Selbstheilung - Übungen

Geführte Meditation: Endlich genug sein! tiefer in Dein Leben integrieren

gut-genug-sein-bluete-schwimmt-water-lilyEndlich genug sein!

In unserer Gesellschaft, auf unserem Planeten grassiert ein Virus, von dem die meisten von uns infiziert sind, ein Irrglaube, der uns zu schaffen macht…

Wir sind davon überzeugt – mal bewusster und mal unbewusster – dass wir nicht genug sind.

  • Nicht gut genug.
  • Schön genug.
  • Wertvoll genug.
  • Groß genug.
  • Erfolgreich genug.
  • Liebenswert genug…
  • einfach nicht genug!

Eine geheime Verzweiflung versteckt sich dahinter, eine Angst, die viele von uns auffrisst und gleichzeitig antreibt, an peitscht, immer mehr zu leisten.

Nicht genug sein bedeutet in seiner tiefsten Konsequenz nicht liebenswert und damit nicht lebenswert zu sein.

Das geht tief. Und meistens haben wir zu dieser Wurzel des Irrglaubens keinen direkten Bezug.

Denn dieser Irrglaube wurde früh gebildet, zu einer Zeit, wo wir unsere Erfahrungen gedanklich nicht klar fassen konnten, in unserer Kindheit.

Kleine Kinder fühlen egozentrisch, d.h. sie beziehen fast alles, was um sie herum passiert, auf sich. Erfahrungen von Verlassen werden, nicht Gesehen werden, nicht Wahrgenommen werden führen zu dem inneren Rückschluss:

Das passiert, weil ich nicht gut genug bin, nicht liebenswert genug bin… nicht genug bin.

Diese Erfahrung und Rückschluss brennen sich oft tief in das Gefühlsleben ein und ziehen sich dann wie eine Laufmasche und Störfaktor durch das weitere Leben.

Wir beginnen, beweisen zu wollen, dass wir in Wahrheit genug sind!

Wir kämpfen, wir geben alles, wir gehen bis zur Erschöpfung um endlich das Gefühl zu haben „ja, ich bin genug! Sieh her, ich habe es geschafft! Jetzt habe ich mir endlich meine Lebensberechtigung verdient! Ich bin es wert, gesehen und geliebt zu werden!“

Doch dieses Gefühl hält nicht lange. Dann kommt die alte Angst wieder, schleicht sich herein und flüstert Dir zu:

„Es reicht nicht, Du musst Dich beweisen, Du musst Dir Deine Lebensberechtigung schon verdienen…“

Bei jedem ist diese Angst etwas anders gefärbt. Doch wie auch immer sie sich zeigt und ausdrückt, ihre Botschaft bleibt die gleiche: Du bist nicht genug. Also tue was, um das zu verändern!

Angst oder Liebe?

Es gibt zwei große Motoren in unserem Leben, die uns voran treiben:
Die Angst und die Liebe.
Angst führt dazu, dass wir uns zusammenziehen, verschließen. Liebe öffnet uns.

Denken wir dazu an das Bild einer schwimmenden Blüte:
Dadurch, dass sie offen ist, wird sie getragen und geht nicht unter. Eine verschlossene Blüte jedoch wird nicht länger getragen und sinkt auf den Grund.

Und wie verhindern wir das Absinken auf dem Grund?

Wir beginnen zu rudern. Wir kämpfen den Kampf der Verzweiflung.
Sich zu öffnen wäre die naheliegendste Option, doch genau diese Offenheit, die ja so schön ist, macht uns Angst, denn – so suggeriert es uns unser Unterbewusstsein – wenn Du offen bist, wirst Du verletzt! Vorsicht!
Also doch lieber in der Angst verharren und kämpfen…

Kommst Dir das Muster bekannt vor?
Nicht genug sein… nicht genug haben… Es reicht einfach nicht!

Wie kann ich diesem Irrglauben in mir begegnen?

