Ruhe und Vertrauen – Wie geht es jetzt weiter mit Lockdown und Impfpflicht?

Stefan Schmid Solia Vertrauen Ruhe fountain

Ruhe und Vertrauen – Wie geht es jetzt weiter mit Lockdown und Impfpflicht? – Solia Channeling

Die Corona Maßnahmen in Deutschland und Österreich wurden erneut verschärft – weitere Lockdowns und allgemeine Impfpflicht sind in der Diskussion. Viele Ungeimpfte machen sich Sorgen um die Beschneidung Ihrer Grundrechte. Die Geimpften wiederum fordern oft mehr Solidarität und erhoffen sich durch eine mögliche Durchimpfung mehr Sicherheit und Rückkehr zur Normalität. Wie finden wir in dieser Zeit Ruhe und Vertrauen?

Wie sieht die geistige Welt das aktuelle Geschehen und welchen Rat gibt sie uns an dieser Stelle?

„Wir möchten euch begrüßen zu diesem Channeling, das euch ein wenig Klarheit in diesen Tagen bringen soll. Ein Verständnis für das, was gerade passiert und ein Annehmen dessen, was gerade passiert. Denn dieses Moment ist der wichtigste Faktor. Das Annehmen.

Im Annehmen werdet ihr weich und offen und nur diese Offenheit lässt euch in Liebe handeln.

Das Offene ist also Grundvoraussetzung, damit sich Dinge weiter öffnen können, denn wenn ihr im Verschluss seid, wenn ihr eure Herzen verschließt, dann kann sich auch das Kollektiv nicht öffnen, dann können sich die Dinge nicht befreien.

Wichtigste Regel: Ruhig in sich werden!

Werdet also zunächst ruhig in euch und nehmt euch Zeit eure Handlungen zu bedenken. Sie mögen sehr unterschiedlich ausfallen, denn ihr alle seid mit unterschiedlichen Realitäten konfrontiert. Jeder hat andere Umfelder, jeder hat andere Möglichkeiten und keiner gleicht in seinem Lebensfluss dem anderen. So seid ihr also nun aufgerufen dazu, euch ganz inniglich und intensiv eurem Leben zuzuwenden und euch gewissentlich zu fragen, welche Richtung es einschlagen soll. Wo ihr euch zu Hause fühlt.

Dieses Haus, dieser Tempel, der in allererster Linie ihr selbst seid. Dieser Tempel braucht auch ein Umfeld, das ihm entspricht. Und dieses Umfeld trägt in wesentlicher Hinsicht zum Seelenwohl bei. So kann es für viele bedeuten, sich zu verabschieden von bestimmten Lebensumständen. Andere wiederum werden Möglichkeiten finden, um diese Strecke, diese Durststrecke dieses Hinübergehen in eine neue Zeit, auch im bewährten Umfeld zu vollziehen.

Die Seele zeigt euch Wege

Doch wie gesagt, ist es ungemein wichtig sich im Moment mit den tiefsten Wünschen und Sorgen zu beschäftigen und in Ruhe Lösungen und Möglichkeiten zu finden, um diesen Wunsch der Seele zu entsprechen. Im Seelenwunsch seid ihr bestens aufgehoben, denn die Seele weiß, die Seele hat immer Wege für euch bereit, die euch zum Licht führen. Also lasst euch führen von dieser Instanz. Geht neuerlich in Kontakt mit der Seele und erlebt ein Gefühl der Einheit. Ein gemeinsames Vorangehen ohne Angst mit einer Neugier, was diese Zeit und dieses unverständliche Sein bringt. Und die Seele zeigt euch Wege.

Ruhe. Liebe. Vertrauen.

In erster Linie sind es diese Ingredienzien, die euch weiterhelfen.

  Ruhe. Liebe. Vertrauen.
  Ruhe. Liebe. Vertrauen.

Und dann entscheiden.

Entscheidungen sind das Kernstück Eures Seins.

