Namibia – tief das eigene Sein in dieser mystischen Welt erleben

Beitragsbild-Reise-Namibia-2021-Barbara-Bessen-duene-meer

Beitragsbild-Reise-Namibia-2021-Barbara-Bessen-duene-meerNamibia – „Die Weite, die Stille, Natur und Tierwelt erkunden und tief das eigene Sein in dieser mystischen Welt erleben“

vom 19. November  bis  03. Dezember 2021

Reise-Namibia-2021-Barbara-Bessen-Einleitung
Kennen Sie das auch: Es gibt Länder, Landschaften oder Gebiete, die man immer schon mal kennenlernen wollte. Bei mir ist es das Land, das Gebiet Namibia. Es war schon lange mein Wunsch, dieses herrliche Naturreservat zu besuchen. Nun ist es bald soweit. Es gibt Landschaften, die spiegeln in ihrer Ursprünglichkeit die Ursprünglichkeit unserer Seele. Namibia ist so ein Land.

Unendliche Weiten, eine unermessliche Farbenpracht, Meer, Wüste, atemberaubende Gebirgsformationen und fantastisch geformte Dünen. Und dazwischen immer wieder Oasen der Ruhe, Stille und Einkehr.

Es heißt, in Afrika liegt die Wiege der Menschheit.

Hier begegnen wir einer Spiritualität, die ihren Ausdruck nicht nur in den Menschen, sondern auch in der beseelten Natur findet.
Schon vor Zehntausenden von Jahren streiften Jäger und Sammler durch Namibia. Sie verehrten die Natur, die sich ihnen zum Beispiel in eindrucksvollen Gebirgen wie dem Brandberg zeigte. Und sie hinterließen eine Vielzahl an Felszeichnungen. Namibias älteste Gesteine sind mehr als 2 Milliarden Jahre alt – vielleicht ist dies der Grund, weshalb uns diese Landschaft so demütig und still werden lässt. Hier haben auch die Ureinwohner Namibias gelebt. Elf große ethnische Gruppen haben sich zusammengeschlossen.

Unser Reiseleiter wird mit uns bei dieser einzigartigen Reise einige Gruppen besuchen.

Tauchen wir ein in die eine und zugleich vielfältige Welt ihrer Mythen und Spiritualität. Ein Erlebnis, das uns in unserem tiefen Sein berührt. An kaum einem anderen Platz unserer Erde kommen wir unserer wahren Natur so nahe wie hier. Vielleicht ist die Zeit für Erwachte gekommen, zu spüren, dass wir letztlich alle EINS sind.

Wir sind nicht getrennt voneinander und von der Natur. Wer sich mit seinem Inneren wahren Sein beschäftigt, kommuniziert, kann dies auch mit und in der Natur. Jeder Stein, jeder Baum hat eine Information für uns und trägt die Erfahrungen der Zeit gespeichert in sich. Kommen wir dieser herrlichen Kraft ein bisschen näher. Machen wir es wie die Urvölker – so ist es überliefert – lauschen wir mit allen Sinnen den vielfältigen Worten Gaias in der Natur. Ich freue mich sehr auf diese Reise. Schön, wenn Sie dabei sind!

Unser Seminarprogramm, die Botschaften von Barbara, innere Reisen, Heilsitzungen etc. erfolgen unterwegs im Freien, wo es möglich ist oder im Seminarraum oder im Garten der Lodges

Reise-Namibia-2021-Barbara-Bessen-abgestorbene-Baeume

Alle wichtigen Details zur Reise zum Download

Unser Reiseleiter Manfred-Hummitzsch-Reise-Namibia-2021-Barbara-BessenManfred Hummitzsch

Manfred Hummitzsch ist in Namibia geboren und auf einer namibischen Farm im Süden des Landes aufgewachsen. Er weiß, was es heißt, von und mit dieser schönen und gleichzeitig unerbittlichen Natur zu leben. Die Klicksprache hat er bereits als Kind erlernt, und es wird für uns eine große Bereicherung der Reise sein, über ihn auf der Reise immer wieder spontan in Kontakt mit Namibiern zu kommen. Manfred hat viele Jahre als Reiseleiter gearbeitet. Nun, da er in Rente ist, kann er es sich erlauben, nur noch die Touren zu führen, bei denen er Zeit und Muße hat, seinen Gästen diese tiefe Verbindung zum Land, zu den Menschen und Tieren zu vermitteln

