Geistige Kraft KARDIOMAGIE

herz-blatt-leaf

Geistige Kraft KARDIOMAGIE – die Kraft des geistigen Interieurs

Das Wort Kardiomagie wird man vergeblich in den Wörterbüchern suchen – es sei hiermit offiziell vorgestellt. Wir kennen den Begriff Interieur“ aus dem Bereich der Architektur und Hippologie (Beurteilung der Anlagen eines Pferdes). Wer schön eingerichtet ist, verfügt über ein entsprechendes Interieur. Je leerer und weiter der Innenraum, desto klarer und unvoreingenommener wird die Ausrichtung in die Außenwelt.

Der voll erleuchtete Geist, der ganz leer gewordene Mensch, birgt vollkommen das Universum in seiner Totalität in sich. Er ist fähig, alles aufzunehmen, ohne Vorliebe oder Vorurteil. Er spiegelt alles in seiner Einzigartigkeit wieder und schätzt jedes Einzelding als solches. Und er ist fähig, auf jedes so zu reagieren, wie es in jedem Umstand ihm entspricht. Eine derartige universale Verfügbarkeit ist nur dem ganz leer gewordenen Menschen möglich.

Hier öffnet sich die Quelle der frei fließenden Energie.

Das, was nichts Einzelnes ist, ist die Quelle von allem. Und das ist unser natürlicher Geist, unser Ursprüngliches Gesicht.

Der schönste Raum (engl. space, room; lat. spatium), den wir betreten können, ist unser innerster Wohnbereich, nicht die illusionäre CyberspaceWelt. Hier finden wir das geistige Interieur, die Einrichtung des Wesentlichen. Unser von Geburt und Tod befreites Leben vollzieht sich stets an dieser Urquelle. 

Solange wir irgendjemand verantwortlich machen für unser Leben, werden wir aus dem verhängnisvollen Kreislauf von Geburt und Tod (Sanskrit: Samsara) nicht aussteigen. Weil das Grundprinzip, nicht nur vom Buddhismus,  sondern auch von einem der Grundpfeiler des Christentums missachtet wird: der Prozess des Vergebens (engl.: forgiveness). Und das Vergeben ist kein moralisches Prinzip, sondern ein ganz einfacher energetischer Vorgang, die Vergangenheit völlig sein lassen, nichts anderes. Und solange dieses ständige Rückwärtsschauen nicht aufhört und zu einem Inwärtsschauen wird, kann niemand Transformation als Befreiung zu Lebzeiten (Sanskrit: Moksha) erleben. Sich ein bisschen verändern hat mit Freiheit nichts zu tun.

Das ist einfach, wie wenn ich in einem Raum die Möbel ein bisschen umstellen würde, und dann sage: nun ist es ein wenig anders, weil ich andere Stühle hingestellt habe. Es ist immer noch derselbe Raum. Es geht um das Befreitwerden aus der Angstfalle. Und das Gegenteil von Angst ist bedingungslose Liebe, für die wir den geistigen Entfaltungsraum schaffen müssen.

Sterben ist die ultimative Auflösung von der Illusion Zeit.

Die Absenz von allem Bekannten ist das Zeitlose und das nennt man Stille. In der Stille gibt es keine Zeit, es ist einfach Stille. Stille ist nicht ein Zustand, mit dem man etwas tun kann, sondern es ist der Zustand, wo sich die Raupe in einen Schmetterling verwandeln kann. Und das unglaubliche ist, in diesem Zustand von Stille entsteht Liebe.

Die moderne Medizin, die moderne Biologie, kommt zum Schluss, dass das liebende Herz eine ganz entscheidende Rolle hat. Die Herzschwingung ist tausendfach stärker als die Gedankenschwingung. Das Herz liegt in unserem Innenraum, es ist unser bedeutungsvollstes Interieur. In der Beeinflussung und Manipulation anderer Menschen wird viel mit „Mental-Magie“gearbeitet, der sollten wir dringend die viel stärkere „Kardio-Magie“ entgegensetzen, die ebenfalls eines langen Übungsweges bedarf.

Im 40. Kapitel des „Tao Te King“ von Lao Tse lesen wir:

Zurückkehren ist die Bewegung des Tao.
Nachgeben ist die Weise des Tao.
Die zehntausend Dinge werden aus dem Sein geboren.
Sein entsteht aus Nicht-Sein.“

25.03.2021
Roland R. Ropers

 


Über Roland R. RopersRoland-Ropers

Roland R. Ropers geb. 1945, Religionsphilosoph, spiritueller Sprachforscher,
Begründer der Etymosophie, Buchautor und Publizist,
autorisierter Kontemplationslehrer,
weltweite Seminar- und Vortragstätigkeit
www.KARDIOSOPHIE-NETWORK.de

Alle Beiträge des Autors auf Spirit Online

Buch Tipp:Cover-ZUKUNFT-MYSTIK-Roland-Ropers

Zukunft: Mystik!: Wegweiser zur religiösen Urquelle
von Roland R. Ropers
Die fünf Autoren (davon vier Frauen) beschreiben aus langjähriger Erfahrung konkrete Wege und Übungen, um in das innere Universum zu gelangen, die Urheimat jedes Menschen. Ein faszinierender spiritueller Kompass für den täglichen Lebensweg.

> Jetzt ansehen und bestellen <<< 

 

 

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*