Geist über Materie – ein kurzer Leitfaden zur Erkenntnis der Selbstverwirklichung

Geist über Materie Marcel T. Wende physics

Geist über Materie Marcel T. Wende physicsGeist über Materie – ein kurzer Leitfaden zur Erkenntnis der Selbstverwirklichung

Gibt es einen Schlüssel zum Verständnis des Seins und dessen interaktive Funktionalität? Können wir davon ausgehen, dass unser Geist über die Materie herrscht? Was steckt also dahinter und wie kann man sich das vorstellen? Was ist das Geheimnis?

Geist über Materie ist eigentlich gar kein Geheimnis

Na ja, ein Geheimnis ist es nicht wirklich. Denn sobald man dieses etwas genauer betrachtet, erkennt man, das es nur diesen einen Weg geben kann und dieser absolut logisch erscheint.

Jedoch werden von den Mächtigen dieser Welt alle nur möglichen Hebel in Bewegung gesetzt, um uns soweit wie nur möglich von dieser Wahrheit entfernen zu können. Es ist die Wahrheit über das Selbst und das ursprüngliche Sein.

Und so sieht diese Wahrheit aus. In meinem Beitrag “Die universelle Einheit des Seins – verkörpert in ihrer Form der individuellen Trinität” erkläre ich, wie das Universum im Aufbau für uns aussieht (bezüglich des Gesetzes der Gegensätze und der darin enthaltenen Anziehung und Trinität) und wie wir im Mittelpunkt dieses Universums verankert sind.

Die interaktive Funktionalität eures Wesens

In diesem Beitrag werde ich euch die interaktive Funktionalität eures Wesens im Bezug zum Universum und eurer Verwirklichung in diesem darlegen.

Das gesamte Universum besteht aus Atomen. Und somit gibt es keinen Ort im Universum, der nicht mit deren Energie gefüllt ist. Und Energie beinhaltet immer Information. Das bedeutet also auch, dass das Denken an sich eine Form von Information beinhaltet. Denn immerhin ist Denken ein energetischer Prozess und führt bei Überreizung zur Müdigkeit  –  je nachdem mit welchen Gedanken man sich beschäftigt. Und eben genau wegen dieses energetischen Vorgangs kann man diesen Prozess auch messen und sichtbar darstellen. Dafür gibt es Computer und bestimmte Messgeräte.

Unsere Emotionen beinhalten ebenfalls Energie und somit natürlich auch Information. Diese Energie können wir spüren, wenn wir in uns Wut empfinden. Es fühlt sich an als würde man von innen heraus explodieren. Wenn wir Angst spüren, dann fühlt es sich so an als würde dieses Gefühl nach innen in den inneren Kern gesogen. Und die Liebe, tja, die Liebe lässt uns ein Gefühl verspüren, welches sich so anfühlt als würde unser komplettes Inneres strahlen. Und das mit dem Strahlen ist gar nicht mal soweit her geholt. Denn jeder einzelne von uns ist ein atomares Kraftwerk in sich, mit seiner eigenen persönlichen Ausstrahlung. Jetzt kommt jedoch der Knackpunkt der ganzen Sache.

Gedanken sind elektrisch und Emotionen sind magnetisch

Unsere Gedanken haben ihren Ursprung im elektrischen Aspekt unseres Seins. Unsere Emotionen jedoch haben ihren Ursprung im magnetischen Aspekt unseres Seins. Wir Menschen sind das Medium, welches beide Aspekte im Elektromagnetismus, und somit im Hier und Jetzt, vereint und verkörpert. Wir sind deshalb als vollständiges Mitglied im Universum eingebettet und verankert und sind somit mit allem, was sich darin befindet, verbunden. Ob wir es nun wollen oder nicht, spielt überhaupt keine Rolle. Entdecken wir lieber die Vorteile, die wir dank der elektromagnetischen Eigenschaft unseres Körpers in einem eben solchen Universum erleben können.

Wenn wir einmal ehrlich zu uns selbst sind, dann gelangen wir zu dem Entschluss, das wir selten darüber nachdenken, was wir denn eigentlich für Gedanken und Emotionen in uns haben. Denken wir in reinen Absichten oder haben wir oft schmutzige Gedanken? Sind unsere Gedanken hasserfüllt oder denken wir schlecht über andere und uns selbst? Fühlen wir uns gut dabei oder schlecht?

Der Grund weshalb ich diese Art der Gedanken und Emotionen erwähne ist folgender:

Gedanken kreieren Emotionen und Emotionen kreieren Gedanken.

Es ist ganz wichtig, sich darüber bewusst zu sein. Es ist wie ein sich selbst fütternder Prozess von Energie. Auf diese Weise bestimmt der Geist über die Materie.

Ein Beispiel wie Gedanken und Emotionen sich wechselseitig nähren und Wirklichkeit erschaffen

Ich habe eine Beziehung hinter mir und bin am Boden zerstört. Anstatt mich aber abzulenken, um auf andere Gedanken zu kommen, höre ich mir lieber Musik an, die mich geistig noch tiefer in mein emotionales Loch reißt.

