Das Neueste Selbstheilung - Übungen

Suchst du auch das Glück? Jeder redet davon

suche-nach-glueck-smileyGlück? Jeder redet davon. Und keiner ist es wirklich?

Suchst du auch das Glück? Sehnst du dich auch danach, glücklich zu sein, einfach loszulassen, dich in dieses Gefühl fallen zu lassen und darin zu bleiben?

Wer nicht.

Aber wie sieht die Wahrheit aus?

Kennst du jemand, der die meiste Zeit glücklich ist? Bist du es?
Ich meine nicht die kurzen flüchtigen Momente, die wir alle immer wieder mal erleben. Ich meine im Zustand des Glücks und der Zufriedenheit zu leben.

Dabei beginnt dein Leben nicht so.

Bei den wenigsten von uns fängt das Drama des Lebens schon im Mutterleib an. Die meisten Babys ruhen noch völlig in sich. Sie liegen in ihren Bettchen, mit sich zufrieden und glücklich, nur unterbrochen durch Hunger und nasse Windeln. Du warst bestimmt auch eines davon.

Was ist passiert? Was hat dich herausgerissen aus deinem Glück? Nun, kurz gesagt – das Leben.

  • Du bist älter geworden, hast begonnen zu laufen, alle haben sich gefreut – bis du dann zu weit gelaufen bist. Dann wurdest du getadelt.
  • Du begannst zu sprechen, alle haben sich gefreut – bis du zu viel gesprochen hast. Dann wurdest du getadelt….
  • Du hast dich gefragt – ja was denn jetzt? Was ist richtig, was soll ich tun, was nicht, was wollt ihr eigentlich von mir?
  • Du hast begonnen dich mit der Welt zu identifizieren. Mit der Dualität. Deine Schwingung sank und du verlorst die Beziehung zu deinem wahren Sein.

Und so leben die meisten von uns bis heute.

Verstrickt in das Drama des Lebens und vollkommen identifiziert mit der Person, die sie im Spiegel sehen.

  • Wie kannst du aber jemals glücklich werden, wenn du vergessen hast, wer du wirklich bist?
  • Wie kannst du jemals glücklich sein, wenn du dein Licht nicht mehr spürst?
  • Wenn du die Liebe, aus der du gemacht bist, die dich trägt und nährt, nicht mehr fühlst?

Ich habe kein Patentrezept für Glück.

Aber ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass man sich diesem Zustand mit etwas guten Willen und Bewusstseinsarbeit an sich selbst stark annähern kann.

Hier sind einige Tipps für dich. Das Wichtigste zuerst:

Werde dir wieder bewusst wer du wirklich bist!

Du bist so viel mehr als das, was du im Spiegel siehst! Du bist so viel mehr als dein Tagesbewusstsein sich vorstellen mag. Diese Inkarnation ist eine Facette deines wahren Seins. Ein kleiner Teil davon. Eine Erfahrungsebene von vielen.

Du bist ein unendlicher, ewiger Teil des Göttlichen, der Quelle, des Alles was ist.

Du bist ein Teil Gottes, der in der Dualität, in der Materie Erfahrungen macht. Sich selbst erforscht, die Erfahrungsmöglichkeiten der Dichte erkundet und mit ihnen spielt.
Nichts was du in diesem Leben tust, nichts was dir in diesem Leben geschieht, kann deiner Essenz etwas anhaben.
Klar, du darfst dir deine karmische Suppe selbst auslöffeln. Aber letztlich ist das alles nur ein Spiel.

Es gibt einen Teil von dir, der dich in diesem Erdenleben ständig begleitet. Dein Höheres Selbst. Wir nennen es den Engel in dir.
Du musst dein Höheres Selbst, den Engel in dir, nicht suchen. Es ist immer da.

Die Kunst ist, dein Höheres Selbst wieder in die Wahrnehmung des Tagesbewusstseins zu bringen und die Verbindung mit deinem Höheren Selbst zu festigen. 

Der Schlüssel dazu ist deine Eigenschwingung. Suchst du auch das Glück?

