Natürlichkeit und authentisch sein – was bedeutet das?

essenz-natur-pusteblume-dandelion

Natürlichkeit-essenz-natur-pusteblume-dandelionNatürlichkeit und authentisch sein – das „Echte“, das „Wahre“, die „Essenz“

Natürlichkeit – oder die Frage, was Beinhaare, Positionierung im Business, Burnout und Biodiversität gemeinsam haben

Natürlichkeit und authentisch sein ist in aller Munde! Und das ist auch gut so, aber was bedeutet das eigentlich?

Angeregt, mir Gedanken zu diesem Thema zu machen, hat mich mein Garten… das Thema „Beinhaare“ und wiederkehrende Fragen im Business-Coaching, Fragen zu Burnout und das Feld vor unserer Haustür – ein bunte Mischung!
Viele Wege führen nach Rom, auch wenn ihre Ausgangspunkte komplett verschieden sind.

Lass mich anfangen!

Wenn wir über Natürlichkeit und Authentizität sprechen, dann meinen wir damit das

Echte“, das „Wahre“, die „Essenz

… und sind uns oft gar nicht darüber im Klaren, was das eigentlich bedeutet. Ich meine – wirklich bedeutet.

Die Frage ist ja, was ist denn schon „das Echte“ und wollen wir das überhaupt??

Echt und natürlich – so, wie „Gott uns schuf“ hieße nämlich, dass wir plötzlich auch „ja“ zu Beinhaaren sagen müssten, als Frau. Und da fängt es doch schon bei vielen – bei mir übrigens auch – schon an! Warum sind Beinhaare in manchen Kreisen denn ein „Skandal“, „eklig“ und ein Zeichen von „Verwahrlosung“?

Natürlichkeit, Echtheit und Unverfälschtheit – ja, klar! – aber doch bitte nicht so!
Wo kämen wir denn da hin, wenn alles wild vor sich hin sprießt und wuchert!

Ja, genau! Gute Frage!
Wo kämen wir denn eigentlich hin, wenn wir die Natur in uns, die körperliche und seelische, wieder frei lassen und schalten und walten lassen würden?
Ist das nicht genau das Ziel so vieler von uns, die spirituell an sich arbeiten?

Natur – nein danke! Oder vielleicht doch?

Zur Zeit wohne ich in einem wunderschönen alten Bauernhaus im Herzen Schleswig Holsteins. Ein absoluter Traum, mitten in der Natur!
Und da ist dieser Garten, groß, wunderschön, bunt und ja, seitdem ich hier wohne, auch etwas verwildert. Ein Maulwurf durchpflügt den Rasen, die schönen Beete sind etwas verwuchert – immer noch wunderschön, aber die unfassbar starke Natur um uns herum kennt keine Grenzen! Das macht es ja gerade so besonders hier!

Und mittendrin stehe ich und wische mir mit dem handschuhbewährten Handrücken die krause Stirn, während ich auf einen Haufen sogenannten Unkrauts vor mir schaue und frage mich, was denn nun mein Weg in dem Ganzen ist:

Wildwuchs oder Ordnung nach den Vorstellungen einer Gesellschaft, mit deren Idealen ich ohnehin oft nicht konform gehe? Oder „let it be“?

Am Vorabend hatte ich eine Info-Sendung zum Thema Ernährung gesehen: Die meisten Vitalstoffe finden sich heute nicht mehr in dem Gemüse, das auf ausgelaugten Böden gewachsen ist, sondern ja, tatsächlich im sog. „Unkraut“, also in Brennnesseln, Gyrsch, Löwenzahn usw. also in all dem, was ich gerade gejätet hatte!
Verdrehte Welt, denke ich und packe das gewaschene Unkraut in meinen Juicer…

Warum bekämpfen wir – zumindest in unseren Beeten – das, was am Gesündesten und Besten für uns ist? Warum sehen wir das als Feind an, was in Wahrheit unser Freund ist?

Spannend…

Und es geht weiter: Vielfalt vs. Spezialisierung

Immer wieder werde ich in meinen Beratungen von angehenden Coaches gefragt: Spezialisiere ich mich nun auf ein Fachgebiet, suche ich mir eine Nische, oder gebe ich die ganze Bandbreite all dessen an, was ich weiß und kann?

In der Frage schwingt immer die Angst mit: Wenn ich viel kann und anbiete, dann wirke ich unseriös, nach dem Motto „Viel gemacht und nichts hat funktioniert“. Und gleichzeitig ist da dieser unglaubliche innere Reichtum, das pochende Herz, das so viel geben will und kann!

Müssen wir uns spezialisieren?
Ist das authentisch und echt?
Entspricht das unserer Natur?

