Selbstheilung - Übungen

Der Geist der Weihnacht oder warum nicht alle Wünsche in Erfüllung gehen

Baum-wasser-violett-abend-amazingDer Geist der Weihnacht oder warum nicht alle Wünsche in Erfüllung gehen

Jetzt ist sie wieder da. Die dunkle, kalte Jahreszeit. Die Zeit, an der sich das Jahr dem Ende neigt und und es in die Innenschau geht. Gleichzeitig steuern wir dem dunkelsten Tag entgegen und damit auch: Der erneuten Geburt des Lichts. Denn, jenseits von religiösen Verkoppelungen, kommt faktisch der dunkelste Tag und damit auch die Wende, an der die Tage wieder heller werden. Diese Wende wird bei vielen Menschen ersehnt und gefeiert, natürlich auch mit dem Weihnachtsfest. Zeit dafür, sich gemütlich zu Hause einzumummeln, das Jahr noch einmal zu reflektieren und die eigenen Wünsche und Visionen neu abzugleichen:

  • Was willst du verabschieden?
  • Was willst du stärken?
  • Was willst du befreien?

Die praktische Essenz des Wünschens

Es gibt soviel Literatur zum Wünschen und zur Wunscherfüllung. Und doch noch viel Leid und Unglück auf der Welt. Sind die Menschen so egoistisch und engstirnig, sodass sich jeder nur für sich das Beste wünscht?
Oder ist es vielleicht die praktische Essenz des Wünschens, welche bislang für viele Menschen noch nicht so klar begreiflich ist? Meiner Erfahrung nach ist es hauptsächlich zweiteres. Ich habe in meinem Leben lange gebraucht, die praktische Essenz des Wünschens für mich herauszufinden. Ich habe viele Wunscherfüllungsbücher gelesen, habe einige Klopfkurse und vieles mehr besucht, um in mich in meinem Leben tief erfüllt fühlen zu können. Jedoch, bevor ich meine praktische Essenz des Wünschens begriff, reichte es in meinem Alltag “nur” für den bestellten Parkplatz oder den gewünschten Pullover oder ein passendes gebrauchtes Auto. Natürlich freute ich mich über diese veränderten Umstände, jedoch fragte ich mich, warum denn das mit der idealen Partnerschaft oder der beruflichen Selbstverwirklichung nicht auch so einfach ging? Dafür musste ich mich tiefer mit mir beschäftigen, als ich zuvor angenommen hatte.

Die eigenen Widerstände und Sabotageprogramme wirklich anschauen

Ich kam dann zu der Ebene, meine Glaubenssätze über die Welt und mich zu bearbeiten. Ich klopfte ebenso, “kineosoligierte” und affirmierte in verschiedenen Weisen und gelangte dadurch immer mehr an einen Punkt, an dem ich merkte, dass manch Gewünschtes schnell und unkompliziert in mein Leben kam und manches sich mehr wie Tauziehen gegen eine Welt voller Riesen anfühlte. Ich hatte allerdings auch gute Begründungen äußerlicher Umstände, warum etwas nicht in mein Leben treten konnte. Ich war natürlich bereit zur Veränderung, …oder doch nicht ganz? Schliesslich entdeckte ich eine grundlegende Abwehr gegen das Unwohl-Fühlen in mir, welche, wie der Wald, mit lauter Bäumen, die ganze Zeit unbewusst dagewesen war: Meinen spirituellen Panzer. Ich spürte, wie ich stets fertig sein wollte, ich wollte die Prozesse hinter mir haben. Ich wollte Licht in meinem Leben erleben und es den anderen bringen ohne jemals wieder zu scheitern. Und ja nicht zuviel Negatives anschauen, das zog mich runter. Doch wurde mir dadurch schlagartig klar, dass ich ja eben genau deshalb einen Magnetismus auf diese negative Resonanz haben musste. Sonst würde es mich ja auch nicht so herunterziehen.

Die Emotionen & das Fühlen als Treibstoff für die Wunscherfüllung

Nun begriff ich, dass ich viele Methoden bislang kennen gelernt hatte, die eine Vorbereitung waren, um an den Punkt zu kommen: Mich direkt über meinen Ausdruck – mit diesem tieferen Negativen im Körper zu zeigen, zu fühlen und zu beatmen. Wie ich selbst früher, waren viele Menschen nicht fähig oder gewillt, sich mit diesen “unangenehmen” Emotionen körperlich wirksam auseinanderzusetzen. Ich erlebte, dass es etwas völlig anderes war, negative Glaubenssätze nur zu beklopfen, wegzuaffirmieren oder sie über das Spürbewusstsein im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen, zu beatmen. Durch mich zellulär hindurch zu fühlen und damit zu transformieren. Also es direkt IM KÖRPER und IM KONTAKT mit mir und Anderen zu kommunizieren und mich damit zu zeigen. Dadurch wurde mir klar, warum ich vorher nur an der Oberfläche meiner Wunscherfüllung leben und wie ich nun in die Tiefe kommen konnte.

