Mensch Sein und Spiritualität Selbstheilung-Übungen

Energetische Jahresvorschau 2019: Wie du künftige Energiekonstellationen erspüren und danach planen kannst

Turmuhr-town-hall-of-heilbronnEnergetische Jahresvorschau 2019: Wie du künftige Energiekonstellationen erspüren und danach planen kannst

Der Jahreswechsel ist nicht nur eine wunderbare Gelegenheit das vergangene Jahr zu bereinigen und dich von Altem zu lösen, sondern auch eine liebevolle Einladung an dich, einmal etwas genauer auf deinen künftigen Lebensweg zu blicken, deinen wahren, seelenhaften Antrieb zu erkunden und daraus neue Ziele zu formulieren. Doch auch wenn wir bereits gelernt haben unsere Wünsche und Vorhaben intuitiv zu prüfen, so haben wir ein weiteres Potenzial unserer Intuition, oft noch nicht ganz in Besitz genommen: Die Fähigkeit in kommende Energiekonstellationen hineinspüren zu können, um so zur richtigen Zeit, am richtigen Ort zu sein.

Damit du dein neues Jahr wirklich erfüllend vorbereiten kannst, möchte ich dir heute eine etwas andere Art der Planung vorstellen. Sie kann dich darin unterstützen, das richtige Timing für gelungene Projekte und funktionierende Beziehungen zu erspüren und einzusehen. Dabei möchte ich dich daran erinnern, dass dein künftiger Weg und deine eigenen Entwicklungspotenziale nicht so sehr im Verborgenen liegen, wie du es vielleicht empfinden magst. Alles was es dazu braucht, ist ein Augenblick deiner ungeteilten Aufmerksamkeit und ein liebevoll offener Blick in dein Zentrum, der es wagt auch all das zu erkennen, was im ersten Moment womöglich nicht deiner bisherigen Vorstellung entspricht.

Nutze Zeitqualitäten, die deine Absichten optimal unterstützen

Zeitlebens gehen wir auf zwei Wegen zugleich. Dem inneren, feinstofflichen und dem der äußeren Realität. Gelingt es dir, diese beiden Welten immer mehr zu vereinen und in Gleichklang miteinander schwingen zu lassen, so wirst du zunehmend Zufriedenheit, Hingabe und Erfolg in deinem Leben erzeugen können. Wenn du dabei beginnst auch auf energetische Zeitqualitäten zu achten, kannst du endlich auch sorgsam mit deinen eigenen Kraftressourcen umgehen, sodass sie dir nachhaltiger zur Verfügung stehen. Kooperierst du hingegen nicht mit deinem Inneren und all den Energien, die dich konsequent beeinflussen, wendet es sich irgendwann einmal etwas nachdrücklicher an dich und zeigt dir auf alternative Weise, wie wichtig auch Auszeiten, Pausen und Momente der Stille sind. Wenn dein Zeitmanagement nicht stimmt, hilft dein Leben nach und kommt eben selbst zur Ruhe.

Bei jeglicher Planung, ob beruflich oder privat, darfst du es dir also zur Gewohnheit machen, auch die zeitlich-energetische Stimmigkeit auszutesten. Bislang nutzen wir für Planungsprozesse oft nur unseren logischen Verstand, zusammen mit unserem aktuell vorherrschenden Gefühlsmuster. Die Frage lautet in diesem Fall meist: „Wann ist in meinem Kalender Platz dafür?“. Doch das geht auch anders. Nämlich so, dass du deine eigenen Rhythmen mitfühlend beachtest, die allgemeine Energiequalität als beeinflussenden Faktor des Gesamtsystems erkennst und dir erneut bewusstwirst, dass es für den Beginn, die Dauer und das Ende deiner Vorhaben, eben genau den richtigen Zeitpunkt gibt. Dass manch ein Vorhaben im kommenden Jahr vielleicht noch gar nicht ansteht oder schneller als bisher angenommen, verwirklicht werden möchte.

Du hast auch die Möglichkeit, dich in zeitliche Veränderungen von bestimmen Umständen oder Beziehungen hinein zu fühlen, um so herausfinden zu können, wie sich deine ganz persönlichen Lebensbereiche entwickeln und anfühlen werden. Ob sie deinem Wunschempfinden dauerhaft entsprechen oder ob du sie aus deinem Lebensentwurf entlassen darfst. Denn deine feinfühlige Intelligenz ist in der Lage, sich in künftige Situationen und Entwicklungen hinein zu spüren und auch ganz unvorhersehbare Umstände in deine Planung miteinzubeziehen. Eben all das, was energetisch hineinwirkt. Innerhalb eines stimmigen Zeitrahmens kann sich deine Absicht viel leichter entfalten und dich zu neuen motivierenden Impulsen und weiterführenden Gegebenheiten leiten.