Unser Reise-PROGRAMM

(Änderungen möglich)
1. Tag, Freitag 19.11.:
Linienflug mit Air Namibia oder Lufthansa nach Windhoek

2. Tag, Samstag 20.11.:
Je nachdem mit welcher Airline wir fliegen, kommen wir am frühen Morgen oder am Nachmittag am Hosea Kutako Internationalen Flughafen an, der ca. 40 km außerhalb von Windhoek liegt. Nach der Pass- und Zollkontrolle empfängt uns unser Reiseleiter Manfred Hummitzsch. Über das Hochland fahren wir nach Windhoek. Bei Anreise mit Air Namibia unternehmen wir heute eine gemeinsame Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Namibias, beim Flug mit Lufthansa findet die Stadtrundfahrt am nächsten Tag statt. (1 Übernachtung in Windhoek) https://www.hotelthule.com/gallery

Vorstellungsrunde: Je nachdem, wann wir ankommen, treffen wir uns im Seminarraum des Hotels zur Einstimmung der Reise, lauschen den Erstinformationen und bekommen eine Botschaft eines der geistigen Freunde, die uns auf der Reise begleiten

3. Tag, Sonntag 21.11.:Reise-Namibia-2021-Barbara-Bessen-maltahoehe
Unsere heutige Fahrt führt uns nach Süden in Richtung Maltahöhe. Wir werden schon bald verstehen, weshalb das Thema „Wasser“ einen besonderen Stellenwert bei den Einheimischen einnimmt.
Die Burgsdorf Guest Farm ist damit reich gesegnet, und Wasser ist
sicher der Grund, weshalb die Geschichte des Hofes bis 1899 zurück reicht. Die Farm ist heute, wie viele Farmen, eine Wildfarm und bietet Wildbeobachtungen und Pirschfahrten an. Am Nachmittag können wir geschützt bei der Fütterung der Nashörner zuschauen und sie hautnah beobachten und sogar streicheln. Abends gibt’s eine Meditation unterm Sternenhimmel
(1 Übernachtung in der Burgsdorf Guest Farm) http://www.burgsdorf.org/accommodation.html

4. Tag, Montag 22.11.:
Durch die weite Landschaft und eindrucksvolle Berge verlassen wir über eine Passstraße das Hochland und erreichen den Namib-Naukluft-National-Park und unser Camp. Nach Ankunft steht der Nachmittag zur Erholung in der Lodge zur Verfügung. Heute Abend gibt es ein „Bushdinner“: Das Abendessen nehmen wir unter freiem Himmel bei Sonnenuntergang am offenen Feuer bei einem nah gelegenen Grillplatz ein. (1 Übernachtung im Desert Camp) https://www.desertcamp.com/gallery.html

Nachmittags gibt’s eine Sitzung mit Barbara im Seminarraum in der Lodge

5. Tag, Dienstag 23.11.:Reise-Namibia-2021-Barbara-Bessen-Sossusvlei
Bereits am frühen Morgen machen wir uns auf den Weg durch die malerischen Weiten der namibischen Wüste zum Sossusvlei, eine von mächtigen Sanddünen umschlossene Lehmsenke. Die Dünen erreichen Höhen von teilweise bis zu 300 Metern und gehören damit zu den höchsten der Welt.
Wir genießen den Rausch der Farben und Formen, die die aufgehende Sonne zaubert.
Ein wenig Schatten spendet der Sesriem Canyon, der Ort, an dem der Fluss Tsauchab scheinbar unvermittelt in einer Felsspalte verschwindet.
(1 Übernachtung in der Rostock Ritz Desert Lodge)
https://www.rostock-ritz-desert-lodge.com/deutsch/page/gallerie/

6. Tag, Mittwoch 24.11.:Reise-Namibia-2021-Barbara-Bessen-duene-meer
Kurz nach der Abfahrt machen wir einen Stopp und steigen auf Allradfahrzeuge um.
Ganz in der Nähe unserer Unterkunft befindet sich nämlich eine Höhle mit uralten Buschmann- Zeichnungen, die wir auf uns wirken lassen möchten. Die heutige Tages-Etappe führt uns
weiter durch den malerischen Kuiseb-Canyon. Auf unserer Reise durchqueren wir die einzigartige Landschaft des Namib-Naukluft-National-Parks, dem größten Wildpark Afrikas, und fahren über Walvis Bay entlang der Atlantikküste nach Swakopmund.
Abends Treffen mit Barbara im Seminarraum
(2 Übernachtungen im Hansa Hotel) https://www.hansahotel.com.na/de/hotel-2/

