Spirituelles Tagebuch September 2017

September-schmetterling-tagebuch-butterfly

schmetterling-tagebuch-butterflySpirituelles Tagebuch
September 2017

Hier geht es zum August

Wir finden es immer und immer wieder so spannend, was uns Menschen hier in der sogenannten Dualität tagtäglich bewegt. Da geht es los bei uns selbst, unserer Umwelt, der Familie, den Kollegen und all den Begegnungen und Herausforderungen des Alltags, die wir mal besser und mal schlechter meistern. So unendlich viele Gedanken, so viele Gefühle, so viel Inneres und Äußeres Erleben, welches wir so oft für uns selbst halten.
Es menschelt überall und genau das darf es doch auch. Denn wir alle sind Menschen und werden es solange wir hier auf der Erde sind, auch bleiben und das ist gut so. Keiner ist besser, schlechter, weiter, erleuchteter…..als der andere. Jeder von uns ist an seinem Ent-wicklungs-punkt.
Dabei ist für viele selbst Spiritualität nicht gleich Spiritualität und das möchten wir euch hier näher bringen und erfahrbar machen. Unser Anliegen ist es, euch an unserer gelebten Spiritualität teilhaben zu lassen, was auch bedeutet, dass wir uns öffnen und dadurch berührbar werden. Mit Ecken und Kanten, denn auch die gehören zu uns und machen uns aus 😉

Wir, die hier schreiben und unsere „Tagebücher“ für euch öffnen, möchten euch ein Stück weit genau daran teilhaben lassen, euch ins Vertrauen ziehen, euch einladen vielleicht mit uns zu fühlen, zu lachen, zu schimpfen und ermuntern, es ebenso zu tun. Wenn ihr euch angesprochen und vielleicht sogar schon berührt fühlt, HURRRAAAA, dann schickt uns gerne kurze Tagebucheinträge von euch (info@spirit-online.de | Betreff: Tagebuch).
Lasst uns gemeinsam unperfekt, perfekt sein und dabei sichtbar, spürbar, erfahrbar, authentisch und berührbar werden.


30. September 2017

Aus dem Tagebuch einer… die still ist
Ich bewundere den Dalai Lama! Heute ganz besonders, da ich irgendwann mal -sinngemäß- von ihm las, dass es ihm gelingt, auch in sehr turbulenten Zeiten in der Ruhe und Stille zu sein/zu bleiben. nach sehr langer Zeit habe ich eine ganz liebe Freundin wieder gesehen und wirklich schöne Stunden erlebt, die ich auch mit allen Sinnen genießen konnte. Als ich wieder allein war, wurde mir klar, wie intensiv solche Erfahrungen sind und dass ich noch Tage brauchen werde, um all die Eindrücke verarbeiten, reflektieren zu können.
Daher suche ich die Stille und habe wirklich das Gefühl, dass ich sie ‘brauche’; wie spannend… 

>>> mehr über Heike Schonert erfahren [weiter]


27. September 2017

Aus dem Tagesbuch einer… das mit der Ruhe und der Kraft

Die letzte Aussage unserer Kanzlerin Angela Merkel am letzten Sonntag in der Diskussionsrunde nach der Wahl schwirrt mir immer noch im Kopf rum: “In der Ruhe liegt die Kraft.” Dazu ist mir auch ihr Gesichtsausdruck und ihre Haltung immer noch präsent: Sie meinte es so, wie sie es sagte. Ich war fasziniert. Das ist in meinen Augen genau das. Situationen mit Ruhe betrachten und dann erst entsprechend handeln. Diese Handlungen sind dann die kraftvollsten, die wir an den Tag legen können.

>>> mehr über Sabine Stegmann erfahren [weiter]


24. September 2017

Aus dem Tagebuch einer… die wählt
Heute ist also der Sonntag der Sonntage in diesem Jahr und ich frage mich, was sich gerade an diesem Tag in den Köpfen und Herzen der 61 Mio Wahlberechtigten bewegt.
Wer fällt welche Entscheidung; welche sind die persönlichen Beweggründe; was treibt jeden einzelnen von uns dazu so zu handeln wie wir handeln; welche Geschichte steht dahinter…
ich wünsche mir zutiefst, dass wir alle einen Teil dazu beitragen, dass die Welt friedvoller, liebevoller, gerechter und menschlicher wird : -))))))))
Und ich hoffe auch, dass möglichst viele Menschen die Chance (und auch die Pflicht) nutzen, Ihren Teil dazu beizutragen und wählen gehen.

