sie unverkäuflich. Nach seinem Tode vererbte er das Bild seinem Lieblingsschüler Andrea Salaj (eigentlicher Name: Gian Giacomo Caprotti). Erst nach ihm konnte der französische König Franziskus I. schließlich dieses Bild käuflich erwerben.

Ihr Bild ruft ein Gefühl hervor, welches auf sonderbare Weise im Wasser entsteht, es spiegelt das wider, wonach die Männer im Laufe von Jahrtausenden strebten…“ schrieb der Prosaiker Walter Pater. Dank ihm und seinen Worten wurde die Mona Lisa rasch in England bekannt.

Es ist also dieses geheimnisvolle Lächeln, das die Mona Lisa von Leonardo da Vinci so berühmt gemacht hat.

Doch für Sie wird es nicht länger ein geheimnisvolles Lächeln bleiben… Man kann nämlich durchaus lernen, wie man ein solches Lächeln zaubern kann – auch Sie! Tatsächlich ist auf dem Gesicht der Mona Lisa nicht einfach nur ein Lächeln dargestellt. Der Künstler hat bewusst die alte Technik des sakralen Lächelns angewendet.

Die Wirkungsweise dieser Technik auf den Menschen ist einzigartig und geht zurück auf die Praktiken der alten buddhistischen und taoistischen Mönche. Genauso wie vor Jahrtausenden, stellt diese Technik die Basis für alle geistigen und physioenergetischen Prozesse des Ostens dar.

Leonardo da Vinci war nicht nur ein genialer Künstler, sondern auch ein ungewöhnlich begabter Mensch:

ein talentierter Mathematiker, ein Architekt, ein Erfinder und ein Forscher auf dem Gebiet der Naturwissenschaften. Dazu gehörten auch die Anatomie und die Psychologie der Menschen, denn er war auch an alten Geheimnissen auf diesem Gebiet interessiert.

Darüber hinaus war da Vinci Mitglied des Templer-Ordens, deren Vertreter sich nicht selten mit geheimen Praktiken befassten und diese von buddhistischen Mönchen übernahmen. Es kann sein, dass auch sie mit der Technik des sakralen Lächelns vertraut waren. Leonardo da Vinci jedenfalls beherrschte diese Technik vollkommen und konnte sie daher so genau auf dem Gesicht seines Models abbilden.

Zum Gedenken an den genialen Erfinder der Maltechnik dieses wunderbaren Lächelns, hat man es in der modernen Zeit als das sakrale Lächeln der Mona Lisa bezeichnet oder nur als das Lächeln der Mona Lisa.

Nüchtern betrachtet lässt sich diese Technik rasch beschreiben:

Es ist eine Anfangsübung, um einen stabilen emotionalen Hintergrund zu erarbeiten und hilft, recht schnell ein inneres Gleichgewicht und eine innere Ruhe herzustellen. Allerdings nur rein technisch, denn die wahre Stärke und die verborgenen Möglichkeiten dieser Technik sind schon seit Jahrhunderten von eben diesen Buddhisten streng geheim gehalten worden. Und Sie können mir glauben, dafür gab es einen guten Grund!

Wenn man es in Vollkommenheit ausführt, erweckt das sakrale Lächeln im Menschen ein besonderes Charisma, eine innere und äußere besondere Schönheit, die ihn ungeheuer anziehend wirken lassen. Selbst wenn ein Mensch sich rein äußerlich nicht durch eine besondere physische Schönheit auszeichnet (nach den allgemeinen Maßstäben), mit solch einem Lächeln beginnt er dennoch für die Menschen ungewöhnlich schön und anziehend zu wirken.

Ich werde Ihnen das Geheimnis verraten,

wie seit Jahrhunderten die besonders in der Liebe begabten Frauen dazu in der Lage waren, diese Technik des sakralen Lächelns anzuwenden. Und es ist immer noch ein untrennbarer Bestandteil des Verführens und des Einflussnehmens auf Männer.
Die Technik des sakralen Lächelns erlernten die Hauptfrauen im Harem der östlichen Imperatoren, um die Führungsrolle vor den anderen Frauen zu haben und auch die anderen Gruppen der Beischläferinnen und Konkurrentinnen zu übertrumpfen.