Und dieser Entscheidungszwang, der euch nun auferlegt wird, dieser Entscheidungszwang bringt euch näher zu eurer Essenz, bringt euch mit dem Menschsein in Verbindung. Ihr werdet in die Pflicht genommen, euch zu entscheiden. Und in diesem Sinne dürft ihr diesen Maßnahmen sogar dankbar sein, weil sie euch die Wege weisen.

Lange Zeit wart ihr in einem Stadium der Beliebigkeit. Alles war möglich, vieles konnte sein, vieles wollte sein, vieles konnte nicht sein, alles war gleichermaßen vorhanden. Eine angenehme aber nicht wirklich essentielle Phase dieses Seins. Denn es geht um die Essenz. Es geht um das, was ihr seid und dieser Weg, diese Richtung wird nun von den Seelen vorangetrieben. Denn sie möchten sich erfahren. Sie möchten sich in dieser Zeit der Entfaltung und des Umbruchs in neuer Art und Weise erleben.

Das Äußere als Führung sehen

Und deswegen ist das Äußere auch eine Führung. Wenn ihr das Äußere als Führung seht und nicht als Diktatur, dann könnt ihr in eine Freiwilligkeit hinein kommen, dann müsst ihr nicht, sondern dann werdet ihr eingeladen, euch mit Dingen auseinanderzusetzen, die schon lange im Unterbewusstsein und in euren seelischen Tiefen geruht haben.

Führung. Und Führung annehmen.

Führung hat nichts mit Opferhaltung zu tun. Führung zeichnet Wege. Führung gibt Richtung. Denn ihr solltet euch auch dessen bewusst sein, dass, sollte keine äußere Führung vorhanden sein, ihr euch nicht orientieren könntet. Diese absolute Freiheit, dieses sich vollkommen frei im Raum zu bewegen ist ebenso eine Illusion. Noch ist es eine Illusion, denn die Materie ist notwendig und wird immer Teil eurer Begrenzung sein. Dies ist ein seelisches Gesetz eurer Realität, euren menschlichen Realität. Und wenn ihr diese Materie, so hart sie euch auch erscheinen mag, wenn ihr diese Materie immer wieder tief als Grundgesetz eurer Realität annimmt, dann könnt ihr diese Materie als Führung und als Leitfaden und Entscheidungshilfe für eure jeweiligen Seelenwege nutzen.

Zur eigenen Kraft finden

Lasst euch also nicht benutzen, sondern nutzt die Möglichkeiten, die euch jetzt angeboten werden. Und Angebote gibt es. Ihr seid nicht am Punkt null. Eure Seelen haben bereits vorgearbeitet. Ihr habt vorgearbeitet und eure Wünsche, Träume und Vorstellungen haben jetzt Vorrang. Das, was ihr schon lange vor hattet.

Ihr könnt nun zu eurer Kraft finden. Ihr könnt nun eine neue Stärke erfahren in euch. Und in euch wird sich diese Kraft nach außen verströmen. Ihr könnt selbst zu Führern werden. Ihr könnt selbst zu Menschen werden, die andere führen. Ihr könnt selbst Dinge bewegen, umlenken. Ihr könnt selbst für euch sorgen. Ihr braucht keine Instanz, die euch vorgibt, wie ihr zu sein habt. Denn ihr seid auf einem Weg, der euch befreit und der euch weiter bringt zu einer neuen Sichtweise auf das Sein. Diese Perspektive braucht nun Raum. Dieses sich voran Bewegen, dieses Weitergehen, Weiterziehen, ohne das Vergangene ins Lächerliche oder Abwertende zu ziehen.

Euer Weg ist weit

Euer Weg ist weit bis hinein in die Ewigkeit und ihr seid nun eine lange Wegstrecke gegangen, um heute an diesem Punkt zu stehen, an diesem besonderen Punkt der Entwicklung. Viele Seelen gehen mit euch. Viele haben sich diesen Weg auserkoren, um jetzt Entscheidungen zu treffen für ein neues Sein.

