Die Zahl 8- Achtung verlangt der 8. Monat

editha-wuest-august-acht-lion

editha-wuest-august-acht-lionDie Zahl 8 – Achtung verlangt der 8. Monat

Sich weniger vom Gestern einfangen lassen,
dafür 8-samer mit dem Heute umgehen

Mut ist jetzt gefragt, ein Ruf und ein Bekenntnis. Es setzt die Bereitschaft voraus, etwas zu wagen und Herausforderungen anzunehmen, damit sich ein erfülltes „Sein“ einstellt. Vertrauen in uns selbst zu haben und das Einfühlen in unser Gegenüber, verlangt die neue Zeit.

Mit den Augen eines anderen zu sehen,
mit den Ohren eines anderen zu hören,

mit dem Herzen eines anderen zu fühlen

ist ein Zitat von Alfred Adler und wichtiger denn je.

Die 8 steckt in Wörtern wie N-acht, M-acht, Acht-samkeit und Ver-acht-ung.

Die besondere Energie der 8 möchte, dass wir M-acht-Spiele in Zukunft vermeiden sollten. Be-acht-en Sie bitte diesen Impuls!

Und das Universum hat uns, genau zur richtigen Zeit, einen Hinweis geschickt in Form eines Kornkreises am Ammersee, mit dieser besonderen Symbolik, 4 Kreise und 8 Außenschleifen.

Aus der Numerologie zeigen sich die Zahlen 4 + 8 in einer karmischen Verbindung. Sie sind Gegenpole, die sich im Irdischen spiegeln. Wir kennen alle aus der Bibel den Satz: „Was du säst (Zahl 4) wirst du ernten“(Zahl 8), oder „Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück“.

Diese Verbindung nennt man die Ebene der Emotionen und des Unbewussten. Menschen reagieren auf Situationen und Probleme emotional und entsprechend schwierig zeigt sich das im Leben. Wenn man die Jahreszahl 2020 zusammenzählt, ergibt es die 40, minimiert die 4.
So stehen wir in diesem Jahr immer wieder zwischen den Zahlen 4 + 8. Wir Menschen haben viel Unbewusstes gesät, so dürfen wir uns jetzt Verzeihen und aus dem Schuldbewusstsein aussteigen.

Im 4. Monat, April, waren wir im Lockdown, der genau 40 Tage gedauert hat.

Viele Ängste, Unsicherheiten, Überforderungen und Abschottungen stürzten manche Menschen in eine schwere Krise. Im August, geht es darum, Ihr Erwachen für das neue Bewusstseinslevel anzuregen, denn wir leben in Zeiten großer Veränderungen. Jetzt im August zeigt sich, was jeder Einzelne von uns für Samen gesät hat. Mein Rat ist: Wir dürfen geben, damit wir Gutes bewirken und auch erhalten und uns bewusst machen, dass jede gute, gesunde Saat, im Denken, Reden und Tun, eine gute, gesunde Ernte bringt.

Möchten wir deshalb positivere und bessere Ergebnisse im Leben haben, bedeutet es freizügig zu geben und Gutes offen anzunehmen, was ja so manche Herausforderung für den Einzelnen bedeuten kann. Zu überlegen, welches sinnvolle Projekt möchte ich unterstützen, 8-sam zu schauen, wer Hilfe und Unterstützung bräuchte. Man darf auf Menschen zugehen, um Liebevolles, Unerwartetes und Segensreiches zu schenken.

Schöpfen Sie deshalb aus der göttlichen Quelle, werden Sie aktiv, um jemanden Anderen erfolgreicher, glücklicher oder gesünder zu machen.

Säen Sie Samen für sich selbst, vertrauen Sie dem Leben, geben Sie sich der Liebe hin und Neues und Positives wird Ihr Leben bereichern.

Behandle dich selbst mit dem Respekt,
den du auch von anderen erwartest,

denn die anderen sollten freundlich, nicht nachtragend, liebevoll, unterstützend und fürsorglich sein. Wir dürfen deshalb auch Verständnis für unsere Schwächen haben, für Fehler, uns nicht verurteilen und kritisieren, gute Leistungen anerkennen, uns 8-sam behandeln und uns von unseren Mitmenschen geliebt fühlen.

Ein wunderbarer Stein für den August, der uns unterstützen kann, ist der blaue Saphir.

Er ist ein mächtiger Schutzstein und hilft Saphir
seinem Träger auf den spirituellen Pfad und zur eigenen Göttlichkeit. Er führt von der Oberflächlichkeit des Lebens fort und schützt vor einem “Zuviel-Haben-Wollen“. Er wird als Stein des Glaubens und Seelenfriedens bezeichnet und beseitigt Verwirrungen und Illusionen auf dem Schicksalsweg. Er fördert die Wahrheitsliebe und bringt uns mit Ruhe und Bedacht zu unserem Lebensziel.

