Das Neueste Tiere

Mein Tier verstehen – In der Stille höre ich dich

Mein Tier verstehen-in-der-stille-tierkommunikation-gothikIn der Stille höre ich dich – Mein Tier verstehen

Wir haben die Möglichkeit mit unseren Tieren Kontakt aufzunehmen und mein Tier verstehen zu lernen. Oft kommunizieren wir sogar unbewusst. Wie meine ich das? Hatten Sie schon einmal so ein inneres Wissen, dass der Wassernapf leer ist und aufgefüllt werden muss? Oder hatten Sie ein inneres Gefühl, dass Ihre Katze vor der Haustüre sitzt und rein möchte? Dann haben Sie diese Mitteilungen von Ihrem Haustier erhalten.
Vielleicht ist es für Sie unvorstellbar. Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Denn der Gedanke, dass wir nicht mit Tieren sprechen können, ist sehr tief in uns verwurzelt. Doch im Grunde ist es nur eine innere Begrenzung, die wir vorgelebt bekommen und ohne darüber nachzudenken, fortgeführt haben.

Wir haben jedoch jederzeit die Möglichkeit diese innere Begrenzung zu verabschieden zum Beispiel mit Naturzeremonien.

Mein Tier verstehen – Hier gebe ich Ihnen zwei mögliche Naturzeremonien:

Sie können die Begrenzung verabschieden, indem Sie die Kräfte der Natur um Unterstützung bitten. Hier können Sie sich an einen See begeben, gehen Sie mit den Füßen in den See, begrüßen Sie die Energien des Sees und bitten Sie diese aus Ihren Fußchakren alle Energiemuster herauszuziehen, die die Kommunikation mit den Tieren behindern. Verweilen Sie in dem See solange, bis Sie ein inneres Gefühl erhalten, dass die Arbeit getan ist.

Bitte führen Sie eine Naturzeremonie immer mit dem nötigen Respekt vor den Kräften, die Ihnen behilflich sind, aus. Tun Sie es nicht, werden Sie keine Unterstützung erhalten. Versuchen Sie zudem Ihren Geist immer wieder in die Kraft der Naturzeremonie zurückzubringen. Denn der Geist wird versuchen abzuschweifen. Holen Sie ihn zurück 🙂 Versuchen Sie auch diese Zeremonie mit der Herzenergie und mit Hingabe durchzuführen. Die Naturkräfte werden es spüren, ob Sie es ernst meinen oder nicht.

Danach danken Sie für diese Unterstützung. In den Tagen bzw. Wochen darauf wird es in Ihrem System arbeiten. Es werden die Energiemuster an die Oberfläche gelangen, die eine Tierkommunikation behindern. Diese Muster können sich zeigen in Form von Emotionen, Hautausschlag, Müdigkeit u.v.m. Seien Sie offen für die Möglichkeiten…

Ebenso können Sie um eine Zusammenarbeit mit den Energien des Feuers bitten.

Schreiben Sie auf ein Blatt Papier, dass Sie alle Energiemuster loslassen möchten, die eine Tierkommunikation behindern. Suchen Sie sich einen freien Platz in der Natur, wo Sie ungestört und unbedenklich das beschriebene Blatt verbrennen können. Bevor Sie das Blatt verbrennen, rufen Sie die Kräfte des Feuers an und bitten diese um Unterstützung für Ihr Anliegen. Auch hier bitte ich Sie respektvoll zu sein.

Bleiben Sie mit Ihren Gedanken bei der Feuerzeremonie und zelebrieren sie dies mit bestmöglicher Hingabe. Die Kräfte des Feuers werden es bemerken, ob Sie es ehrlich meinen. Ist dem so, so werden Sie die lichtvollste Unterstützung erhalten. Darauf dürfen Sie vertrauen. Danach bedanken Sie sich für die Unterstützung.
Auch hier wird es in den Tagen bzw. Wochen darauf in Ihrem System arbeiten, werden die Energiemuster an die Oberfläche (ins Bewusstsein) kommen, die eine Tierkommunikation blockieren.
Die Natur hilft uns immer – wir müssen Sie nur um Unterstützung bitten 🙂

Ob die Verarbeitung in Ihrem System nun Tage oder Wochen dauert, hängt davon ab, wie tief diese Muster in Ihnen verankert sind.

Wie ist es denn möglich mit den Tieren zu kommunizieren?

Hier dürfen Sie lernen der lichtvollen universellen Intelligenz zu vertrauen, sich ihr in der Stille hinzugeben und abzuwarten… Dies hört sich leicht an, erfordert jedoch Übung, Übung, Übung. Doch die Erfahrung mein Tier zu verstehen zu erlernen, dürfte ein echtes Erlebnis sein!

Da alles was ist Energie ist, geben wir bei der Tierkommunikation der Energie eine Richtung. Denn die Energie folgt immer der Ausrichtung. Das heißt, es wird eine Frage gestellt. Wichtig ist bei dieser Kommunikation keine Erwartung zu haben, sondern offen zu sein für die Möglichkeiten. Das heißt, die universelle Intelligenz wird uns Antworten geben auf vielfältige Weise.

Je offener wir für die Möglichkeiten sind, desto mehr Informationen empfangen wir. Weiterhin ist es wichtig den Geist zu beruhigen und zu fokussieren auf die Energieausrichtung. Auch das ist eine Form der Meditation und erfordert viel Übung.

Wie läuft eine Kommunikation in der Stille ab?

