Glücklich sein als Single! Auch allein kann man glücklich sein

frau allein gluecklich sein people

Glücklich sein als Single frau allein gluecklich sein peopleGlücklich sein als Single – Auch allein kann man glücklich sein

Fünf Tipps für mehr Selbstzufriedenheit. Du kennst das Klischee: Wer allein ist, ist einsam und unglücklich. Nur zu zweit kann man – und Frauen natürlich erst recht – glücklich sein. Aber ist das wirklich so? Glücklich sein als Single geht! Hat nur der Mensch ein Abo aufs Glück, der Seite an Seite mit einem anderen durchs Leben geht? Ich glaube das nicht. Denn wenn dem so wäre – warum gibt es dann so viele unglückliche Ehen? Eben.

Was ich Dir sagen will: Auch, wenn Du gern wieder ein Paar sein willst – solange das nicht der Fall ist, hindert Dich eigentlich nichts daran, trotzdem froh und munter zu sein. Denn mal ehrlich: Wer die ganze Zeit nur mit Warten auf Mr. oder Mrs. Wonderful verbringt, dem geht eine Menge Spaß verloren.

Also: Sei glücklich. Du hast das Recht dazu. Genieße Dein Leben.

Du weißt nicht mehr wie? Das verrate ich Dir: Glücklich sein als Single funktioniert!

1. Energiefresser ausmerzen

Mache eine kleine Bestandsaufnahme Deines Lebens und frage Dich: Wo landet eigentlich meine Energie?

Gehe zwei Wochen Deines Lebens Tag für Tag anhand Deines Kalenders durch und überprüfe: Was hat meine Kraft geraubt, was hat mir Kraft gegeben?

Meist sind es bestimmte Dinge, die uns Kraft rauben. Vielleicht die Steuererklärung oder der Haushalt?
Wenn Du den Energiefresser gefunden hast, hilft nur eines: Finde eine Lösung oder schaffe ihn gleich ganz ab. Gönne Dir einen Steuerberater oder stundenweise eine Putzhilfe. Und in dieser Zeit, in der jemand das tut, was Du nicht magst, tue etwas nur für Dich.

Manchmal sind es aber auch Menschen, die uns unsere Kraft wie ein Succubus aussaugen. Wie eine Freundin, die immer nur über sich und ihre Probleme, aber niemals über Dich redet.
Wenn Du merkst, dass Du Dich nach dem Gespräch mit einem bestimmten Menschen regelmäßig erschöpft und ausgelaugt fühlst, dann brauchst Du diesen nicht völlig aus Deinem Leben zu streichen. Du triffst ihn oder sie einfach seltener und suchst stattdessen die Nähe mit anderen, die Dich inspiriert und belebt hinterlassen. Und ja, manchmal verändert sich dadurch mit der Zeit das gesamte Umfeld.

So war ich zum Beispiel als alleinerziehender Mama mit anderen Müttern zusammen, die auch von Männern enttäuscht waren und sich vorwiegend über diese beschwerten. Das schaffte eine gewisse Gemeinsamkeit und Trost.
Als ich aber erkannte, dass mich diese Art Gemeinschaft nur runterzieht, habe ich begonnen, andere Gespräche zu führen. In dem Maße, in dem meine Energie und meine Positivität anstieg, veränderte sich auch mein Freundeskreis.
Ich fand Zugang zu Menschen, die nicht im Jammern Zugehörigkeit finden, sondern in gemeinsamen Projekten und Vorhaben.

Energiesaugern im Freundeskreis kann man also entsagen. Einem schwierigen Vorgesetzten oder unangenehmen Kollegen nicht. Hier hilft nur eines:
Gehe in Kommunikation und packe das Problem bei den Hörnern.
Solange Du einer Klärung aus Weg gehst, solange wird es Deine Kraft rauben. Es gibt nichts, was so viel Energie raubt wie ungeklärte Beziehungen.
Du wirst feststellen, dass so ein Gespräch gar nicht so schlimm sein wird wie erwartet.
Falls es aber doch ein dicker Brocken ist, der Dir zu schaffen macht, hole Dir Hilfe. Denn wenn Du weißt, wie Du ein heißes Eisen ansprechen kannst, ohne Dich daran zu verbrennen, wird es Dir leichter fallen. Es lohnt sich. Und hinterher, wenn es bereinigt ist, wird unglaublich viel Energie frei gesetzt.

2. Das eigene Ich entdecken

Es gibt Menschen, die arbeiten tagein tagaus im Büro. Doch in ihrem Inneren, in ihrem wahren Wesen, stecken eigentlich ein Abenteurer oder eine Tänzerin. Bleiben diese für immer in dem Büro eingesperrt, ist das Unglücksein vorprogrammiert.