Im Übrigen haben sich auch die Kaiser selbst in der Kunst des sakralen Lächelns ausbilden lassen. Diese Technik wollten Politiker aller Lager erlernen, ebenso wie Vertreter der Geheimorden der ganzen Welt.

In der Kombination mit der intimen Gymnastik (welche Sie in meinen Seminaren „VenusCode“ korrekt und stark erlernen können) ist das sakrale Lächeln dazu in der Lage, im Menschen so etwas wie einen persönlichen Magnetismus zu erzeugen und solch hohe Schwingungen, dass er in der Lage ist, zu einer sehr charismatischen Erscheinung zu werden.

Ein solcher Mensch hat Führungsqualitäten und muss niemanden auffordern, ihm oder ihr zu folgen –

dies geschieht ganz automatisch.
Was die Buddhisten betrifft, so leben ihre wirklichen Meister immer mit dem sakralen Lächeln im Gesicht. Vielleicht erklärt dies ja die große Anhängerschaft, die die Buddhisten in der Welt haben, die Popularität der buddhistischen Philosophie, ihre Ideen, ihre Praktiken und Rituale, und dies mittlerweile sogar bei den Menschen, welche grundsätzlich Anhänger anderer Religionen sind.

Ok, ich habe jetzt bestimmt nicht umsonst so viel von dem Lächeln der Mona Lisa gesprochen und dessen Zauber erklärt. Sie sind nun bestens informiert, um mit mir zur Praxis überzugehen.

Wir werden einen anziehenden Gesichtsausdruck trainieren – wie bei Mona Lisa – und erringen damit ebenso Ruhe und Demut in Gedanken, im Herzen und in der Seele.
Die alten sakralen Praktiken, vor allem die aus dem Osten kommenden, kann man am besten durch eine besondere Psychotechnik trainieren. Damit werden wir nun beginnen.

Psychotechnik „Das sakrale Lächeln

Schließen Sie bitte die Augen und atmen Sie dreimal tief ein und aus. Stellen Sie sich dabei einen frühen Sommermorgen vor und visualisieren Sie, dass Sie auf einem hohen Berg stehen, am Ufer des Ozeans. Sie sind hierhergekommen, um den Sonnenaufgang zu beobachten.

Um Sie herum sehen Sie ein wunderbares Blumenfeld und Sie spüren, wie Ihre Füße im weichen, zarten, grünen Gras versinken, das sich wie Seide anfühlt. Ihre Anspannung verschwindet mehr und mehr und Ihr Geist beruhigt sich. Hier gibt es nichts, was Sie beunruhigen könnte. Sie erfreuen sich einfach nur am Rauschen des Ozeans, welches sanft Ihr Gehör umspielt.

Riesig erhebt sich vor Ihnen die Sonne am Horizont und tausende ihrer hellen, unendlichen Strahlen strecken sich nach oben. Sie sind ganz hingerissen von diesem feierlichen Sonnenaufgang.

Einer dieser Sonnenstrahlen kommt direkt auf Sie zu, nachdem er Sie entdeckt hat. Er lächelt Ihnen zu und begrüßt Sie. Sanft berührt der Strahl Ihr Gesicht und Sie spüren, wie er zart über Ihre Wangen streichelt.

Der Sonnenstrahl streicht weiter über Ihre Wimpern sowie Lippen und lässt Sie vollkommen entspannen, sodass Ihr Gesicht von einer angenehmen Schwere und Wärme durchdrungen wird. Die letzte Anspannung verschwindet und die Muskeln Ihres Gesichts „fallen“ entspannt nach unten.

Richten Sie nun Ihre Aufmerksamkeit auf die Empfindungen Ihrer Mundwinkel.

Versuchen Sie sich nur auf die Mundwinkel zu konzentrieren. Von allen Muskeln des Körpers sollten Sie sich einzig und allein auf die der Mundwinkel konzentrieren.