Am gleichen Tag berate ich eine wunderbare Frau, die seit Jahren selbst in der Beratung tätig ist und kurz vor einem Burnout steht… Sie berät Paare, die in der Krise sind, ist gewissermaßen „Beziehungscoach“. Zumindest steht das auf ihrer Homepage. Denn sie ist, wie sie fast trotzig angibt, doch so viel mehr. Z. B. noch Yogalehrerin, Heilpflanzenkundlerin und Tierkommunikatorin. Zu viel für eine Homepage und für ein Berufsleben – meint sie und ist traurig dabei.

Während ich mit ihr spreche, schweift mein Blick über das schier endlose Maisfeld vor meiner Haustür. Hier wächst dieses Jahr – wieder einmal – Mais. Fein säuberlich ausgesät auf dunklem Boden. Mais. Mehr nicht. Und das Jahr für Jahr, wie mir der Nachbar bestätigt hatte (ich bin ja noch nicht so lange hier).

Als jemand, der zur Waldorfschule gegangen und mit ein paar Kenntnissen aus der biologisch-dynamischen Landwirtschaft groß geworden ist, passt hier für mich etwas nicht.
Fruchtfolge – denke ich! Jedes Jahr ein anderes Getreide bzw. Pflanze! Das tut dem Boden gut und laugt ihn nicht aus. Und im siebten Jahr gibt es ein sog. Frei-Jahr, ein Sabbatical für das Feld. Dann darf es sich erholen und es werden Lupinen (binden Stickstoff im Boden) oder Wildblumen gesät…

Der Parallele ist für mich eindeutig:

„Vielfalt und Abwechslung“ lauten die Zauberwörter für einen gesunden, starken Boden, der für ertragreiche Ernten sorgt – und gleichermaßen für einen Menschen, der sein Bestes in diese Welt bringen möchte!

Vielfalt. Nicht Monokultur.

Und am besten noch Biodiversität, d.h. auf einem Feld wachsen die verschiedensten Pflanzen, die sich gegenseitig unterstützen, z.B. Schatten spenden, Halt geben, sog. Schädlinge fern halten usw.
Davon sind wir in dem, was wir „moderne Landwirtschaft“ mit XXL Treckern und Chemiedüngung nennen, jedoch noch weit entfernt.

Und davon sind wir oft auch in unserem eigenen Leben weit entfernt und wundern uns darüber, dass wir keine Kraft haben, müde sind, krank werden, „bocklos“ sind, ausbrennen und das Leben irgendwie nicht so feiern und leben können, wie wir es uns doch so sehr wünschen! Wo jeder Tag ein Event ist, weil wir so viel erleben, fühlen, wahrnehmen, erkennen, sehen, spüren! Ein Wunder! Gelebtes Leben!

Das ist echt und natürlich. Das ist das „Normale“ und kein Feriengefühl!

Enge Schuhe…

Im Business Coaching und im Leben rate ich deshalb zur Vielfalt! Traue Dich, das von Dir zu zeigen, was in Dir steckt! Sag ja zu Deiner Vielfalt und zeige und feiere sie als Stärke! Genau das ist ja Dein Alleinstellungsmerkmal, dass Du bunt, lebendig, vielseitig bist und das alles professionell verbinden kannst!

Ich erinnere mich noch gut an diverse Gespräche mit Menschen, die mir davon abgeraten haben, Themen wie Traumaheilung, Persönlichkeitsentwicklung und Spiritualität zu mischen. Ich sollte mich entscheiden, hieß es, und auf einem Gebiet Experte werden!

Etwas in mir atmete auf: Endlich Klarheit und Struktur! Einfachheit!

Ein „Entweder-oder-Denken“ (das übrigens auch die meisten Leser einer Homepage schätzen, weil alles so schön einfach ist und in Schubladen passt).
Und ein anderer Teil in mir fühlte sich beschnitten, in viel zu kleine Schuhe gepresst!

Ich konnte doch nicht einen wichtigen Teil von mir abschneiden? Musste ich mich denn wirklich entscheiden?
Enge Schuhe führen im Laufe der Zeit zu Druckstellen an den Füßen und einigem mehr!

Ich erinnere mich an das Gespräch als wäre es gestern gewesen:
Mit einem seltsamen Gemisch an Gefühlen blickte ich meinem Berater in die Augen! Er wollte mir nun wirklich nichts Böses! Und doch hatte ich das Gefühl, dass mein Lebenstraum gerade am Platzen war!

Jede Situation, so schwierig sie auch ist, birgt auch ein Geschenk… Man muss es nur suchen – sage ich gerne meinen Klienten, aber zum Glück auch mir selbst!

Wo war also das Geschenk in dieser Situation?

Es saß direkt vor mir!!

Ein Mann, dem ich erklären durfte, warum ich diese drei Themen (Traumaheilung, Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität) verbinden muss und genau das mein Alleinstellungsmerkmal ist!

Traumaheilung – meine Vergangenheit und der Punkt, an dem ich viele Menschen abholen kann! In diesem Thema bin ich Experte, weil ich es nicht nur selbst von der Pike an kenne, sondern über nunmehr zwanzig Jahre darin gearbeitet habe, samt geschriebener Bücher, online Kursen usw.

