Karmische Seelenpartnerschaft – der Tanz auf dem Ego-Vulkan

karmische-partnerschaft-swan

karmische-partnerschaft-swanKarmische Seelenpartnerschaft oder die Begegnung zweier Seelen aus längst vergessenen Zeiten

Ein Blick in die Augen des Anderen, der durch Mark und Bein geht. In dem Moment, wenn zwei Seelen sich im Hier und Jetzt wiedertreffen. Eine Anziehungskraft und ein gleichzeitiger tiefer Schmerz sind spürbar. Beides ist zunächst nicht einzuordnen. Das Sich Erkennen und das sich Erinnern aus früheren Inkarnationen wird später und zugleich durch den Spiegel des Anderen gewahr.

Seelenverträge aus früheren Leben werden vom Anderen verbal gespiegelt und benannt.

Themen und Schattenseiten werden vom Anderen von Anfang an verbalisiert, gespiegelt und getriggert. Eine Odyssee beginnt. Eine nochmalige Reise zu den eigenen Schatten und Themen. Eine Reise in eine karmische Partnerschaft und die Erinnerung daran, dass wir uns nachts mehrmals auf der Seelenebene bereits getroffen und jetzt gefunden haben.

Karmische Seelenpartnerschaft ist (für mich):

Der Tanz auf dem Ego-Vulkan. Sie zeigt eine Seelenverbindung, im Hier und Jetzt, die aus früheren Inkarnationen stammt und die uns noch eigene ungelöste Lernaufgaben und Themen durch das Verhalten des Anderen spiegelt. Sie stellt jedoch keine Seelengefährtenschaft da, die die bedingungslose Liebe und einen gemeinsamen Heilungs- und Transformationsweg beinhaltet“.

Für mich ist die karmische Seelenpartnerschaft vergleichbar mit einer Alkoholabhängigkeit.

Es geht nicht ohne den Anderen, aber auch nicht mit dem Anderen. Das Netz aus Themen und Verstrickungen, das Geflecht aus Ego-Konstrukten ist so stark, dass es wie eine Sucht wirkt.

Diese kann so stark sein, dass es immer wieder „ein nochmal in die Beziehung reingehen“ gibt und dass der Schritt aus der Sucht, aus dieser Beziehung viel Mut, Kraft, Energie und die klare Entscheidung für sich selbst braucht, um letztlich bei sich selbst ankommen zu können.

Wenn zwei Menschen sich in einer karmischen Partnerschaft begegnen, beginnt der Tanz auf dem Ego-Vulkan.

Es zeigen sich Themen und Schatten aus der tiefsten Tiefe des Seins. Es folgen Spiegelungen der eigenen Themen und Lernaufgaben.

Das Ego spielt noch eine große Rolle, weil es Angst hat zu sterben und an den alten, programmierten, erlernten Beziehungsmustern festhalten will. Es (das Ego) sträubt sich gegen Bewusstsein, Wandel, Transformation und Heilung.

Es hält fest an der alten Seelenverbindung aus früheren Inkarnationen, unabhängig davon, ob diese Seelenverbindung förderlich oder hinderlich auf dem eigenen Seelenweg ist. Aus meiner Erfahrung heraus, ist es, wenn die Beziehung auf der Ebene des Ego-Bewusstseins bleibt, ein Kampf und viel Drama zwischen den Partnern. Die Bereitschaft und die Öffnung fehlen, sich dem eigenen Heilungs- und Transformationsweg hinzugeben.

Wie kannst Du eine karmische Seelenpartnerschaft erkennen?