Der Geist der Weihnacht oder die Chance des MenschSeins

Ich fing an, negative Gefühle aufzuspüren & alchemistisch in mir bis zum Lebenssaft dahinter zu befreien. Diese Arbeit im Spürbewusstsein – die mir im Außen bislang noch selten begegnet war – war so tief aufdeckend & befreiend, dass sich seitdem auch meine großen Wünsche und Visionen mit dem Status Quo absolut im Frieden befinden. Ich kann nun SPÜREN, wo der nächste Schritt oder die nächste Blockade wartet. Viele Menschen sprechen von Gefühlen verwandeln, aber es auch wirklich zu TUN ist eine vollkommen andere Erfahrung:-) Es ist auch bestimmt nicht für jeden geeignet. Wir nennen es liebevoll den Prozess “Die Schöpfung”. Mir ist auch klar geworden, dass viele lichtorientierte Menschen gar nicht den Anspruch haben, in der Tiefe ihrer Seele aufzuräumen und sich lebensübergreifend zu klären. Ich nahm dies vorher als Selbstverständlichkeit an, wurde aber eines besseren belehrt.
Doch es gibt Einige, welche sich diese tiefe Klärung für dieses Leben vorgenommen haben. Und an diese Menschen sind diese Zeilen besonders gerichtet, vor allem, wenn du solch einer bist und gerade in deinem Leben feststeckst.
Es braucht die Bereitschaft, die negativen Stimmen, Stimmungen und Blockaden über die Stimme und den Körper fühlend auszudrücken. Für sie einen geschützten “Ausdrucksdraum” zu erschaffen, sich in den fühlenden Selbstausdruck damit zu begeben. Diesen Stimmen also die Erlaubnis zu ermöglichen, da-sein zu können, ohne sich mit ihnen zu identifizieren, oder sich von ihnen herunterziehen zu lassen. Das ist “einfach” aber nicht immer leicht. Es gibt jedoch dem Dunklen einen Bewusstwerdungsraum, mit dem du arbeiten kannst und Licht ins Dunkle bringst. Du wirst merken, dass die Ladung hinter diesen Stimmen abnimmt, je mehr du sie da sein lässt und ausdrückst. Dabei kannst du üben, sie etwas theatralisch und übertrieben – wie auf einer Bühne – darzustellen. Aber nur, wenn es sich stimmig für dich anfühlt. Ein Begleiter kann dir dabei unterstützend weiterhelfen.

Die neue Dimension hinter den negativen Emotionen – ein neuer Lebensweg

Denn wenn du das tust, entlädst du dein Unterbewusstsein von all dem Müll, den es sonst mit sich herumschleppt und zwangsläufig kreiert. Das ganze ist ein Prozess, welcher sich in dir öffnet. Danach kannst du erst im Körper spüren, wie sich dein Ideal, deine Absicht wirk-lich anfühlt! Also kein Schalter, den du einmal anmachst und dann vergisst. Du kannst mit wachsender Praxis deine Lebendigkeit immer tiefer in dir befreien. Und zwar mit ALLEM, was ist. Du brauchst in deinem Alltag dann nichts mehr verdrängen oder bekämpfen, sondern dich nur noch abzugrenzen oder zu entladen. Du kannst dadurch auch begreifen, wie viele aufgeklärte und entwickelte Menschen die Kraft hinter ihren Emotionen nicht befreien oder befreit haben und – egal wie spirituell fortgeschritten sie sind – die volle SchaffensKraft IN ihrem Körper nicht nutzen können. Solange das so ist, kann keine tiefere Wunscherfüllung irdisch geschehen, da sich ja noch zu viel Dichte als Resonanz im Körper befindet. Erst wenn diese Dichte schwindet, kann der Körper aufatmen und der Lichtkörper sich immer mehr ausdehnen. Und das ist spürbar. Vorher kann man noch soviel darüber sprechen, die Dichte kann man nicht wegdiskutieren;-). Und die tieferen Herzenswünsche werden hinter dem spirituellen Panzer bleiben und bis zum Sankt Nimmerleinstag warten.

