Was passiert in Ihrem Gehirn, wenn Sie in Casinos spielen?

spiel-casino-spielen-play

spiel-casino-spielen-playWas passiert in Ihrem Gehirn, wenn Sie spielen?

Spiele und dazu zählen auch manche Casinospiele sind gut für Ihr Gehirn. Ein Geschicklichkeitsspiel trainiert das Gehirn und hilft, den Verstand am Laufen zu halten. Nebenbei bereitet es auch Freude.

Glücksspiele werden oft als negative Erfahrung angesehen, aber in Wirklichkeit ist es ein unterhaltsamer Zeitvertreib, den Millionen von Menschen auf der ganzen Welt genießen.Von Wetten bis zur Lieblingssportmannschaft über das Spielen des Blackjacks bis hin zum Erzielen des Jackpots auf dem neuesten Blockbuster-Slot gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, gesund zu spielen und Spaß zu haben, wie auch der Test bei www.online-casino-test.at/beste-online-casinos/ zeigt.

Durch das Verständnis des Vorgangs, den das Gehirn beim Wetten eingeht, was es zu einer aufregenden Tätigkeit macht und den Tools, die zur Verwaltung Ihres Spielablaufs zur Verfügung stehen, können Sie jetzt die Höhen und Tiefen des Glücksspiels auf sichere und kontrollierte Weise genießen. Die Kombination von Risiko und Adrenalinrausch macht das Spielen so aufregend, aber was zwingt uns im Gehirn, zu spielen? Und wie setzen Spieledesigner Psychologie ein, um den Spielern ein spannendes und aufregendes Erlebnis zu bieten?

Wie unser Gehirn auf das Spielen reagiert

Wetten kombiniert effektive Unterhaltung und Erwartung mit dem Nervenkitzel der Belohnungen. Unser Gehirn verfügt über eine Reihe von Schaltkreisen, die als Belohnungssystem bezeichnet werden. Diese verbinden sich mit verschiedenen Regionen des Gehirns, auch mit denen, die Lust und Motivation erzeugen. Wenn etwas Gutes passiert, beispielsweise ein Kompliment erhalten, einen Preis gewonnen oder eine Aufgabe erfolgreich abgeschlossen wird, senden unsere Gehirne Signale über Neurotransmitterchemikalien, vor allem über das Opioidsystem, was uns ein Vergnügen macht. Dopamin wird ebenfalls freigesetzt und ist an der Anreizbildung oder dem „fehlenden“ Aspekt des Glücksspiels beteiligt. Dies gibt uns die Motivation, bestimmte Belohnungen zu suchen und zu erwerben, und hilft uns zu unterscheiden, welche Ereignisse zu Belohnungen führen.

Belohnungsprädiktionsfehler (RPE)

Dopamin-Neuronen reagieren auf den Unterschied zwischen unseren Erwartungen und den tatsächlichen Belohnungen, die wir erhalten. Dieser sogenannte „Fehler bei der Belohnungsvorhersage“ ist am stärksten, wenn wir eine größere Belohnung erhalten, als wir erwarten – wie ein zufälliger Jackpot-Preis -, der zu höheren Dopaminspiegeln führt. Fehler bei der Vorhersage von Belohnungen lösen Verstärkungslernen aus, ein Prozess, der unser Gehirn im Wesentlichen dazu motiviert, lohnende Aktivitäten zu wiederholen. Daher ist es leicht zu sehen, wie sehr Casino-Spiele so beliebt sind: Slot-Spieler wissen, dass sie eine Belohnung erhalten, aber sie wissen nie genau, wann… was sie dazu motiviert, weiter zu spielen. In der Zwischenzeit verursachen Beinahe-Misserfolge lediglich Bedauern. Die einzige Möglichkeit sie zu löschen besteht darin, bis zum nächsten Sieg weiterzuspielen. Sobald die Spieler den Nervenkitzel des Gewinnens wieder spüren, müssen sie die lohnende Aktivität wiederholen und der Zyklus wird fortgesetzt.

Risiko vs. Belohnung – Welche Art von Spieler sind Sie?

Risiko und Belohnung sind weitere Elemente, die viele von uns zum Nervenkitzel führen, Wetten zu platzieren, während sie den positiven Gewinnrausch vorwegnehmen. Belohnung ist eine allzu offensichtliche Motivation, aber was ist mit den Spielern, deren überragende Emotion nicht die Erwartung des Sieges ist, sondern die Angst zu verlieren? Viele Spieler investieren Zeit und Geld in die Jagd nach Verlusten, um Enttäuschungen in der Vergangenheit abzubauen. An diesem Punkt geht es beim Gewinnen weniger um Nervenkitzel und darum, verlorenes Geld wieder gut zu machen.

Wie Online Casinos Spielsucht vermeiden möchte

Glücksspiele müssen nicht problematisch sein, wenn sie unter Kontrolle gehalten werden. Genau wie bei anderen süchtig machenden Verhaltensweisen fördert das Glücksspiel die positive Emotionsassoziation in den Gehirnen einiger Menschen. Um dies zu bekämpfen und den Zyklus zu durchbrechen, können Sie die Belohnungsassoziationen mit dem Glücksspiel “verlernen”. Um das übermäßige Glücksspiel in Schach zu halten, haben Online-Betreiber Funktionen und Verfahren für verantwortungsbewusstes Spielen eingeführt, die die Spieler in Sicherheit bringen, wie das “verantwortungsvolle Spielen”, welches Sie in seriösen Casinos finden können.

Die Ironie

Die Ironie des Glücksspiels ist, dass es unterhaltsam ist, weil es zumindest für unsere Dopamin-Neuronen gut ist. Während die meisten Leute sich von den Spielautomaten entfernen können, können manche Spieler der Versuchung nicht widerstehen. Für diese zwanghaften Spieler werden die falsch platzierten Vorhersagen ihrer Dopamin-Neuronen selbstzerstörerisch. Diese Menschen sind so blind, dass sie gelegentlich gewinnen, dass sie langsam alles verlieren.

15.12.2018
Spirit online

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn uns viele Leser*innen freiwillig unterstützen.
Schon 5,- Euro im Monat helfen uns und sichern die Zukunft von spirit-online.de
Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Unterstützen Sie Spirit Online mit Ihrem Beitrag

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*