Ein Beispiel: Ich habe eine Kundin, die ist Frisörmeisterin. Dabei macht sie sich gar nichts aus Kosmetik, Frisuren und gutem Aussehen. Denn in Wahrheit ist sie eine „Pferdefrau“, die am liebsten zwischen ungestümen Pferden auf der Weide steht. Inzwischen hat sie „umgesattelt“ und sich ein zweites Standbein mit ihrer wahren Leidenschaft geschaffen.

Verstehen Du, was ich meine? Viele Menschen wissen nicht, wer sie eigentlich sind. Wofür sie brennen, wobei sie die Zeit vergessen und sich lebendig fühlen. Sie leben irgendetwas, das sie nicht sind und stecken fest. Aber wenn ich nicht richtig lebe, bleibt mir nur, verzweifelt auf einen Partner zu hoffen, der mein langweiliges Leben aufpimpt.

Während Du also vorher Energiefresser ausgemerzt hast, geht es jetzt darum, Dein Leben so zu designen, dass es Dir durch Dein Umfeld Lebendigkeit und Vitalität bringt.
Zugegeben, das geht nicht über Nacht, sondern ist eine Entdeckungsreise zu sich selbst. Denn wir alle haben von klein auf gelernt, uns anzupassen. So wurde das Licht unserer ursprünglichen Genialität und Spontanität gedimmt und ist oft in Vergessenheit geraten. Dieses gilt es jetzt wieder neu zu entdecken.

Nelson Mandela hat in seiner berühmten Rede zitiert:
„Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns am meisten Angst macht.“

Also: Schreite bewusst durch die Angst Deinem Licht entgegen. Suche es.
Und nebenbei bemerkt: Genau da, wo Du an dem für Dich richtigen Ort und in Deiner stimmigen Energie bist, findest Du auch am ehesten Mitglieder Deiner Seelenfamilie.

3. Unter Menschen gehen

Viele Menschen erzählen mir, dass sie einsam seien und nicht wüssten, mit wem sie weggehen sollen. Das kann ich oft nicht nachvollziehen. Es gibt in jeder Stadt, in jedem Ort Kurse, Vorträge und Angebote zu allen möglichen Themen: Tanzen, Kochen, Sport, Handarbeiten, Kunst, Umweltschutz etc. Wer sich für sein Lieblingsthema entscheidet, muss da nur hingehen, um lauter Gleichgesinnte zu treffen. Gut. Vielleicht ist man schüchtern und hat Angst, auf Menschen zuzugehen. Aber das kann man üben oder lernen.
Mittlerweile gibt es auch sämtliche Angebote online. Natürlich ersetzt das nicht den echten menschlichen Kontakt von Angesicht zu Angesicht. Aber warum nicht alle Möglichkeiten nutzen?

Viele meiner Kunden sagen mir, sie tun sich schwer, irgendwo allein hinzugehen. Aber sieh es doch mal so: Wenn Du immer nur zu zweit oder in einer Gruppe unterwegs bist, traut sich erst recht keiner, mit Dir in Kontakt zu kommen.

Wenn Du ein Mann bist, möchte ich Dir sagen, dass Frauen es schätzen, wenn Du der aktive Part bist und mit ihnen auf stilvolle Weise ein lockeres Gespräch beginnst. Was sie nicht mögen ist, wenn ihnen keine Ausstiegsmöglichkeit aus dem Gespräch gelassen wird.

Und wenn Du eine Frau bist, musst Du wissen: Du hast die Wahl. Statt zu warten, dass Du von einem Frosch auserkoren wirst, kannst Du bewusst wählen, neben wen Du Dich setzen willst – neben eine andere Frau oder neben einen netten Herrn.
Ich habe das seinerzeit selbst ausprobiert und mich bei einer Veranstaltung neben einen netten Herrn gesetzt. Mit diesem bin ich heute verheiratet.

Mit dem Kontakten ist das wie mit Sport:
Gehe ich nicht zum Work out, kann ich keine Muskeln aufbauen. Gehe ich nicht unter Menschen, wird auch mein Beziehungsmuskel schlabbrig. Und Menschen, die in einem Netzwerk eingebunden sind und gute Beziehungen pflegen, sind erfüllter und glücklicher. Auch ohne einen Lebenspartner.

4. Sex haben

Ich kenne Frauen, die sind seit zehn Jahren auf der Suche nach Mr. Right. Und haben auch genauso lange keinen Sex mehr gehabt. Warum?
Weil sie nur mit jemandem schlafen können, wenn es die große Liebe ist?
Gut, vielleicht mag Dein Herz keinen Sex haben. Aber Dein Körper mag es mit Sicherheit. Denn es tut gut, mal wieder berührt und liebkost zu werden.