Wie im Außen, so im Innen

Denn wenn du als lichtes Wesen noch nicht voll in deinem Körper “angekommen” bist, dann hast du automatisch eine festgezogene Handbremse in dir. Dein restlicher Teil hat die zwingende Aufgabe hier, dir dieses Nicht-Da-Sein zu spiegeln. Und solange du es noch nicht spürst, muss es über andere Weise gespiegelt werden: Unerfüllte Beziehungen, unbefriedigende Jobs, Müdigkeit, Erschöpfung und natürlich auch Krankheitssymptome.
Wenn du allerdings in dir zellulär diese Dichte und diesen “Müll” bewusst machst und entlädst, dann lichtet sich dein Körper und du kannst deine volle Power hier nutzen, um wahres Wünschenswertes zu erschaffen.

Du ziehst automatisch an

Das organische Gesetz dahinter ist und wird immer das Gleiche bleiben: Entweder du ziehst Dichtes oder Lichtes in dein Leben, je nachdem, was du in dir hast. Deswegen kann ich dir diesen Prozess der Schöpfung – so mit einer Absicht oder einer Affirmation zu arbeiten – wärmstens ans Herz legen, wenn du dich tief und vollkommen befreien willst. Und damit kannst du auch dauerhaft den Geist der Weihnacht in deinem Leben erleben, egal ob “grad scho wieder Weihnachten” ist, oder nicht:-)…
Ich wünsche ich dir viel Erfüllung beim Wünschen und Schenken von Herzen…

Stefan-Becker-SchoepfungCD “Schöpfung” :
Die Schöpfung ist ein angeleiteter Prozess der dich in deine Schöpferkraft führt.
Verbunden und erlösend geht es durch deine Schattenanteile Stück für Stück ins Licht.
Entfalte täglich mehr dein volles Kreationspotential !

Das passiert, wenn du die Schöpfung in deinen Alltag integrierst:

  • nicht nur Affirmationen oder positive Glaubenssätze stur aufzusagen, sondern erstmals mit ihnen richtig zu arbeiten.
  • Deine Stimmung & Schwingung innerhalb kurzer Zeit anzuheben.
  • deine Realität nach deinen Vorstellungen bewusst zu gestalten.
  • Alles, was gegen deine ideale Zukunft ist, kennen und lösen zu lernen.
  • Dich tiefer mit all deinen Anteilen in Bewegung zu bringen.
  • Dich vom reinen Funktionieren zu lösen und deine eigene Schöpfungsfrequenz zu erfahren.
  • Zu lernen wie du dein Ziel, trotz Schattenanteilen und Widerständen weiter liebevoll und klar verfolgen kannst.
  • Dich in deine volle erschaffende Grösse wachsen zu lassen.

Täglich deine Schwingung erhöhen und deine Resonanzen klären mit 2 Versionen für den Alltag.
Alles auf dieser CD.

  • Eine Einleitung, warum Wunscherfüllung oft nur oberflächlich und was du tun kannst, um das zu ändern.
  • Eine Vorbereitung, um die verschiedenen Aspekte von der „Schöpfung“ kennen zu lernen.
  • Eine Körperreise als optimale Vorbereitung auf den Schöpfungsprozess, um Stress & Spannung abzubauen und Körperbewusstheit zu erlangen.
  • „Die Schöpfung“ als angeleiteter Prozess, um mit deinem Ideal intensiv zu arbeiten und die Resonanzen zu klären.
  • „Das Schöpfli“ der kurze angeleitete Prozess der Schöpfung für zwischendurch. Etwas kürzer und kompakter.
  • Die bilateralen Musiken als Instrumentale Versionen, um mit sich selbst oder auch im begleitenden Rahmen frei mit den tiefen Kompositionen zu arbeiten.

Alle Versionen und Intros sind mit extra dafür entwickelten und komponierten Musikstücken unterlegt, welche durch bilaterale Impulse angereichert sind.
Diese abwechselnden von links und rechts kommenden Impulse helfen den Hemisphären, der beiden Gehirnhälften, sich wieder direkt miteinander zu verbinden. Allein das Hören dieser Musik wirkt schon sofort prozessbeschleunigend.
Regelmäßig angewendet ist die „Schöpfung“ eine sichere Begleitung auf dem Weg, den Alltag Schritt für Schritt zu verändern.

Stefan Becker
20.12.2017

www.befreiung.online
www.sonarbehandlung.de 

Alle Beiträge des Autors auf Spirit Online

1 Kommentar

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung
E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter


Anzeigelion-tours

X