Wie du deine Vorhaben für 2019 energetisch planen kannst

Zu Beginn des Jahres erstelle ich gerne eine grundlegende Vorschau, die mir über die Monate bewusst ist. Und wenn ich über die Zeit hinweg spüre, dass sich etwas in mir verändert hat, teste ich gerne nochmal nach, um zu beobachten wie sich dementsprechend auch die Auswirkungen wandeln. Dabei bin ich immer wieder verblüfft, wie präzise man Entwicklungen wahrnehmen kann. Vom Beginn neuer Projekte hin zum Ende alter Beziehungsstrukturen.

Um intuitiv zu testen, solltest du nun also beginnen die wirklich richtigen Fragen zu stellen und anschließend achtsam in dich zu hören. Und wenn das Ergebnis nicht zu deiner Zufriedenheit ist, an den entsprechenden Stellschrauben zu drehen, die wahre Auswirkung auf das lebendige Ergebnis haben. Denn wenn du in künftige Zeitqualitäten hineinspürst, wirst du stets das Potenzial der momentan in dir gespeicherten Absichten, Lebensansichten, Meinungen, Werte und vielem mehr, erkennen.

Jedes Mal, wenn du also diese gedanklich-emotionalen Einstellungen veränderst, wird sich auch ein neues, zukünftiges Ergebnis zeigen können. Hier kannst du beginnen ein wenig zu experimentieren und Freude an dieser Art der Planung finden. Und erforschen, welche Annahmen und Ziele tatsächlich nachhaltig stimmig in dir wirken. Bist du bereit? Dann lass uns gemeinsam in dein ganz persönliches Jahr 2019 blicken. Mach es dir gemütlich, nimm dir einen Kalender zur Hand und beginne eine erkenntnisreiche Reise nach vorn.

1. Energetische Höhepunkte

Um deine Anliegen intuitiv, zeitlich testen zu können, erschaffe zunächst vor deinem inneren Auge einen Jahreskreis mit einzelnen Monatsabschnitten, den du vollständig überblicken kannst. Visualisiere und spüre wie du bewusst über diese Jahresvorschau wandern kannst.

Für eine einfache Grundanalyse des vor dir liegenden Jahres, sieh dir nun zunächst einmal die kraftvollen Hochpunkte an. Die Zeiten, in denen du besonders viel Energie und Motivation zur Verfügung hast, um deine Vorhaben ideal in die Umsetzung zu bringen. Bewege dich also ohne Erwartungen zu haben über die Zeitlinie, Monat für Monat und beobachte wie sich dabei deine Emotionen verändern. Sieh ganz entspannt, jedoch sehr aufmerksam hin, an welchen Stellen du besonders gehaltvoll strahlst und von innen heraus leuchtest. Phasen, die sich wohlwollend dicht anfühlen und vielleicht sogar eine erhebende Wellenform aufzeigen. Ganz so, wie sich für dich eine Hochphase darstellen möchte. Die Ergebnisse kannst du in deinem Kalender notieren.

Genauso gehst du vor, um die Phasen energetischer Tiefpunkte zu erkennen. Dies sind Zeiten, in denen es für dich wichtig ist, Raum für sicheren Rückzug zu schaffen und in denen vielleicht keine allzu großen Umsetzungsschritte stattfinden sollten. Es sind Augenblicke, in denen es von großer Bedeutung ist, dich erst einmal wieder aufzufüllen. Denn wenn du viel gibst, werden auch immer mal wieder Zeiten entstehen, in denen du Leerraum fühlend zulassen solltest, damit dieser mit neuem, inspirierendem Input erfüllt werden kann. Übergehst du jedoch solche Phasen, so kannst du in der darauffolgenden Entwicklung womöglich nicht in dein volles Potenzial eintreten. Auf dieselbe Weise kannst du auch erfolgreiche und vielleicht weniger erfolgreiche Phasen erkennen.

2. Entwicklung bestimmter Vorhaben & Beziehungen

Vielleicht nimmst auch du aus dem alten Jahr einige Gegebenheiten, Themen, Umstände und Situationen mit ins Neue, bei denen du dir noch nicht ganz im Klaren bist, wohin diese führen werden. Ob du sie bei dir behalten solltest oder ob es für deine Entwicklung besser wäre, sie mitfühlend gehen zu lassen. Denn nur so bist du frei für das was wirklich stimmt.