Je höher du selbst schwingst, um so feiner wird deine Wahrnehmung. Um so klarer fühlst du dein Höheres Selbst, den Engel in dir, und die geistigen Freunde um dich herum.

Die Erhöhung deiner Eigenschwingung geschieht im Laufe deiner Bewusstseinsarbeit von selbst.

Mit jeder Blockade, die du in dir löst, mit jedem Schritt den du in Richtung Liebe tust, erhöht sich deine Eigenschwingung, bis du schließlich „leuchtest“.
Andere Menschen sehen dann dein Strahlen, fühlen deine Ausstrahlung, fühlen sich von dir angezogen, genießen deine Gesellschaft.

Ein Weg die Verbindung mit deinem Höheren Selbst zu beschleunigen ist die Aktivierung deiner Engelschwingung, die ich anbiete.
Mehr dazu findest Du >>> HIER

Die Verbindung mit deinem Höheren Selbst verankert dich im Feld der göttlichen Liebe.
Dich glücklich zu fühlen fällt dir dann sehr leicht.

Bis du die Verbindung mit deinem Höheren Selbst gefestigt hast, hilft es folgendes zu beachten um dein Leben glücklicher zu gestalten:

Hör auf dich zu vergleichen!

Hör auf sein zu wollen wie die Andere es von dir wollen.
Hör auf Idealen aus der Werbung nachzulaufen. Dünner zu sein, schöner zu sein, jünger zu sein, reicher zu sein…

Du bist richtig so wie du bist!

Wenn du das erkennst, wenn du dich so annehmen kannst wie du jetzt gerade bist, ohne sofort gleich 20 Verbesserungsideen im Kopf zu haben, dann bist du dem Glück schon einen großen Schritt näher.

Reise mit leichtem Gepäck!

Es gibt nichts Anstrengenderes als alles haben zu müssen. Zugegeben, von allen Seiten wird uns eingetrichtert wir brauchen das neueste Handy, den schönsten Wagen, die tollsten Klamotten…

Aber ganz ehrlich. Was davon brauchst du wirklich? Tut es das alte Handy nicht vielleicht auch noch?
Unser Konsumwahn hat aber durchaus seinen Preis. Im wörtlichen und im übertragenen Sinn.

Tritt einen Schritt zurück und fühle nach. Was von all dem Zeug ist wirklich wichtig für dich?
Wieviel davon steht nur herum und wird gar nicht verwendet?
Miste aus und erleichtere dich.
Nutze das Geld, das du dann nicht mehr brauchst um das Neueste zu kaufen für dich.
Für Dinge die dir guttun. Für Auszeiten, für deine Entwicklung, für deine Herzöffnung.
Du wirst sehen, das befriedigt wesentlich mehr als ein neues Teil.

Zieh dir nicht alles rein was Multimedia dir anbietet!

  • Du musst die Nachrichten nicht sehen, nur weil sie laufen.
  • Du musst die Zeitung nicht lesen, nur weil sie daliegt.
  • Du musst dir den Kriegsfilm nicht ansehen, nur weil er heute im Programm steht.

Ich bin kein Verschwörungstheoretiker.
Aber ich erkenne schon, dass es das Bestreben der meisten Medien ist, uns in Angst zu halten.

Wenn man hört, sieht und liest, was den ganzen Tag an Informationen auf uns einprasselt, dann entsteht oft der Eindruck vor dem Haus rollen die Panzer und die Welt geht eh gleich unter.

Ich habe aufgehört mir das alles reinzuziehen.
Wenn ich vors Haus gehe, plätschert der Bach, die Vögel singen und die Sonne scheint mir friedlich aufs Gesicht.

Ich bin kein Narr. Natürlich gibt es auch die Dunkle Seite mit all ihrem Schrecken.

Aber du hast die Wahl worauf du DEINE Aufmerksamkeit richtest. Welches Feld du mit deiner Energie nährst. Und damit auch – welches Feld dich nährt!