Mögliche Fragen dazu:

  • Tut Dir die Beziehung gut? Unterstützt sie Dich positiv auf Deinem Lebensweg und Deinem Weg der Selbsterkenntnis?
  • Gibt es in der Spiegelung der Themen Hinweise/Zeichen auf gemeinsame frühere Inkarnationen (Glaubenssätze, Seelenverträge)? Wenn ja, versuche diese zu entschlüsseln
  • Geht ihr in dieselbe Richtung, zieht ihr an einem Strang?
  • Ist die Bereitschaft von beiden Seiten da, hinter die Schleier schauen zu wollen, um die Ego/Verstand-Konstrukte immer mehr und mehr entlarven und wandeln zu können?
  • Ist bei beiden eine Offenheit/Bereitschaft da für einen gemeinsamen Weg der Wandlung und der Heilung?
  • Ist die Liebe frei von Erwartungen und Bedingungen?
    Erfährst Du Unterstützung von Deinem Partner/Partnerin hinsichtlich der Bewusstwerdung Deiner Potentiale und Stärken?
  • Sei ehrlich zu Dir und frage Dein Herz und Seele! Beide wissen, ob es der Partner für ein gemeinsames Leben ist

Wann ist es Zeit zu gehen und loszulassen?

Diese Frage kann jeder nur für sich beantworten.
Das Leben ist ein Kreislauf aus Geburt und Tod. Für mich ist es ein Kreislauf aus Geburt und Wiedergeburt. Aus Inkarnation und Reinkarnation.

In den verschiedenen Inkarnationen haben wir unterschiedliche Lernaufgaben und Lebensaufgaben, einen ganz eigenen Seelenplan. Dabei treffen wir auf unterschiedliche Partner/innen.
Wir können die gleichen Partner in mehreren Inkarnationen immer wieder treffen. Dies können karmische Seelenpartner oder Seelenpartner sein.

Die Entscheidung, wie weit Du diesen Weg gehen möchtest, bevor Du den Ego-Vulkan verlässt, liegt bei Dir selbst. Wann bist Du bereit Loszulassen, die Illusionen zu erkennen, Deine Themen anzunehmen und Deinem Seelenplan zu folgen? Und, wann bist Du bereit für die echte Seelenpartnerschaft/Seelengefährtenschaft?

Ich habe es gefühlt und die Zeichen im Außen haben es gezeigt. So hat es sich gefügt. Das Entscheidende war, dass ich loslassen, die Entscheidung treffen und die Grenze/den Schluss-strich ziehen konnte. Ich war an einem Punkt angelangt, an dem ich ihn loslassen konnte.

Ich konnte annehmen, dass er noch nicht bereit ist, sich auf seinen Transformations- und Heilungsprozess einzulassen. Es war einfach einfacher für ihn mich als Projektionsfläche für seinen Schmerz und seine Themen zu nutzen.

Dies zu erkennen und gleichzeitig ohne Wertung anzunehmen, einfach als das was es ist, war schmerzhaft und gleichzeitig befreiend. Das „Nein“ zu dieser karmischen Partnerschaft ist gleichzeitig auch das „Ja“ zu mir und zu meiner Seelenreise, in meinem Tempo, ohne in eine Warteschleife zu geraten.

Wenn wir durch den Schmerz des Loslassens gehen,

dann erkennen wir, dass dies die eigentliche Freiheit ist. Loslassen macht uns innerlich frei, ermöglicht uns wieder ganz bei uns selbst zu sein und auf uns selbst und unseren Weg zu konzentrieren. Das Loslassen ermöglicht wieder ganz bei mir selbst ankommen zu können und ist das eigentliche Geschenk.

Erst durch das Loslassen können sich neue Wege zeigen und sich neue Türen und Tore öffnen. Ein weiterer Schritt in der eigenen Seelenentwicklung ist geschafft, eine neue Stufe erklommen und der Weg für die echte, bedingungslose Liebe mit einem Seelenpartner.

Der Wunsch meines Egos war es, dass sich diese karmische Seelenpartnerschaft in eine bedingungslos sich liebende Partnerschaft wandelt, transformiert. Dies war jedoch nicht möglich, da sich mein (Ex)Partner sich gegenüber seinem eigenen Heilungs- und Transformationsweg noch verschlossen hat. Und, die Frage ist, inwieweit Absprachen, die auf der Seelenebene getroffen worden im Hier und Jetzt verändert werden können?