7. Tag, Donnerstag 25.11.:Reise-Namibia-2021-Barbara-Bessen-echse
Heute unternehmen wir mit Allradfahrzeugen eine einmalige Tour in die Wüste. Ein »Wüstenexperte« zeigt uns einiges über die kleinen Bewohner Namibias, wie Schlangen und Reptilien. Der Dünengürtel an der Küste, der manch einem unfruchtbar und leblos erscheinen mag, beherbergt eine faszinierende Vielfalt von kleinen Tieren, die sich der Wüste angepasst haben.

Reise-Namibia-2021-Barbara-Bessen-SwakopmundDer Nachmittag steht zur freien Verfügung. Swakopmund ist DER Ferienort für Namibier. Die farbenfrohe Stadt mit zahlreichen guten Restaurants und netten Cafés, schönen Geschäften und interessanten Museen bietet viele Freizeitaktivitäten in den Dünen oder am Meer. Überall in Swakopmund wird Deutsch gesprochen; täglich gibt es deutsche Zeitungen, so dass keinerlei Sprach- und Verständigungsprobleme bestehen.
Abends Treffen im Seminarraum

8. Tag, Freitag 26.11.:
Wir verlassen die Küste und fahren ins Landesinnere. Unterwegs besuchen wir das Hilfsprojekt “JOJOBA für NAMIBIA“. Das Hauptaugenmerk bei diesem für Namibia einmaligen Projekt liegt darin, der ländlichen Bevölkerung in diesen abgelegenen Gegenden ein nachhaltiges Geschäftsmodel, sowie Arbeitsplätze zu bieten. Bei einer 2-stündigen Führung bekommen wir einen Einblick in dieses interessante Projekt. Weiter geht es hinauf in die Erongoberge, die wir gegen Mittag erreichen. Das Gebirge ist eine 130 Millionen Jahre alte Vulkanruine, die teils surreal anmutende Formationen geschaffen hat. Riesige Granitkugeln kombiniert mit bezaubernden Fels- und Landschaftsformationen geben dem Erongo-Gebiet seinen sehr speziellen Charakter. Am Nachmittag unternehmen wir eine Rundfahrt auf dem Gelände unserer Lodge.
Wenn gewünscht, gibt es eine Abendmeditation im Freien

(1 Übernachtung in der Ai Aiba Rockpainting Lodge)
https://www.aiaiba-namibia.com/galleries/

9. Tag, Samstag 27.11.:Reise-Namibia-2021-Barbara-Bessen-Nomaden
Nach einer kurzen Fahrt erfahren wir das „Lebende Museum“ der San. Die San sind die Ureinwohner des südlichen Afrikas. Aufgrund ihres Nomadendaseins wurden sie von den Europäern auch „Buschmänner“ genannt. In den letzten Tagen konnten wir uns bereits ein gutes
Bild der traumhaft schönen aber auch kargen Landschaft des Landes machen und sind uns sicher einig: Wer hier überleben will, muss die Natur sehr gut kennen.
Die Lebensweise der San als Jäger und Sammler ist in höchstem Maße im völligen Einklang mit der Natur. Von konkurrierenden Völkern verdrängt und in jüngerer Zeit zur Sesshaftigkeit gezwungen, war es für die San immer schwieriger, in traditioneller Weise zu leben. Dass sich die Besucher aus dem Ausland für ihre Tradition interessieren, erfüllt sie mit Stolz und gibt ihnen ein neues Selbstwertgefühl.
Unsere Fahrt geht weiter Richtung Norden. Wir durchqueren Trockenflusstäler, fahren entlang endlos scheinenden Farmlandes und kommen durch zwei Städtchen, Omaruru und Outjo – eine besiedelte Ortschaft, die eine grundlegende Infrastruktur bietet, ist etwas Besonderes in diesem dünn besiedelten Land. Gegen Nachmittag erreichen wir unsere heutige Unterkunft
(1 Übernachtung in der Okutala Etosha Lodge).
https://okutala.com/gallery/

