Selbsthilfe - Übungen

Kurs, Seminar, Workshop?

workshop-lion-toursKurs, Seminar, Workshop?

Jeder, der sich weiterentwickeln und auch weiterbilden will, wird mit den Worten „Seminare“, „Kurse“ und „Workshops“ konfrontiert.
Bei diesen Veranstaltungen kann man sich weiter entwickeln, seine Kreativität fördern und ausleben, Neues erfahren und zurück zu sich selbst kommen. Sie alle dienen unseren eigenem Ich, unserem Körper, Geist und Seele,

Da gibt es einen Yoga Workshop, ein Achtsamkeitsseminar oder einen kreativen Malkurs…

Worin liegen die Unterschiede zwischen diesen drei Arten? Was versteht man unter einem Seminar, unter einem Kurs und unter einem Workshop. Sind es wirklich unterschiedliche Veranstaltungen?

Ich habe bei Lion Tours Seminarreisen tagtäglich damit zu tun und will etwas Licht ins Dunkle bringen. Aber eines vorweg: Egal, für was man sich entscheidet – sie alle können viel bewirken und viel Neues vermitteln.

Was ist ein Seminar?
Das Wort „Seminar“ stammt aus dem lateinischen Wort „seminare“ – also säen.

In der Regel ist ein Seminar eine einmalige Weiterbildungsveranstaltung. Dabei wird nicht das Wissen nicht nur in der Theorie vermittelt, sondern während des Seminars finden auch ergänzende und vertiefende Übungen statt. Also die praktische Anwendung kommt ebenfalls nicht zu kurz.

Diese Art der Veranstaltung findet meist in kleineren Gruppen statt, die durch den Seminarleiter geleitet werden. Das hat den Vorteil, dass man wirklich aktiv dabei sein kann.

Die Seminarteilnehmer sind aktiv mitbeteiligt. Ein Teil wird in Gruppenarbeit erarbeitet – ein Teil auch durch Einzelarbeit verdeutlicht. Dies wird meist von der Gruppe verfolgt – zumindest nehmen sie am Ergebnis teil.

Seminarteilnehmer sind wesentlich stärker in die Wissensvermittlung eingebunden, als bei einer Vorlesung oder einem Vortrag.

Was ist ein Kurs?
Das Wort „Kurs“ stammt ebenfalls aus dem Lateinischen. Das Ursprungswort ist „currere“, was laufen bedeutet.

Anders als ein Seminar läuft ein Kurs über einen längeren Zeitraum. Es ist eine fortlaufende Veranstaltung. Es ist eine zusammengehörige Folge von Unterrichtsstunden.

VHS Kurse sind klassische Beispiele. Aber auch ein Yoga Kurs, der im Frühjahr regelmäßig einmal pro Woche stattfindet.

Die Wissensvermittlung und Übung verläuft hier Schritt für Schritt. Durch den Kursleiter wird den Kursteilnehmer dabei das Wissen vermittelt.

Was ist ein Workshop?
Das Englische Wort „Workshop“ leitet sich aus dem Wort „Werkstatt“ ab.

Ein Workshop ist eine Veranstaltung, bei der meist in kleineren Gruppen viel in Gruppenarbeit ge- bzw. erarbeitet wird – anders als wie bei einem Vortrag, bei dem es nur einen Vortragsredner gibt, der sein Wissen vermittelt.

Zeitlich ist ein Workshop meist auf einen Tag begrenzt, dafür sind Workshops sehr intensiv.
Der Workshop wird durch den Leiter moderiert und begleitet. Und auch hier hat der Praxisanteil einen höheren Stellenwert als die reine Theorie.

Vieles wird in einem Workshop in diesen Gruppen selbst erarbeitet und ausprobiert. Ein Workshop dient dem gemeinsamen Erarbeiten und der Gewinnung von Erkenntnissen.

Und es gibt nicht nur Seminare, Kurse und Workshops, sondern noch viele weitere Möglichkeiten und Arten der Wissensvermittlung. Ausbildungen, Kongresse und auch die in aller Munde liegenden Webinare. Die Bandbreite ist groß…

Empfehlung: besuchen Sie auch die Internetpräsenz der Autorin mit einer Fülle Anregungen, Angeboten und Highlights 

logo-lion-tours
Lion Tours Sabine Stegmann GmbH
www.lion-tours-seminarreisen.de

Alle Angebote und Beiträge rund um Sabine Stegmann und Lions-Tours-Seminarreisen auf Spirit Online

Den Artikel kommentieren