Auf der Körperebene soll er Fieber und Blutdruck senken, gut gegen Hautunreinheiten und Hautkrankheiten sein, hilfreich sein bei übermäßigem Schwitzen, Ischiasbeschwerden, sowie bei Gemütsschwankungen.

Im August wäre es wichtig unser Herz zu öffnen, Balance zu schaffen und Fairness zu leben.

Die Zahl 8 stellt sich gegen Kontrolle und M-8-missbrauch, denn sie will Verstrickungen auflösen und Versöhnung schaffen.

Tyrannei, Rebellion und Hartherzigkeit sind ihr ein Gräuel, welche Hindernisse und Enttäuschungen herbeiführen. Ungeduld, Grobheiten gegenüber Mitmenschen, sowie Rechthabereien sollten in diesem Monat vermieden werden, es sind meist Muster aus der Vergangenheit, die sich als Spiegelungen zeigen, um diese negativen Emotionen jetzt transformieren zu können. Konstrukte dürfen in diesem Monat sich auflösen, sich Harmoniebedürfnis nicht unter den Deckmantel der Ruhe und Ausgeglichenheit verstecken, sondern Wünsche mit den höchsten Idealen verbinden, Phlegma und Nichtstun in Ruhe und Stille verändern.

Die Aufgabe der Zahl 8 besteht darin, Konflikte innerhalb des Umfelds zu lösen, Frieden zu stiften, der Vergangenheit zu verzeihen und zu vergeben, Verantwortung zu übernehmen, Mangeldenken und Schattenseiten aufzulösen, Illusionen zu erkennen und mit Ausdauer und Disziplin den eigenen Herzensweg gehen.

Sehr unterstützend dazu ist meine Edelstein- Zahlen- Essenz 8.Edelstein-Zahlen-Essenz-8

Sie hilft das Herz zu öffnen, auf die innere Stimme zu hören, Verantwortung zu übernehmen, Mangeldenken und Schattenseiten aufzulösen, Illusionen zu erkennen, um Gerechtigkeit und Ausgleich in jede Lebenssituation zu bringen und mit Disziplin und Gottvertrauen neue Wege beschreiten.

Affirmationen zum August:

Ich liebe mein Leben und meine Berufung, übernehme dafür die volle Verantwortung und verlasse mich auf meine Intuition.

Ich finde den Ausgleich zwischen privatem Glück und beruflichem Erfolg.

Ich verfüge über alles Geld, alle Zeit und alle Hilfe, die ich “jetzt” benötige, denn ich bin ein Magnet für materiellen Wohlstand und der geistigen Fülle.

Der Hauptplanet der 8 ist Saturn, er regiert das Tierkreiszeichen Steinbock. Saturn symbolisiert die Zahl 8, die für die Ernte steht und die 4 für die Saat. Dieser Planet verkörpert die Gerechtigkeit und die Dynamik von Ursache und Wirkung. Saturn fordert Klarheit, Form und Struktur, er steht für die Konzentration auf das Wesentliche.

Er sorgt für Ordnung, indem er uns immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholt und uns mit unseren Pflichten konfrontiert. Wenn wir Verantwortung und Disziplin für unsere Selbstverwirklichung übernehmen, lernen wir dazu und können uns weiterentwickeln.

Die Lemniskate, die liegende Acht, ist das Symbol der Unendlichkeit und Unbegrenztheit.

Die beständige Verbindung zweier Welten wie Himmel und Erde, Zeit und Ewigkeit kommt optisch in der querliegenden 8 zum Ausdruck. Dieses Ewigkeitssymbol veranschaulicht auch den hermetischen Grundsatz: „Wie Oben, so Unten“, der seine christliche Entsprechung im „Wie im Himmel, so auf Erden“, hat. Die Aufgabe von Jesus war es, die Liebe zu bringen und die Menschheit auf die Transformation in ein neues Zeitalter vorzubereiten.

liegende-acht-editha-wuest

Auch heute stehen wir an einer Schwelle. In Balance und Harmonie zu kommen, ermöglicht Ausgleich in der Dualität und in den Polaritäten zu ermöglichen.

Die liegende 8 zeigt, dass es für uns Menschen auf der einen Seite etwas Gutes, Vertrautes gibt und auf der anderen es eine Herausforderung ist, im Leben aufzuräumen und Ordnung auf allen Ebenen zu schaffen, zu lernen und zu erkennen, wer man wirklich ist. Dies alles ist für unsere Bewusstmachung wichtig, denn es geht um die Auflösung von Disharmonien, starren und engen Grenzen.