Nun stellen Sie sich ganz einfach vor – ohne besondere Muskelkraft zu verwenden, wie Ihre Lippen sich ganz leicht und wie von selbst zur Seite bewegen, so, als ob etwas Unsichtbares sie zur Seite ziehen würde. Und dabei bildet sich ein sehr leichtes, fast unsichtbares Lächeln heraus.

Ein kaum merkliches Lächeln entsteht, während die Muskeln insgesamt völlig entspannt sind. Ein Lächeln, welches nicht durch die Muskeln erzeugt wurde, sondern aufgrund Ihres inneren Schauens – dieses Lächeln lebt nur in Ihrer Vorstellung.

Und obwohl sich das beginnende Lächeln noch nicht ganz vollendet hat, setzt doch die Mimik reflektorisch dessen Weg fort und spiegelt sich in den Augen wider, auf den Lippen und dem gesamten Gesicht, Licht und Wärme gehen nun davon aus.

Dieses Lächeln verschwindet nicht, sondern die Energie des noch nicht geborenen Lächelns dringt sofort in die tiefsten Tiefen des Körpers ein und bringt dort Harmonie und Licht hervor.

Einen Augenblick später erfasst eine Welle uferloser Wonne Ihren gesamten Körper,

erfüllt jede seiner Zellen, Organe und Organsysteme mit göttlicher Ruhe, Harmonie und Glück.
Dann kehrt das Lächeln wieder zurück, gemeinsam mit einem Strom der Freude und des Glücks, der sich aus Ihrem Herzen heraus ergießt und sich auf dem Gesicht widerspiegelt, um durch die Augen in die Außenwelt zu strömen.

Sie sollten noch einige Minuten in dieser wunderbaren Empfindung verweilen, damit sich Ihre äußere und innere Balance sowie Harmonie und Wohlbefinden einstellen können. Behalten Sie diese Empfindungen in Erinnerung und bewahren Sie diese gut in sich auf.

Seien Sie sich darüber im Klaren, dass sich vieles tatsächlich vollzieht, was Sie gerade fühlen. Das alles haben Sie selbst nur durch die Anwendung des sakralen Lächelns erreicht.

Wenn Sie möchten, können Sie jederzeit diese Meditation wiederholen, gerne auch mehrmals am Tag, bis sich das Lächeln der Mona Lisa auf ihrem Gesicht ganz natürlich und wie von selbst einstellt. Optimal wäre, diese Übung einmal täglich durchzuführen.

Nun dürfen Sie einfach nur genießen, dass Sie selbst eine Mona Lisa werden. Wir alle haben alles in uns vereint, wir sind Buddha, wir sind die Sonne selbst und diejenigen, die der Welt Licht und Liebe schenken.

Wahrscheinlich haben Sie sich noch nie darüber Gedanken gemacht, dass ein Lächeln nicht einfach nur ein Gesichtsausdruck ist.

Ein Lächeln auf dem Gesicht oder dessen Fehlen ist ein Spiegel des inneren Zustandes des Menschen. Es ist die äußere Offenbarung dessen, was in seiner Seele vor sich geht!

Die Technik des sakralen Lächelns ist das Lächeln Gottes im Menschen, das Lächeln der Vollkommenheit, das Lächeln der geistigen Reinheit und des universellen Friedens sowie gleichzeitig das Lächeln der inneren Stärke, des Edelmutes und der Erhabenheit der Seele. Die Qualitäten der Vollkommenheit schenkt dieses Lächeln jener Frau, die es zu einem Teil ihres Lebens werden lässt.

Wenn Sie diese Übung täglich durchführen, werden Sie mit Verwunderung feststellen, dass Ihr Körper dieses Lächeln der Mona Lisa liebt und bereits sehnsüchtig erwartet. Wenn Sie zu lächeln beginnen, wird Ihr Körper nämlich sofort darauf reagieren, und eine Welle der Wonne wird ihn augenblicklich durchfluten. Sicher möchten Sie von nun an diesen wunderbaren Zustand immer wieder spüren und hervorrufen…

Achten Sie einmal auf die Reaktionen Ihrer Umgebung über Ihr Mona Lisa Lächeln: Sie werden Erstaunen, Verwunderung, Begeisterung und den Wunsch in Ihren Mitmenschen erkennen, die Frau mit dem wundervollen Lächeln näher kennenzulernen.