10. Tag, Sonntag 28.11.:Reise-Namibia-2021-Barbara-Bessen-Etosha
Der Etosha National Park gehört zu den größten, ältesten und schönsten Naturschutzgebieten Afrikas. Im Herzen des Parks befindet sich die Etosha-Pfanne, eine riesige Salzpfanne, über
deren silberweißen Sand die Sonne flirrt. Eine Legende erzählt, weshalb sie auch „See der Tränen heißt“: Eines Tages kam eine Gruppe Fremder in das Land der San und überfielen diese. Bei dem Überfall wurden alle männlichen Stammesmitglieder getötet. Eine junge Mutter war untröstlich und von großer Trauer erfüllt. Sie setzte sich, wiegte ihren toten Sohn in den Armen und weinte bitterlich. Sie weinte so sehr, dass ihre Tränen einen riesigen See bildeten. Mit der Zeit verdunstete das Wasser
und das Salz ihrer Tränen blieb zurück.
Abends Treffen im Seminarraum mit Barbara (2 Übernachtungen in der Mokuti Etosha Lodge) https://www.mokutietoshalodge.com/galleries/

11. Tag, Montag 29.11.:Reise-Namibia-2021-Barbara-Bessen-Elefanten
Auch den heutigen Tag verbringen wir auf Pirschfahrt im abwechslungsreichen Etosha- National Park, der ideale Bedingungen zur Tierbeobachtung bietet. Manfred wird uns erklären, auf was wir achten müssen und wie wir Spuren lesen können, um die
vielseitige Tierwelt zu entdecken.
Reise-Namibia-2021-Barbara-Bessen-loewenWir wappnen uns mit Geduld und schulen unseren Blick.
Denn wir sind in freier Wildbahn, und oft formt sich plötzlich aus dem scheinbaren Nichts eine seltene Wildkatze oder gar eine ganze Elefantenherde!

Abends treffen im Seminarraum mit Barbara

12. Tag, Dienstag 30.11.:
Wir verlassen die Etosha-Region und fahren in Richtung Süden zur Mount Etjo Safari Lodge in der Nähe von Otjiwarongo. Etjo heißt „Ort der Zuflucht” und wurde von dem weltberühmten Naturschützer Jan Oelofse als eines der ersten privaten Wildreservate Namibias bekannt.
Die Mount Etjo Safari Lodge ist der Mittelpunkt des Okonjati Wildreservats und bietet sowohl den Gästen als auch den Tieren einen Zufluchtsort, ein geschütztes Paradies, eine friedvolle und ungestörte Umgebung und die Möglichkeit, sich in der Schönheit der afrikanischen Wildnis wiederzufinden. Am Nachmittag gehen wir auf Pirsch in offenen Geländewagen
(1 Übernachtung in der Mount Etjo Safari Lodge)
https://www.mount-etjo.com/lodge

13. Tag, Mittwoch 01.12.:Reise-Namibia-2021-Barbara-Bessen-Holz-Elefanten
Unsere letzte Etappe führt uns zunächst nach Okahandja. In Okahandja befinden sich die Gräber des bedeutenden Herero- Oberhauptes Samuel Maharero und des Nama-Oberhauptes Jonker Afrikaner, des Gründers von Windhoek. Der Ort ist außerdem berühmt für seinen großen
Holzschnitzermarkt. Am Nachmittag erreichen wir die Gästefarm Midgard in den unberührten Otjihavera Bergen.

Abends Treffen im Seminarraum
(1 Übernachtung im Midgard Country Estate) https://www.midgardcountryestate.com/galleries/#filter=.gallery

14. Tag, Donnerstag 02.12.:
Wir spüren in dem wunderschönen Garten den Eindrücken der letzten Tage nach, bevor wir zum Hosea Kutako Flughafen von Windhoek fahren. Flug nach Frankfurt entweder über Johannesburg (Lufthansa) oder direkt (Air Namibia)

15. Tag, Freitag 03.12.:
Ankunft in Frankfurt und Weiterreise in die Heimatorte

Alle wichtigen Details zur Reise zum Download

Informationen über Preise und Anmeldung:

Bitte zuerst das Seminar im Büro Barbara Bessen anmelden.
Email: info@barbara- bessen.com.
Tel.: 0049 (0)40-3750 3201. Sie bekommen dann Teilnehmer-Unterlagen zugeschickt.
Der Preis für das Seminar beträgt 1.450,- Euro.

