Achtsamkeit

Achtsamkeit ein Weg zu einem wirklich bewussten Leben

achtsamkeit-wahrnehmung-handlung-beautifulAchtsamkeit und Leben. Wie durch Achtsamkeit deine Handlungen transformiert werden können.

Achtsamkeit und Leben ist ein wundervoller Weg, hin zu einem wirklich bewussten Leben. Doch meist beschäftigen wir uns erst dann mit ihr, wenn wir uns zu sehr verausgabt haben und nicht enden wollender Stress unser Wohlbefinden belastet. Wenn du Achtsamkeit jedoch von vorne herein in deinen Alltag, dein Sein und deine Handlungen integrierst, wirst du dauerhaft nicht nur ausgeglichener und belastbarer sein, sondern eröffnest dir damit auch eine Welt voller kleiner und größerer Achtsamkeitswunder, welche die Fähigkeit haben dein Leben nachhaltig zu beseelen und dir dabei helfen es endlich bewusst zu gestalten. Durch bewusste Handlungen! Achtsamkeit und Leben!

Im Alltag schwanken wir oftmals zwischen Phasen, in denen wir aus unserem Zentrum heraus handeln und unser Leben ganz achtsam so gestalten, dass es uns wahrlich entspricht und Phasen, in denen wir uns innerlich verhärten, um etwa anstehende Aufgaben im Beruf zu erledigen. Befinden wir uns vermehrt in solchen Anspannungsphasen, so verlieren wir nach und nach das Gefühl für das eigene Selbst. Je weiter wir uns von diesem inneren Bezugspunkt entfernen, umso weniger können wir unser eigenes Wesen, unsere innere Blaupause und damit auch unsere wahren Bedürfnisse erspüren. Das erzeugt ein Gefühl von Leere und schafft Unklarheit.

Doch wirklich bewusstes Handeln bezieht seine Energie aus der Achtsamkeit

Wir ahnen meist nicht, dass es gerade in anstrengenden Zeiten besonders wichtig ist, an die innere, intuitiv fühlende Intelligenz angebunden zu sein und sich bewusst die Zeit für Innenkehr zu nehmen. Erst dann können Dinge von höchster Qualität entstehen. Dinge die beseelt, neu und wirklich einzigartig sind. Denn du Selbst bist es, von dem all die Kreativität ausgeht. Und intuitive Hinweise und Impulse kannst du nur wahrnehmen, wenn du auch wirklich „anwesend“ bist und an eine höhere Form deines Daseins angebunden bist.

Es ist an der Zeit, deine Energie bewusst auszurichten für bewusste Handlungen

Anspannung, innere Unruhe und ein Gefühl von Zerrissenheit entstehen vor allem dann, wenn du in Gedanken permanent von einen zum nächsten Thema springst. Wenn du vielleicht das Gefühl hast nicht genug Zeit zu haben, um bevorstehende Aufgaben voller Achtsamkeit anzugehen, sie in ihrer Ganzheit zu erfassen und ihnen damit keinen Raum zur Entfaltung in dir gibst. Und besonders dann, wenn du nicht an dem Ort sein möchtest, an dem du gerade bist.

Immer wenn du in Gedanken vor dem fliehen möchtest oder dir etwas anderes besser erscheint, als das was du gerade tust, entzieht sich dir Energie und dir fehlt die Kraft zur Umsetzung deiner Vorhaben. Hektik entsteht in deinem Innern.

Wenn du etwas nicht durchleben oder erledigen möchtest, wenn du dich selbst nicht spüren willst, bewegst du dich dabei stets aus deinem Zentrum heraus, in die Peripherie deines Wesens. Doch von dieser Peripherie aus, sind selten klare Gedanken und Gefühle möglich. Denn nur im Auge des Sturms herrscht vollkommene Stille, Klarheit und Weitblick. Im Zentrum deines eigenen Seins.
Mache dir in einer solchen Phase erneut bewusst, dass es nur einen Schritt braucht, um wieder zu innerer Ruhe zu gelangen und auch stressige Augenblicke wohlwollend zu durchschreiten. Alles was es dazu braucht, ist die Achtsamkeit.