Das Geheimnis

Das Geheimnis der Übung besteht darin, die Muskeln nicht die ganze Zeit über bewusst zu kontrollieren. Das Lächeln auf Ihrem Gesicht existiert nur in Ihrer eigenen Vorstellung. Alles, was Sie dazu tun sollten, ist, sich auf Ihre Mundwinkel zu konzentrieren und innerlich ein Bild zu visualisieren, wie wenn sie sich von alleine zur Seite schieben würden.

Allein durch die gedankliche Vorstellung, dass die Lippen „von selbst“ zu lächeln beginnen, bekommen die Gesichtsmuskeln den entsprechenden Impuls, eine spontane (reflektorische) Arbeit auszuführen, was letztendlich Ihrem Gesicht einen sehr schönen Gesichtsausdruck verleiht.

Um den Effekt noch zu erhöhen, sollte man in Gedanken sehr langsam Folgendes sagen:

„Ich bin Liebe!“,
„Ich bin Licht, Freude und Ruhe!“,
„Ich bin Reinheit und Klarheit!“,
„Ich bin Einheit, Liebe und Schönheit!“

Trainieren Sie und genießen Sie den Effekt!

09.02.2020
logo-Svitlana-RegittnigSvitlana Regittnig
http://www.dna-psychologie.eu

Russische Dipl. Psychologin (summa cum laude), Forscherin, Autorin. Expertin für DNA-Psychologie, emotional-bildliche Therapie, körperlich-orientierte Therapie, Mentalcoaching, Energietherapeutin


Buchtipp: Cover-Venus-Code-Svitlana-Regittnig

Der Venus-Code“ –
Eine Privatsammlung einmaliger und außergewöhnlicher intimer Übungen – speziell für Frauen!
von Svitlana Regittnig
Irgendwo zwischen dem Guten und dem Übel gibt es einen zauberhaften Garten. Dort lebt die Liebe und der Überfluss.
Folgen Sie mir, ich zeige Ihnen den Weg!

» mehr über dieses Buch erfahren«


Lust auf mehr?VenusCode-Seminar-Svitlana-Regittnig

Venus Code
2 Tage Praktisches Seminar – Nur für Frauen!
Die Qualität und Quantität der weiblichen sexuellen Energie bestimmt, welchen Mann die Frau in ihr Leben zieht, welches Kind sie auf die Welt bringt  und wie geliebt, erfolgreich und wohlhabend sie in ihrem Leben sein wird.
Es existiert eine äußerst wichtige Nuance, die vielen Frauen nicht bewusst ist. Frauen geben ihre sexuelle Energie nicht nur an ihre Kinder, Ehemänner und älter werdenden Eltern ab, sondern auch an all die Männer, mit denen sie in ihrem Leben bereits im sexuellen Kontakt gestanden haben. 
Die weibliche Sexualenergie ist ein unsichtbarer und dennoch realer Energiefluss. Die Welt ist auf Basis der weiblichen Energie erschaffen worden, was bedeutet, dass hinter allem, was passiert, die Frau steht. Dies ist ein ungeschriebenes Gesetz!
Zum Glück kann die Kunst der Akkumulierung und Steuerung in jedem Alter erlernt werden.
»»» Mehr über dieses Seminar erfahren «««


Events mit der Expertin Svitlana Regittnig

DNA-Psychologie-Svitlana-Regittnig

»»» Zur Event-Übersicht «««

Alle Beiträge und Angebote der Autorin auf Spirit Online

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Gemeinsam geht es voran – bei Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich haben wir ein Bezahl-Modell erschaffen, dass unsere Vision von Online-Qualitätsarbeit verkörpert: freiwillig und gemeinschaftlich.

Ihnen garantiert es, dass unsere Beiträge qualitativ noch gehaltvoller, noch aktueller, noch vielfältiger werden. Und wir können noch rascher dranbleiben, an der raschen spirituellen Entwicklung.

Wir schätzen Sie und freuen uns, wenn Sie auch uns schätzen …

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*