Tiere

tiere-hund-gesicht-dogHaben Tiere ein Bewusstsein?

Tiere, Tierliebe und Tierkommunikation. Wir stehen vor einer grundlegenden Frage. Mit feinem Instrumentarium hat der Mensch inzwischen gelernt, dass es bei ziemlich allen seinen Sinnesleistungen Tiere gibt, die ihm haushoch überlegen sind.

Und niemand kann mehr ernsthaft bestreiten, dass Tiere Schmerz empfinden und Freude. Aber haben sie ein Bewusstsein?

Tatsächlich hat der Mensch ein Problem mit dem bewussten Sein: Es ist eine ganz persönliche Erfahrung. Im Grunde wissen wir nicht einmal von unserem Nachbarn genau, ob er ein Bewusstsein besitzt.

Nur aufgrund eines Analogieschlusses nehmen wir an, dass auch der andere denkt. Ebenso sind wir bei Tieren auf das Verhalten angewiesen, wenn wir eine Antwort darauf suchen, ob sie eine bewusste Kenntnis ihrer selbst und ihrer Umwelt haben. Wenn sich ein Schimpanse vor dem Spiegel den roten Fleck abwischt, den man ihm unbemerkt auf die Nase gemalt hat, zeigt er ohne Zweifel ein Bewusstsein seiner selbst. Und Selbstbewusstsein ist Bewusstsein.

Zum Bewusstsein bei Tieren gibt es bisher so gut wie keinerlei Forschung und das hat mehrere Gründe: Zum einen stellt die Bewusstseinsforschung bei Tieren für Wissenschaftler eine echte Herausforderung dar, denn anders als beim Menschen können sie nicht direkt mit den Tieren über deren Wahrnehmung kommunizieren. Daher müssen sie auf die Messung und Beobachtung neurologischer oder physiologischer Vorgänge und auf die Beschreibung des Verhaltens zurückgreifen. Und die Tests müssen dann so explizit gestaltet werden, dass dabei eindeutig zu interpretierende Ergebnisse herauskommen. Zum anderen wurden Tiere bis vor 20 oder 30 Jahren gar nicht auf ihr Bewusstsein untersucht, man hat bis zu diesem Zeitpunkt darüber schlicht und ergreifend noch nicht nachgedacht.

Erst seit relativ kurzer Zeit ist bekannt, dass Tiere Individuen sind und sich, ähnlich wie Menschen, in ihrer Persönlichkeit unterscheiden. Die Vorstellung davon, dass sie überhaupt fühlen und Emotionen haben können, entwickelte sich dann in den letzten Jahrzehnten.

Für uns ist klar: Tiere leben Trauer, Mitgefühl und Liebe. Tiere sprechen mit uns, begleiten unser Leben. Tiere machen uns glücklich. Was können wir lernen von diesen Wesen die uns bedingungslos lieben


Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung

E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter


Anzeigelion-tours