Die Zeit der Opfergefühle ist vorbei – Heile dein inneres Kind

innere-Kind-heilen-Ende-Opferrolle-wald-blumen-girl

innere-Kind-heilen-Ende-Opferrolle-wald-blumen-girlHeile dein inneres Kind – die Zeit der Opfergefühle ist dann vorbei

Opfergefühle – Im Laufe unseres Inkarnationszyklus erleben wir während des Krieges Gewalt und sind Zuschauer so unglaublicher Taten, dass Verdrängen eine Überlebensstrategie wird.
Keine Aufmerksamkeit erregen, schnell wegschauen und das Gesehene in die letzte Kammer des Bewusstseins zu verbannen, das sind menschliche Eigenschaften, die aus der Angst geboren werden und dein physisches Überleben in diesem Moment sichern.
Daraus entsteht eine Prägung: Verdrängen und Schweigen.

Nun gehören wir einer Generation an, die in einer langen Zeit des Friedens aufgewachsen ist

Wo Gewalt prozentual weniger vorhanden ist als in Kriegszeiten, dafür aber verdeckt und heimlich stattfindet.
In dem Internat, in dem Kinder missbraucht werden, geschieht das nicht öffentlich sondern im Hinterzimmer unter 4 Augen und dem Kind wird abverlangt zu schweigen. Oder der Familienvater, der systematisch unter Ausschluss der Außenwelt schlägt – auch seinen Kindern ist sein Verhalten peinlich und sie schweigen.

Da gibt es das junge Mädchen, das auf einer Party von einem Mann bedrängt und zum Geschlechtsakt gezwungen wird. Da ist die junge Frau, die von einer Karriere beim Film träumt, die von ihrem Chef brutal im Hotelzimmer vergewaltigt wird. Alle diese Opfer sind geschockt, verwirrt und über das Geschehen so verletzt, dass sie erst einmal schweigen und sich zurückziehen.
Häufig hält die Phase des Schweigens über viele Jahre an und es dauert sehr lange, bis jemand bereit ist, über dieses Erlebnis zu sprechen.

Manchmal ist die Machtausübung auch von weniger Gewalt gekennzeichnet

Es gibt Eltern, die ihren Kindern vermitteln, ich kann dich nur lieben, wenn du dich so und so verhältst. Das ist eine Art subtile Machtausübung, die angepasstes Verhalten erwartet. Es wird zwar nicht geschlagen, aber manipuliert und erpresst.
Je höher der Grad deiner Angepasstheit, desto explosiver sind die eingesperrten Gefühle. Manch einer verschafft sich ein Ventil, sobald er das Elternhaus verlässt und das erste Mal ohne Aufsicht ist. Dann wird alles ausprobiert, was bisher verboten war.

Auch haben sich die gängigen Erziehungsmethoden in den letzten Jahrzehnten verändert

Früher hat ein Kind Verhaltens-Anweisungen erhalten ohne Erklärung. Die Frage nach dem „Warum“ wurde mit Widerstand gleichgesetzt.
Heute gibt es viele Eltern, die weitaus geduldiger sind und auch nicht vor Diskussionen zurückschrecken, sondern ihren Kindern immer wieder liebevoll erklären, warum sie diese Entscheidung für richtig halten.

In dem Seminar „Heile dein inneres Kind“ lernst du Schritt für Schritt, wie du die Erlebnisse deiner Vergangenheit, transformieren kannst. Sprich im geschützten Raum über das, was dich belastet!
Finde in liebevollen Meditationen den Zugang zu deinem inneren Kind und schenke ihm einen Platz in deinem Herzen und verwöhne es mit Liebe und Geborgenheit.
Die verdrängten, schmerzlichen Gefühle lassen dich heute auf der Stelle treten und immer wieder in die Opferfalle laufen. Manchmal ist es notwendig sich selbst zu schwören, dass du bestimmte Übergriffe nie wieder zulässt!

Die Zeit der Opfergefühle ist dann vorbei, wenn du sie als beendet erklärst!

Das heißt, wenn du bereit bist „Excalibur“ aus dem Stein zu ziehen oder wie Scarlett O`Hara dem Himmel zu schwören: „Ich werde nie wieder hungern!“, dann schreibt sich ein neues Programm in deine Aura.
Und dieses Programm sendet aus:

„Hier kommt ein Mensch mit Selbstachtung!“

Die Befreiung liegt in deinen Händen.
Du bestimmst den Zeitpunkt.

Ute Kretzschmar
11.03.2019
http://www.ute-kretzschmar.com


Alle Beiträge und Angebote der Autorin auf Spirit Online

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*