Überwindung der Zeit und Erfahrung der Transzendenz

uhr-zeit-fantasy

uhr-zeit-fantasyDie Überwindung der Zeit

Die Zeit zu überwinden haben sich viele Wissenschaftler zum Ziel gesetzt. Jedoch schaffen sie nicht die Ebene zu wechseln, um tatsächlich außerhalb mit ihrer Wahrnehmung zu landen. Sie haben zwar eine Vorstellung der Dimensionen, jedoch verschließt sich ihnen bisher die Zeitachse, die es zu überwinden gilt, ganz allein durch ihre Vorstellungskraft. Sie suchen sie außen und in ihren Berechnungen, also innerhalb der Materie.

Jedoch allein im Geistigen ist sie zu überwinden.

Wer sich in Meditation schon einmal im so genannten Alpha-Zustand befunden hat, wird den Zustand kennen, der es ermöglicht vollkommen ohne Wollen Bilder zu sehen oder Worte zu hören. Diese entspringen nicht der Erinnerung oder dem Wissen/Verstand, sondern sind vollkommen losgelöst von unserer Körper- Erfahrung wahrnehmbar.
In dieser Ebene befindet sich die Möglichkeit zur Überwindung der Zeit und der Begrenzungen, also der Unendlichkeit. Dies ist immer nur in jedem Individuum einzeln und innen erfahrbar, zwar mitteilbar, aber nicht ohne weiteres übertragbar.
Was reizt nun die Wissenschaftler daran, die Zeit zu überwinden? Eine mit in die Materie genommene Erinnerung der Seele an die Grenzenlosigkeit und Freiheit, die nur durch Transzendenz und Öffnung für die geistige Welt erfahren werden kann. Solange die Wissenschaft weiterhin danach im Außen forscht, trennt sie sich noch.

Sobald ein Wissenschaftler die Erfahrung der Transzendenz macht, kann er dies anderen nicht beweisen und macht die Erfahrung also nur für sich selbst.

Dauerhaft führt die Überwindung der Zeit zu einem absoluten Einheitsbewusstsein, was letztendlich der gelungene Aufstieg der Erde und ihrer Bewohner ist. Da wir uns alle in diesem Prozess befinden, ob wir dies wissen oder nicht, werden wir so nach und nach alle, mehr oder weniger transzendente Erfahrungen machen. Ob durch Drogen oder Übungen ist gleich – gültig!

Wichtig dabei ist jedoch das Urteils freie Annehmen dessen was geschaut oder gehört wird, als Teil des göttlichen Ganzen.

Nur diese Annahme öffnet die Seele für die Erfahrungen der Freude im Einheitsbewusstsein. Was wir dann jeweils davon in unser Leben tragen und kreativ umsetzen, entscheidet ebenso wie und vor allem wie schnell sich die Frequenz steigert.
Es gibt Rezeptoren im Universum, die tatsächlich diese Anhebung registrieren können und das sind die Sonnen der Planeten. Sie erfahren eine Rückkopplung und geben dadurch Energie ab in Richtung der Quelle der Anhebung. Was im Außen eine Temperaturanhebung zur Folge hat. Licht ist Energie und die Anhebung des Lichtes ist gleichzeitig eine Anhebung der Wärme. Das mag zuerst wie Hohn klingen, jedoch verstärkt Lichtarbeit und Lichtaktivität auch die Temperaturanhebung auf der Erde – soviel zum Treibhauseffekt!
Nur um wieder zu beruhigen, die Anhebung bedeutet auch gleichzeitig die Veränderung des Körpers und der Zellen, sowie des Energieaustausches im Körper, bzw. der höheren Körper untereinander (ätherischer, emotionaler, mentaler, astraler Körper usw.).

Der Sonnen-Logos

Der Logos durch wirkt alle Ebenen und verbindet die Weisheit des Körpers mit dem Geist und der Seele. Nichts Getrenntes existiert vor dem Logos, also kann er nicht mit dem Verstand oder Denken gleichgesetzt werden. Logik entzieht sich oft der rationalen, trennenden Sicht und findet ihren vollkommenen Ausdruck in der seelischen Verbindung alles Seienden. Wenn wir Einblicke erhalten, seien sie visueller, gefühlsmäßiger oder materiell/körperlicher Art, dann brauchen wir das Bewusstsein, dass die verbindende Kraft nicht nur die Seele (die Weltenseele), sondern auch der Logos ist!