>>> mehr über Heike Schonert erfahren [weiter]


21. September 2017

Aus dem Tagesbuch einer… das mit der Welt

Heute Morgen las ich in einem Newsletter vom Handelsblatt „Die Welt in Unordnung“.
Dabei ging es um ein politisches Treffen in Deutschland. Sofort kamen Verbindungen zur aktuellen (Natur-)Situation in mir hoch. Hurrikan Irma in Nordamerika, Sturmfluten in Südostasien, Erdbeben in Mexiko… Ja, die Erde ist in Aufruhr. Genauso wie die Energien, die derzeit in den Menschen herrschen. Sie entladen sich in der Erde und in der Luft. Es tut sich gerade ganz viel. Und aus diesem Grund ist es ganz wichtig bei sich zu bleiben, ganz klar zu sein.

>>> mehr über Sabine Stegmann erfahren [weiter]


19. September 2017

Aus dem Tagebuch einer… die entscheidet
es ist ja so ‘eine Sache’ mit größeren Entscheidungen, die auch Veränderungen mit sich bringen… Wir laufen Gefahr unsere Komfortzone zu verlassen und uns auf unbekanntes Terrain zu begeben. Fragen wie: was geschieht dann? Ist das dann noch sicher?… sind beharrliche Begleiter in solchen Phasen.
Und Herzensentscheidungen werden dann sehr oft vom Verstand bombardiert. Hier ausgleichend zu handeln, macht sehr viel Sinn.
Hilfreich finde ich in solchen Situationen die Frage: was im schlimmsten Fall geschehen könnte. Und wenn dieser sog. worst case noch akzeptabel erscheint, fällt die Entscheidung meist erheblich leichter 😉

>>> mehr über Heike Schonert erfahren [weiter]


17. September 2017

Aus dem Tagesbuch einer… die gerade ganz viel erkennt

Seit Anfang der Woche habe ich das Gefühl, ich belasse in meinem Leben gerade keinen Stein auf dem anderen. Alles wird betrachtet – auch was mich selbst betrifft. Es ordnet sich gerade vieles neu in meinem Leben. Damit verbunden sind auch viele Emotionen und Gefühle – in alle Richtungen. Von ganz tiefer Dankbarkeit, über Traurigkeit, Glücksgefühle bis hin zum „Augen rollen“ ist alles dabei. Alles wird betrachtet. Interessant finde ich, dass das aktuelle Wetter dies gerade unterstreicht. Die heftigen Winde fegen alles weg, der starke Regen reinigt es. Und zwischendrin strahlt auch die Sonne. 🙂

>>> mehr über Sabine Stegmann erfahren [weiter]


14. September 2017

Aus dem Tagebuch einer… einer Visionärin.
Ich war gerade auf einer 1,5 tägigen Schulung die mich sehr begeistert hat. Der Seminarleiter ist ein sehr lockerer, sympathischer und authentischer Mensch, der nicht nur durch seinen wunderbaren Dialekt begeisterte und unterhielt. In der Regel bin ich niemand, die wenn es zu rational wird, lange zu hören kann. Selbst wenn ich zuhören wöllte, würde mein System abschalten, eine spannende Funktion in mir, die ich irgendwie nicht beeinflussen kann (ob ich es möchte….., darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht). Zu diesem Seminar gehörten, nun aber auch rationale Teile, die es zu verstehen galt. Der Moderator hat all dies, innerhalb der ihm zur Verfügung stehenden Zeit, so großartig vermittelt und jeden Einzelnen der knapp 100 Teilnehmer mit gerissen und dort abgeholt wo man sich gerade befand, das seine Impulse immer noch weiter wirken. Wir haben auch eine Hausaufgabe bekommen, die ich heute mit Freude erledigt habe. Wir sollten ein Vision-Video zusammen stellen, mit Bildern die uns berühren und die für uns symbolisieren was wir uns für unsere Zukunft aus tiefstem Herzen wünschen und auch vorstellen können. Diese Bilder sollten wir dann mit einem unserer Lieblingslieder unterlegen und uns jeden Tag anschauen und hören. Die Arbeit mit Visionsboards kannte ich schon und zwei solcher Plakate hängen in unserem Flur, aber so ein Vision-Video hat wirklich noch mal eine ganz eigene Qualität. Durch das Gesetz der Resonanz, werde ich diese Visionen nun in mein Leben ziehen. Ich kreiere meine Zukunft, ich bin Schöpfer.
Nicht nur dafür bin ich nach diesen 2 Tagen sehr dankbar, ich habe auch noch einige andere sehr wertvolle Impulse mit auf meinen Weg bekommen, die mir vieles bestätigt haben, anderes kann ich nun aus einem weiteren Blickwinkel betrachten, was für neue Möglichkeiten und Chancen sorgt. Der Abschluss des Seminars war die Frage nach unserer tiefsten Überzeugung. Was möchte ich auf dieser Welt verändern, beeinflussen? Welche Spuren möchte ich hinterlassen? Was treibt mich an und motiviert mich, zielgerichtet meinen Weg zu gehen? Als alle ihre tiefste Überzeugung notiert hatten, durften einige ihre Empfindungen vorlesen und mit der Gruppe teilen. Welch ein berührender Moment und runder Abschluss für das Seminar.
Ich folge meiner Vision und werde mir mein Video gleich vor dem schlafen gehen noch einmal anhören und sehen und mir dabei mit allen Sinnen vorstellen, wie es sein wird, wenn all das eingetroffen ist. Nicht nur für mich, denn ich möchte damit auch etwas weitergeben können.

