Elohim

haende licht himmel creation

Elohim

Die Bibel ist voll von Geschichten über Elohim und seine Taten. Wir haben uns 10 der interessantesten Geschichten rausgesucht und für dich zusammengefasst!

1. Wer ist Elohim?

Elohim ist ein hebräisches Wort, das Gott oder die Götter bedeuten kann. Es ist eines der häufigsten Wörter für Gott in der Bibel und taucht über 2.500 Mal auf. Elohim ist ein unbestimmtes Wort und kann sowohl Singular als auch Plural bedeuten. In Genesis 1:1 wird Elohim mit dem Wort Gott übersetzt, aber im nächsten Vers wird es als Plural verwendet: „Und Gott sagte: ,,Es soll Licht sein!““ So wird deutlich, dass Elohim mehr als nur eine Person ist.

2. Die Lehre von Elohim

Elohim ist der erste Gott, den die Menschen anbeteten und der Urheber allen Lebens. Seine Lehre lehrt uns, dass wir alle Kinder Gottes sind und dass wir alle einen Platz in seinem Reich haben. Er lehrte auch, dass wir unseren Nächsten lieben sollen, wie wir uns selbst lieben. Elohim ist der Gott der Gerechtigkeit und Liebe und seine Lehre spiegelt dies wider.

3. Die Wahrheit 

Elohim ist ein außerordentlich komplexes Thema, sowohl in Bezug auf seine Bedeutung als auch auf die Art und Weise, wie er in der Bibel dargestellt wird. In der Deutung von Elohim verstecken sich einige Mythen und Missverständnisse.

Das Wort ist hebräisch und bedeutet “Gott” oder “Götter”. In der Regel wird es als Singular verwendet, aber in einigen Fällen kann es auch Plural sein. Die Bedeutung ist also entweder “Gott” oder “Götter”, je nach Kontext.

In Bezug auf die Bedeutung von Elohim als “Gott”, ist es wichtig zu verstehen, dass das Wort nicht auf einen bestimmten Gott oder eine bestimmte Göttin beschränkt ist. Stattdessen bezieht es sich allgemein auf alle möglichen Arten von Göttern und Göttinnen. Dies bedeutet, dass Elohim sowohl monotheistische als auch polytheistische Konzepte umfassen kann.

In der Bibel wird Elohim sowohl für den christlichen Gott als auch für die Götter des Alten Testaments verwendet. Dies bedeutet, dass Elohim sowohl ein Jude als auch ein Christ sein kann. In beiden Fällen bezieht sich das Wort jedoch allgemein auf “Gott” oder “Götter”, ohne eine bestimmte Gottheit zu bezeichnen.

Es gibt viele Mythen und Missverständnisse über die Bedeutung des Wortes. Einer der häufigsten Mythen ist, dass Elohim nur eine andere Bezeichnung für den Teufel ist. Dies ist jedoch falsch. Elohim ist keine andere Bezeichnung für den Teufel, sondern vielmehr ein allgemeiner Ausdruck für “Gott” oder “Götter”.

Ein weiterer Mythos ist, dass Elohim nur eine andere Bezeichnung für Yahweh ist. Dies ist ebenfalls falsch. Yahweh ist der Name des jüdischen Gottes, während Elohim allgemein für “Gott” oder “Götter” steht. Es gibt also keinen Zusammenhang zwischen Yahweh und Elohim.

Schließlich gibt es viele Menschen, die glauben, dass Elohim und Allah dasselbe sind. Dies ist jedoch nicht der Fall. Allah ist der arabische Name für Gott, während Elohim allgemein für “Gott” oder “Götter” steht. Es gibt also keinen Zusammenhang zwischen Allah und Elohim.