Würde die liegende Acht, Lemniskate, nicht über das Kreuz gehen, wäre sie eine 0. Die 0 ist das Symbol der göttlichen Ebene, der Vollkommenheit und Perfektion, das gleichschenklige Kreuz z.B. der Zahl 4, das Symbol unserer Welt. So steht die 4 und die 8 zueinander in Beziehung, was wir gesät und was wir geerntet haben, zeigt sich immer im Außen.

Alles was wir besitzen und wie wir leben, das hat jeder Einzelne von uns erschaffen, im Positiven, wie im Negativen, im Kleinen, wie im Großen. Besonders wichtig ist es, zu verstehen, was uns diese Jetzt-Zeit sagen will. Wir sollten wachsam durch diese Zeit gehen, dann bringt uns die 8-same Liebe die Freiheit.

Die 8 ist sozusagen die Schwelle zu einem Neubeginn auf einer höheren Ebene.

Sie ist der Übergang vom Alten ins Neue, Bessere, Höhere. Die 8 ist die Zahl der Gerechtigkeit, des Ausgleichs und der Erfüllung. Mit ihr erleben wir das Wissen um die Bedeutung der Entwicklung auf allen Ebenen: Körperlich, geistig und seelisch. Sie ist eine karmische Zahl, hier arbeitet man Unbewusstes auf und macht sich bereit für die Transformation mit der Zahl 9. Auf ihrem Weg der Erlösung muss die Seele durch die 7 Himmel der 7 Planeten gehen, bis sie die 8. Sphäre, den Fixsternhimmel erreicht. Er wird als Wohnstätte der Götter bezeichnet.

Die Zahl 8 wird mit Jesus Christus in Verbindung gebracht, dessen Name im griechischen den Zahlenwert 888 hat, der Mittler zwischen Himmel und Erde, zwischen Gott und den Menschen ist. Seine Auferstehung wird als 8. Schöpfungstag gefeiert. Sein Auftrag war, das Herz der Menschen zu öffnen, damit wir lernen, auch Schmerz, Trauer und Leid anzunehmen. Ziel ist es, seine eigene Wahrheit zu leben, Klarheit zu bekommen, wohin der Weg einen führen möchte. Es ist manchmal leichter für seine Prinzipien zu sterben, als für sie zu leben.

Der obere Teil der 8 steht für das Bewusste, der untere Teil für das Unbewusste, ebenso die Verbindung zwischen zweier Welten, wie Himmel und Erde, Zeit und Ewigkeit. Die Symbolik der Zahl 8 zeigt sich auch in den 8 Speichen, die das „Rad des Lebens“ hat, der 8. Tag eröffnet eine neue Woche, und mit dem 8. Ton vollendet sich die Oktave und führt die Tonleiter wieder an ihren Anfang zurück.

Mit der Zahl 8 ist besonders Erzengel Zadkiel verbunden.

Er unterstützt die Christuskraft mit der Thematik zu vergeben und zu verzeihen. Es bedeutet für uns Menschen nicht nur mit dem Verstand zu vergeben, sondern auch wirklich aus dem Herzen und aus der Bedingungslosigkeit. Es geht dabei um Trauerbewältigung, mentale und energetische Reinigung, um Innenschau, Stille und Meditation. Tauchen Sie deshalb tief in Ihre Seele ein, um Blockaden, karmische Prägungen und alte Verhaltensmuster aus der Vergangenheit zu erkennen und zu transformieren.

Bitten Sie diesen Erzengel, dass er Ihnen hilft, Schuldgefühle loszulassen, alte Betrachtungsweisen zu verändern und zu transformieren. Sobald Sie aus der Herzensebene „Danke“ sagen können für all die Verfehlungen, können Sie tiefen Frieden empfinden.

Jetzt ist die Zeit wach zu werden, seiner Herzensstimme zu vertrauen,
um sich für eine neue Stufe des Miteinanders zu öffnen.

01.08.2020
Herzliche und 8- same Sommersonnengrüße
Editha Myriel Wüst
Lebensberaterin und Coach

Alle Beiträge und Seminare der Autorin auf Spirit Online

Von und mit der Expertin lernen

Ausbildung in Numerologie
   „Erkenne dich selbst, heile dich selbst“ Pythagoras 

Numerologie-seminar-editha-wuest

Die Numerologie, die Kraft und Macht der Zahlen, ist ein uraltes Geheimnis vieler alter Kulturen.
Jetzt ist die Zeit, das “Heilen mit Zahlen” als neue Schwingungsmedizin wieder ins Bewusstsein der Menschen zu bringen. Über dieses kostbare und hochwirksame Wissen können die Selbstheilungskräfte im Körper des Menschen aktiviert, Situationen ausbalanciert und Beziehungen harmonisiert werden.

>>>Zu den Details<<<

 

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn sich viele Leser*innen freiwillig mit einem Abo beteiligen.
Schon 5,- Euro im Monat sichern die Zukunft von spirit-online.de im Inhalt und in der Qualität – FÜR SIE!

Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*