Irgendwann ging mein persönlicher Wachstumsweg weiter, von der Therapie in die Beratung, sowohl privat als auch beruflich! Plötzlich war ich nicht mehr Patient, sondern Klient… und irgendwann war ich nicht mehr Therapeut, sondern Berater…
Ein wichtiges Kapitel in meinem Leben, das immer noch aktuell ist und ja, in dem ich mich auch Experte nenne, weil ich es ebenfalls von der Pike auf kenne, sowohl in meinem persönlichen Leben, als auch beruflich als Coach und Leiterin eines online Instituts.

Ja, und dann ging es wieder weiter, einfach auch deshalb, weil das Leben weiter geht und Veränderung ist! Die größeren Fragen taten sich auf, nach dem Warum des Ganzen, dem größeren Überbau. Ich durfte bei Neale Donald Walsch im Team lernen und arbeiten und ganz neue Facetten an mir selbst entdecken und entwickeln und schließlich an andere Menschen weiter geben…

Und jetzt zu Dir!

Ich erzähle Dir meine Geschichte nur deshalb, weil sie ein Prinzip verkörpert: Das Prinzip von Entwicklung, Wachstum und Vielfalt

Und weil ich glaube, dass die gleichen Prinzipien auch in Dir und jedem anderen Menschen aktiv sind!
Es ist ein Beispiel, mit dem ich Dich an Deinen roten Faden oder goldenen Weg durch die verschiedenen Themen- und Lebensbereiche Deines Lebens erinnern will!

Ich persönlich bin dankbar, in diesen drei Bereichen arbeiten zu dürfen – gleichzeitig! So viel Vielfalt hält mich beweglich und ich darf weiter wachsen – nicht linear, sondern radial!

Und ich möchte noch einen Schritt weiter gehen:
Müssen wir uns denn auf eine Arbeitsform beschränken?

Um bei meinem Beispiel zu bleiben: Muss es denn nur die Beratung sein, oder darf es auch hier bunt und vielfältig, lebendig sein?
Warum nicht – und das lege ich meinen Klienten gerne ans Herz – Beratung, Vorträge, Workshops, Bücher und Artikel schreiben, Malen, Singen, Performen online Kurse kreieren – kombinieren? Das tun, wonach Dein Inneres ruft?

Dein „Lebensgarten“ darf bunt, vielfältig und gesund sein und Du mittendrin!

Wichtig ist – und da gebe ich allen Kritikern recht – eine verständliche Erklärung dessen, was Du da tust!
Nicht als Rechtfertigung, sondern wirklich als Erklärung, denn Dein Gegenüber möchte ja wissen, was Dein roter Faden ist!

Es ist Deine heilige Aufgabe, genau Dein Konzept in die Welt zu bringen und da darfst Du Dich über jeden verwunderten Blick, hochgezogene Augenbrauen, Kopfschütteln und Unverständnis freuen

– ja, Du hast richtig gelesen: freuen! –

denn sie zeigen Dir, allesamt, dass Du hier Aufklärungsarbeit leisten darfst, Licht ins Dunkle bringen, eine neue Ordnung vorleben!

Und ist das nicht der Grund, warum Du angetreten bist?
Bist Du nicht Pionier und Vorreiter, der Überbringer einer neuen Botschaft?

Wenn Du das bist, wenn Du Dich entscheidest, genau das zu sein, dann brauchst Du doch genau all die, die Dich (noch) nicht verstehen, denn Du bist der Überbringer des Neuen!

Du willst mit Deiner Fackel doch nicht im gleißenden Sonnenlicht stehen, da sieht man Dich doch gar nicht! Du willst in die Nacht gehen, in die dunkle Höhle und dort vom Feuer und dem Licht berichten…

Schau auch dieses YouTube Video zu Thema:  Deine wahre Größe:


Mit Abspielen des Videos stimmen Sie einer Übertragung von Daten an Youtube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

08.06.2020
Ursula Schulenburglogo-schulenburg
www.institut-schulenburg.de
Autorin, Dozentin, Heilpraktikerin, Life Coach und führt ihr online Business Soulcentered Evolution.

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Empfehlungen zur Expertin

Videokurs:
SELBSTBEFREIUNG NACH TRAUMA –
befreie Dich von den Fesseln des Erlebten!

video-kurs-trauma-bewaeltigen-ursula-schulenburg

Online Video Kurs:
INTO THE LIGHT –
Lebe Sinnerfüllt und frei
videokurs-into-the-light-ursula-schulenburg

>>> Mehr erfahren <<<>>> Mehr erfahren <<<

Online Ausbildung
Meistere Dein Leben und werde lizenzierter LifeCoach

into-the-light-ursula-schulenburg

>>> Mehr erfahren <<<
Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn uns viele Leser*innen freiwillig unterstützen.
Schon 5,- Euro im Monat helfen uns und sichern die Zukunft von spirit-online.de
Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Unterstützen Sie Spirit Online mit Ihrem Beitrag

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*