Die innere Einstellung zum neuen Sein ist die Basis. Die innere Bereitschaft, ein neues Sein zu bestreben. Und aus dieser inneren Bereitschaft könnt ihr jederzeit und in jeder Umgebung, das möchten wir betonen: jederzeit und in jeder Umgebung, eure Wahrheit finden. Denn die Aufgaben sind sehr vielfältig. Ihr seid verstreut in dieser Welt und habt Aufgaben. Die einen hier die anderen dort. Und so solltet ihr euch nicht vergleichen, wenn Seelen dies tun und ihr anderes fühlt.

Euer Weg kann nur von euch gefühlt werden.

Euer Weg ist einzigartig und diese Einzigartigkeit im Weg, dieses Erkennen der momentanen Aufgabe, ist die vornehmliche Aufgabe in dieser Zeit.

  Wo ist eure Mission?
  Was ist euer Anteil?
  Wo werdet ihr gebraucht?

Und diese Fragen zu beantworten, diese Fragen in der Tiefe zu klären, ist nun das, was euch gegeben ist. Nehmt euch also Zeit, um in die Ruhe zu gelangen. Denn löst ihr diese Fragen in euch, wird ein Konflikt in euch zur Ruhe kommen, der euch hindert, in eure Kraft zu kommen. Ihr müsst nun wissen an welcher Front Ihr sein wollt und euch entscheiden. Dann wird es wieder leichter, denn dieses Hin und Her, dieses Abwägen, dieses sich Ärgern jeder in seiner Weise, dieses sich Ängstigen, jeder in seiner Weise, all das saugt euch Energie und die werdet ihr brauchen für eure Aufgaben.

Gelangt also zu einer inneren Klarheit und richtet euch aus.

In Ruhe. In Liebe. Und im Vertrauen.“

Wir sind bei euch in dieser Zeit und grüßen aus der Ewigkeit.

SOLIA

 


SOLIA – im Zeichen der Sonne. Wir sind Helfer und Heiler aus einer anderen Energieschicht dieser unserer aller Existenz. Wir haben uns lose, aber aus einem bestimmten Grund zusammengetan, um Antworten für Euch zu geben. Diese Antworten sollen euch helfen Euer Dasein besser und neu zu verstehen. Die Augen sind Euch zugefallen und wir wollen Euch helfen, sie wieder zu öffnen.



03.12.2021   StolpersteineStefan Schmid Solia Channeling  Ruhe
Herzlichst
Stefan Schmid  Schweigen
Channelmedium | Vermittler von Seelensprache | Spiritueller Musiker
ehemaliger Hochschuldozent für Jazzklavier, Improvisation und Bigband
https://www.solia-channeling.de

Alle Beiträge und Angebote des Autors auf Spirit Online

Stefan Schmid Stefan Schmid Solia Channeling   Ruhe

Stefan Schmid studierte Schulmusik und Jazzpiano und war über 10 Jahre Dozent für Klavier, Improvisation und Bigband an der Musikhochschule München. Nach einem Burnout gab er jedoch seine Dozentur auf und begab sich für zwei Jahre auf Reisen: zunächst nach Indien und anschließend mit einem Wohnmobil quer durch Europa.
Er öffnete sich für neue Wege zu neuen Lebensaufgaben.
Im Jahr 2014 trat das Bewusstsein SOLIA mit ihm in Kontakt und er begann, diese Botschaften in die Welt zu bringen. Mit SOLIA Channeling übermittelt er regelmäßig Informationen aus der geistigen Welt an die Menschen.
Im Jahr 2013 wurden Stefan Schmid während einer Meditation Mantras in seiner
Seelensprache eingegeben, die er zu Seelenmantras vertonte. In den Folgejahren
entwickelte er eine einzigartige Methode, um Menschen ihre Seelensprache in nur 1 Std.
zu vermitteln. Schweigen
»»» Zum Autorenprofil

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt.
Wir weisen aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Leistungen oder Formulierungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen wird. Alle Inhalte des Magazins sind kein Ersatz für eine Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*