Was bedeutet Achtsamkeit?

wasser steine fluss mindfulness

Achtsamkeit bedeutet wasser steine fluss mindfulnessWas bedeutet Achtsamkeit?

Achtsamkeit ist Bewusstheit der Verbundenheit und gegenseitigen Abhängigkeit. Achtsamkeit bedeutet?
Das geistige Konzept der Achtsamkeit vermittelt die Verbundenheit des Menschen mit allem was ist, dass er also ein Teil eines Ganzen ist. Auf dem Gefühl des Mitgefühls und der Zuneigung berührt Achtsamkeit alle Belange des Lebens.

Häufig wird der Begriff  mit Aufmerksamkeit verwechselt.

Aufmerksamkeit meint die Fähigkeit bewusst wahr zu nehmen. Der Begriff Achtsamkeit hat jedoch zwei Bedeutungen: bemerken, was gerade geschieht und sich dessen zu erinnern, was heilsam ist. Diese zweite Bedeutung ist sehr wichtig, denn die ethische Dimension der Achtsamkeit ist es, anderen zu nützen und nicht zu schaden. In diese Sinne ist Achtsamkeit nicht nur eine Meditationstechnik, sondern eine ethische Geisteshaltung die auf Mitgefühl, Frieden und Glück basiert. In diesem Verständnis liegt die Chance der Entwicklung einer globalen Ethik, die zu mehr Menschlichkeit und Harmonie auf der Welt führen könnte.

Das Herz der Ethik ist Mitgefühl für alle Wesen

Wie sehr Achtsamkeitslehren eine Hoffnung für die Menschheit darstellen könnte, lässt sich an der Auffassung des Dalai Lama aufzeigen.
Unabhängig von religiösen Ritualen praktiziert der Dalai Lama bedingungsloses Mitgefühl für alle Wesen. Die Weltbevölkerung wächst, die Kluft zwischen Arm und Reich wird immer größer, die Korruption nimmt zu; wegen der rücksichtslosen Ausbeutung unserer Erde schwinden die natürlichen Ressourcen. Für den Dalai Lama ist ein säkularer Weg daher ein universeller Lösungsansatz. Denn nur durch die Rückbesinnung auf die gemeinsamen menschlichen Werte wie Mitgefühl, Liebe, Respekt und Wertschätzung könne man die vielfältigen Konflikte auf unserer Erde bewältigen. Daher plädiert er für ein bewussteres, moralisches Handeln

Achtsamkeit bedeutet

ist eine vielschichtige Eigenschaft im Verhalten, in der Wahrnehmung von einem selbst und von seinem Umfeld. Es braucht immer ein Innehalten, ein zumindest kurzes Verweilen im Moment, ohne ihn anhalten zu können, eine gewisse Ruhe und Stille. Achtsam sein fällt nicht vom Himmel, sondern will regelmäßig geübt werden. Achtsam sein ist schlichtes Gewahrsein dessen, WAS JETZT IST. Achtsamkeit ist integraler Bestandteil spiritueller Praxis und von Spiritualität generell.

Wer achtsam ist, der bleibt aus Wertung und Verurteilungen heraus. In der Achtsamkeit ist Unterscheidung möglich, ist die Überprüfung von Stimmigkeit möglich. Man trifft seine Wahl und alles andere bleibt bei Seite. So übt man auch eine Form von Bewusstsein.

Die folgenden Facetten sind Ausdruck von Achtsamkeit:

Klar sein, eindeutig sein, absichtsvoll sein, Entscheidungen treffen, im Hier und Jetzt sein, im Unterscheidungsvermögen sein, offen sein, neugierig sein, den eigenen inneren Zustand an Gefühlen, des Körpers und des Geistes wahrnehmend sein.

Sie meinen, das sei ziemlich anspruchsvoll. Nun – hier finden Sie zahlreiche Anregungen, die Ihnen Schritt für Schritt helfen, täglich ein wenig achtsamer zu sein. Mit sich, mit Ihren Lieben, mit Tieren, so Sie welche haben, mit Ihren Freunden, mit Ihren Arbeitskollegen, mit Ihrer Umwelt.
Es gibt kein zu viel Achtsamkeit. Und – es gibt immer wieder Neues dazu zu lernen, denn Achtsamkeit ist wie die Seele ein weites Land. Lesen Sie dazu die unterschiedlichen Beiträge zu diesem Schlüsselthema unserer Zeit – konkret, einfach und umsetzbar.

07.10.2020
Uwe Taschow

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt.

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn sich viele Leser*innen freiwillig mit einem Abo beteiligen.
Schon 5,- Euro im Monat sichern die Zukunft von spirit-online.de im Inhalt und in der Qualität – FÜR SIE!

Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

1 Kommentar

  1. Danke für den schönen Artikel. Ja, auch ich habe lange den Begriff mit Aufmerksamkeit verwechselt. Und ich dachte früher: Das schaffe ich nie. Mir gefällt gut die Definition im Artikel “Der Begriff Achtsamkeit hat zwei Bedeutungen: bemerken, was gerade geschieht und sich dessen zu erinnern, was heilsam ist.”
    Heute weiß ich, dass ich, wenn ich (auch gerade dann, wenn es stressig wird im Leben) mich ganz auf das fokussiere (und reduziere!), was ich jetzt sehe, spüre, höre, rieche (und das ist eine leichte Übung!), dann komme ich unmittelbar im HIER und JETZT an. Und ich erinnere mich dann auch automatisch an das, was heilsam ist (bzw. allein das ganz Angekommen im Jetzt ist heilsam).
    Im Artikel “Dem Tiger ins Auge schauen” (https://spirit-online.de/dem-tiger-ins-auge-schauen-wie-du-angst-besiegen-kannst.html) beschreibe ich diesen Prozess.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*