Betrachte es einmal anders:
Wir leben oft eine Moral, die uns aufgedrängt wurde. Wer wir sexuell sind, wissen wir doch gar nicht. Vielleicht brauchen wir gar nicht einen Partner, sondern mehrere oder gar keinen. Aber um das herauszufinden, kommt man nicht umhin, auch mal Dinge auszuprobieren.

So habe ich eine Kundin, die ihre Bedenken aufgab und mit einem deutlich jüngeren Mann eine Affaire begann. Obwohl es hier keine Aussicht auf eine dauerhafte Beziehung gab, genoss sie die seine Einladungen in exclusive Wellnesshotels. Sie fühlte sich wieder begehrenswert und sinnlich.
Dies strahlte auch auf andere Männer aus. Ihr Liebesleben verwandelte sich von einer trockenen Wüste in eine blühende Landschaft.
Daher: Wer auf der Suche nach dem Richtigen ist, kann doch auch mal Spaß mit dem Falschen haben.

5. Sich selbst Wünsche erfüllen

Hast Du einen Traum? Einen richtig langgehegten Traum? Dann erfülle ihn Dir. Natürlich spielt bei so etwas oft auch Geld eine Rolle. Aber wenn Du Dich einmal entschieden hast, Deinen Traum zu verwirklichen, findest Du einen Weg.
Eine Seminarteilnehmerin von mir wollte unbedingt einmal in ihrem Leben nach Hawaii. Sie fliegt jetzt in eine Art Kibbuz. Da muss sie zwar arbeiten, kann aber zwischendurch Rundreisen machen.

Also: Gehe los und lebe Deinen Traum. Auch wenn Du ihn vielleicht nicht zu 100 Prozent umsetzen kannst – die Hälfte reicht doch schon. Viel wichtiger ist: Du hast es versucht und bist ein Stück des Wegs gegangen. Denn dieser Weg, der ist das Ziel. Abgedroschen? Vielleicht, aber wahr. So viele Menschen haben Angst, ihr Leben zu ändern oder in Frage zu stellen. Sie wollen ein Ausruhleben haben und ihre Bequemlichkeit nicht aufgeben. Aber wenn Du Dir Träume nicht erfüllst, liegst Du irgendwann auf dem Sterbebett und denkst die ganze Zeit: Ach, hätt’ ich doch, hätt’ ich doch…

Und im Falle solcher Wunschvorhaben gilt:
Mit Gleichgesinnten ist es einfacher, sich aufzuraffen und dranzubleiben. Da kann man sich gegenseitig Ideen und Unterstützung geben. Über Hürden hinwegkommen. Und wenn einer mal ins Zweifeln und Stocken kommt, erinnern die anderen ihn wieder an seine Gaben und an sein Ziel.

Glücklich sein als Single – Zusammengefasst: Erschaffe Dir Dein erfülltes Leben und lebe es voll und ganz. Jetzt!

PS.: Du möchtest den Weg nicht alleine gehen?
Dann schaue Dir unsere speziellen Angebote unter www.open4life.ch an. Du wirst sicher das Passende finden.
Oder buche jetzt Dein halbstündiges Kennenlerngespräch unter: https://open4life.ch/produkt/erstgespraech/
Mit dem Kennwort: „spirit-online“ erhältst Du es kostenlos statt für den regulären Preis von 90 Euro.

27.07.2021
Regina Swoboda-Isanovic
Autorin, Beziehungsexpertin und Inhaberin der Seminarfirma Open4Life

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Regina-Isanovic

Regina Swoboda-Isanovic

Regina Swoboda, Geschäftsführerin der Seminar- und Coachingfirma OPEN4LIFE, verrät nach 30 Jahren Forschung Männern und Frauen die Glücksformel zur Traumbeziehung.
Als Expertin für erfolgreiche Mann-Frau-Kommunikation – von der Presse “Männerflüsterin” genannt – führt sie dich Schritt für Schritt in die langersehnte Traumpartnerschaft und ins Beziehungsglück.
Die auf die Mann-Frau-Kommunikation spezialisierte Trainerin gibt u.a. regelmäßig Männer- und Frauenflüstererseminare.
Singles können sich bei www.singles2gether kennenlernen und zum Traumpartner ausbilden lassen.
Erfahre mehr unter www.open4life.ch


Du willst diese Kunst auch lernen oder deinem Selbst die Führung übergeben?Regina Swoboda Isanovic cover Die Raffinesse einer Frau

Bestelle mein Buch und/oder komme in ein Seminar.

Mit dem Gutscheincode: NSF_X9GUQ
Exclusiv für Spirit-Online-Leser erhältst du eine halbe Stunde Coaching.

»»» Zum Coaching

 

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*