Oft müssen wir erst ein Stück weit zusammen brechen, bevor wir bereit sind, tiefer zu gehen. Eine Krise bringt uns das Geschenk des Aufwachens.
Wir beginnen zu hinterfragen. Stimmt das wirklich, was ich da glaube?
Wir spüren: ganz tief in unserem Inneren sind wir genug. Sind wir mehr als genug.
Wie könnten wir nicht genug sein mit dieser wunderschönen Seele in uns? Als das wunderbare, kostbare Wesen, das wir sind?
In solchen Momenten ist kein Zweifel offen:

Wir sind genug. Mehr als das… Es reicht, einfach da zu sein. Wir müssen uns keinen Lebensberechtigungsschein erkämpfen.
Wir sind liebenswert einfach schon deshalb, weil wir Liebe sind…

In solchen Momenten strahlen wir! Wir spüren unsere Essenz, wir identifizieren uns mit ihr! Wir sind das Strahlen! Und ja, wir sind mehr als genug… wie könnten wir etwas anderes sein?

Wir wissen, was und wer wir sind. Sonnenklar. Ohne Zweifel.

Und dann geht dieses Gefühl, irgendetwas ist passiert, eine Alltagsgeschichte, etwas hat die alte Angst getriggert. Der Blick auf den Kontoauszug, das Bild von einer Person… und wir sitzen wieder im Morast.
Das Gute ist: Wir haben die Wahl. Wir haben die Wahl, uns von dieser Angst auffressen und antreiben zu lassen, oder in solchen Momenten zu erinnern, was wir als Wahrheit erkannt haben, was wir in Wahrheit sind: dieses Strahlen. Diese Fülle. Diese Liebe. Das, was man kaum in Worte fassen kann.

Und das, was mehr als genug ist.

Praktische Werkzeuge

In solchen Momenten ist es gut, praktische Werkzeuge zu haben, um sich selbst beim Schopf zu packen und aus der Situation zu ziehen.
Eines dieser Werkzeuge sind Affirmationen. Affirmieren bedeutet „bestätigen“. Bestätigen dessen, was wir als Wahrheit erkannt haben.

Dies kann z.B. der einfache Satz sein „Ich bin genug.“
Diesen Satz wiederholen wir ein paar Mal, vielleicht, in dem wir uns dabei im Spiegel in die Augen schauen oder die Hand auf unser Herz legen.
„Du bist genug, liebe/r xyz. Du bist genug. Ich bin genug… Ich bin genug“

In schwierigen Phasen und Zeiten des Vergessens dieser tieferen Wahrheit kann man seine Wohnung mit Post-it Zetteln ausschmücken, die einen erinnern: Ich bin genug.
Vom Kühlschrank aus strahlt es einen an, aus dem Portemonnaie, es steht sogar in Lippenstift auf dem Badezimmerspiegel und vielleicht sogar auf dem Handgelenk: Ich bin genug!

Mit dieser Botschaft bauen wir eine Brücke über die Angst, über die Zweifel hin zu unserem Inneren, wo unsere Essenz ist und verbinden uns so mit ihr.

„Auch wenn ich mich gerade nicht genug fühle und im Mangel bin, so weiß ich doch,
dass ich in meiner Essenz mehr als genug bin.

Ich verbinde mich bewusst mit dieser Fülle an Sein in mir.
Ich wähle, mich damit zu identifizieren.“

Im Nachfolgenden habe ich eine geführte Meditation, die Dich unterstützen soll, das Gefühl des Genugseins noch tiefer in Dein Leben zu integrieren:


Mit Abspielen des Videos stimmen Sie einer Übertragung von Daten an Youtube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

22.03.2019
Ursula Schulenburg
Autorin, Dozentin, Heilpraktikerin, Life Coach und führt ihr online Business Soulcentered Evolution.
www.ursulaschulenburg.com

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online
Empfehlung

Online Ausbildung- Meistere Dein Leben und werde Life Coach

Einjährige Online Ausbildung zum lizenzierten Lifecoach

Ursula-schulenburg-coaching-ausbildung

>>> Mehr erfahren

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung
E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter


Anzeigelion-tours

X