Mach es dir zu Aufgabe, ganz da zu sein. bereit für bewusste Handlungen

Egal wie stressig eine Situation auch sein mag, du wirst stets nur einen Schritt nach dem anderen tun können. Sich dessen bewusst zu werden, kann dir helfen deinen Blick immer leichter vom größeren Ganzen abzuziehen, um in die jeweilige Aufgabe ganz einzutauchen. Selbst wenn du diesen größeren Rahmen noch nicht in seinen Details kennen magst, kannst du dennoch das, mit voller Hingabe erledigen, was gerade ansteht und stimmig ist.

Oftmals wollen wir mit allen Mitteln erkennen wie sich unser beruflicher und privater Weg entwickeln wird, sodass wir manchmal übersehen, dass genau in diesem Augenblick diese Zukunft in uns erschaffen wird. Und dass wir ihr ganz achtsam unsere Zeit, unsere Energie, unsere ungeteilte Aufmerksamkeit und Liebe widmen dürfen, damit diese selbstgeschaffene Kraft in unser künftiges Ich einfließen kann. Wenn du mit deiner Aufmerksamkeit nur an einem Ort bist, hast du all deine Energie zur Verfügung und damit öffnet sich dir eine Art allumfassender Wahrnehmung und schnellerer Erkenntnis, die dir sonst verschlossen bleibt.

Achtsamkeit bedeutet so vor allem, dazu in der Lage zu sein, dich ganz auf eine Sache ausrichten zu können und immer bewusst das wahrzunehmen, was gerade vor dir liegt. Achte stets das eine, das du gerade hast. Dann kann auch das zu dir kommen, was als nächstes stimmig zu dir passt.

Eine kleine Übung um diesen Achtsamkeitsmoment zu trainieren:

Folgende wundervolle Übung mache ich sehr gern, wenn ich spüre, dass Unruhe oder ein gehetztes Gefühl in mir entsteht. Wenn ich für einen Augenblick das Gefühl habe, nicht ausreichend Zeit zu Verfügung zu haben oder einfach nur ganz achtsam den Morgen beginnen möchte. Vielleicht tut sie dir ja ebenso gut!

Nimm dir eine viertel Stunde Zeit und suche dir eine ruhige Stelle in deinem Zuhause. Am besten einen Ort, an dem du aus dem Fenster sehen kannst. Mache es dir hier gemütlich und setze dich aufrecht auf eine bequeme Unterlage.

Sinn dieser Übung ist es nicht gezielt auf etwas zu achten, sieh einfach voller Achtsamkeit aus dem Fenster und nimm ganz aufmerksam wahr, was dich umgibt.
Schwinge dich aus deinem Herzzentrum in deine Umgebung ein und erfahre dich immer mehr als Teil von dieser.
Lass dich hinfallen und löse dich hier einen Moment von all deinen Aufgaben, Anforderungen und To-Do-Listen. Sei einfach eins mit dem beobachteten Bild.
Bewege dich im Innern mit den Bäumen, die du vielleicht siehst und sei in dem Vogel, der vorbeizieht.
Nach ein paar Minuten wirst du bereits deutlich spüren, wie sich deine Umgebung verändert. Wie sie durch deinen achtsamen Blick zum Leben erweckt wird und du in allen Dingen, die dich umgeben eine ganz eigene Wesenheit erfühlen kannst.
Beende diese Übung, wenn du spürst, dass dein Blick geklärt ist und du von innen heraus mit allem verbunden bist. Du wirst sehen, auch dein Blick für deine täglichen Aufgaben wird nun für eine Weile ein neuer, bewusst achtsamer sein. Und wenn die Wirkung wieder nachlässt, wiederhole diese Übung einfach immer einmal wieder während des Tages! Achtsamkeit und Leben!

Alles Liebe,
Anna
27.01.2019
www.anna-maria-stark.de

Seelenpotenziale-Cover-Anna-Maria-StarkBuchtipp

Seelenpotenziale
Anna Maria Stark zeigt in ihrem Buch „Seelenpotenziale“ auf anschauliche Weise, wie man sein ganz individuelles Potenzial erkennen und den eigenen Lebensweg gehen kann, und zwar mit absoluter Integrität und Hingabe. 
Eine ausführliche Buchbeschreibung und gratis Leseprobe findest du  >>> Hier

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Den Artikel kommentieren

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung
E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter


Anzeigelion-tours