Wichtig ist, dass Sie sich kein Zeitlimit setzen, sondern sich sagen: es dauert so lange, wie es dauert. Sie sollten während dieser Arbeit nicht gestört werden, weder von Personen noch von Geräuschen. Später, wenn Sie geübt sind, ist es kein Problem zwischendurch gestört zu werden, denn Sie werden wieder schnell in die Energie hineinfinden.

Doch zu Beginn sollten Sie sich die bestmögliche Ausgangsposition schaffen.

Machen Sie es sich bequem, jedoch sitzend, nicht liegend. Sie wollen doch nicht während der Kommunikation einschlafen oder? Ihre Füße berühren den Boden, Ihr Rücken ist gerade, legen Sie Ihre Hände locker auf die Oberschenkel, schließen Sie die Augen. Nun atmen Sie erst einmal mehrfach durch die Nase ein und durch den Mund kraftvoll aus, so dass Sie ganz bei sich ankommen und Anspannungen sich lösen können.

Nun atmen Sie mit der Einatmung Ruhe ein und mit der Ausatmung verabschieden Sie Anspannungen. Führen Sie dies so lange aus, bis Sie die innere Ruhe wahrnehmen…das kann etwas dauern. Bitte nehmen Sie es so an, wie es sich zeigt. Denn jede innere Aufregung darüber, das es Ihnen zu lange dauert, bringt Sie wieder auf Anfang.

Nun sagen Sie innerlich oder laut in den Raum, dass Sie Kontakt zum Tier xy aufnehmen möchten,

und um bestmögliche Unterstützung der lichtvollen Intelligenz bitten. Jetzt heißt es abwarten und in innerer Gelassenheit bleiben. Auch das kann dauern. Nichts tun zu müssen, außer der Stille gewahr zu sein ist neu und daher zu Beginn anstrengend.

Sie haben der Energie eine Ausrichtung gegeben. Diese wird jetzt bearbeitet und kommt zu Ihnen zurück. Die universelle Intelligenz wird Sie darin unterstützen mit dem Tier xy auf eine gleiche Schwingungsebene zu gelangen. Daher kann es sein, dass Ihr Atem gelenkt wird, um Ihr Energielevel zu erhöhen oder zu senken. Was meine ich damit?
Es kann sein, dass Ihre Atmung mehr in die Tiefe geht und es sich wie ferngesteuert anfühlt.

Vertrauen Sie der inneren Führung.

Sie folgt einfach der Energieausrichtung. Nun öffnen Sie sich für die Möglichkeiten. Vielleicht bekommen Sie ein Gefühl, das nicht von Ihnen ist, vielleicht bekommen Sie einen Duft mitgeteilt, vielleicht spüren Sie körperliche Verspannungen, vielleicht bekommen Sie innere Bilder gezeigt. All das teilt Ihnen das Tier xy mit. 

Sobald Sie dies erlebt haben, findet bei Ihnen eine Bewusstseinserweiterung statt und Sie werden Ihr Tier mit anderen Augen sehen.

Sind Sie mit dieser Arbeit in der Stille schon vertraut, können Sie gezielter nachfragen.

Wenn Sie zum Beispiel körperliche Verspannungen mitgeteilt bekommen, können Sie nachfragen, was dies zu bedeuten hat. Auch hier heißt es dann wieder: öffnen Sie sich für die Möglichkeiten, denn wir lassen uns nur allzugern von unserer Eigenfärbung leiten. Es erfordert lediglich Übung zu erkennen, ob die Antwort der Eigenfärbung entstammt oder es die Antwort des Tieres ist.

Je öfter Sie diese Kommunikation durchführen, werden Sie anhand der Energie sehr schnell spüren, ob es Eigenfärbung ist oder nicht. Sie werden immer feiner in der Wahrnehmung in der Kommunikation mit Ihrem Tier xy, jedoch auch in der Wahrnehmung in Ihrem Umfeld. Es ist eine spannende Reise!

Wenn Sie nun ein Meister/eine Meisterin geworden sind, können Sie noch einen Schritt weiter gehen.

Ist Ihr Tier krank, können Sie in der Stille fragen, was Ihrem Tier helfen kann. Jetzt heißt es erneut, öffnen für die Möglichkeiten und abwarten. Sie werden Antworten erhalten von der lichtvollen Intelligenz. Vielleicht ist die Antwort ein Symbol, das Ihnen gezeigt wird oder ein Wort oder ein Klang.

Versuchen Sie es nicht mit dem Verstand zu analysieren. Denn Ihr Verstand wird keine passende Schublade dafür finden. Nun fragen Sie, wie Sie es für Ihr Tier anwenden sollen. Warten Sie ab und öffnen Sie sich für die Möglichkeiten. Sie werden Antworten erhalten. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg! Zu – Mein Tier verstehen!

10.10.2019
Namasté
Ihre
Ute Freyaldenhoven
www.dielichtcoachin.de

Anstehende Events mit der Expertin
Ute Freyaldenhoven

Halbtags-Seminar
Innere Reisen
Wochenend Seminar
Lichtschamanische Arbeit mit dem inneren Kind

Innere-Reisen-schamanische-Reise-Ute-Freyaldenhoven

innere-Kind-heilen-Ende-Opferrolle-wald-blumen-girl
zur Event Beschreibungzur Event Beschreibung
Wochenend-Seminar
für Angehörige an Demenz erkrankter Eltern(teile)
Intensive Einzelausbildung –
Lichtschamanische Ausbildung 
Angehoerige-an-Demenz-erkrankter-Elternteile-Ute-Freyaldenhoven-womanlicht-schamanische-ausbildung-ute-freyaldenhoven-water
zur Event Beschreibungzur Event Beschreibung
Alle Angebote und Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung
E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter


Anzeigelion-tours

X