An dieser Stelle kannst du herausfinden, ob es sich lohnt weitere Energie in den Erhalt und die Verwirklichung gewisser Projekte zu stecken oder ob es womöglich besser wäre, etwas Neues zu beginnen. Wie sich dein eigenes Wesen in Begleitung einer bestimmten Beziehung verändert und ob das Ergebnis deinen ersehnten Gefühlen entspricht.

Begebe dich dazu wieder auf deinen inneren Jahreskreis und nimm das Thema, das du gerne erkunden möchtest in dein Bewusstsein. Spüre dich ganz erwartungsfrei hinein und erlaube dir all deine Emotionen zu erfahren. Wandere nun allmählich über die Zeitlinie und beobachte wie sich dein Empfinden bezüglich deiner Gesamtgefühlslage verändert. Sieh genau hin und nimm unvoreingenommen wahr, ob sich dein Inneres durch die Beziehung oder die Erfahrung verengt oder erweitert. Trägt es dich zu höheren Gefühlen oder dämpft es dein Selbstempfinden? Fühlt es sich reichhaltig und angefüllt an oder leert es dich in deinem Wesen und nimmt dir Kraft?

Bewege dich so über die Tage, Wochen oder Monate hinweg und achte auf die Veränderung. Mit Hilfe dieses Ergebnisses kannst du stets für dich selbst entscheiden, ob es sich lohnt noch mehr Energie in diese Angelegenheit hineinzugeben oder von der Sache abzulassen. Oder aber, wann der stimmige Zeitpunkt für eine Veränderung gekommen ist.

3. Stimmige Zeitpunkte

Denn auch für das Erkennen stimmiger Zeitpunkte für bestimmte Ereignisse kannst du diesen Jahreskreis nutzen. Vielleicht hast du bereits einige Termine für das kommende Jahr zu planen, ansonsten machst du dir diese Art zu testen einfach zwischendurch zu nutze. Um einen solchen günstigen Moment auszutesten, braucht es eine Frage und eine zugrundeliegende Absicht. Diese Absicht ist dein emotionales Ziel hinter der zeitlichen Fragestellung. Wie beispielsweise eine erfüllende Beziehung oder ein erfolgreicher Geschäftsabschluss. Je nachdem welche Absicht du wählst, kannst du auch hier beobachten, wie sich die terminlichen Ergebnisse verändern werden.

Arbeite dich hier vom größeren Rahmen hin zum Detail. Erspüre beispielsweise zunächst den stimmigen Monat, um anschließend die einzelnen Wochen oder Tage und vielleicht auch Uhrzeiten zu erkennen. Schreibe dir auch diese Termine in deinen Kalender.

Du kannst also deinen Lebensentwurf ganz willkürlich auf Verstandesbasis entwickeln oder immer wieder auf die darunterliegende, seelenhafte Ebene sehen, um wahren Einblick hinter deine eigenen Kulissen zu bekommen. Du kannst die Verantwortung annehmen dich auch in dein zukünftiges Ich einfühlen zu können, die vielleicht im ersten Augenblick etwas befremdlich erscheinen mag.

Doch du wirst auf diese Weise immer wieder verblüfft feststellen, wie exakt deine Intuition wahrnehmen kann, was dir wirklich zuträglich ist, und welche Annahme eben nicht. Du wirst damit lernen etwas genauer hinzusehen, um zu erkennen, welche Ziele nur deinen persönlichen Wünschen entsprechen und welche deiner ursprünglichen, seelenhaften Lebensabsicht dienen. Und inwieweit sich diese beiden, deine persönlichen Ansichten und deine wahre Essenz noch voneinander unterscheiden.

Ich wünsche dir nun viel Hingabevermögen, um mit befreitem Herzen und voller Vorfreude deine Zukunftspläne zu schmieden. Mögen sie ganz wunderbare sein!

Alles Liebe,
Anna
01.01.2019
www.anna-maria-stark.de

Seelenpotenziale-Cover-Anna-Maria-StarkBuchtipp

Seelenpotenziale
Anna Maria Stark zeigt in ihrem Buch „Seelenpotenziale“ auf anschauliche Weise, wie man sein ganz individuelles Potenzial erkennen und den eigenen Lebensweg gehen kann, und zwar mit absoluter Integrität und Hingabe. 
Eine ausführliche Buchbeschreibung und gratis Leseprobe findest du  >>> Hier

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung
E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter

X