Wie man sieht, gibt es viele Mythen und Missverständnisse über die Bedeutung von Elohim. In Wirklichkeit ist Elohim jedoch ein allgemeiner Ausdruck für “Gott” oder “Gött

4. Fakten

Elohim und Gott sind zwei verschiedene Begriffe, die oft verwendet werden, um denselben Gott zu beschreiben. In der Bibel wird Gott als Elohim bezeichnet, was bedeutet, dass er der Schöpfer ist. Gott wird auch oft als Jahwe bezeichnet, was bedeutet, dass er der einzige wahre Gott ist. Beide Begriffe beschreiben denselben Gott, aber sie haben unterschiedliche Bedeutungen.

5. Interessantesten Geschichten

  1.  Als die Welt noch jung war, so erzählt man sich, erschuf Elohim die ersten Menschen – Adam und Eva.
  2. Einige sagen, dass Elohim ein Künstler ist und die Welt nur eines seiner Werke ist.
  3. Manche behaupten, dass Elohim in Wirklichkeit gar kein Gott ist, sondern nur eine legendäre Gestalt, die von den Menschen erfunden wurde.
  4. Es gibt aber auch Leute, die glauben, dass Elohim in Wahrheit eine weibliche Göttin ist.
  5. Die Geschichte von Elohim und Lilith ist eine der bekanntesten Mythen über diese Göttin. Lilith war Adams erste Frau, doch sie verließ ihn, weil sie sich nicht unterordnen wollte.
  6. Es heißt, dass Elohim Lilith in die Unterwelt verbannte, wo sie seither mit den anderen Dämonen haust.
  7. Eine andere bekannte Geschichte handelt von Elohims Sohn Noah. Als die Welt von einer großen Flut bedroht wurde, soll Noah auf Elohims Befehl hin eine Arche gebaut haben, in der er seine Familie und viele Tiere retten konnte.
  8. Nach der Flut soll Noah dann einen Bären getötet haben, als dieser versuchte, seine Tochter zu vergewaltigen.
  9. Eine weitere interessante Geschichte rankt sich um Elohims Tochter Sarah. Als Sarah noch jung war, soll sie von einem Engel entführt und in die Unterwelt gebracht worden sein. Dort soll sie jahrelang gefangen gehalten worden sein, bis sie schließlich von ihrem Vater befreit wurde.
  10. Sarah soll anschließend vor lauter Angst und Schrecken gestorben sein – angeblich war sie so traumatisiert von ihrer Erlebnis, dass sie den Rest ihres Lebens nur noch im Bett verbrachte und niemandem mehr etwas erzählte.

In der Bibel finden wir viele interessante Geschichten. Hier sind 10 der interessantesten Geschichten noch einmal zusammengefasst:

1. Die Schöpfungsgeschichte
2. Die Sintflut
3. Abraham und die drei Engel
4. Mose und die brennende Busch
5. Die zehn Gebote
6. Das goldene Kalb
7. König David
8. Salomon und die Tempelweihe
9. Die Rückkehr des Messias
10. Das neue Jerusalem

31.05.2021
Heike Schonert
HP für Psychotherapie und Dipl.-Ök.

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Heike SchonertElohim Portrait Heike Schonert

Heike Schonert, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Diplom- Ökonom. Als Autorin, Journalistin und Gestalterin dieses Magazins gibt sie ihr ganzes Herz und Wissen in diese Aufgabe.
Der große Erfolg des Magazins ist unermüdlicher Antrieb, dazu beizutragen, dieser Erde und all seinen Lebewesen ein lebens- und liebenswertes Umfeld zu bieten, das der Gemeinschaft und der Verbindung aller Lebewesen dient.

Ihr Motto ist: „Wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, uns als Ganzheit begreifen und von dem Wunsch erfüllt sind, uns zu heilen und uns zu lieben, wie wir sind, werden wir diese Liebe an andere Menschen weiter geben und mit ihr wachsen.“

>>> Zum Autorenprofil

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt. Wir weisen aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Leistungen oder Formulierungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen wird. Alle Inhalte des Magazins sind kein Ersatz für eine Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*