gut-saunstorf-Verbunden-Verloren
Wissenschaft und Spiritualität

Verbunden? Verloren? – Seelenzustände in der digitalen Welt

Nüchtern betrachtet, markiert das digitale Zeitalter die nächste Stufe menschlicher Evolution, nach Jäger-Sammler-Gesellschaften, Ackerbau und Industrialisierung. Wie jede neue Stufe beinhaltet sie Chancen und Gefahren für die menschliche Bewusstseinsentwicklung. Das zu untersuchen, ist das Gebiet der „Inneren Wissenschaft“, die auf Gut Saunstorf von dem Philosophen und Weisheitslehrer OM C. Parkin gelehrt wird. […]

gut-saunstorf-darshan
Würde leben kostbar und einzigartig

WÜRDE – Wer sich von der Würde trennt

OM C. Parkin: Was ist gemeint mit dieser Aussage „wer zu mir kommt“ und was könnte Menschen daran hindern „zu mir zu kommen“, wie es in dieser Aussage heißt? Dazu passt gut eine Anfrage, die ich zu dem Thema bekam: Was ist eine reine Absicht und in welchem Verhältnis steht die reine Absicht zu einer reinen oder unreinen Handlung? […]

gut-saunstorf-kloster-2018
Reisen und Spiritualität erleben

Das moderne Kloster Gut Saunstorf – Ort der Stille

Gut Saunstorf – Ort der Stille ist ein modernes Kloster, ein Ort des Rückzugs und der Einkehr. Es ist die Aufgabe eines solchen Ortes, die Weisheitslehre und ihren stillen Kern zu bewahren, weiterzugeben und für die Menschen praktisch erfahrbar zu machen. Als Klostergast können Sie hier Einkehr und innere Stille finden. […]

mann-nacht-steg-allein-wasser-alone
Spiritualität und Weisheit

Warum brauchen wir Stille?

Um diese Stille zu finden, benötigen wir die Entdeckung dessen, was wir zunächst als Zeugen beschreiben: eine Instanz, die nicht eingreift, die sich nicht einmischt in das, was erscheint. Diese Instanz hat keine unerfüllten Wünsche an das, was erscheint und auch keine Abneigungen dagegen. […]

Mann-See-Berg-person
Wissenschaft und Spiritualität

Die Grenze der Wissenschaft liegt im Forschenden selbst

Die Frage, die sich also bei jeder Forschung stellt, ist: Wer ist der Forscher? Wer forscht? Ist es der identifizierte denkende Geist, der forscht – und das ist bei äußeren Wissenschaftlern die Regel – dann ist das Höchste, was dieser denkende Geist erreichen kann, sich seiner Grenze bewusst zu werden, was dann noch den Schluss zulässt, dass es etwas jenseits dieser Grenze geben muss. […]