GEGENMITTEL GEFUNDEN: Mit Liebe gegen Paranoia! Impfpflicht ab sofort

einstein-all-herz

Liebe gegen Paranoia-mona-lisa-albert-einstein-norbert-stolzeGEGENMITTEL GEFUNDEN: Mit Liebe gegen Paranoia!
Impfpflicht ab sofort

Mit Einsteins genialer Liebesbombe von damals gegen die paranoiden Verschwörungstheoretiker von heute.

Wahrheit oder Legende? Egal! Es heißt ja bekanntlich, dass Albert Einstein testamentarisch verfügt habe, dass seine Briefe an seine geliebte, aber bis dahin geheim gehaltene behinderte Tochter, Lieserl, erst dann veröffentlich werden mögen, wenn die Menschheit dazu reif genug sei.

Offenbar war so manches zu Einsteins Zeiten – wenig anders zu heute – nicht en vogue.

So auch: über die Liebe und deren Energie zu sprechen.

Noch dazu so “sonnenklar“! Nicht à la {E = mc^2}, sondern so einfach wie 1 + 1 = 2. Man spürt gleichsam beim Lesen von Albert Einsteins Briefen an seine Tochter, seine Angst, negativ aufzufallen – was damals seiner angestrebten Karriere im Patentamt hätte sehr gefährlich werden können.

So klingt es fast als spräche Albert richtig heimlich flüsternd, hinter vorgehaltener Hand:

„Es gibt eine extrem mächtige Kraft,
für die die Wissenschaft bis jetzt
keine formelle Erklärung gefunden hat.
Es ist eine Kraft, die alle anderen beinhaltet
und regelt und die sich
hinter jedem im Universum wirkenden Phänomen verbirgt
und noch nicht
von uns identifiziert wurde.
Diese universelle Kraft ist
die LIEBE“.

Und er flüstert uns weiter zu:

„Vielleicht sind wir noch nicht bereit,
eine Liebesbombe zu bauen, ein Artefakt,
das mächtig genug ist, all den Hass,
die Selbstsucht und Gier, die den Planeten plagen,
zu zerstören.
Allerdings trägt jeder Einzelne in sich einen kleinen,
aber kraftvollen
Liebesgenerator,
dessen Energie darauf wartet,
befreit zu werden.

Wenn wir es (aber) lernen, liebes Lieserl,
diese universelle Energie zu geben
und zu empfangen,
werden wir herausfinden,
dass die Liebe alles überwindet,
alles transzendiert
und alles kann,
denn die Liebe ist die Quintessenz des Lebens.

Finden Sie nicht auch?

Das sind doch wunderbare, hoch moderne, sehr prosaisch anmutende Zeilen, die -als Lyrik wie hier formatiert- ohne Zweifel wie ein GEDICHT klingen; Eine Ode sozusagen an die Liebe, und damit ein Lobgesang an das Göttliche überhaupt und an das Göttliche in uns.

So sind Alberts Worte ein geradezu kräftig schmetterndes „Mauern-zum-Einsturz- bringendes-Posaunensolo“ gegen Chaostheorie, Atheismus, Nihilismus, Machthaberei, Unterdrückung gleich welcher Art, Rassismus, Materialismus und Zufallshörigkeit.

Sagen Sie selbst:

Wo ist die Einheit von Liebe, dem Sinn des Lebens und dem Göttlichen in uns schöner, kürzer und präziser formuliert als in diesen Zeilen dieses verrückten Zausels, der heute in allen ganzheitlichen Praxen Garant ist für: ES GIBT KEINE ZUFÄLLE !

Ich sage klar und deutlich und ich hoffe, Sie stimmen mir zu: wir brauchen MEHR DAVON, mehr solche Liebesbekundungen.
Wo?“ Weltweit!
Wie oft und wie viel?“ Lieber eine Überdosis LIEBE als noch ein µ (gesprochen: „“) mehr Verschwörungsfantastereien ! Oder?

(Anm.: Am Rande zur Beruhigung: der Papst ist nicht inhaftiert, auch nicht zusammen mit Elvis, ebenso essen in finsteren Kellern Hillary Clinton und ihre Freunde, die Aliens, keine Kinder und Lady Di wurde nicht vom MI6 getötet. Weitere Enttäuschungen gefällig: Raumschiff Enterprise ist kein Reality-TV und nicht live, und Corona ist weder von Liferando und auch nicht von amazon initiiert)!

Aber war der Autor dieser so lyrisch anmutenden Zeilen tatsächlich unser Physik- und Zahlengenie Albert Einstein? DER Albert Einstein, der so gern und keck auf den Fotos seinen Zuschauern die Zunge rausstreckte und zu den hellsten Köpfen seiner Zeit gehört?

UNTER UNS:

Man überlege doch mal, rein theoretisch! Vielleicht streckt dieser Mann -als genialer Wissenschaftler getarnt und uns bekannt als ein gewisser Albert Einstein- auf diesen Fotos – UNS hier und heute die Zunge heraus und Einstein will uns jetzt und immer wieder und wieder sagen:

„Jetzt schau mich mal genauer an! Meine Realitivitäts-Theorie, bei aller Liebe, verstehst Du sowieso nie. Aber schau doch mal genauer hin!
Was ich Dir zu sagen habe,
DAS hat einen größ’ren Sinn !“

Oder ist das jetzt schon Verschwörungstheorie?

Wenn ja, dann sollten wir davon weit mehr auffahren gegen die ewig nörgelnden Quertreiber, die wie gewöhnlich besonders in Krisenzeiten wie Pilze aus dem Boden sprießen, und im Grunde nur eines im Sinn haben: Sie wollen verunsichern und bestehende Strukturen zerschlagen – ohne echte, taugliche Gegenentwürfe parat zu haben.

BITTE: Geben wir diesen negativen Kräften keine Chance. Stattdessen sollte es endlich heißen: „LOVE IS IN THE AIR“ – respektive „NUR DIE LIEBE ZÄHLT“!
Fakt ist nämlich: LIEBE HEILT !

23.04.2020
Norbert Stolze
Heilpraktiker für Psychotherapie & M.A. Pädagogik


Norbert StolzeNorbert Stolze
Norbert Stolze
Leib & Seele Praxis
Rosenheimerstr. 32
10781 Berlin
030-23635393
www.norbertstolze.jimdo.com
Kontakt
E-Mail: stolzenorbert@gmail.com
Zur Homepage
634-89-Logo-Norbert-Stolze

 

Alle Beiträge vom Autor auf Spirit Online

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn uns viele Leser*innen freiwillig unterstützen.
Schon 5,- Euro im Monat helfen uns und sichern die Zukunft von spirit-online.de
Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Unterstützen Sie Spirit Online mit Ihrem Beitrag

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*