Logos steht für die Weisheit hinter den materiellen Dingen, die ein Gitternetz darstellt, das die Basis aller materiellen Schöpfungen ist.

Logos ist auch die Sammlung aller kosmischen Gesetze auf denen das Universum beruht. Der Weg der Erkenntnis, der uns zum Verstehen dieser Gesetze führt, geschieht über die Einsicht oder auch das dritte Auge, das diese Zusammenhänge in ihrer Komplexität erfassen kann.
Der Logos ist der dritte Teil der universellen Drei-Einigkeit, das heißt der höchsten für uns erreichbaren Einheit des Wesens (Organismus) von dem wir ein Teil sind.

Mater Mutter Erde, Materie Körper
Sophia Kind Mond, Gefühle Seele
Logos Vater Sonne, Bewusstsein Geist

Im Logos ist der Geist sich selbst bewusst, über die Seele (alle Aspekte) fühlt sich die Weltenseele, durch die Erde/Materie nimmt die Weltenseele Gestalt an und drückt sich aus.
Der Körper ist das Gefäß, die Seele füllt es aus und der Logos durchdringt beides.
Wie auch immer wir unseren Zugang zum Logos erfahren oder auch nennen, es ist immer die Überschreitung der Grenze des Verstandes auf der Ich-Ebene zur Kollektiv-Ebene.

Jede Anteilnahme an der Erfahrung des Logos ist mit Erleuchtung gleichzusetzen.

Ob Channeling, Akasha-Chronik, Sehen, Schreiben, Verbindung mit dem höheren Selbst (sagt schon der Name!), da sie Licht/Bewusstsein einfließen lässt in den Körper und die Seele. Alles, was zu einer Licht-Erfahrung beiträgt, wie auch immer sich das ausdrückt, dient der Er-leuchtung. Das dient der Ausweitung des Logos und ist somit im Sinne von allem was ist.

Der Geist erfährt sich selbst, er wertet und begrenzt nicht.
Er ist selbst Grenzenlosigkeit und Gewahr sein.

Das Symbol des Logos ist das Auge, doch das hat nichts mit der Position des dritten Auges zu tun. Die Allsicht öffnet das dritte Auge. Erst die Durchlässigkeit von Körper und Seele, also die angehobene Lichtfrequenz derselben, ermöglicht die Verbindung mit dem Logos. Die 12 ist die Zahl des Logos und die Rückverbindung dahin!

Sternentore und Zeitreisen

Den Begriff kennen wir bereits, haben uns doch die Medien gewissermaßen darauf vorbereitet. Ein ‘Stargate’ oder ‘Sternentor’ kennt heute jedes Kind. Damit können wir ganz einfach von einer Welt in eine andere, ganze Galaxien überwinden und Zeitreisen machen. Wie kommen die darauf uns dies so zu zeigen? Wir werden damit weltweit informiert, dass es so etwas gibt, aber gleichzeitig befindet sich das ‘Sternentor’ immer im Besitz einer militärischen Macht oder aber ‘Böse’ nutzen das Tor für Übergriffe und Zerstörung. Uns wird damit eingegeben, dass auch dort die Dualität waltet und der Krieg weitergeht. Tatsächlich bin ich bei meinen Recherchen auf den wichtigen Begriff ‘Sternentor’ gestoßen, der sich nicht direkt an den Sternen im Außen sondern eher am inneren Stern, nämlich der Merkaba oder dem Sterntetraeder orientiert. Dieses findet sich wieder in der Blume des Lebens, was man sehr gut nachlesen kann bei Drunvalo Melchizedek.

Die für uns wichtigen Symbole finden wir überall im Alltag wieder, aber auch in den Überlieferungen der alten Kulturen und den mythischen Orden. Was wir nun davon für den Aufstieg wissen müssen, wird den Weg in unser Bewusstsein finden, so wie wir es individuell brauchen.