Wenn du dich auf das Schöne dieser Welt ausrichtest, hat das nichts mit Verdrängung oder Naivität zu tun. Sondern mit der bewussten Entscheidung wohin du deine Schöpferkraft fließen lässt.

Wenn du das tust, verschwindet die Angst. Du fühlst dich besser, freust dich auf deinen Tag und beginnst zu leben.

Räume auf in deinen Wünschen!

Ist es dir auch schon mal so gegangen, dass du einen Wunsch hattest, er sich nicht erfüllte und Jahre später warst du heilfroh, dass es nicht so kam wie du es wolltest?

Da stellt sich oft die Frage woher kommen unsere Wünsche?

Sind deine Wünsche echt? Im Sinne von sind sie Herzenswünsche? Kommen sie wirklich aus deinem Herzen, aus deiner Essenz? Sind es Wünsche, die dich wirklich glücklich machen, die dein Herz höherschlagen lassen, wenn du an sie denkst?
Oder wurden sie dir eingepflanzt. Von den Eltern, der Gesellschaft, der Werbung, einer Religion oder von einem Guru?

Hinterfrage deine Wünsche. Nein, hinterfühle sie! Spür in dich hinein und frage dich, was ist wirklich mein Herzenswunsch?
Wo zieht es mich hin? Was möchte ich wirklich?

Solange wir unbewusst sind wünschen wir uns so vieles im Leben nur weil „es sich so gehört“ oder weil „das ja alle wollen“.
Aber du bist nicht alle. Du bist ein einzigartiges Wesen mit einem einzigartigen Lebensplan, einzigartigen Talenten und Fähigkeiten, mit einem eigenen Weg.
Bei den Wünschen gibt es nicht richtig oder falsch. Es gibt nur deins und nicht deins.
Was immer dein Herzenswünsch ist, was immer dir Glücksgefühle bereitet, wenn du daran denkst, ist deins. Alles andere nicht.

Richte dich auf deine Herzenswünsche aus. Erlaube dir zu träumen. Auch wenn du im Moment vielleicht nicht weißt, wie das gehen soll. Wünsch es dir!

Setze dir Ziele die erreichbar sind!

Nichts hält dich mehr im Unglück als das ständige Gefühl – ich schaffe es nicht. Nicht gut genug zu sein. Zu versagen.
Vielleicht ist es dir noch nicht aufgefallen. Aber der Grund dafür bist du selbst.
Nicht weil du nicht gut genug bist, sondern weil du zu viel von dir verlangst!

Wir alle wurden in den Jahren so darauf dressiert besser zu sein, mehr zu leisten, schneller zu lernen, alles sofort zu verstehen, dass wir es schließlich glaubten.

Ich kenne viele Leute, die sich im Leben ständig selbst unter Druck setzten. Niemand im Außen verlangt das von ihnen. Sie tun es selbst. Natürlich mit der Begründung man muss ja, weil, die Anderen, die Familie, der Job, die Konkurrenz…

Aber in Wirklichkeit tun sie es sich selber an.
Sie legen sich die eigene Latte immer so hoch, dass sie sie gerade nicht erreichen.
Das ist ein absoluter Negativkreislauf.
Ein Kreislauf, den du leicht unterbrechen kannst.

Sei achtsam! Tritt einen Schritt zurück. Übernimm die Verantwortung für dein Leben. Für dein Handeln und dein Nichthandeln.
Und – vor allem – lass auch die Anderen in ihrer Eigenverantwortung!
Hör auf sie ihnen abzunehmen und auf deine Schultern zu laden!
Wenn du das tust, entwickelst du wieder ein Gefühl für deine Grenze.

Glücklichsein lässt sich lernen.

In Wirklichkeit müssen wir dafür Dinge verlernen. Loslassen, aufhören zu tun.
Denk an das Baby. Stelle dich wieder in die Mitte deines Universums!
Achte darauf was dir gut tut – und beginne es zu tun!

03.05.2019
Friedrich Strobl
Bewusstseinscoach

Alle Beiträge des Autors auf Spirit Online

Den Artikel kommentieren

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung

E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter


Anzeigelion-tours