Die Reise:

PREISE UND LEISTUNGEN:
Rundreise und Ausflüge im Reisebus
12 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in guten und sehr guten Camps, Lodges und Hotels
Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
12 x Abendessen
Alle Ausflüge inklusive Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
Durchgehende Reiseleitung durch Manfred Hummitzsch während des gesamten Aufenthalts

Preis im Doppelzimmer: 3.220,00 Euro
Einzelzimmerzuschlag: 325,00 Euro
(Mindestteilnehmerzahl: 8 / Maximalteilnehmerzahl: 14)
Unser Reiseangebot basiert auf der Durchführung der Reise in Unterkünften und mit Transportmitteln, die auf die Maximalteilnehmerzahl ausgelegt sind

SO WOHNEN WIR:
Windhoek Hotel Thule *** Maltahöhe Burgsdorf Guest Farm **
Sesriem Desert Camp
Solitaire Rostock Ritz Desert Lodge Swakopmund Hansa Hotel ****
Erongo Berge Ai Aiba Rock Painting Lodge *** Etosha Süd Okutala Etosha Lodge ** Etosha Ost Mokuti Etosha Lodge ****
Mt. Etjo Mount Etjo Safari Lodge ***
Okahandja Midgard Country Estate **** (oder vergleichbar)

Die Reise bitte beim Reiseveranstalter Kopp & Spangler, Bertha-Benz-Straße 10, 72108 Rottenburg am Neckar, Tel 07472-9800818 buchen.
Nutzen Sie dafür bitte folgenden Buchungslink:
https://www.kopp-spangler.de/extern/bessen/namibia-reise/

FLÜGE

Die bequemste Möglichkeit der Anreise nach Namibia ist der Direktflug mit der Air Namibia von Frankfurt nach Windhoek mit Ankunft am frühen Morgen. Da jedoch viele Fluggesellschaften angesichts der aktuellen Lage ihre Flugpläne in den nächsten Monaten überarbeiten werden, steht noch nicht fest, wie der Flugbetrieb von Frankfurt nach Windhoek im November 2021 aussehen wird, und wie die Flugpreise sein werden. Daher haben wir uns entschlossen, die Reise nach Namibia im Moment ohne Flug anzubieten. Mitte Dezember können wir Ihnen die Zeiten und Preise der Air Namibia bzw. Lufthansa mitteilen und gerne Ihren Flug auch buchen

Teilnahmebedingungen zum Seminar-Reise „Die Weite, die Stille, Natur und Tierwelt erkunden und tief das eigene Sein in dieser mystischen Welt erleben“ nach Namibia vom 19. November bis 03. Dezember 2021

Alle wichtigen Details zur Reise zum Download

29.11.2020
Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!
Herzlichst
Barbara Bessen und Team

Büro Barbara Bessen 
Email: info@barbara-bessen.com
Tel.: 0049 (0)40 3750 3201
www.barbara-bessen.com

Alle Beiträge von der Autorin auf Spirit Online

Barbara BessenNL-2018-Barbara-Bessen
ist bekannt als Autorin, Medium,  Channeltrainerin, Seminarleiterin, und für ihre kraftvollen Seminarreisen.
Sie gibt Seminare und veranstaltet Reisen, in denen sie es den geistigen Wesen, die durch sie sprechen, ermöglicht, die Menschen mit ihrer hohen Energie zu erreichen. Es geht einmal um die Botschaften, die die Wesenheiten weitergeben, aber hauptsächlich eben um die neue hohe Energie, die jetzt auf die Erde strömt, mit der man sehr intensiv an sich selbst arbeiten kann, wenn man sich ihr hingibt.
Zur Homepage von Barbara Bessen: 
www.barbara-bessen.com
Alle Beiträge von der Autorin auf Spirit Online

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt.

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn sich viele Leser*innen freiwillig mit einem Abo beteiligen.
Schon 5,- Euro im Monat sichern die Zukunft von spirit-online.de im Inhalt und in der Qualität – FÜR SIE!

Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*