Judith Julia Hahn


11. September 2017

Aus dem Tagesbuch einer… Mutigen
Heute habe ich auf Facebook etwas, wie ich finde, sehr Treffendes geteilt:
„Was kostet es eigentlich seine Träume wahr werden zu lassen?“
„Mut.“
Schlichtweg Mut. Das ist so treffend. Und noch dazu ein ganz inniges und tiefes „Jaaaaaa“. Nur wenn wir manchmal über unseren eigenen Schatten springen und unsere Ängste hinter uns lassen, können wir unsere Träume wahr werden lassen.

>>> mehr über Sabine Stegmann erfahren [weiter]


09. September 2017

Aus dem Tagebuch einer… die sich freut
sicher kennen wir alle ganz besondere Sätze, die irgendwie etwas total Schönes in uns auslösen.
Heute hatte ich in einer Sitzung mit einer Klientin wieder das große Glück, auf einen dieser Sätze zu stoßen: ich arbeite ja mit energetischer Psychologie und in diesem Zusammenhang auch gern mit TAT von Tapas Fleming. Und da gibt es einen Einführungssatz, den ich ganz besonders schön finde: “Ich verdiene es zu leben und nehme Liebe, Hilfe und Heilung an.” Ich finde dies ist ein echter WOW-Satz 🙂
Übrigens – fällt mir da gerade ein, das könnte auch eine tolle Affirmation sein, die mit dem Klopfen verbunden werden kann.
Super – danke Tapas!

>>> mehr über Heike Schonert erfahren [weiter]


07. September 2017

Aus dem Tagesbuch einer… mit Bindungen
Ich liebe es an manchen Tagen eine Karte zu ziehen, um einen bestimmten Impuls für den Tag zu bekommen. Diese Karten sind unterschiedlichster Art – je nachdem, was mich gerade anspricht. Heute war es ein Kartenset zum Thema Gleichgewicht.
„Bindung: Denke täglich an die Menschen, die Dir wichtig sind und für die Du wichtig bist.“
Wie schön! 🙂 Sofort dachte ich an ganz bestimmte Menschen, die zu meinem Leben gehören, die mir wichtig sind, und von denen ich weiß, dass es andersherum genauso ist.
Ich glaube, auch letzteres ist wichtig, da es sich sonst um eine Bindung handelt, die nicht gut tut. Sozusagen eine „ungute Bindung“.
Auch fiel mir jemand ein, wo es anstand eine Abtrennungsübung zu machen. Nicht um den Kontakt zu dieser Person zu kappen, sondern um wieder ein wertfreies Verhältnis zu einander herzustellen. Um die Energien zwischen uns, die sich hier und dort in ein Ungleichgewicht gebracht hatten, wieder zu neutralisieren. Das werde ich jetzt gleich einmal machen.

>>> mehr über Sabine Stegmann erfahren [weiter]


05. September 2017

Aus dem Tagebuch einer… die mit der Zeit
Zeit braucht es zum Beispiel diese Text zu schreiben,
ein Wort zu lesen, zu sprechen.
Diese Zeit kann ich messen.
Zeitlos ist dagegen das Verstehen.
Wenn der Sinn in uns hineinfällt, wird Zeit
angehalten.
Wird alte Zeit verwandelt in neue Zeit.