Die Gedanken und die Emotionen füttern sich gegenseitig mit dem selben Zündstoff, und zwar so lange, bis irgendwann der Augenblick kommt und mir endlich bewusst wird, was da eigentlich gerade mit mir geschieht.

Ich bin innerlich zu sehr in diesem Gefühlschaos versunken, als das ich es aus einer neutralen Sicht von Außen beurteilen könnte. Und wenn man sich selber nicht unter Kontrolle hat, dann kann man an diesen Gedanken und Gefühlen sehr schnell zerbrechen und im schlimmsten Falle daran zu Grunde gehen.

Dagegen hilft auch kein Rezept vom Arzt. Was aber dagegen hilft, ist die Erkenntnis über die eigene Wahrheit. Unser Geist bestimmt über die Materie. Die Wahrheit zu wissen, wie man sich selbst als elektromagnetisches Wesen wahrnimmt und wie man als solches funktioniert und handelt, damit man sich das Leben verwirklicht, welches man sich vorstellt und an das man persönlich so sehr glaubt.

Die Welt um uns herum funktioniert folgendermaßen

Sie ist genau wie wir auch elektromagnetisch. Das bedeutet, dass ihr mit euren Gedanken und euren dazugehörigen Emotionen genau das in euer Leben holt, was ihr mit ihnen aussendet. Wenn ihr also andauernd denkt, dass ihr pleite seit und euch nichts leisten könnt, und dann auch noch die passende Emotion an diesen Gedanken heftet und es letzten Endes ins Universum schickt, dann werdet ihr auch immer pleite bleiben. Denn das Universum richtet und ordnet sich stets nach euren Wünschen und Bedürfnissen. Das ist ein energetisches Gesetz.

Und dieses Gesetz ist universell. Das nur mal so als weiteres Beispiel, damit ihr ansatzweise verstehen könnt, wie das ganze Leben wahrhaftig funktioniert. Denn es findet ganz genauso auf jeder Ebene eures Seins statt.

Es ist wichtig, seine Gedanken und Emotionen zu erkennen und zu ordnen

Wir müssen lernen zu verstehen, dass es extremst wichtig ist, seine Gedanken und Emotionen zu erkennen und zu ordnen, um sie so zu fokussieren und zu lenken, dass sie unserem eigenen persönlichen Wohl dienen.

Die Mächtigen dieser Erde wissen, wie das elektromagnetische Universum funktioniert. Und deshalb haben sie, mit unserer unbewussten Hilfe, eine Konsumgesellschaft geschaffen, aus der ein Entrinnen nur in einer Existenzlosigkeit enden kann: Als Ausgestoßener der Gesellschaft.

Es ist sehr wichtig, dass ihr versteht, wer ihr seit, damit ihr euer wahres Potential entfalten könnt. Denn nur so können wir gemeinsam, als eine Einheit, die Welt verändern.

Keine Kriege und ständig wechselnde Politiker, die angeblich für das Volk und deren Rechte stehen, kein Papst und keine von uns ausgelöste gewaltsame Revolution können die Welt so verändern, wie es unsere bewusste Erkenntnis über unser eigenes Sein, verändern kann. Alles andere würde unsere Entmenschlichung bedeuten und somit unsere Zivilisation an den Rand der absoluten Zerstörung treiben.

Wir sind keine schlechten Menschen. Das Problem ist nur, dass viele von uns nicht wissen, wer sie sind. Und damit ist nicht etwa deren Name oder deren Herkunft gemeint, sondern die Art ihres bzw. unseres energetischen Wesens.

Es ist stets besser sich über sich selbst bewusst zu sein, als bloß selbstbewusst zu sein

Denn selbstbewusst, das sind die meisten Menschen nicht. Sie wirken bloß so, indem sie nach außen hin eine Fassade tragen und aufrecht erhalten, die es so in Wirklichkeit gar nicht gibt.

Erkennt euch selbst und löst euch von den geistigen Fesseln des Systems. Unser Geist bestimmt über die Materie, über die Wirklichkeit der Welt, die wir selbst erfahren. Beginnt damit, eure energetischen Gedanken und Emotionen weise zu lenken und einzusetzen. Versteht, wie ihr und somit auch euer Universum, gemeinsam in Harmonie und Einklang schwingen. Nur so könnt ihr euch in der Form verwirklichen, wie es euer Glaube und euer Wille zulässt.

Jeder ist ein Magnet, der die eigene Realität kreiert und gestaltet

Ihr seit der Magnet der eure eigene Realität kreiert und gestaltet sowie erschafft und verwirklicht. Es gibt nur eine Wahrheit und diese ist vollkommen.

Vielen Dank für eure kostbare Zeit und Aufmerksamkeit und bis zum Nächsten mal.

Marcel T. Wende
13.11.2021
zum Autorenprofil

Alle Beiträge des Autors auf Spirit Online

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt. Wir weisen aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Leistungen oder Formulierungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen wird. Alle Inhalte des Magazins sind kein Ersatz für eine Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*