Wir brauchen uns dafür nur öffnen und wissen, dass wir unser eigenes ‘Sternentor’ aktivieren mit Liebe und Mitgefühl.

Vorangehend sollten wir uns mit Reinigung befassen, auf allen Ebenen versteht sich: Gedanken, Emotionen und körperliche Schlacken (Fasten, Entgiften usw.). Da die Symbole selbst tief verankert sind im Bewusstseinsfeld informieren sie uns schon allein durch die Betrachtung. Deshalb hier nur abgebildet eine Skizze, die von mir als Abbildung eines Sternentores gefunden wurde, eingebettet in die Blume des Lebens.

Sternentor christina brueckmann

Interessant finde ich die Ähnlichkeit mit unserer Uhr oder damit der abgebildeten Zeit.

Wenn man auf einer Uhr, die zwölf geteilt ist, alle volle Stunde den Zeiger gleichzeitig abbilden würde entspräche es dem Sternentor.

Dies führt heraus aus der Zeit, bzw. unserer Raumzeit in der 4. Dimension.

In der Mitte, der Nabe, befindet sich der 13. Aspekt, der Lebensbaum, der ätherisch die Welten verbindet. Wenn wir uns dies mehrdimensional vorstellen, dann strahlt dies von der Mitte, der ‘Einheit’ aus.

Die zwölf Strahlen entsprechen Qualitäten auf die wir uns einschwingen und dadurch damit in Verbindung kommen.

Diese sind: Liebe, Mitgefühl, Barmherzigkeit, Vertrauen, Dankbarkeit, Hingabe, Harmonie, Reinheit, Klarheit, Wahrheit, Weisheit, Frieden.
Wichtig: Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, wähle die Begriffe jeweils so, wie sie für Dich stimmig sind, denn das ist Deine Wahrheit und damit das was Du erschaffst!

Am tiefsten erschließt sich die weitere Vorgehensweise durch Betrachtung und Meditation darüber. Wir lassen die Worte in uns schwingen, richten uns aus auf Liebe und Mitgefühl, suchen uns dafür ein Umfeld, vielleicht auch Menschen oder Musik, die uns unterstützt und erleben die Verbindung. Diese Tore können individuell erfahren werden oder auch als Gruppe in besonderen Ritualen oder an Kraftplätzen, z.B. Allein, stehend in der Mitte in die 12 Richtungen ausstrahlend. Viele Menschen können um einen Baum herum die 12 Richtungen repräsentieren oder abwechselnd erfahren.

Zur erfüllenden Erfahrung wird dies erst, wenn die vollkommene Angstfreiheit und das Wissen um die Gedankenkräfte präsent sind und die direkte Schöpfung ganz ohne Zeit-Verzögerung erfahren wird.

Je klarer und stärker die eigene Vision vorher war, desto leichter wird der Übergang.
Und wo landen wir dann? Im besten Falle in unserem selbst erschaffenen Paradies. Wie heißt es so schön:

Wenn einer allein träumt, ist es nur ein Traum.
Wenn viele gemeinsam träumen ist dies der Anfang einer neuen Wirklichkeit!
(Friedensreich Hundertwasser)


24.11.2021
Amoorah Christina Brückmann
Autorin, Visionärin, LifeCoach
Einzelberatung und Seminare SonnenSchluessel®
Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online


Slider Christina BrückmannChristina Brückmann

ist Medium, Autorin, Visionärin, Netzwerkerin, Erdenhüterin, Heilerin… in einem Wort: HEARTistin… denn ich folge meinem Herzen!
Diese Berufsbezeichnung beschreibt sehr gut mein WIRken und ich widme mich dem ‘auf die Erde bringen’ von Frieden und Einklang im Innen und im Außen.
Als Regionalkoordinatorin für Deutschland von GTW Gather the Women, bin ich Teil des Netzwerks von Frauen für gelebte Schwesternschaft und Frauenkreise weltweit.
[weiterlesen…]
www.HappinessCreation.de

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt. Wir weisen aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Leistungen oder Formulierungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen wird. Alle Inhalte des Magazins sind kein Ersatz für eine Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*