Die Seele möchte Erfahrungen sammeln,

Erkenntnisse erlangen, Wachsen, sich entwickeln und heil werden (ganz werden). Und dies ist bei mir passiert.
Lange habe ich an meinen Ego Vorstellungen festgehalten: von Transformation der verletzten Partnerseele, von Veränderung der Seelenabsprache. Mit dem Loslassen dieser Vorstellungen und in der Annahme dessen, was ist, konnte ich auch meinen Partner loslassen.

Projektionen auf den Partner zurücknehmen, ihn annehmen wie er ist, hier und jetzt. Annehmen, dass er noch nicht bereit ist, sich auf seine Heilreise zu begeben und gleichzeitig erkennen, dass ich mich auf meine eigene Heilreise begeben darf, um eine echte Seelenpartnerschaft zu leben.

Letztlich geht es darum uns einerseits für die Weite der Inkarnationen zu öffnen, für das was alles möglich ist und andererseits für die Ebene des Seelenbewusstseins, für das was bezüglich der Seelenrollen, die wir einnehmen alles möglich ist. Es geht es darum, dass wir erkennen, wer wir wirklich sind und uns unseren Themen zuwenden und erkennen, mit welchem Partner wir in diesem Leben den Weg der Seelenpartnerschaft gehen können.

Was kannst Du tun, um Dich aus dieser karmischen Partnerschaft herauszulösen?

  • Triff zunächst ganz bewusst die Entscheidung für Dich, sag „Ja“ zu Dir und ein klares „Nein“ zum Gegenüber
  • Hole Dir Unterstützung im Aussen, von Menschen, denen Du vertrauen kannst und die Dich kompetent auf Deinem Weg beraten und begleiten können
  • Nimm die Themen und Lernaufgaben, die Dir gespiegelt werden, an
  • Bleib bei Dir und kümmere Dich zuerst um Dich selbst
  • Mach Dich auf den Weg Deiner eigenen Heilungs- und Transformationsreise und erkenne Dein wahres Selbst
  • Vergebung – vergib Dir und Deinem Partner/Deiner Partnerin und lasse auf diese Weise Schmerz und Emotionen los und mach Dein Herz wieder weit

Es ist ein Erkenntnisweg,

der uns zurück zu uns selbst führt in die eigene Tiefe unseres Seins. Wenn wir die Themen und Schatten, die uns durch den Anderen gespiegelt werden annehmen, können wir in die Tiefe unserer Seele tauchen und dort unser wahres Selbst erkennen.

Wir sehen einerseits all unseren Schmerz, unsere Emotionen, unsere Muster, Blockaden, Programme und andererseits unsere Potentiale, unsere Stärken. Es gilt uns unseren Schatten zuzuwenden, sie anzunehmen und zu wandeln, um dann unsere Potentiale und Stärken wirklich leben zu können. Es geht darum, zunächst uns selbst zu lieben. Die Liebe in uns selbst zu erfahren und zu fühlen. Dann strahlen wir sie auch nach Aussen aus und ziehen automatisch die echte Liebe an.

Der Artikel basiert auf meinen Erfahrungen, meinem Erleben und meiner Wahrnehmung und beansprucht keine Verallgemeinerung. Jeder geht seinen ganz eigenen Seelenweg mit ganz eigenen Erfahrungen. Er soll dem Zwecke der Inspiration und Bewusstwerdung dienen.

14.05.2020
Annett Zastrow


KurzvitaAnnett Zastrow

Annett Zastrow, Jahrgang 1977, Diplom Motologin, Ausbildung: Divine Intervention, Bachblütenberatung, Tierkommunikation (Basis und Aufbaukurs), Ahnen-und Inkarnationsheilung, Geomantie (in Ausbildung).

Frau Zastrow arbeitet als Pädagogin und nebenberuflich als Beraterin/Coach/Energiearbeit. Seit 2012 auf dem eigenen Bewusstseins-,Heilungs- und Transformationsweg.
www.ganzheitliche-heilerin.de

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn sich viele Leser*innen freiwillig mit einem Abo beteiligen.
Schon 5,- Euro im Monat sichern die Zukunft von spirit-online.de im Inhalt und in der Qualität – FÜR SIE!

Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*