Bianca von Oertzen


03. September 2017

Aus dem Tagesbuch einer… die fühlt:
Eins sein
Ich den letzten Tage wurde es mir immer öfters bewusst, wie wichtig es ist “eins zu sein”. Eins mit sich, eins mit der Natur, eins mit meinen Mitmenschen. Eins mit mir und mit der Natur ist mir schon lange klar – eins mit anderen in dieser Form erst jetzt so richtig. Es ist dieses ganze tiefe Herzgefühl, diese ganz tiefe Verbundenheit mit allem und jeden, dass dabei in mir aufgeht. Bedingungslos.

>>> mehr über Sabine Stegmann erfahren [weiter]


01. September 2017

Aus dem Tagebuch eines … Astrologen
Universeller Monat September 2017 = 1

Die Phase, in die Sie nun eintreten ist ein Zeit des Neuanfangs, Zeit, noch mal von vorne anzufangen. Sie haben die Fähigkeit, sich von Ihrer Umgebung zu lösen und Ihren eigenen Weg einzuschlagen. Dazu kann es nötig sein, dass Sie lernen, auf eigenen Füßen zu stehen, sich eigenständige Gedanken zu machen und unabhängig zu sein. Die Schwingungen der 1 setzen verborgene Kräfte in Ihnen frei, Sie müssen nun die Zügel in die Hand nehmen und Ihren zukünftigen Kurs selbst bestimmen. Wenn Sie sich in der Vergangenheit auf andere verlassen haben, werden Sie erkennen, dass dies nun nicht mehr länger geht. Sie sollten sich langfristige Ziele setzen und Schritte unternehmen, um sie zu erreichen. Später, wenn Sie zurückblicken, werden Sie sehen, dass die Erfahrung dieser Periode der Grundstein für Ihr neues Leben war.

Zögern Sie nicht, Ihre Talente und Fähigkeiten zu entwickeln. Werben Sie für Ihre Ideen, glauben Sie an sich selbst und lassen Sie sich durch ein »Nein« nicht entmutigen. Ihre wichtigsten Erfahrungen werden von nun an diejenigen sein, die Sie selbst in Gang setzen. Sie müssen daher entscheidungsstark und sicher sein. Überdurchschnittliche Stärke und Selbstdisziplin sind vonnöten. Wenn Sie Ihre Aufmerksamkeit auf ein Ziel fixieren, dann werden Sie es auch erreichen, denn Ihr Bewusstsein ist zu einem offenen Kanal der Kommunikation zwischen Ihrem Unterbewusstsein und Ihrem Überbewusstsein geworden.

Das Geheimnis ist Konzentration. Sie können nun wahre Wunder vollbringen, denn Sie haben alles Materielle fest im Griff. Richten Sie Ihre Gedanken auf fruchtbare Gebiete, damit Ihre geistigen Energien sich auf eine Weise formieren, in der sie auf das Unterbewusstsein einwirken können. Die resultierenden unterbewussten Reaktionen werden dann die gewünschten Resultate hervorbringen. Unter einer 1 sollten Sie sich jederzeit darüber im Klaren sein, dass alles, was Sie sich wirklich wünschen, auch in Erfüllung geht, und daher alles, was Ihnen zustößt, auf Ihr Wünschen zurückzuführen ist.

Ein negativer Gebrauch der Energien der Zahl 1 kann Sie auf einen störrischen Kurs bringen, bei dem Sie auf Ihren eigenen Weg pochen, ohne die Konsequenzen zu beachten. Lassen Sie Ihrer Individualität freien Lauf, aber mit Klugheit und Maß. Unter diesem Einfluss dürfen Sie sich nicht von impulsiven Gefühlen leiten lassen. Machen Sie Ihre eigenen Pläne, denn gleichberechtigte Partnerschaften sind im Augenblick nicht ratsam. Seien Sie wählerisch mit Ihren Freunden und vermeiden Sie oberflächliche Bekanntschaften. Vielleicht treffen Sie eine bestimmte Person, die sich in Zukunft für Sie als wichtig herausstellen wird. Experimentieren Sie mit dem Neuen und Unerprobten. Bewahren Sie Ihre Unabhängigkeit und Entscheidungsfreiheit, und das Allerwichtigste: besitzen Sie den Mut, nach Ihren Träumen zu handeln.

>>> mehr über Manfred Aubert erfahren [weiter]

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn sich viele Leser*innen freiwillig mit einem Abo beteiligen.
Schon 5,- Euro im Monat sichern die Zukunft von spirit-online.de im Inhalt und in der Qualität – FÜR SIE!

Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*